Ältere Leserbriefe Teil 2

Ab dem Jahr 2011 bis 2007


Ich kann für die vielen Meinungen der Leserbriefe keine Gewährleistung übernehmen. Alle Leserbriefe und Meinungen sind keinerlei wissenschaftlich fundierte Aussagen oder nachgewiesene Wirkungen im wissenschaftlichen Sinne, sondern lediglich erfahrungswissenschaftliche Erkenntnisse. Für die Meinungen in den Leserbriefen kann ich daher keine Haftung übernehmen und der Anbieter kann keine Ergebnisse garantieren. Meinungen sind von Person zu Person unterschiedlich und Lesermeinungen sind individuelle Fälle. Mein Haftungsausschluss dazu.

 

Im Bezug auf sehr Privates habe ich ein paar Sätze ***gekürzt*** Zurück zu Liebeszauber Service


Leider sieht man die Formatierung nicht mehr so, wie es einmal war. Aber besser als nichts!

An der Formatierung kann ich leider nichts mehr viel machen, da sich auch die Technik ändert/e. Leserlich ist es aber trotzdem.

 

Es gibt in ganz Europa keinen einzigen Hellseher, Wahrsager, Magier,

der so eine Sammlung und Erfahrung, mit hunderten Kunden und Ratsuchenden, vorweisen kann.


Kundenmeinungen

Die Formulardaten wurden am 18.12.2011 um 22:32 Uhr übertragen
Absender Mail: ***** @web.de
IP: 213.2*****

Geschätzter Herr Milbrandt,

dies ist ausnahmsweise kein Zwischenbericht, sondern eine Nachricht, die ich Ihnen heute gerne einmal "außer der Reihe" schreiben möchte. Grund: Wenn man sich regelmäßig auf Ihrer Seite aufhält und sich mit den Gästebucheintragungen beschäftigt, so konnte man zuletzt feststellen, dass sich in den letzten Tagen dort die Nachrichten von Menschen/Gleichgesinnten mehren, die allesamt nur positives über die Entwicklung/Fortschritte in ihren Beziehungen zu berichten haben. Mit anderen Worten: Vielen Menschen konnten Sie durch Ihre Arbeit helfen und somit dazu beitragen, dass diese rechtzeitig zu Weihnachten wieder mit Ihren Lieben vereint sind, wieder an eine erfüllte und harmonische Partnerschaft glauben und dadurch hoffnungsvoll in Richtung Zukunft blicken können. Sie können sich nicht vorstellen, wie sehr ich mich für all diese Menschen freue und wie sehr ich mir wünschen würde ich könnte ähnliches von mir behaupten. Was würde ich nicht dafür geben an Weihnachten endlich wieder in Liebe mit meiner Familie vereint zu sein. Nichtsdestotrotz möchte ich mich an dieser Stelle einmal in meinem Namen und im Namen all derer, denen Sie nicht nur jetzt zu Weihnachten, sondern auch in der Vergangenheit bereits geholfen haben, ganz herzlich bei Ihnen für all das bedanken, was Sie ganzjährig für uns tun. Danke, dass Sie nicht müde werden für uns und unsere Liebe(n) zu kämpfen und danke dafür, dass Sie mit Ihrer Mühe, Ihrem Können und Ihrem Engagement Menschen dazu verhelfen wieder glücklich zu sein!
+ was mich betrifft: Noch ist nicht Weihnachten und noch habe ich die Hoffnung nicht gänzlich aufgegeben, dass der Liebe Gott noch rechtzeitig zum diesjährigen Weihnachtsfest ein Einsehen mit mir hat und mir zum zweiten Mal in diesem Leben die Liebe, die Wärme und die Geborgenheit meiner Familie zum Geschenk macht. Für mich wäre dies das größte Geschenk überhaupt. Doch weil ich weiß, dass es in diesem Jahr knapp werden könnte mit der Vergebung durch meinen über alles geliebten Schatz, werde ich die Hoffnung dennoch nicht aufgeben, dass ich spätestens zu Weihnachten im nächsten Jahr wieder herzlich im Kreis meiner Familie willkommen sein werde. In diesem Sinn wünsche ich allen Lesern ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest mit ihren Liebsten und freue mich, wie schon gesagt, von ganzem Herzen mit all denen, bei denen sich die Dinge - dank Ihrer Hilfe - bereits jetzt wieder zum Guten gewendet haben. Macht alle das Beste daraus und vor allem: Macht es bitte besser als im ersten Anlauf. Und vergesst nicht: Im Leben eines Menschen ist die Liebe das größte Gut und das größte Glück, das es dementsprechend mit aller Macht zu pflegen und zu hüten gilt und, das euch dank Herrn Milbrandt zum zweiten Mal in eurem Leben zuteil geworden ist. Passt in Zukunft gut auf eure Liebsten auf, sie werden nicht ewig an eurer Seite sein. Ich wünsche euch allen ganz viel Kraft und ganz viel Glück dafür!

In lieben Gedanken, FB

P.S.: Lieber Herr Milbrandt, ich weiß, dass Sie kaum die Zeit dafür finden Leserbriefe zu veröffentlichen, aber vielleicht haben Sie ja in diesem Fall die Zeit und die Lust Auszüge aus dieser Nachricht zu veröffentlichen bzw. Gleichgesinnte daran teilhaben zu lassen. Ich würde mich freuen und sage bereits im Voraus herzlichen Dank für Ihren Aufwand.  In meiner Angelenheit betr. meinen Schatz **** werde ich mich vor Weihnachten noch einmal telefonisch bei Ihnen melden.

Bis dahin, liebe Grüße FB

Anmerkung:
ich habe Ihrer Bitte entsprochen und ungekürzt eingestellt. Ich möchte aber andeuten, das Magie keine Zeiten wie Weihnachten, Ostern oder sonstige Feiertage kennt. Was sagt ein muslimischer Kunde? Hm.... Ich möchte auch mal Kritik bekommen. Traut Euch !!!

Trotzdem danke.

_________________________________________


Die Formulardaten wurden am 18.12.2011 um 03:04 Uhr übertragen
Absender Mail: *******@t.ch
Host: ********2.cust.bluewin.ch


Lieber Herr Milbrandt,

Sie haben es geschaft. Meine Frau und die Kinder schlafen heute zum ersten mal wider in unserer Wohnug. In den nächsten Tagen werden wir auch die letzten Sachen wider zurück zügeln ;-) Alles ist bestens, ich kann Ihnen gar nicht genug danken. Ich werde mich nächste Woche bei Ihnen telfonisch melden und wünsche Ihnen noch ein schönes Restwochenende.

Ganz liebe Grüsse

*****

Anmerkung:
OK, das hat ja geklappt. Wollten Sie ja nicht glauben. Fallen Sie nun nicht mit der Tür ins Haus und bleiben Sie gelassen.

________________________________________


Die Formulardaten wurden am 13.12.2011 um 20:55 Uhr übertragen
Absender Mail: ******6 @yahoo.de
IP: 91.65.********

Hallo Hr.Milbrandt,
zur Zeit entwickelt sich alles sehr positiv.Mein Mann geht auf einmal sehr liebevoll mit mir um und wir haben es geschafft einen schönen Sonntag mit unseren Kindern gemeinsam zu verbringen.Wir waren uns auf einmal auch körperlich wieder sehr nah.Jetzt hat wieder die Arbeitswoche begonnen und der Kontakt ist erstmal weniger.
Freundliche Grüße
****

Anmerkung:
Sehen Sie, wenn Sie das cool angehen, wird Ihr Mann ruhiger und kann die Zeit finden über Sie nachzudenken. Der Kontakt war gut und er soll ja auch eine "ruhige" Frau vorfinden.

_________________________________________


Die Formulardaten wurden am 02.12.2011 um 15:28 Uhr übertragen
Absender Mail: **** @*****ns.ch
IP: 92.106.**********


Lieber Herr Milbrandt

Ich wollte Ihnen einen kleinen Zwischenbericht durchsenden.

Es läuft Prima! Beziehungstechnisch ist es Super. Sie hat auch ihrer Anwältin angerufen und hat die Trennung zurückgezogen ;-) Auch in Sachen liebe machen ist alles Wooooooowwww!!!!! Einzig in unsere Wohnung möchte Sie noch nicht zurückkehren, doch ich denke das wird mit Ihrer Hilfe auch bald wieder. Sie hat denn ***** nuon gut überstanden und nihmt nun auch keine Medikamente mehr. Ich werde mich nächste Woche bei Ihnen telefonisch melden um Sie auf denn neusten Stand zu bringen und um das weitere Vorgehen zu besprechen. Ich bin so froh das ich Sie gefunden habe und Sie mir soooooo super geholfen haben und wünsche Ihnen ein ganz schönes Wochenende :-)

Bis nächste Woche

**********

Anmerkung:
Was am Anfang wie Trauer aussah, wurde umgekehrt. Hoffnung und Freude. Nun, dieser Kunde musste erfahren, wie es ist, eine Zeit lang geduldig zu sein. Wie er sieht, hat es sich gelohnt. Nichts geschieht über Nacht.

-------------------------

Die Formulardaten wurden am 22.11.2011 um 22:23 Uhr übertragen
IP: ********3.99.40
Absender Mail: ***** @yahoo.com

hallo Herr Milbrandt,
***gekürzt****, denn ich "muss" es los werden: Der Apfel reift, auf jeden Fall hat er schon eine schöne Farbe angenommen! damit meine ich: **** nähert sich! Er hat sich zwar nicht bei mir gemeldet, dafür sich aber ausgeweint bei einem gemeinsamen Freund. Diesen Freund hat unsere Beziehung immer unterstütz, und als er mit mir jetzt über ***** sprach, war es nicht weil er nur "klatschen" wollte o.ä., sondern weil er es sich -aus freundschaftliche Gründe- wünsch dass wir wieder zusammen kommen. Natürlich weiss er und kein anderen Mensch über das hier!. Alles in allem: ich möchte Ihnen dafür danken! Wenn Sie weiterhin so dran bleiben, so werden Sie mich bald loswerden und ich werde "mein Apfel" genießen können.

Danke schön und ein herzlichen Gruß ***

Anmerkung:
Na, dann haben Sie das ja mit dem Apfel (Frucht) verstanden. Wenn Sie versuchen dort "jetzt" reinzubeißen, wird es Ihnen sauer hochkommen. Schön reifen lassen, bis er keine Träne mehr hat. Er soll ruhig weinen und er soll wie ein reumütiger Hund angekrochen kommen. Lassen Sie ihn weinen, damit er reifen kann. Gut so... Note 1.
------------------------------

-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: **** @web.de
Sent: Monday, November 14, 2011 1:11 PM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re: ******

Lieber Herr Milbrandt,

zuallererst möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich für die Beantwortung meiner Anfrage hinsichtlich einer *Partnerrückführung mit meiner Partnerin ***** bedanken. Ich sitze schon seit Stunden vor Ihrer Mail und habe diese nunmehr unzählige Male durchgelesen. Was soll ich dazu sagen?

Zunächst vielleicht einmal das:
Es hat heute morgen nicht lange gedauert und ich war beim Lesen Ihrer Nachricht sofort wieder in Tränen aufgelöst! Unendlich viele Tränen, die ich seit der Trennung meiner Partnerin vergossen habe, tiefe Trauer, völlige Verzweiflung, aber auch absolute Rat- bzw. Hilflosigkeit und nicht zuletzt, totale Überforderung im Umgang mit der Situation - das ist der Zustand, in dem ich mich tagein, tagaus befinde und, wie Sie bereits wissen bzw. wie Sie es aufgrund meiner bisher gemachten Schilderungen bestimmt erahnen können, bin ich mit meiner Kraft und meinen Nerven völlig am Ende.

Besonders aufgewühlt, um nicht zu sagen geschmerzt und geängstigt - lassen Sie mich das bitte vorwegnehmen - hat mich zusätzlich Ihre Aussage, dass meiner Partnerin, ***gekürzt***.

Diese Aussage macht mich nur noch fertiger als ich das ohnehin schon bin. Andererseits weckt es in mir aber auch den tiefen Wunsch ein solches Geschehen unbedingt zu verhindern.

***gekürzt***

leider habe ich aber auch sehr viele Fehler gemacht - Fehler, die in der Betrachtung durch meine Partnerin das Positive offensichtlich überwiegen und, die ihr die Fortsetzung unserer Beziehung auf der bisherigen Basis offensichtlich unmöglich machen oder diese unerwünscht sein lassen.

***gekürzt***

Mit ganz lieben Grüßen
****

Anmerkung:
Ihre Ängste haben dazu geführt, das die Situation zu dem geworden ist, wie sie ist. Oder klar ausgedrückt, Ihre Selbstlüge und das Verstecken Ihrer Gefühle vor Ihrer Partnerin. Ich könnte ja nun auch den Grund bei Ihrer Mutter suchen, die Sie ja dazu gemacht hat, warum Sie so sind. Ich bin Hellseher und ich gehe meistens nur auf die direkten Geschehnisse und das Problem ein. Wie Sie sehen schreibe ich die Wahrheit auch wenn sie weh tut. So können Sie nun geholfen werden, wegen Ihrer Selbsterkenntnis. Ansonsten hätte ich das nicht getan.

__________________________________

Die Formulardaten wurden am 09.11.2011 um 14:58 Uhr übertragen
Absender Mail: ******@ gmx.at
Host: ********x9.a1.net

Lieber Herr Milbrandt!
Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, aber ich habe endlich verstanden, was Sie mir sagen wollten. Ich hoffe Sie können mir verzeihen! Da war ich ja wochenlang geradezu blind und taub. Das alles ist nur so unglaublich, dass ich auf diese Idee überhaupt nicht gekommen wäre. Letzte Nacht und heute Mittag hab ich meine Computerprobleme behoben! Hoffentlich ist es noch nicht zu spät und hoffentlich haben Sie nicht endgültig die Geduld mit mir verloren.

Liebe Grüße
*****

Anmerkung:
Ja, die liebe Geduld. Ich soll sie nicht verlieren? Liebe Kunden, ist das nicht eher umgekehrt so? Das Wort Geduld bezeichnet die Fähigkeit, etwas warten zu können. Der Apfel sollte nicht verzerrt werden, wenn er noch nicht reif ist. Das versteht jeder. Was ist wenn Sie das trotzdem tun und den Apfel vor der Reife essen wollen? Bekommen Sie dann nicht Magenschmerzen? Der Apfel symbolisiert in dem Fall den Partner bzw. Ihre Beziehung. Meistens braucht der Apfel nur zwei Wochen, manche Äpfel 6 Wochen, manche brauchen 12 Wochen usw.....

Einige Ratsuchende wollen den Apfel, weil sie die Zeit nicht abwarten können und ungeduldig sind, schon vor der Reife essen und wundern sich dann warum der Magen weh tut. Seltsamer Vergleich, ich weiß, aber manchmal muss ich das Wort Geduld, was bei manchen ein unbekanntes Wort ist, erst einmal erklären.

Es gibt also Personen, die noch vor Beendigung einer mag. Zusammenführung ihren Partner wieder den Alltagstrott zumuten wollen, in dem der Partner ja erst ausgebrochen ist. Ich kann nicht alles vergleichen, da es viele Gründe gibt, warum der Partner die Beziehung verlassen hat.

Zwei Beispiele:
Würde eine Frau, die ihren Mann verlassen hat, gleich nach ein paar Tagen zurückkehren, wenn sie vorher misshandelt wurde? Sicherlich nicht. Es ist hier also eine gewisse Zeit nötig um die Partnerin zu beruhigen. Das geht nicht über Nacht....

Würde ein Mann, der eine sehr lange Zeit den Zorn und "Gemeckere" seiner Frau ertragen hat, gleich wieder zu ihr zurückkehren? Auch das wäre nicht der Fall. Er würde es nicht tun, weil er Angst hat.

Was sollte ich nun den Ratsuchenden raten? Hm... Jawohl, geht Euren Partner kräftig auf die Nerven, rufen Sie ihn jeden Tag an, sende Sie viele Mails und SMS. Fragen Sie ständig wann er/sie zurückkommt, schreiben Sie hunderte Liebeserklärungen und geloben Sie hunderte mal wie sehr Sie alles bereuen. All das wird ins Leere verlaufen und Sie werden mit dieser Methode keinen Erfolg haben. Das tut dem Partner also so ungemein gut, wenn er bzw. sie ständig genervt wird. Natürlich rate ich dazu nicht.

Sinnvoll wäre nun, den Partner, den man zurückhaben möchte, eine gewisse Zeit zu geben sich wieder zu beruhigen. Das wäre eine wichtige Taktik und ich rate jeden Auftraggeber zunächst Ruhe zu bewahren, damit nicht noch mehr kaputt gehen kann. Die Beziehung ist schon in gewisser Weise angeknackst bzw. zerrüttet. Wenn man in diesen Moment den Fehler begeht und mit Ungeduld den Partner belagert, so ist das wenig hilfreich.

Was würde ich raten? Geduld!!! Aber wie, wenn der Ratsuchende gar nicht weiß, was Geduld überhaupt bedeutet oder sehr nervös ist, Liebeskummer hat und mich nicht richtig wahrnimmt, also nicht auf meinen Rat hört? In dem Moment wird es gefährlich, meine Arbeit ist in Gefahr und der Ratsuchende läuft Gefahr durch Ungeduld alles wieder zu verlieren. Selbstverständlich möchte ich diese Situation verhindern und versuche den Ratsuchenden davon zu überzeugen, jetzt keinen Fehler zu begehen.

Man sollte schon eine gewissen Zeit abwarten und nicht vorher versuchen den unreifen Apfel zu essen. Was würde passieren, wenn der Partner "zu schnell" zurückkommen soll, obwohl er bzw. sie noch nicht bereit ist? Dazu gibt es die Magie. Das ist zwar richtig, aber die Bearbeitung des Partners mit Magie und das Wort Geduld gehört beides zusammen. Hätte der Magier nicht die nötige Geduld um mit der Magie den Partner zu beeinflussen, so würde er das Handtuch werfen. Der weise Magier tut also nicht das was der Ratsuchende in seiner Verzweiflung tun würde = Aufgeben und verzweifeln.

Das Wort "Geduld" zu erklären ist also nicht irgendeine Hinhaltetaktik oder ein Bla Bla von mir, sondern ständige Gefahrenbereinigung bei dem Auftraggeber, seine Beziehung nicht durch eigenes Fehlverhalten an einem Tag zunichte zu machen.

Ungeduld:
Die Ungeduld ist eigentlich eine schlechte Tugend und Ihr Feind zugleich. Ihr Feind, die Ungeduld, ist gegen Ihre Beziehung und Ihre Ungeduld wird alles daran setzen, damit Ihr Partner möglichst nicht zu Ihnen zurückkehrt. Wollen Sie das?

Lassen Sie Ihren Partner eine Weile los, damit er bzw. sie für einen Neuanfang zurückkehren kann, auch wenn es Ihnen schwer fällt. Lassen Sie den Apfel seine benötigte Reife, damit sie den Apfel genießen können. Ich weiß, es ist sehr schwierig, aber manchmal nötig damit die Liebe wieder neu wachsen kann. Den Rest in der Zeit erledigt die Magie.

Fazit:
Manchmal muss ich mit dem Ratsuchenden wirklich geduldig sein, damit der Biss in den sauren  Apfel vermieden wird.

_________________________________________


----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ******** @hotmail.com
Sent: Friday, October 21, 2011 5:19 PM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: RE: *******

Sehr geehrter Herr Milbrandt

***gekürzt***

Den Link, besser gesagt das Video habe ich auf Youtube geschaut, suchte auch noch die anderen Filmteile von *****, habe aber nicht alle gefunden. Sachen sind mir zum Teil sehr bekannt vorgekommen, werde es nochmals schauen und auch Ihr Mail studieren, schauen was ich noch entdecke. -:)  Auch wenn es weh tat, zu hören was ich falsch gemacht habe, fühle ich mich besser. Denn ich weiss, dass Sie recht haben. Werde an mir arbeiten und hoffen dass ich nochmals eine Chance von **** bekomme!!

Vielen Dank für alles

Liebe Grüsse
*******

Anmerkung:
Schon wieder eine Ratsuchende die Erkenntnis gewonnen hat. Nun ist auch ihr weg frei für ein Neuanfang. Ich werde ihr dabei helfen....

_________________________________________

-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: *********ns.ch
Sent: Wednesday, October 19, 2011 2:01 PM
To: 'Grandmaster Milbrandt'
Subject: AW: *********

Lieber Herr Milbrandt

Vielen Dank für die rasche Antwort.

Ich bin sehr froh das mich mein Weg zu Ihnen geführt hat und das gestrige Gespräch hat mich auch gelehrt wieder zwischen den Zeilen zu lesen. ;-) Ich habe lange im Internet gesucht und habe mich vor Ihnen auf einer anderen Homepage in der Schweiz gemeldet. Aber irgendwie hat es mir nicht zu gesagt und ich habe weiter gesucht bis ich auf Sie gestossen bin. Nachdem ich Ihre Prognose erhalten habe war ich anfangs auch skeptisch und musste die Prognose mehrmals durchlesen und brauchte mehrere Tage um den Mut zu fassen Ihnen an zu rufen. Ich musste manchmal schmutzeln bei Ihren Kommentaren bei den Leserbriefen und dies nur weil ich durch Sie wieder gelernt habe zwischen den Zeilen zu lesen. Für dies will ich mich bei Ihnen hier schon von ganzem Herzen bedanken. Und äusserst froh, glücklich und erleichtert bin ich das ich mit ***** eine Chance für die Zukunft habe uns Sie den Auftrag aufgenommen haben. Auf Ihrer Homepage schreiben Sie man sollte sich überlegen was einem wichtig wäre und sich ändern sollte in der Bezeichnung. Nun ich glaube auf meiner Seite aus habe ich bergriefen das ich immer zu hören sollte und auch wenn es unangenehm ist, mich ***** richtig mitzuteilen.

***gekürzt***

Ich bin wie Sie sicher wissen ein Herzens Mensch der fast immer auf sein Herz hört und dadurch auch ein wenig ungeduldig ;-) Werde mir aber ganz ganz fest Mühe geben ;-) (Leserbriefe ;-)) Ich freue mich schon bald von Ihnen zu lesen oder zu hören und bedanke mich jetzt schon bei Ihnen. Ich hoffe ich mache Ihre Arbeit nicht zu schwer für Sie. Und Smile wie meine Ungeduld so ist sollte die ***gekürzt*** Besonders hat mich beeindruckt das Sie mir die Sachlage wie bei einem **** erklärt haben, denn ich bin ja wirklich ein ********** ;-)

Ganz liebe Grüsse
*******

Anmerkung:
Auch Sie haben etwas wichtiges angeschnitten. Richtig, man muss die Prognose etwas studieren und zwischen den Zeilen lesen. Die Prognose, der Inhalt, sollte zunächst ein paar Tage auf den jeweiligen Ratsuchenden wirken. Eine Person, die denkt, meine Prognose schon nach 10 Minuten verstanden zu haben, irrt.

Es gibt Ratsuchende, die erst nach einen Monat anrufen, weil die Prognose erst dann verstanden wurde. Je nach dem sich der Ratsuchende einen Kopf macht und über alles nachdenkt, vielleicht schon nach zwei Tagen, wie auch immer.

Die Prognose beschreibt alles, jede Situation, aber für Personen, die zu schnell lesen, bleibt kein Sinn übrig, also das Verständnis. Das führt dann dazu, dass ein paar Ratsuchende keine Bearbeitung von mir wünschen, weil, wie gesagt, das noch nicht verstanden wurde was ich schrieb. Er bzw. sie blieb "blind" in seiner Trugwelt und wird wohl dort noch eine weile verbleiben.

So hat sich der Ratsuchende selber als "Ahnungsloser" disqualifiziert. Wie lange er oder sie weiter durch's Web streifen muss, nun, dass wird er bzw. sie dann selber erfahren. Es gibt nun mal Personen, die mit geöffneten Augen herumsuchen und dennoch nichts finden. Und wenn diese dann meinen, etwas gefunden zu haben, kommt später das schwarze erwachen.

Ist das nicht hin- und wieder mit dem Partner genauso? Ihr Partner saß so oft neben Ihnen, aber Sie, obwohl Ihre Augen geöffnet waren, sahen Ihren geliebten Partner nicht. Sie sahen ihn bzw. sie erst dann, als Sie verlassen wurden. Können Sie Ihren Partner JETZT sehen oder gar fühlen, obwohl er bzw. sie nicht bei Ihnen ist? Dann haben Sie etwas verstanden.

------------------------------------------

Die Formulardaten wurden am 17.10.2011 um 20:46 Uhr übertragen
Host: **********7.web.vodafone.de
Absender Mail: ****** @gmx.de

Guten Abend Herr Milbrandt,

***** hat sich ja bereits am 09. Oktober bei mir gemeldet dafür ein großes DANKESCHÖN!!!! Gestern Abend haben wir uns getroffen und haben über einige dinge geredet! Er sagte mir das er oft an mich denken musste und das ich ihm total fehle. Herzlichen Dank. Als ich ihn sah war ich ein bisschen traurig, weil er sehr ungepflegt war, das kenn ich von ihm überhaupt nicht. Er hat oft angedeutet das er mich liebt, ich war sehr froh darüber. Wir machten Witz so wie früher und er redete wie ein Wasserfall und meinte wie er mit mir reden kann kann er mit keinem! Er meinte, dass er mich jetzt öfters sehen möchte und das er sich mehr Zeit für mich nehmen will!

Aber jedesmal wenn wir über unsere damalige Beziehung reden, sagt er das es die schuld von meiner Mutter wäre das es alles kaputt gegangen ist, er spricht sehr negativ über meine Mutter/Familie und meint ich sei ganz anders.

Er möchte mich jetzt öfters sehen soll ich mich jetzt wie ein kleiner teenager geheimnisvoll mit ihm treffen nur weil seine beziehungsweise meine Eltern das nicht möchten? Ich wäre so glücklich wenn alles so wie vorher wäre ohne etwas zu verheimlichen:-(

Vielen Dank für ihre HILFE! Ach noch *****  und ich haben uns gestern geküsst:-)
*****

P.s. Das was Sie über Ihre Freundin geschrieben haben und das Videoclip fand ich sehr sehr schön! Das freut mich, obwohl Sie uns mit unsere Liebe unterstützen und helfen auch Sie ihre Liebe gefunden haben :-)

Anmerkung:
Ja, manchmal sind Eltern das Problem. Ich kann wahrlich ein Lied davon singen. Nun, in Rumänien z.B. ist das etwas anders. Hier sind die Eltern glücklich, wenn der Geldbeutel gefüllt ist, was mit Liebe dann nichts mehr zu tun hat. Ich hatte Glück und meine Freundin kehrte den Eltern den Rücken. Es ist zwar nicht schön, wenn Eltern so sind, aber meine Freundin entschied sich für die Liebe und nicht für den Geldbeutel. Sie hat sich auf meine Seite geschlagen und ihre raffgierige Eltern verlassen. Die Eltern wollten ihr Glück mit allen Mitteln zerstören und haben sogar versucht sie mit Gewalt zu entführen, auf offener Straße. Ich, mein Sohn und Lucia wurden von wilden Zigeunern im Auto umlagert und nur mit Tricks konnten wir der Bande entfliehen. Wie ein Wunder ist uns nichts geschehen. Könnte ich ein Buch über mein Leben in Rumänien schreiben, über das was ich als Deutscher hier gesehen und erlebt habe, so wäre das ein Kinoknüller. Ich tanze hier mit den Wölfen, wenn Sie verstehen was ich meine. Zu Ihrer Sache, Sie sollten entscheiden, für wem Sie sich entscheiden. Für ihn oder für Ihre Eltern? Ich möchte sie nicht beeinflussen und enthalte mich daher meiner Stimme, also neutral. Obwohl ich ja schon weiß, was Sie tun werden. Nicht wahr?

----------------------------------------

Die Formulardaten wurden am 17.10.2011 um 16:27 Uhr übertragen
Host: ********0.dip.t-dialin.net
Absender Mail: **** @mac.com

Hallo Herr Milbrandt.
Ich sitze momentan noch an der Arbeit, da kann ich leider schlecht ungestört telefonieren...  ich wollte Ihnen nur mitteilen, dass ***** sich heute Morgen gemeldet hat. Zwar nur per SMS, aber immerhin. Sie hat geschrieben, dass sie gerade aus dem Urlaub kommt und es ihr gut geht, und sie hofft, dass es mir auch gut geht. Ich habe schon nach dem Aufwachen ein sehr seltsames Gefühl im Bauch gehabt, konnte kaum was essen. Wahrscheinlich habe ich gespürt, dass sie sich melden wird. Dieses Gefühl hält übrigens immer noch an. Ein sehr angenehmes Gefühl. Es geht vorwärts!

Herr Milbrandt, ich möchte Ihnen nochmal ein ganz dickes "DANKE" sagen, dass Sie mich nicht fallen gelassen haben und mir weiterhin helfen, ****  zurückzubekommen! Es tut mir sehr leid, dass ich so unfair zu Ihnen war. Und ich habe auch eingesehen, dass ich mir selbst im Wege stand, und die Arbeit damit sicherlich behindert habe.

Nochmals vielen, vielen Dank für Ihre Hilfe!
Ich werde mich sicherlich bald mit Neuigkeiten telefonisch bei Ihnen melden!

****gekürzt***

Mit herzlichen Grüßen
*****

Anmerkung:
Tja, Herr M. Jetzt sind Sie auch mal hier gelandet. Warum? Nun, Sie wissen schon, gell? Ich lasse niemand fallen. Manche mögen das so denken, nicht Sie, andere...manche usw.. Ich habe öfters mal ein Problem mit "nervösen" Kunden die tatsächlich meine Arbeit behindern. Warum allerdings, verstehe ich selber nicht. Wahrscheinlich reicht mein Wort nicht aus und ich denke mir, dass so manch ein Kunde seinen Partner so nervös gemacht hat, dass er oder sie einfach gegangen ist oder nicht mehr zurück will. Es ist also eine doppelt schwere Arbeit für mich; 1. den geliebten Partner zurückzuholen und 2. den Auftraggeber in Schach zu halten, damit dieser nicht auf dumme Gedanken kommt und sein eigenes Haus niederreißt.  Wer (Partner) baut schon ein Haus auf Sand? (Auftraggeber) -  Ich meine das "für manche" Kunden. Sie haben mich nicht in dem Sinne nervös gemacht.

Trotzdem reicht schon ein kleiner Gedanke um falsch zu denken um bestimmte Aktionen zu starten, die ein Kunde anschließend bereuen könnte. Ich bezeichne das mal wie Selbstmord in der Partnerschaft. Oder besser gesagt, manch ein Aufraggeber gießt Wasser auf das entfachte Feuer, was ich mühselig für die Liebe entfacht habe.

Seltsam finde ich, in letzter Zeit häufen sich die Selbsterkenntnisse stark, wie auch weiter unten. Ich finde das gut und darum lassen ich niemand fallen. Aber ich betone nochmals, - für alle Kunden- seit nicht immer gleich so nervös. Ich weiß das Ihr nervös seit und Angst um Eure Partner habt. Nichts geschieht über Nacht. Schreibt lieber einen schönen Liebesbrief an Eure Partner und wenn er oder sie dann wieder da ist, wenn die Bearbeitung beendet ist, haben Sie ein liebes Geschenk. Misserfolge gibt es kaum welche und wenn es sie gibt, sind sie meistens hausgemacht.

Beispiel:
Ihre Freundin ist im 9.Monat schwanger. Sie fahren sie zur Entbindung ins Krankenhaus. Während Ihre Freundin im Kreissaal ihr Kind zur Welt bringt, haben Sie Angst das der Arzt versagt bzw. keine gute Arbeit macht. Nun ist der Arzt nervös und begeht Fehler bei dem Kind oder Ihrer Partnerin. Ihre Partnerin oder das Kind stirbt. Wer war Schuld?

Meine Arbeit in der Magie kann man sehr schwer beschreiben. Aber soviel kann ich sagen; Viele Auftraggeber zerrütteten ihre Beziehung selber, schon vor der Auftragserteilung - und deshalb habe ich manchmal zwei Arbeiten vor mir. Wie ich schon oben schrieb, muss ich mich um den Partner kümmern und zweitens, um den Auftraggeber selbst. Hat jemand mal etwas Urlaub für mich?

----------------------------------------------------

Die Formulardaten wurden am 14.10.2011 um 14:18 Uhr übertragen
Absender Mail: ****** @hotmail.ch
IP: *******188.112

Lieber Herr Milbrandt

Gerade eben habe ich Ihren neuen Eintrag gelesen und auch Ihr Video angeschaut. Hat mich sehr berührt...wirklich wunderschön! Sie sind einfach ein wunderbarer Mann und Mensch! Man kann so viel von Ihnen lernen. Habe diese Woche viel über unser letztes Telefonat nachgedacht..ich weiss,Sie haben Recht,ich selber blockiere meinen Schatz und den Weg zu mir zurück. Ich nehme mir Ihre mahnenden Worte sehr zu Herzen und versuche mit aller Kraft gegen meine Nervosität und meine negativen Gedanken zu kämpfen. Denn ich will ****** endlich wieder mit ihm zusammen sein ihn lieben und glücklich sein und das für immer. Ich hoffe so sehr dass es noch nicht zu spät ist und doch noch alles gut wird. Ich weiss es liegt nur an mir denn Ihnen vertraue ich voll und ganz.

Herr Milbrandt, ich möchte mich herzlich bedanken, dass Sie mich nicht im Stich gelassen haben, obwohl Sie schon soviel Geduld und Arbeit für mich aufgebracht haben und ich immer wieder ärger mache. ***gekürzt, da privat***

Nun wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende und bis bald ***

Anmerkung:
Mamamia, Ihre Mail musste ich doch gleich ins Web stellen, denn Sie haben für viele die Wahrheit ausgesprochen. Es stimmt, was Sie sagen und das habe ich versucht Ihnen zu erklären. Ich soll Ihnen von meiner Freundin Lucia einen schönen Gruß übermitteln. Sie hat sich sehr darüber gefreut und sie wünscht sich für Sie, dass Sie bald wieder mit Ihren Partner zusammen sein werden.

----------------------------------------------------

-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ****@ freenet.de
Sent: Friday, October 14, 2011 5:46 AM
To: 'Grandmaster Milbrandt'
Subject: AW: *********

Hallo Herr Milbrand bin seit Mittwoch wieder fest mit P*****a zusammen. Sie hat mich gefragt und erklärt das ich der richtige bin .Bitte machen Sie das Abschlussritual .Möchte mich noch einmal bedanken es ist alles so gekommen wie Sie es mir gesagt haben.

Danke und Grüße aus N*****
*********

Anmerkung:
Sie sehen, auch für Sie war es wichtig auf meine Tipps zu hören, während ich die Sache magisch bearbeite. Darum kam es zum Erfolg. Wenn Sie nun brav sind, sind Sie selbstverständlich der Richtige. Viel Glück.

---------------------------------------------

Die Formulardaten wurden am 13.10.2011 um 16:44 Uhr übertragen
Absender Mail: ********7 @gmx.at
Host: *******6.adsl.highway.telekom.at

Lieber Herr Milbrandt!!!

Komm die Woche leider nicht mehr zum telefonieren. Aber ich muss es ihnen sagen sie sind der größte SCHATZ auf der ganzen Welt. Seit Sonntag weiss ich von meinen großen Bruder das Alles was ich gehört habe gelogen war. Mein Bruder war am Donnerstag bei ***** und **** hat vor ihm Geweint und gesagt. Er liebt mich noch immer und er vermisst mich und seinen Sohn und er will zu mir zurück nur weiss er nicht wie er bei mir dran ist weil er soviel Scheisse gebaut hat. Herr Milbrandt ich bin ihnen so dankbar sie haben es fast geschafft er kommt zurück. Es wird demnächst bin gespannt wann ein Gespräch zwischen ***** und mir geben. Meine größte Angst
ist eigentlich das er das ganze wieder macht. Werde sie nächste Woche anrufen vielleicht hat sich bis dahin schon etwas getan noch mal ein großes DANKESCHÖN.

lg *****

Anmerkung:
Tratsch sollte man nie glauben, besonders wenn Geschichten über Drittpersonen kommen, also die sogenannte Gerüchteküche & Co.  Sehen Sie und ich musste Ihnen ständig erklären das alles nicht stimmt. Ich kennen Ihren Mann besser als Sie, nicht nur weil ich Magier bin und Ihre Sache bearbeite, sondern weil ich auch Mann bin. Männer weinen genauso, nur nicht so laut. Ihr Frauen hört unser leises weinen (leider) nicht. Auch wenn er "Scheiße" gebaut hat, ist doch egal, was er getan hat. Verzeihen gehört zur Liebe :-))

 -----------------------------------------

Die Formulardaten wurden am 11.10.2011 um 21:31 Uhr übertragen
Absender Mail: ****** @gmx.de
Host: ********-093.pools.arcor-ip.net

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
auf diesem Wege möchte ich Ihnen nochmals meinen herzlichsten Dank zur positiven *Partnerrückführung, zu meinem M*****, aussprechen. Ich habe höchsten Respekt vor Ihrer Arbeit und bewundere diese Gabe. Ich bin froh Sie gefunden und für mein Problem kontaktiert zu haben. Nun Bitte ich Sie höflichst um das Abschlußritual, damit unserer neu gewonnenen Liebe nix mehr im Wege steht. Auch dafür meinen besonderen Dank. Ich wünsche Ihnen für Ihr weiteres Leben viel Erfolg, Gesundheit und noch viele zufriedene Kunden wie mich.

Anmerkung:
Gut das Sie sich gemeldet haben. Das mache ich doch glatt, ab Samstag :-)  Dienstag ist alles erledigt bzw. der Prozess für den Abschluss wird eingeleitet. Viel Glück und Harmonie für die Zukunft.

-------------------------------------------------

Die Formulardaten wurden am 11.10.2011 um 18:05 Uhr übertragen
Absender Mail: ********a @yahoo.de
Host: ******p.dip.t-dialin.net

Lieber Herr Milbrandt
hier noch mal etwas ausführlicher: Die Trennung wäre geschafft!!! Am Samstag Nachmittag hat sich die "Hexe" von ***** getrennt bzw. beruht es wohl auf gegenseitigem Einverständnis, da er NICHTS gesagt hat und der Trennung ohne irgendetwas zugestimmt hat. (Zur Erinnerung: bei unserer Trennung sind auch von ihm Tränen geflossen...) Der gemeinsam geplante Urlaub im November wurde umgebucht, das heißt, sie nimmt eine Freundin mit und ***** wird wohl allein fliegen. Aber sie werden sich auf dem Flug wiedersehen, da es derselbe Flieger ist. Heute hat er ihr signalisiert, dass er jetzt erstmal Ruhe haben möchte und der Kontakt zu ihr eingestellt wird.
IST DAS NICHT SUPER?????????

***** möchte nun herausfinden, wer seine Freunde anonym angeschrieben hat (alias "*****") und wird auch rechtliche Schritte einleiten. Das heißt, die Hexe bekommt noch richtig einen auf den Deckel, sobald sie auffliegt. Sie versucht jetzt aber mich mit in das Boot zu ziehen und hat mich inständig gebeten, ihm nichts zu sagen... mal sehen, wenn **** es nicht selber herausfindet, dann werde ich etwas "nachhelfen" auf meine Art.. So, von mir aus kann er jetzt langsam wiederkommen *lach*.. die erste Hürde haben SIE geschafft. vielen Dank!!!!!!!!!!!!!

liebe Grüße
******

Anmerkung:
Ja, das war's wohl mit der Trennung. Die "Hexe" ging mir schon auf'm Geist. Gut das wir sie jetzt "weggehext" haben. Oje, in ihrer Haut möchte ich nicht stecken, nur noch negatives kommt auf sie zu. Alle so wie gewünscht, gell? Ihr Partner möchte nichts mehr von ihr wissen. Wie Sie schon sagten, können wir mit dem Abschlussritual beginnen. Lassen Sie Ihren Partner nun die nötige Ruhe, das Denken, was er braucht. Er muss auch erst mal verkraften was ihm da widerfahren ist, hihi.

-------------------------------------


Die Formulardaten wurden am 11.10.2011 um 15:41 Uhr übertragen
Absender Mail: ******** @versanet.de
Host: *******.versanet.de

Hallo lieber M.

habe eben in den Leserbriefen gestöbert :) ja Sie sind einfach Spitze!!! Alles was Sie sehen und arbeiten stimmt und hat Hand und Fuß. So auch bei mir mit *****, ein lange Weg, wie Sie damals sagten. Ich denke, ich habe viel dazu gelernt, habe meine innere Unruhe und Ungeduld bearbeitet. die leider hier und da noch mal hochkommt. habe beobachtet, dass die Unruhe da ist, ein paar Tage bevor die ******* beginnen. Letztens habe ich ***** von den Problemen meiner Freundin erzählt, die sich von ihrem Mann trennen will, weil sie sich in ein anderen Mann verliebt hat, der jedoch selbst noch in einer komplizierten Beziehung steckt. ***** war recht hellhörig und
fragte nach, ob meine Freundin zu dem Freund noch Kontakt hätte, oder auch den Kontakt abgebrochen hätte. und ob sie sich auch nicht entscheiden kann. Ja das kann sie wahrlich nicht. Sie hat einen so klasse Ehemann, der all ihre Eskapaden immer mit macht und trägt, so jetzt auch mit ihr eine Wohnung für sie sucht. Er steht voll und ganz hinter ihr und mit ihr alt werden möchte. Und so einen Mann will sie verlassen...

Mit **** wird es immer wärmer, intensiver und schöner, letzte woche haben wir uns noch ein paar mal getroffen, da er am Freitag mit seinen Kindern in die Türkei geflogen ist. wir haben quasi unseren kleinen vorübergehend Abschied gefeiert, grins..Sie verstehen schon :) Er hat sich auch schon aus der Türkei gemeldet und bericht wie es ihm geht. Ich muss sagen, ich freue mich schon sehr, wenn er nächste Woche wieder da ist :) ich schwebe gerade auf Wolke sieben.grins

Ich schaue mal, ob es die woche noch klappt, dass ich Sie anrufe, sonst melde ich mich nächste Woche in Ruhe bei Ihnen, da habe ich Urlaub, den ich zuhause verbringen will.

ganz lieben Gruss
******

Anmerkung:
Doch, Sie haben eine Menge verstanden was ich meine. Im Allg. ist es aber so, manche sitzen auf ihre Ohren und hören nicht auf das, was ich empfehle. Für jede Seele, jeder Mensch, habe ich eine besondere Mitteilung. Wer sie empfängt, den Sinn, versteht. So wie Sie? Nun, ich glaube das, denn Sie haben zu oft darüber nachgedacht und begriffen.

------------------------------------------------------------

-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: **** @bluewin.ch
Sent: Sunday, October 09, 2011 10:42 AM
To: 'Grandmaster Milbrandt'
Subject: AW: *****

Lieber Herr Milbrandt

Ich wollte mich bei Ihnen ganz herzlich für die Schilderung von ***** und mir ***** bedanken! Die Punkte die Sie ansprechen stimmen alle überein! (wahnsinn!!) Ich habe mich auch nach dem ***** mich verlassen hat, zur Therapie beschlossen und bin bei einer Frau, die ich schon lang kenne, die mit mir sehr intensiv arbeitet und die mir "meine" Probleme nun auch  endlich klar machen konnte und woran wir nun arbeiten. Zb: Familienaufstellung, Rückführung usw. (Sie kennen dies bestimmt alles)

Ich habe schon sehr viel eingesehen und auch vieles erkannt, was ich falsch in der Beziehung mit ****** gemacht habe!!!! LEIDER ZU SPÄT!!! :-(((((((((((

Ich konnte nicht anders und habe am Freitag mit ihr
(Therapeutin) über Ihren Bericht geredet und sie meinte "Hut hab vor Herr Milbrandt ein absolute genialer Hellseher", sie war absolut beeindruckt von Ihrer arbeit und zeigte mir auch nochmals die Probleme auf die ich habe und die Sie ja auch gesehen haben!

Sie hat mir aber klar gemacht, dass wenn ich mich an Sie wende und eine Rückführung mache, (was ich eigentlich gerne getan hätte) ihre Türe für mich geschlossen werde und sie mir dann nicht mehr helfen kann!!! Ich möchte aber meine Probleme in den griff bekommen, dass ich die nicht mehr in einer weitern Beziehung wieder "anwende"!

Sie meinte auch, dass eine Rückführung im Moment noch zu früh sei, und ich in ein zwei Monaten wieder am gleichen Punkt angelangt sei, wo ich/wir waren!

Darum möchte ich mit einer Rückführung noch warten, auch wenn ich ****** von ganzem Herzen liebe (vielleicht haben Sie das in Ihrer Arbeit ja gesehen) und ihn gerne wieder als Partner an meiner Seite hätte!!!

Oder gäbe es noch eine andere Möglichkeit, die Sie mir vorschlagen könnten? Denn meine Gedanken kreisen nur um ******, Tag und Nacht, ich träume von ihm und immer und immer wieder kommen mir schöne Momente die wir hatten in den Sinn und ich werde dann sehr traurig und bin auch noch öfters am weinen!

Vielen dank für Ihre Antwort

Liebe Grüsse aus der Schweiz
******


Anmerkung:
Hut ab vor Ihren Mut. Das könnte ich auch von Ihnen sagen. Sie haben Mut und Sie würden eine gewissen Zeit auf Ihren Partner verzichten, weil Sie wissen wie Sie sind (waren). Nun sehen Sie bzw. haben live miterlebt, dass ich sehr wohl "sehen" kann, was sich in Ihren "vier Wänden" abgespielt hat. Ich sah so vieles, aber ich schweige mal lieber, denn das wäre nichts für die Öffentlichkeit. Sie haben meine Worte sehr gut verstanden und ich bin sicher das Sie den Weg meistern können. Sie haben die richtige Einsicht und Ihre Therapeutin möchte ihre eigene Arbeit mit Ihnen nicht beeinträchtigen.

Ihre Liebe zu **** ist zu stark und Sie würden vielleicht deshalb alles zunichte machen. Liebe kann auch erdrücken, jemand töten, wenn Sie verstehen was ich meine. Was Ihre Therapeutin meint; Sie sollten aufpassen, damit Sie sich selber nicht erdrücken, denn daraus hat Ihre Therapeutin Sie befreit. Fragen Sie sie ob es so ist und ihre Therapeutin wird wieder erstaunt sein.

Ich schlage vor, Sie melden sich in einer Woche bei mir und wir gehen das LANGSAM an, also "keine Rückführung über Nacht". Ich werde Ihnen das auch erklären, wie Sie den Weg meistern, damit Sie das, was Sie lieben, nicht mehr erdrücken. Es ist ein gewisser Weg den wir beide beschreiten. Den Weg kennen nur wir beide. Aber das wissen Sie ja schon :-)

------------------------------------------------

Die Formulardaten wurden am 05.10.2011 um 19:03 Uhr übertragen
Absender Mail: ********* @gmx.de
IP: 213.1**********

Hallo Herr Milbrandt

leider komm ich im Moment nicht dazu Sie anzurufen, es wird immer besser mit meinem Lebensgefährten, wir Unternehmen viel gemeinsam am Wochenende und unter der Woche telefonieren wir häufig miteinander, er hat aber immer noch Ängste über die wir sehr viel Reden. Ich habe mir ihr Kopfwaschen sehr zu Herzen genommen und sehe ihn und seine Angste mit anderen Augen und behandle ihn auch so. Er freut sich sehr über meine positive Veränderung, was er mir auch sagt und zeigt, ich zeige ihm dass ich ihn von ganzem Herzen liebe und er etwas besonderes für mich ist. Ich hoffe dass er seine Ängste mit der Zeit noch ganz ablegen kann und bedanke mich von ganzem Herzen nochmals für Ihre Hilfe.

Sagen sie Ihrem Magie und Ritualmeister vielen Dank, mein ***** hat mir selber gesagt dass er schon bevor wir wieder zusammengekommen sind ***gekürzt***

Ich werde nächste Woche versuchen Sie anzurufen.

Mit freundlichem Gruß
****

Anmerkung:
Tja, liebe Kundin. Was man so nicht glauben konnte, aber das taten Sie ja glücklicherweise, hat Ihr Mann Ihnen selber bestätigt. Aus einer sehr schwierigen Angelegenheit wurde so eine leichte Sache. Wie ich auf meiner Homepage schreibe, arbeite ich manchmal nicht so viel an den "schwarzen Dingen". Aber dafür habe ich meinen Kollegen der das alles wieder ins richtige Licht rückt. Diese Zusammenarbeit funktioniert seit vielen Jahren tadellos.

---------------------------------------------

-----Ursprüngliche Nachricht-----

From: ***** @web.de

Sent: Thursday, September 29, 2011 8:31 PM

To: Grandmaster Milbrandt

Subject: Re: Re: ****

 

Hr.Milbrandt,

daaaaaaaaaaaaanke!

Hel**** hat sich heute gemeldet und wir haben einfach nur geredet aber sie war ganz anders, nicht mehr so kalt, ich könnte ausflippen!

Anmerkung:
Bitte brav und ruhig bleiben :-)

--------------------------------------------------------------------

Die Formulardaten wurden am 26.09.2011 um 20:45 Uhr übertragen
Absender Mail: **** @hotmail.ch
Host: *******178.cust.bluewin.ch

Hallo lieber Herr Milbrandt

Er hat sich gemeldet!! Oh mein Gott Sie können sich nicht vorstellen wie es mir gerade geht. Ich zittere, habe schwitzige Hände und mein Magen fühlt sich an als ob er gleich platzt.

Ich hatte das schlimmste Wochenende seit langem. Ich war so traurig, schon richtig hoffnungslos und meine Angst ohne meinen Schatz leben zu müssen nahm die Überhand. Ich wollte nur noch weinen und irgendwie dem Schmerz davonrennen.

Und heute ich war gerade in der Pause kam eine SMS von ****. Ob ich diese Woche mal Zeit hätte. Damit wir uns wieder mal treffen könnten. Natürlich habe ich zurückgeschrieben, ja sicher habe ich mal Zeit, an was hast du gedacht?

Und jetzt schreibt er mir ob ich am Mittwoch mal vorbei komme und dann könnten wir ja dan weitersehen...

Oh mein Gott ich bin so nervös. Ich freue mich natürlich aber ich habe auch Angst, vielleicht will er mir ja nur sagen dass ich meine Sachen holen soll. Hoffentlich wird alles Gut. Ich wünsche es mir sooo sehr.

Vielen Dank Herr Milbrandt!!! Ich werde Sie morgen noch anrufen und fragen wie ich mich verhaltten soll und auf was ich achten muss.

Vielen Dank und bis Morgen
Liebe Grüsse *****

Anmerkung:
Hm... Sie sind viel zu nervös und blockieren somit selber  (ungewollt) den Weg zu Ihnen zurück. Das bedeutet, wenn Sie nicht aufpassen, so kann es passieren, das eine Umkehrung die Folge wäre. Ich rate immer meinen Kunden sich nicht viel um die Sache zu kümmern. Ich weiß, es ist sehr schwer, aber das muss so sein. Ihre Angst könnte so stark sein und ein ganzen Haus niederreißen. Werden Sie ruhiger, unbedingt. Den Rest mache ich schon.

Einen ruhigen Tag wünscht Ihnen
U.M


Die Formulardaten wurden am 28.09.2011 um 15:18 Uhr übertragen
Absender Mail: ****** @gmx.at
Host: ******167.adsl.highway.telekom.at

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

habe Sie gerade versucht zu erreichen, leider haben Sie nicht abgehoben - kann später leider nicht mehr sprechen. alles lauft super. Er schläft seit vorige Woche Dienstag schon bei mir. Seine "Freundin" ist noch immer im Ausland, sie haben aber seither keinen Kontakt (darf ich immer überprüfen und hat sich auch durch jemanden Dritten bestätigt). Wir haben uns auch schon teilweise öffentlich gezeigt. Entweder bleibt es bei diesem Kontaktabbruch zwischen den Beiden od es folgt noch ein Gespräch, was ich aber weniger glaube. Er ist schon wieder so halb bei mir eingezogen und zeigt mir wirklich seine Liebe. Ich bin mir nur unsicher was passiert, wenn sein "noch" (lt. Facebook) Freundin zurück aus dem Ausland kommt... eben Gespräch od werden sie sich für immer aus dem Weg gehen!? ... wir werden sehen. Ich denke bald können wir an dem Abschluss arbeiten. Ich gebe Ihnen Bescheid. DANKE

Liebe Grüße
****

Anmerkung:
Leider kann ich nicht immer am Telefon sitzen. Aber Sie wissen ja, Sie können mich auch etwas später anrufen. Wer weiß wo ich grade gesteckt habe. Vielleicht habe ich grade mit jemand anderes gesprochen, hunderte Möglichkeiten..... Darum sollte man es alle 20 Minuten versuchen und nicht gleich aufgeben. Ansonsten gibt es keine Probleme bei der Bearbeitung.


Am 21.09.2011 um 02:23 schrieb "Grandmaster Milbrandt" <******oge@live.de>:

Hallo,

bezüglich Ihrer Anfrage auf www.Hellseher-Magier.com, wird Ihnen mitgeteilt, dass ich Ihre Anfrage leider nicht bearbeiten kann. Ich habe länger überlegt und ich bin davon überzeugt das ich wirklich nichts tun kann. Das Risiko für einen Erfolg liegt bei 50%.

Ich nehme jedoch nur Fälle an die eine Erfolgsquote von mind. 70% aufweisen. Ich möchte keine Sache bearbeiten die zu nichts führen würde und außerdem wäre das zu teuer, wenn man versuchen würde. Gehen Sie mal von ca. ** Euro aus.

Wenn Sie das Risiko eingehen, so klicken Sie auf Antwort und sagen Sie mir Ihre Meinung.

Beste Grüße
U. Milbrandt


Antwort der Ratsuchende:

-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ******
Sent: Thursday, September 22, 2011 1:27 AM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re:

Hallo Herr Milbrandt,

Ich bedanke mich herzlich bei Ihnen für Ihre ehrliche Antwort.

***gekürzt***

Schade, gibt es von Ihrer Sorte (Ehrliche Menschen) viel zu wenig.

Beste Grüße
*****


Anmerkung
Es gibt viele die einen nicht die Wahrheit sagen und dem Ratsuchenden weiß machen, das alles eine Chance hat. Leider ist das nicht so. Darüber unterrichte ich den Ratsuchenden und sage lieber ab. Mir wäre das Geld zu "schmutzig", wenn ich damit Kasse machen würde. Ich bevorzuge den ruhigen Schlaf und möchte nicht darüber nachdenken, wie schön ein Abzockerleben ist. Nicht mit mir. Darum;
"Lassen Sie das Geld stecken."


Die Formulardaten wurden am 21.09.2011 um 14:42 Uhr übertragen
Absender Mail: **** @gmx.at
Host: *******-174.adsl.highway.telekom.at

Guten Tag,

alles in Ordnung! Komme leider momentan nicht dazu Sie anzurufen! Er ist zurück, er will sie verlassen und versucht mit allen Mitteln mich zurück zu gewinnen. Er hat sich entschuldigt, er will bei mir einziehen. Er riskiert viel, hat auch den Trip zu der Freundin ins Ausland abgesagt nur um bei mir zu sein! Sobald er sie "abserviert" hat werde ich mich melden.

Liebe Grüße u DANKE!

Anmerkung:
Sie waren auch brav und haben auf mich gehört :-))


Die Formulardaten wurden am 17.08.2011 um 15:53 Uhr übertragen
Absender Mail: **** @gmx.de
IP: 213.172.******

Hallo Herr Milbrandt

Danke für das Kopfwaschen, ich wußte zwar schon vorher daß ich meine Schatz vergrault habe und ich das Biest war, aber das was Sie mir gesagt haben hat nochmals so richtig gesessen. Es tat zwar weh aber das musste auch sein, denn nur so begreift man was man sich alles kaputt gemacht hat und kann sein Verhalten auch ändern, was ich auch ganz bestimmt tue. Ich liebe meinen ***** und möchte ihn von ganzem Herzen glücklich machen und nie wieder weh tun. Ich bin so froh dass ich Sie gefunden habe und sie mir auch helfen dass mein **** den Weg zu mir wieder zurück findet, ohne Sie hätte ich den wertvollsten Menschen den ich kenne für immer verloren, er ist etwas ganz Besonderes.

Alles was Sie in der Prognose geschrieben haben trifft zu 100 Prozent zu, auch seine Angst ich könnte ihm wieder weh tun, was er mir heute gestanden hat und ich nach dem was ich ihm angetan habe auch verstehen kann. Ich werde ihm nie wieder weh tun denn er ist der wichtigste Mensch in meinem Leben und ich will nur eines ihn glücklich machen. Ich will ihn achten, respektieren und auch ehren. Das mag geschwollen klingen aber genau das fühle ich wenn ich an ihn denke.

Vielen Dank für Ihre Hilfe, Unterstützung und ihr ehrliches die Meinung geigen, aber nur so habe ich es begriffen.

Lieber Gruß

*******

Anmerkung:
Danke das Sie mir geschrieben haben. Ich war überrascht das Sie so einsichtig sind. Genau das sind die Voraussetzungen für eine gute und dauerhafte Beziehung. Was nützt es Ihnen, wenn Sie Ihre "Krallen" ausfahren um im Herz Ihres Partners hinterlässt das tiefe Wunden. Das habe ich Ihnen in Ihrer Prognose geschrieben. Ob meine Prognose 100% zutrifft, wissen nur Sie. Ich schreibe in Trance, übersetze das und später können nur Sie damit etwas anfangen.

Sie haben ganz knapp "meine Überprüfung" (Ihre Seele) bestanden. Die Kopfwäsche war nötig, ein Test, denn hätte Sie das Telefonat nicht überlebt, hätte ich Ihre Anfrage abgelehnt. Wie Sie wissen, reicht es mir nicht, nur mal ein Honorar zu bezahlen. Viele anfragende Personen müssen draußen bleiben, auch wenn sie mir Geld bieten. Ich will deren Blutgeld nicht. Für mich ist Blutgeld z.B. Geld von einer Person, die ihren Partner jahrelang psychisch bewusst misshandelt hat. Wo ist die Grenze?

Ich mag es persönlich nicht, seinen Partner mit Worten zu demütigen, zu erniedrigen. Streit gibt es immer wieder mal, aber nicht so. Ich habe eine einfache Lebensweise; "tue nicht das, was du selber nicht willst." daran halte ich mich immer, auch wenn meine Partnerin ihre "Krallen" ausfährt um mich damit zu demütigen. Ich habe andere Waffen um mich zu wehren. Ich schlage sie mit der Wahrheit, mit dem, was sie tut. Sie schämt sich ständig :-)))  Ich gebe ihr nie einen Grund um mich anzuklagen.


Die Formulardaten wurden am 26.07.2011 um 18:07 Uhr übertragen
Absender Mail: **** @hotmail.ch
Host: ******4.dynamic.hispeed.ch

Hallo Herr Milbrandt

Wollte mich nur noch für das Telefonat vorhin bedanken. Wie durch "Zauberhand" geht es mir jetzt viel besser und ich bin wieder ruhiger. Danke! Und auch Danke dafür dass Sie mir die Augen geöffnet haben. Ich kann jetzt wirklich die Probleme sehen kann und weiss woran ICH arbeiten muss. Die Strafe habe ich voll verdient. Ich habe so viele Fehler durch meine Zickerei in der Beziehung gemacht, so bin ich einfach nur selber Schuld dass sich **** von mir abgewandt hat. Aber jetzt habe ich verstanden und kann handeln. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass ich meine Chance bekomme um wieder gut zu machen was ich verbockt habe und meinem Schatz einfach nur die Liebe schenken kann die er verdient. So dass wir wieder gemeinsam glücklich sein können. Ihnen wünsche ich alles Gute lieber Herr Milbrandt und gute Besserung! Bis Bald

Liebe Grüsse
***

Anmerkung:
Selbsterkenntnis ist immer noch die beste Erkenntnis. :-)


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: E******** @gmx.at
Sent: Thursday, July 28, 2011 1:15 PM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re: ****

Sehr geehrter Herr Milbrandt!

Zunächst möchte ich Ihnen ganz herzlich für Ihre ausführliche Analyse danken. Sie haben mit vielem, was Sie mir schrieben, den Nagel auf den Kopf getroffen. Leider haben Sie auch einiges, was ich insgeheim bezüglich *** bereits befürchtet hatte, ausgesprochen. Dies war ein wenig ernüchternd. Nichtsdestoweniger bin ich beeindruckt von Ihrer Gabe, in andere Menschen hineinzublicken.
****gekürzt***

Trotzdem würde ich sehr gerne Ihre Hilfe in Anspruch nehmen, da Sie ganz offensichtlich über ganz besondere Kräfte verfügen. Auch die vielen zufriedenen Briefe von Klienten sprechen für Sie.
Allerdings werde ich mich noch ein paar Wochen gedulden müssen. Auf ein paar Wochen mehr oder weniger kommt es bei der derzeitigen Lage wohl auch nicht mehr an.

Ich habe momentan nämlich keine Möglichkeit, mit Ihnen in Ruhe zu telefonieren, da ich mit meinem Sohn noch bei meinen Eltern lebe und wir keine Privatsphäre haben. In einigen Wochen werden wir allerdings übersiedelt sein und da würde ich gerne das Projekt „Thomas“ in Angriff nehmen. Ich werde mich dann bei Ihnen melden. Bezüglich der Kosten würde mich noch interessieren, wie hoch diese bei einer derartigen *Partnerrückführung voraussichtlich wären.

Bis dahin verbleibe ich mit herzlichen Grüßen
*****

Anmerkung:
OK, danke für Ihre Rückmail. Ein paar "Heimlichkeiten", die ich entdecke, darf ich ja ansprechen :-)) Nur Sie kennen die Wahrheit (und ich).


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ******* @web.de
Sent: Friday, July 15, 2011 8:43 PM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re: ******


Hallo Herr Milbrandt,

sie haben mit Ihrer Vorhersage 100% ins schwarze getroffen, ich bin so was von den Socken! Bitte verzeihen Sie mir das ich vor Aufregung Sie heute schon angerufen habe, aber ich sehe das ich eine Chance habe mein Glück wieder zu finden. Ich war über eine aussage sehr geschockt, wenn ich Sie Zitieren darf: ****gekürzt, da privat***** Ich danke Ihnen von ganzen Herzen und freue mich auf unser Telefonat am Montag.

Mit freundlichen Gruß
******

Anmerkung:
Meine Prognosen sind meistens genau. Ich will von mir nicht behaupten das ich allwissend bin. Ein Hellseher legt keine Karten sondern bezieht sein Wissen über das was der Hellseher sieht. Ein Kartenleger liegt bei 60%. Ein Hellseher kann bei 100% liegen. Ich freue mich das Sie das eingesehen haben, was ich Ihnen sagte. Nun ist der Weg (fast) frei für eine neue Zukunft.


Die Formulardaten wurden am 15.07.2011 um 17:19 Uhr übertragen
Absender Mail: ****r@***c.com
IP: 79.25*******

Hallo Herr Milbrandt.
Da ich Sie momentan nicht anrufen kann (habe keine Privatsphäre momentan), möchte ich mich noch einmal kurz auf diesem Wege melden. Erstmal möchte ich Ihnen sagen, dass ich mich seit zwei Tagen, also seit Sie angefangen haben mit der Bearbeitung, derart wohlfühle, wie schon lange nicht mehr. Ich habe permanent ein Grinsen im Gesicht und freue mich, dass Sie mir helfen, **** wiederzubekommen. Ich bin bester Dinge dass alles gut wird und bin so positiv eingestellt, das kenne ich von mir so nicht ;-)

Ihre Prognose hab ich x-mal gelesen und bin begeistert, erstaunt und froh darüber. Es passt alles! Und zwischen den Zeilen steht so viel, gerade über mich... ;-) Ich werde Ihnen zuhören und alles tun, was die Zukunft positiv werden lässt! *****gekürzt*****

Weiterhin alles Gute und danke für Ihre Hilfe!

Anmerkung:
Das sind die richtigen Kunden, mit so einer Einstellung. So kommen wir ans Ziel :-)


Die Formulardaten wurden am 11.07.2011 um 17:34 Uhr übertragen
Absender Mail: ********i @gmx.de
Host: ip ******93.unitymediagroup.de

Lieber Herr Milbrandt!
Ich danke Ihnen von ganzem Herzen, denn mein Liebster ist zu mir zurück gekehrt wie versprochen, auch mit dem Herzen. Sie haben Ihre Arbeit getan und das sehr gut. Jetzt sind wir wieder dran, denn ich habe gelernt, das Beziehung Arbeit ist, auch an sich selbst und immer wieder aufeinander zugehen, den eigenen Stolz überwinden und Verbindung herstellen. Wir bekommen da nichts geschenkt! ***gekürzt***

Viele Grüße und eine feste Dankeschön Umarmung ;-)

Anmerkung:
Ja das ist richtig, eine stolze Frau die Ihre Nase Kilometer hoch trägt, kann den Weg nicht sehen auf dem sie wandelt. Diese Frau kommt zum Fall. Die Beziehung zerbricht.. Wie gesagt, lassen Sie ihn die nötige Zeit, sonst kommt er wieder auf falsche Gedanken und zieht sich zurück.


Die Formulardaten wurden am 11.07.2011 um 17:04 Uhr übertragen
Host: ip adsl.highway.telekom.at
Absender Mail: *****@ gmx.at

Wie schon am Donnerstag angekündigt, wollte sich **** mit mir treffen. Er war am selben Tag noch mit roten Rosen bei mir.  Wir haben sehr lange geredet und er will die Beziehung mit mir auch wieder :). Jedoch alles ganz langsam. Eigentlich wollte ich Ihnen das telefonisch erzählen, weiß aber leider nicht ob ich bis Mittwoch einige ruhige Minuten finde, denn am Donnerstag bin ich für eine Woche auf Urlaub im Ausland. Ich merke das er noch nicht bereit ist, die Beziehung wieder offiziell und fix zu leben. Daher wiege ich mich in Geduld - auch wenn es sehr, sehr schwer fällt. Er will mich aber dennoch (Donnerstag, Samstag, heute, u vor dem Urlaub noch) sehen, wir haben jeden Tag Kontakt, aber es hält sich natürlich in Grenzen. Ich akzeptiere es und warte den Tag ab bis wieder alles in Ordnung ist. Vl hören wir uns noch am Mittwoch - bis dahin viel Erfolg und herzlichen Dank!

Liebe Grüße
****

Anmerkung:
Geduld, wie Sie schon andeuten, ist auch nicht unbedingt meine Tugend. Aber wenn wir ungeduldig sind, auch ich, so können wir warten bis wir schwarz werden. Ich kann so oft vor einer Uhr sitzen und zusehen wie die Sekunden vergehen. Der Sekundenzeiger dreht sich nicht schneller. Wenn ich jedoch nicht ständig auf die Uhr schaue, so vergeht -die Zeit schneller. Sie kenn das. Das Warten ist immer das Negative an JEDEM Auftrag.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: @****a.ag
Sent: Wednesday, June 29, 2011 8:29 PM
To: Grandmaster
Subject: Re: N****
Hallo Herr Milbrandt,
vielen lieben Dank, für Ihre Mail :-)

***gekürzt*** Ich habe mich sehr gefreut und habe ein gutes Gefühl bei Ihnen :-)

Wahnsinn, wie Sie die Situation sehen :-)

Bei Ihrem Satz, "****gekürzt******" musste ich sehr schmunzeln :-) Genauso ist er!

Sie haben ins schwarze getroffen! Ich freue mich auf Ihre Antwort :-)

Viele liebe Grüße
*****


---Ursprüngliche Nachricht-----
From: **** @hotmail.ch
Sent: Monday, June 27, 2011 8:46 PM
To: parapsy****chologe @live.de
Subject: RE: ****


Lieber Herr Milbrandt

Vielen Dank für ihre Antwort. Ich hatte wirklich Angst, dass ich keine Antwort von ihnen erhalte und noch viel mehr Angst hatte ich von einer Antwort die sagt, **** vergessen sies, keine Chance! Aber nun haben sie mir geantwortet und es ist ganz genau so wie sie das schildern!!

Eigentlich spüre ich das schon lange, dass sich ****gekürzt***** Aber wollte ich es nicht wahrhaben ****gekürzt***** Ich bin Ueberzeugt Herr Milbrandt dass das Schicksal mich zu ihnen geführt hat. Seit ich ihre Website gefunden, und jeden Tag darin gelesen habe ist bei mir ein bisschen Hoffnung aufgekommen und ich fühle mich nicht mehr ganz so allein. Schon einfach weil mir die ganzen Leserbriefe Mut und Hoffnung gegeben haben. Es ist wie ein Gefühl, den richtigen Weg gefunden zu haben, ein Licht am Ende des Tunnels.

Nun, ich werde ein bis zwei Tage in mich gehen und ihre Zeilen wirken lassen. ***gekürzt*** Ich wünschen ihnen noch einen schönen Abend Herr Milbrandt und danke ihnen nochmals für ihre Prognose.

Liebe Grüsse
*****

Anmerkung:
Sie und jeder andere Ratsuchende muss keine Angst davor haben, keine Antwort zu bekommen. Sie haben das Formular korrekt ausgefüllt und mir nicht versucht mich an die Nase herumzuführen. Das verdient eine ordentliche Antwort.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ***** @gmx.de
Sent: Thursday, June 23, 2011 1:14 PM
To: www.Parap*******sychologe.com - Grandmaster M.
Subject: Betreff: ****


Hallo Herr Milbrandt,

zunächst einmal vielen Dank für Ihre offene und ehrliche Einschätzung der Situation. Ich brauchte ein paar Tage um über Ihre Worte nachzudenken und ich glaube Sie haben Recht.

***gekürzt***

Vielen Dank und viele Grüße,
****

Anmerkung:
Leider muss ich immer Recht haben. Das ist meine Art die Wahrheit zu sagen.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: **** @hotmail.de
Sent: Thursday, June 23, 2011 10:13 AM
To: paraps*****ychologe @live.de
Subject: RE: *****


Guten Morgen Lieber Herr Milbrandt!

Ich lese und lese Ihre Prognose durch und zwieschen den zeilen, immer wieder stelle ich fest wie richtig Sie damit legen! Ich Bewundere Sie sehr dafür und gleichzeitig denke ich, ich wünschte ich könnte so sehen wie Sie aber leider habe ich die fähigkeiten dafür nicht!!

***gekürzt***

Ich werde mich heute noch gleich um 13.00 Uhr sie bei Ihn melden,

Lieben Grüss


----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ***** @hotmail.com
Sent: Tuesday, June 21, 2011 9:21 AM
To: ******** @live.de
Subject: RE: ****


Guten Morgen Herr Milbrandt

Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Ich habe mich sehr gefreut, dass Sie sich so schnell gemolden haben. Es traff genau alles zu. Sie haben recht und haben den Nagel auf den Kopf getroffen. ****gekürzt***

Ich werde Sie heute Abend anrufen.

Danke nochmals.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: **** @web.de
Sent: Monday, June 20, 2011 7:52 AM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re: *****

Sie haben mir sehr viel Mut gemacht, ich habe auch Ihre Mail mit Ihrer Voranalyse mehrmals sehr gründlich gelesen, alles, was Sie geschrieben haben, stimmt !!!!! Ich werde Sie in den nächsten Tagen anrufen. Bis dahin wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute und weiterhin viel Kraft für Ihre Arbeit!!

Viele Grüße von **** aus Thüringen


Die Formulardaten wurden am 09.06.2011 um 17:47 Uhr übertragen
Host: **********1.adsl.highway.telekom.at
Absender Mail: **** @gmx.at

Lieber herr Milbrandt!!!

Wollte sie eigeindlich heute nur fragen was haben sie mit ***** gemacht?
Am Mittwoch hat **** versucht Arbeitskollegen von mir auszufragen ist aber nicht auf den Punkt gekommen,und am abend hat er mich 3x angerufen hat mir ganz lieb und nett auf die mobilebox gesprochen mit nervöser und zitternten Stimme ob ich seinen **** habe was ich natürlich mit nein beantwortet habe. Jetzt weiss ich halt nicht war das nur eine ausrede oder sucht er den *** wirklich.Von einen gemeinsamen Freund muss ich hören das *** ihm erzählt hat das er weiss was er an mir gehabt hat und das er mich noch immer liebt und das er jetzt einen Grund sucht sich von S**** zu trennen. s**** fährt im Juli alleine mit ihren Eltern in Urlaub. gestern vormittag hab ich **** in der Arbeit gesehen ich bin mit dem Firnenauto bei ihm vorbei gefahren und unsere Blicke haben sich getroffen war ein schönes gefühl. aber eines muss ich ihnen sagen **** schaut schrecklich aus sehr abgenommen und nicht glücklich sagen sogar meine Kollegen das er nicht gut ausschaut hat schon weh getan wie ich ihn so gesehen habe. das wollte ich Ihnen ganz schnell erzählen ich danke ihnen Herr Milbrandt das sie das so für mich tun jetzt hat mein Leben wieder Sinn bekommen da es aus schaut als kommt **** zu mir zurück. Wünsche ihnen noch einen schönen Abend und liebe grüsse nach Rumänien.
Ihre ******


Die Formulardaten wurden am 31.05.2011 um 21:36 Uhr übertragen
Absender Mail: ******* @t-online.de
Host: *****17.dip.t-dialin.net

Lieber Herr Milbrandt,
letzte Woche haben wir miteinander telefoniert und sie haben mich mal wieder, mit Recht, gestutzt!!! Ich habe mal wieder alles vermasselt. Sie sagten mir ich lebe in der Vergangenheit und das ist nicht gut, und da muss ich ihnen Recht geben, doch manchmal kann man dies einfach nicht ausblenden was alles passiert ist! Doch bin ich bereit, für meinen Mann und für unsere Liebe zu kämpfen, wenn es denn noch nicht zu spät ist! Als mein Mann letztes Jahr im November auszog, brach für mich eine Welt zusammen, wir erwarteten unser zweites Kind und er verlies mich, hat sich Trost in einer anderen Frau gesucht und ich war alleine mit meinem Schmerz, nach einer Weile suchte jedoch mein Mann immer wieder die Nähe zu mir, trotz Trennung war er jeden Tag da, für unsere Kinder sagte er, aber es gab nach kürzester Zeit wieder eine Annäherung von seiner Seite. Wir haben oft die Nähe zueinander gesucht, trotz das er die andere Frau immer noch an seiner Seite hatte. Im Februar kam unser zweites Kind zur Welt, es schien alles so perfekt, da mein Mann immer da war meine Nähe immer suchte, aber wenn es ihm zuviel war ging er.

Ich verkraftete das alles nicht mehr, ich wollte ihn zurück aber er hielt mich und auch die andere Frau hin und das tat weh. Anfang März eskalierte dann die Situation zwischen uns, da er meinte ich hätte auch was mit einem anderen Mann, was nicht stimmte. ER untertellte mir viele Dinge, ich ihm auch, und ein Tag später bereute er alles was vorgefallen war! DANK IHNEN HERR MILBRANDT! Er wollte seine Familie zurück und ich war im vollen Gefühlschaos, da ich ihn doch wollte und auch liebe. Und ich begann zu klammern, alles festzuhalten wie es nur ging. Dadurch schlug ich ihn in die Ferne. Ich kontrollierte sein Handy, er hatte immer noch Kontakt mit der anderern Frau, ich fuhr an seine Wohnung, sein Auto war Nachts nicht da, im nachhinein erfuhr ich dann, das er sich wiedermal mit einer anderen Frau getroffen hat, und das obwohl er mir zwei Tage davor sagte das er mich liebe, das wir irgendwann wieder glücklich zusammen sind, warum sagt er sowas wenn er sich wieder in die Arme einer nächsten stürtzt? Ich behaupte mal, das auch er mich noch liebt, aber ich wiedermal durch meine Art alles kaputt gemacht habe. Wir haben momentan fast keinen Kontakt, wenn nur wegen unserer Kinder!

Die Zeit der Trennung, war voller Tränen, von meiner und auch von seiner Seite aus! Wir haben nie nen Abstand gefunden, und ich hatte irgendwie immer das Gefühl, das er mich nicht loslassen kann aber er auch Ängste hat wieder zurück zu kommen. Nun ist es so, das mein Mann sagt, es geht nicht mehr, es wird nicht mehr so wie früher, es ist alles kaputt.

Aber ich will eine Zukunft mit meinem Mann und unseren Kindern. Ich weiß nicht ob sie darin überhaupt noch ne Chance sehen? Vielleicht können sie mir ev. eine positive Antwort zusenden, und ich möchte mich nochmals entschuldigen, dass ich ihre Arbeit so mit Füßen getreten habe.

Ich steckte leider zu sehr mit meinen Gefühlen in dem Ganzen, daher hab ich ihn nie losgelassen. Aber nun weiß ich, das ich über den Dingen stehen kann und ihn erstmal ziehen lassen muss. Ich steckte nicht mehr in diesem Gefühlschaos, totz das meine Gefühle noch sehr groß trotz allem sind.

Ich will ihn zurück, mit allem was dazu gehört, er soll wieder erkennen das ich die richtige Frau an seiner Seite bin, und das für immer! Er soll nicht vor seinen Gefühlen davon rennen. Ich weiß wir gehören zusammen und das für immer, ich will das er das auch wieder erkennt!

ER sagte mir auch, er habe ein Problem mit sich selber, das ich ihm nicht geben kann bzw. er das mit sich selber ausmachen muss. Ich würde ihm gerne helfen, aber dazu muss er sich öffnen und das wünsch ich mir, das er einfach ehrlich ist! Ich hoffe auf einen Zukunft mit meinem Mann *** zusammen! Wie sehen sie die Zukunft? Gibt es noch ne Chance?

Da sie mit allem was sie sagten Recht hatten, ich wollte nur nicht hören und dafür könnte ich mich selber Ohrfeigen. Ich bau auf sie! ***gekürzt*** Ich weiß, das ist nicht ihr Problem, ich bin doch selber schuld, naja, trotz allem vielen Dank und ich hoffe auf ne Antwort von ihnen,
liebe Grüße

*******

Anmerkung:
Ihr Fall ist leider nicht selten. Hin- und wieder gibt es Ratsuchende die meine Arbeit zunichte machen, quasi Wasser auf Feuer kippen. Wie auch Sie erfahren durften, kenne ich Ihren Mann besser und ich habe oft genug meine Warnungen geäußert. Wie kann ich eine gute Leistung bringen, wenn man dagegen arbeitet? Ich habe oft Ihren Mann wieder zurückgeholt, besänftigt, beruhigt usw. Aber ich frage mich was Sie wirklich wollen? Wenn er kommt, was ist dann? Sie nehmen ihn in die Zange, lassen ihn nicht atmen. Nicht das Klammern sehe ich als Problem, sondern eher die Unvernunft. Ich klammere auch an meiner Liebe, aber ich lasse sie atmen. Eigentlich sind Sie eine perfekte Frau für mich, denn ich könnte mit Ihnen umgehen. Das Schicksal trug mich jedoch in die Arme einer anderen Frau.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: **** gmx.de
Sent: Sunday, May 22, 2011 11:29 AM
To: 'Grandmaster Milbrandt'
Subject: AW: ****

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

sie liegen richtig mit der Einschätzung der jetzigen Situation zwischen **** und mir. Ich weiß, ich habe meinen Liebsten langsam aber sicher vergrault, weil ich Probleme mit Nähe habe und er diese sucht und braucht. Insofern sind wir wohl eher untypisch, denn meist sind es ja eher die Frauen, die die Nähe suchen und die Männer, die ihre Freiheit wollen. Ich habe verstanden, dass es der Grundstein einer Beziehung ist, der Vertrauen schafft und dadurch Eifersucht und andere zerstörerische Gefühle verhindert.

Der Abschluss unserer Beziehung war eine Trennung, die ich selbst inszeniert habe, weil die "Bedrohung" Nähe für mich so stark wurde. Je mehr mein Partner die Nähe sucht, desto mehr fange ich aus Selbstschutz an, die Beziehung zu demontieren, gar zu vernichten in Worten und "schmeiße" die, die ich Liebe aus meinem Leben. So ein Verhalten macht keiner auf Dauer mit. **** hat mich wirklich geliebt (tut es hoffentlich noch immer ...) und hat mir dadurch viel zu viel Spielraum gegeben, mich nicht ändern zu müssen und uns beiden das Leben schwer zu machen. Er ist immer wieder zurück gekommen und ich war dumm, arrogant und naiv, zu glauben, ich würde ihn nicht brauchen bzw. er sei immer wieder da für mich. **** hatte nicht die Kraft, sich von mir zu trennen und ich habe ihm selbst den Schlüssel gegeben, um die Tür zwischen uns zu verschließen, indem ich ihm einen neuen Mann präsentiert habe, den ich gerade zweimal getroffen hatte und der mir nicht wirklich etwas bedeutete.

Mir ist klar geworden, dass ich auf diese Weise jede Beziehung kaputt machen werde und dass ich an mir arbeiten muss.
***gekürzt***

Ich rufe Sie morgen an.

LG aus xxxx
*******

Anmerkung:
Immer freue ich mich über die ehrliche Selbsterkenntnis.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: **** @web.de
Sent: Thursday, May 05, 2011 7:18 PM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re: ******

Lieber Herr Milbrandt,vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort und Prognose.Das was Sie mir geanzwortet haben, habe ich schon sehr lange gespürt und auch gefühlt.Er hat es immer verneint,doch ich spürte immer dass ich daran schuld bin,ich weiss ich hab die fehler gemacht.Auch will ich mich nicht in schutz nehmen,die fehler wurden mir erst bewusst,nach monatiger Trennung,ich hatte ja viel "Zeit" darüber nachzudenken.Auch bin ich mir sehr sicher das ich bei Ihnen Lieber Herr Milbrandt richtig aufgehoben bin,Sie haben mir einen Spiegel vorgehalten, dafür möchte ich mich auch herzlich bedanken, ja die wahrheit hört man nicht gerne,aber sie kann helfen.Ich bin mir ***gekürzt*** eingen.Er ist mein Traum und ein wundervoller Mensch,auch liebe ich seine Fehler. ****gekürzt***geben wann Sie Anrufen,damit wir ungestört Reden können.Freue mich auf Sie und verbleibe, herzlichen Grüsse noch Rumänien ****

Anmerkung:
Es gibt viele Personen denen ich die Augen öffnen muss, weil sie nicht das tatsächliche Problem erkennen bzw. erkannt haben. Somit ist der Ratsuchende in der Lage eine vernünftige Entscheidung zu treffen, die ihn befähigt, einen weiteren Auftrag zu senden oder nicht. Die Entscheidung bleibt immer bei dem Ratsuchenden, wie er/sie nun die Zukunft gestaltet. Ein Hellseher kann nur den Weg zeigen, welche er/sie gehen kann. Der Weg zu dem Ort X und der andere Weg führt zu den Weg Xy. Manchmal holen sich Ratsuchende Hilfe bzw. Entscheidungshilfe bei Freundinnen usw. Aber was ist dann? Ist das dann wirklich Ihre eigene Entscheidung? Jeder sollte für sich wissen, welchen Weg er/sie geht. Also ein klares Ja oder Nein.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ***** @hotmailcom
Sent: Thursday, May 05, 2011 6:10 PM
To: Grandmaster

Ein großes hallo!

Ich überwinde mich und schreibe ihnen eine mail, damit ihre Leser sehen können, dass das was Sie machen, wirklichkeit ist und Sie den Menschen nicht nur ihr Geld aus der Tasche ziehen möchten. Wie Sie wissen, hatte ich auch ab und zu meinen zweifeln.

Ich bin schon seit letztem Jahr ihre Kundin. Anfangs hat sich nicht wirklich viel getan. Sie haben mich immer wieder beruhigt und gesagt, dass alles seine Zeit braucht und ich Geduld haben soll. Als ich eines Tages plötzlich eine mail von meinem ex bekommen habe.

Wir haben uns getroffen und über viele dinge gesprochen. Damals hat es noch nicht so ausgeschaut als würden wir jemals wieder zusammenkommen. Da ich in seinen Augen nicht die Frau bin, die er sich an seiner Seite vorgestellt hat, durch die dinge die in der Vergangenheit passiert sind.

Der Kontakt ging aber nie zwischen uns Verloren! Nach vielen hoch und Tiefs (wo es ab und zu auch tränen gab), war es endlich soweit, dass er es noch mal probieren wollte! Leider,leider, habe ich aber nicht auf Ihnen gehört und habe viele Fehler gemacht, die ich in der Vergangenheit gemacht habe und Sie mir oft gesagt haben, ich sollte diese Fehler nicht mehr machen! Tja, was dazu geführt hat, dass er wieder schluß gemacht hat.

Ich war so wütend,…vor allem auf mich selbst!!! Weil ich die Vergangenheit nicht loslassen konnte. Weil ich nicht auf Sie gehört habe! Ich war schon wieder mit ihm zusammen und ich habe alles damit kaputt gemacht! Vielleicht können sich manche vorstellen, was das für ein Gefühl gewesen ist!? Nun gut, dachte ich…ich werde wieder, mit Ihrer Hilfe, wieder von vorne beginnen.

Wieder kämpfen. Abwarten. Da das ganze viel geduld, nerven und kraft kostet! Es hat so ausgeschaut als wäre das das ende. Nach einem längeren Gespräch mit Ihnen, wo sie mir zuerst mal den kopf gewaschen haben, und mich dann beruhigt haben, hatte ich wieder Mut und Hoffnung! Ich habe meinen ex darauf hin in ruhe gelassen und abgewartet, bis er von selbst auf mich zukommt, wie sie es mir geraten haben!

Und wer hätte das gedacht,…. Schon nach wenigen Tagen, bekam ich einen Anruf von ihm. Er wollte sich mit mir treffen und reden! Was wir auch gemacht haben. Ich bin zu diesem treffen ohne irgendwelchen Gedanken hingegangen, da ich nicht wusste, was kommen würde. Es hätte ja auch sein können, dass er mir sagen wollte, er sei sich dieser Entscheidung sicher, die er getroffen habe.

Aber es kam ganz anders. Zu meinem Glück! Und ich das war ich auch…GLÜCKLICH!! Nach solange Zeit. Nach all den tränen. Geduld. Hoffen. Sitze er vor mir, schaute mir in die Augen und sagte so viele dinge, die ich noch nicht mal anfangs unserer Beziehung von ihm gehört hatte! Ich sage nur, ICH KANN MIT SICHERHEIT SAGEN DASS ICH IN DIESEM MOMENT, DIE GLÜCKLICHSTE FRAU AUF DER WELT WAR!!!! UND AUCH NOCH BIN….. Es ist nämlich so, dass wir jetzt wieder zusammen sind und es mehr als nur gut läuft!

Er ist ein ganz anderer Mensch. Und damit mein ich nicht, dass er andere Eigenschaften hat, oder ein anderes essen mag, oder sich anders anzieht. Sondern, dass er keine Angst mehr hat, vor emotionaler nähe und emotionaler Bindung. Zu mir und somit auch zu unserer Beziehung steht!

Ich verdanke Ihnen mehr als nur eine Chance, eine Zukunft mit dem Mann den ich liebe. Ich verdanke Ihnen, dass sie mich aus einer Zeit herausgeholt gezogen haben, wo ich nicht mehr weiter wusste, und es alleine auch nicht geschafft hätte! Dass, wenn es mir schlecht ging, Sie sich meine Sorgen angehört haben und mich motiviert haben! Unabhängig von meinem ex!!!

Sie verdienen alles gute dieser Welt und mehr! Ich schicke Ihnen ganz viel liebe und Glück! Auch für Ihre Beziehung;) Ich melde mich nächste Woche bei Ihnen und erzähle Ihnen noch mal alles in detail!

Bis dahin noch eine schöne Woche und Wochenende!

Lg und ein Dicken Kuss

Anmerkung:
Auwaia, wenn das meine Freundin lesen würde, mir einen Kuss zu geben :-)) ich bekomme viel Stress, hihi.
Den Rest kommentiere ich nicht und lasse den Lesern den Gedanken.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ***** @gmx.de
Sent: Saturday, May 07, 2011 6:39 AM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re: ***

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

ich antworte erst jetzt, weil sich in der Zwischenzeit einiges getan hat. Er kam nach zwei Wochen zu mir zurück. Wir sprachen uns Karfreitag aus und er kam zurück. Ich gab ihm die Liebe, die ich für ihn empfand und das Wochenende war so schön für uns beide, so schön wie nie zuvor. Für beide. Ihm strahlte das Glück aus den Augen. Das nächste Wochenende fuhren wir nach Hamburg zu Freunden. Es war auch wunderschön. Als wir uns aussprachen, erzählte er mir, dass er mit besagter Frau was hatte. Er brach den Kontakt zu ihr ab, schon vor unserem Gespräch. Sie meldete sich noch ein paar mal, weil sie mit ihm alles klären wollte, aber er schickte ihr dann eine sms, dass wir wieder zusammen sind und das er bei sich ausziehen würde. Auch mit all seinen Freunden und seinen Eltern klärten wir, dass wir uns ausgesprochen haben und nun alles in Ordnung sei.

***gekürzt***

Viele Grüße
****


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ***** @gmx.at
Sent: Thursday, April 21, 2011 9:06 PM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re: Michael

Lieber Herr Milbrandt,

sie haben mit ihren Fähigkeiten bezüglich meiner Liebe **** den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich bin sehr beeindruckt und sie sind wirklich wunderbar! ;-) Ihre Aussagen bezüglich ihm sind mir sehr vertraut und ich habe das, was sie über ihn geschrieben haben, in letzter Zeit auch gefühlt.
*****gekürzt******

Vielen lieben Dank und
herzliche Grüße
***

Anmerkung:
Wieder eine Bestätigung das ich kein Schwarzseher bin, sondern Hellseher der echte Fähigkeiten besitzt. Vorausgesetzt der Ratsuchende ist korrekt und ehrlich. Somit erfüllt der Ratsuchende eine Art klares "Sehen". Flunkert der Ratsuchende, so kann ich zwar auch die Wahrheit erkennen, aber nur verschwommen. Die Prognose ist nicht nahezu 100%, sondern eher ca. 90%. Darum konnte die Ratsuchende eine Prognose bekommen, die den Nagel auf den Kopf trifft. Die Prognose war also korrekt.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: **** @web.de
Sent: Sunday, April 17, 2011 10:03 PM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re: ****

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

ich muss Ihnen schreiben.
Gerade, also vor einer halben Stunde habe ich mit **** telefoniert. Er hat unsere Beziehung beendet. Ich dachte mein Herz zerspringt in tausend Teile, und im nächsten Moment habe ich sofort an Ihre E-Mail gedacht. Sie haben mit Allem was darin steht zu 100 Prozent Recht. Ich werde sie morgen anrufen und Ihnen alles erzählen, aber ich weiß, dass ich mit ***** mein Leben teilen möchte. ***gekürzt****

Bis dahin.
Liebe Grüße
*****

Anmerkung:
Wie oben, auch hier ein Beispiel für echtes Hellsehen. Ich habe alles das gesehen und die Ratsuchende konnte live miterleben, wie sich meine Prognose erfüllte, nach wenigen Tagen. Sie gab mir sogar 100% Recht, also alles Worte die nicht von mir stammen. Aber??? Was macht die Ratsuchende demnächst? Hält sich sich an meinen Ratschlag für die Zukunft?


----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ****** @gmx.de
Sent: Tuesday, April 12, 2011 11:15 AM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re: M******

Guten Morgen Herr Milbrandt,

als Erstes möchte ich sagen..mir fällt ein Stein von Herzen!Ich hatte so Angst dass Sie mir nicht antworten, oder mir nicht helfen können! Ihre Erste Prognose muss ich immer wieder lesen und immer wieder feststellen, wie recht Sie haben! ****gekürzt*****... ich irrte auch schon im Internet rum und habe bei einer sogenannten"Kollegin" viel Geld (für mich) verloren für nichts! ***gekürzt****

Ihre Hompage habe ich schon oft durchgelesen, die Leserbriefe auch schon so oft, dass ich sie Ihnen fast auswendig aufsagen könnte :) Mit **** bin ich mir zu 100% sicher was ich will...nämlich ihn!Er ist meine große Liebe!Da bin ich mir sicher und hoffe Sie können mir die Liebe wieder zurückbringen. So, ich werde versuchen Sie heute Abend anzurufen...ich hoffe meine Nervosität nimmt nicht Überhand.

Bis dann
***


Anmerkung:
Es gibt kaum Seiten die echte Referenzen nachweisen können, weil meistens das herauskommt, was Sie schreiben.


--Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Grandmaster Milbrandt [mailto:*****ychologe@live.de]
Gesendet: Montag, 4. April 2011 17:46
An: ***** @hotmail.com
Betreff:

Hallo,

bezüglich Ihrer Anfrage wird Ihnen mitgeteilt, dass ich Ihre Anfrage leider nicht bearbeiten kann. Ich habe länger überlegt und ich bin davon überzeugt das ich wirklich nichts tun kann. Das Risiko für einen Erfolg liegt bei 50%. Ich nehme jedoch nur Fälle an die eine Erfolgsquote von mind. 70% und mehr aufweisen. Ich möchte keine Sache bearbeiten die zu nichts führen würde und ****gekürzt****

Beste Grüße



-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: **** @hotmail.com
Sent: Friday, April 08, 2011 11:41 PM
To: 'Grandmaster Milbrandt'
Subject: AW:

Hallo Herr Milbrandt,
dankeschön für Ihre Offenheit. Ich würde ganz gerne Wissen womit es zusammenhängt das die Erfolgsquote so niedrig ist. Würde mich über eine Einschätzung oder Meinung sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
****

Anmerkung:
Es gibt Fälle die nicht bearbeitet werden können, aber ich sage es. Besser eine Absage, als einen Ratsuchenden falsche Hoffnungen zu machen. Danach wird meistens über mich gemeckert und werde übel verleumdet. Sie haben sich für meine Ehrlichkeit bedankt und das ist gut so. Ich danke auch. Wenn ich ein "böser" Magier wäre, so hätte ich Ihre verzweifelte Situation ausnutzen können. Das habe ich nicht getan, mache ich auch nicht mit anderen Ratsuchenden. Meistens bekomme ich keine schöne Antwort, wie bei Ihnen.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ****** @yahoo.de
Sent: Tuesday, April 05, 2011 6:59 PM
To: ******@ ****sychologe @live.de

sie sind echt der wahnsinn es wird immer besser 1000 dank :0)

lg

Anmerkung:
Ich bin wahnsinnig? Ok, dann bin ich es eben. :-)))


From: **** @hotmail.de
Sent: Tuesday, April 05, 2011 5:17 PM
To: *******ge @live.de
Subject: RE: M******


hallo Grandmaster
Zuerst möchte ich mich sehr für dir Prognose bedanken das sie sich zeit für mich genommen haben ich bin ihnen sehr dankbar. Und es trifft auch sehr zu was sie festgestellt haben in ihrer Prognose.

***gekürzt***

Ich bedanke mich nochmals für ihre mühen und werde auf ihre Antwort warten.


Anmerkung:
Danke für Ihre Mail. Ich habe doch schon mit der Prognose geantwortet. Nun sind Sie dran :-)) Rufen Sie mich einfach an.


Die Formulardaten wurden am 23.03.2011 um 19:49 Uhr übertragen
Host: *******-23.adsl.highway.telekom.at
Absender Mail: ***** @gmx.at

Lieber Herr Milbrandt!!!

Da mich mein kleiner Racker auf Trab haltet Komm ich leider nicht wirklich zum Telefonieren in Ruhe. Hab so einiges über **** erfahren von **** Kollegen. Die 2 haben gestern gesprochen mit einander und ***** hat ihm erzählt das er von S****e schon seit 4-5 Wochen keinen sex mehr bekommt und das er sich das nicht mehr lange anschaut das ganze. Über mich hat er auch gesagt das der sex immer toll war mit mir am anfang hatten wir mehr sex es ist weniger geworden aber bei mir hat alles gepasst und er ist sehr unglücklich in seiner jetzigen beziehung.Das war heute so schon zuhören das ich grinsen musste denn ich weiss Herr Milbrandt das sie hinter dem ganzen stecken und ich bin ihn ewig dankbar dafür wenn ich könnte würde ich sie umarmen so glücklich bin ich jetzt wieder dank ihnen.DANKE DANKE
DANKE man kann es nicht genug sagen Danke Herr Milbrandt

sein sie ganz fest von mir umarmt
von einer glücklichen ****:-)

Anmerkung:
Wenn ich alle Leserbriefe ins Netz stellen würde, würde man mir die Arbeit, die ich vollbringe, nicht glauben. Also beschränke ich mich immer nur auf das Wesentliche. Wie Sie sehen, hat der kleine "Zusatz" gewirkt. Sie dürfen zu Recht grinsen, denn er ist ja noch nicht ganz fertig. Natürlich lügt er und spielt Ihnen eine glückliche Beziehung mit der Dame vor, was aber rein gar nicht der Fall ist.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: ****+ @yahoo.de
Sent: Saturday, March 26, 2011 11:59 PM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: AW: ****


hallo herr milbrandt,

vielen dank für die analyse ich bin sehr positiv überrascht und ich habe es gesehen dass sie sich viel mühe gegeben haben vielen dank nochmal...

***gekürzt***

ich habe ihre lesebriefe auf ihrer hompage gelesen und ich hoffe und bete bei gott dass sie mir auch helfen können wie all den anderen kunden dafür wäre ich ihnen sehr dankbar... ich werde sie dann am montag anrufen und verbleibe

mit freundlichen grüßen
****


From: ***** @ovi.com
Sent: Wednesday, March 09, 2011 2:39 PM
To: ***** @****psychologe. com
Subject: Danke vielmal!

Sehr geehrter herr milbrandt
Ich danke Ihnen von ganzem herzen,dass sie mir helfen,dass mein freund ***** wieder zu mir zurück kommt! mein freund hat sich schon ein wenig positiv verändert! Ich umarme sie dafür!
Mlg ******


Die Formulardaten wurden am 15.03.2011 um 23:35 Uhr übertragen
Host: ********1.dip.t-dialin.net

Lieber Herr Milbrandt,
was haben sie getan?!!! Mein Mann will mich und seine Kinder zurück, es tut ihm alles leid, will für uns kämpfen!!! Wir haben lange miteinander geredet, haben über die ganzen Demütigungen und das was in der vergangenen Zeit passiert ist geredet. Die andere Frau hat er endlich zum Teufel gejagt. Ich habe natürlich Ängste, die ich ihm auch gesagt habe. Ich habe Angst, dass die schlechte Zeit uns irgendwann wieder einholt und ich wieder so verletzt werde von ihm. Er hat mir versprochen, das er sich ändert, ihm seine Familie wichtig ist und er alles dafüt tun wird, das es wieder so wird wie früher und er will mir nicht mehr weh tun.

***gekürzt*** Herr Milbrandt, danke für die Arbeit die sie bis jetzt für mich bzw. für unsere Familie getan haben! Ich bin so glücklich, wobei ich jetzt nichts überstürzen möchte und wir erst auch mal noch in getrennten Wohnungen bleiben werden!!!

Ich bin leider nicht mehr in letzter Zeit zum telefonieren gekommen, da meine Kleine mich auf Trap hält, aber soll ich sie nach diesen tollen Ereignissen noch anrufen?

Liebe Grüße und eine gute Nacht
*****

Anmerkung:
Es ist doch gut wie das im Moment läuft... Positiv ist auch, das wir die "Nebenfrau" auch noch bearbeitet haben. Wie war es am Anfang, als wir angefangen Ihre Angelegenheit zu bearbeiten? Negativ, alles schlecht.
Und jetzt? Auch wenn die Wohnungen "noch getrennt" sind, das können Sie beide ja noch ändern, so wie geschiedene Paare wieder heiraten können. Es ist ja nicht mehr so schwierig. Die Geduld, nicht das Schnelle, zahlt sich aus.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: *********9 @hotmail.de
Sent: Sunday, March 13, 2011 5:31 PM
To: ********r @****sychologe @live.de
Subject: RE: *****

Lieber Herr Milbrandt

Ich hoffe es ist in Ordnung das ich Ihnen nun etwas schreiben muss, Zu aller erst sage ich Ihnen nun und das ist hundert prozentig so, ich spürte gleich als ich im Internet suchte und suchte über Stunden und auf Ihre Seite traf das Sie der richtige sind,das Sie nichts schreiben von dem Sie selber nicht überzeugt sind. Ich habe an diesem Abend schon Ihre Seite angeschaut,auch andere Tehmen,und Sie wirkten auf mich sehr erlich und lieb. Nun bin ich überzeugt davon das Sie mir helfen können, den was Sie gesehen haben von *** konnten Sie nicht wissen.

Anmerkung:
Ich konnte auch nichts über Ihren Partner wissen, denn Sie haben mir ja nichts gesagt. Der Rest stimmt ja dann auch, z.B. die Zukunftsaussichten, gell?


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: *****7 @t-online.de
Sent: Thursday, March 10, 2011 12:00 AM
To: *******e @live.de
Subject: Danke

Guten Abend,

wollte mich heute nochmals für das Gespräch mit Ihnen bedanken.  Irgendwie bin ich nun doch etwas beruhigter, vor alles das ich hierbei nicht wieder mal ganz alleine stehe. Heute hat er sich wieder ein mal mit einem Vorwand gemeldet.

Nochmals Danke und liebe Grüße ****

Anmerkung:
Gut das Sie das mal so schreiben, denn das passt eigentlich gut zu dem meisten meiner Kunden. Die meisten Partner, die "bearbeitet" werden, kommen ohnehin nie direkt in die Haustür geplatzt, sondern mit "irgendwelchen Vorwänden". Man möchte sich ja nicht schämen und darum suchen die meisten Partner den Weg über gewisse "Umwege" zurück.


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: **** @t-online.de
Sent: Wednesday, March 09, 2011 9:35 AM
To: *******e @live.de
Subject: ******

Sehr geehrter Herr Milbrandt!

Mit großem Interesse gemischt mit Aufregung und auch Angst hab ich Ihre Progno se gelesen. Diese ist sehr zutreffend. Ich hoffe sehr das Sie mir helfen können. Ich werde versuchen Sie am Montag Abend zu erreichen.

Liebe Grüße
****

Anmerkung:
Ok, ich erwarte Ihren Anruf, nachdem Sie ja eine kleine Kostprobe erfahren durften. Ihre Prognose war sehr schwierig zu schreiben, ich musste mehrmals schauen. So hoffe ich, das ich den Nage doch exakt getroffen haben. Wir reden darüber :-)


Die Formulardaten wurden am 21.02.2011 um 16:21 Uhr übertragen
Absender Mail: ******r @web.de
Host: *****8.dip.t-dialin.net

Lieber Herr Milbrandt, ***gekürzt*** Ich kann es selbst kaum glauben was ich Ihnen jetzt schreibe,doch Sie haben mir und meinem Leben tatsächlich eine 2.Chance ermöglicht!Nach monatelangem Kummer über meine verlorene Liebe hat mein Mann uns und unserer Ehe tatsächlich noch eine Chance gegeben.Nachdem ich wochenlang nicht mal ein Lebenszeichen von ihm hatte,war er am 29.Januar bereit sich mit mir zu treffen.Es klingt verrückt,doch wir saßen die ganze Nacht,11 Stunden am Stück, im Pick up und unterhielten uns.Es fühlte sich so gut und vertaut an wie früher.Wir haben über alles was schief gelaufen ist offen und ehrlich geredet und dabei festgestellt das trotz allem noch Liebe vorhanden ist.Er hat mir dann gesagt das er es mit mir nochmal versuchen will.Das wir es langsam angehen lassen müssen und er mir wieder vertrauen muß um sich mir vollständig zu öffnen.Die letzten 2 Wochen war er des öfteren bei mir und den Kindern,auch über Nacht.Ausserdem plant er gemeinsam mit mir unseren Umzug in das neue Haus,wo er hofft einen kompletten Neuanfang zu starten.Auch wenn er immer wieder mal geht und seinen Freiraum braucht,versuche ich ihn in Liebe loszulassen und ihm zu vertrauen,denn ich habe aus meinen Fehlern gelernt und werde unsere Liebe für nichts mehr riskieren und aufs Spiel setzen.Ich hoffe auch das mein Mann dadurch merkt das er mit mir über alles reden kann und er sich nicht mehr in Lügen und Ausflüchten verstricken muss.

Ich bin Ihnen so unendlich dankbar Herr Milbrandt für alles was Sie für mich und meine Ehe getan haben!Sie haben mir meinen Herzenswunsch erfüllt und meinem Leben wieder einen Sinn gegeben.Ich denke das jetzt auch die Zeit für mich und meinen Mann arbeitet und wir einfach auch schätzen müssen was es bedeutet eine 2.Chance bekommen zu haben... Ich werde Sie nächste Woche nochmal anrufen,bis dahin wünsche ich auch Ihnen eine liebevolle Zeit und alles Gute.

Ihre
****


Anmerkung:
Alles so, wie ich es Ihnen gesagt habe und auch geschrieben habe. Sie sind die klassische Kundin, die meinen Worten geglaubt und nicht einfach hinterfragt hat. Wenn es weiter so gut klappt, können wir die Bearbeitung (demnächst) beenden. Allerdings sollten Sie nicht mehr das tun, was Sie taten. Sie wissen schon....


Die Formulardaten wurden am 17.02.2011 um 21:39 Uhr übertragen
Absender Mail: ******k @yahoo.de
Host: ****.swh.uni-*******.de

Ich wollte mich nur nochmal für das nette Gespräch heute nachmittag bedanken, und irgendwie haben sie mir damit so sehr geholfen, dass ich heute das erste Mal wieder Hoffnung und auch Appetit gehabt habe. Meine Freundin meinte ich sehe heute viel entspannter aus als die letzten Wochen, und schon allein deswegen muss ich mich bedanken. Ihre offene Art tut mir wirklich gut, und ich freue mich wirklich sehr auf unsere Zusammenarbeit.

Dankeschön!!!
Grüßle ***

Anmerkung:
Die offene Art ist Wahrheit und die konnten Sie ertragen. Darum geht es Ihnen besser, denn nun sind Sie in der Lage klar zu sehen.


Die Formulardaten wurden am 10.02.2011 um 13:49 Uhr übertragen
****.swisscom-mobile.ch
Absender Mail: **** hotmail.com

Klar ausgedrückt;) ich weiss das sie recht haben, ich befolge die spielregeln und halte mich an ihren rat somit haben sie mir auch schon wieder geholfen. Danke für ihre nachricht werde mir nächste woche ******.

Anmerkung:
Ich habe Ihnen das schon oft vorhergesagt. Die Spielregel sind nicht schwer. Nur nicht "falsch" spielen. Ihr Partner spielt nicht mit gezinkten Karten. Sehen wir also Ihre Angelegenheit positiv entgegen. Weiter so!!!


From: *****
Sent: Thursday, February 10, 2011 11:00 AM
To: ****** @****sychologe @live.de
Subject: RE: *****

Wow, ich fand Ihre E Mail echt toll, da sie genau auf den Punkt getroffen haben ***gekürzt****
Vielen Dank für Ihre Hilfe auch im Vorraus und  *****


From: *****
Sent: Wednesday, February 09, 2011 4:23 PM ****sychologe @live.de - Grandmaster M.
Subject: ******

Hallo. Kann heute leider nicht mehr telefonieren. Werde Sie die nächsten Tage noch mal anrufen.
Bei mir entwickelt sich alles positiv. Gestern kamen zwar alte negative Gefühle bei uns beiden hoch, aber jetzt gehts wieder bergauf. Wir Leben wie in einer Beziehung bezeichnen uns aber als ex Paar, hoffe das wird auch noch. Möchte gern wissen ob seine Kollegin eine Gefahr für mich ist. Danke für alles bis jetzt.
****

Anmerkung:
Ich sehe, auch Sie entwickeln sich positiv. Seien Sie froh das wir schon so weit sind.  Da werdet Ihr beide bald sagen, wir sind "zusammen"


Die Formulardaten wurden am 21.01.2011 um 09:23 Uhr übertragen
Absender Mail: **** @web.de
Host: *******9.dip.t-dialin.net

allo lieber leute und kunden von herr milbrandt,ich sage euch dass ihr wenn ihr glück habt und den richtigen menchen der euch wirklich helfen kann gefunden habt,dann ist es herr milbrandt. also ich vertraue ihm volkomen,habe jetzt ein zweiten auftrag paralell zu meinen ersten,und zwar habe ich ihn beauftragt meine tochter 11j.alt zu helfen und habe dass mit guten gewissen gemacht weil ich weis dass herr milbrandt eine gute mensch ist der wirklich die menschen hilft.meine kleine maus ging es nicht so gut sie war unmotiwiert schlapp,unkonzentriert, hatte in der schule auch propleme,wurde gemobt und sogar geschlagen.zum schluss fing sie sich sogar die schuld selbst zu geben.ich bin vor sorge fast die wänder hoch gegangen. als ich irgendwann herr milbrandt gefragt hab ob er mir hilft,hatte mir gleich geraten die schule zu wechsel,und ihm fotos zu schicken falls ich ihm beauftrage. als ich dann seine prognose ehillt ware ich baff,er stellte fest dass sie unter vitamin mangel litt,und empfillte mir vitamine und nahrungs umstellung.tatsichlich war sie dunn und ass nicht so gut und ich war zu sehr abgelenkt um es zu sehn,ich bin ja soooo dankbar für diesen hinweis den ich von nimand bekommen hätte.so habe ich seid so 3wochen ca, das essen umgestellt,und die schule gewächselt.meine tochte geht es von tag zu tag grossartieg,sie ist volle freude und enrgie,sagt zu mir dass sie glücklich ist.andere sagen dass sie sich positiv verändert hat.ich schmunzel nur in mir weil ich die wunder erleben darf.ich kann jedem nur raten vertraut und glaubt an das gute was herr milbrandt macht dann werdet ihr glucklich,in jeder hinsicht.danke *

Anmerkung:
Klar, habe ich gerne gemacht und zum Glück haben Sie auf meine Hinweise gehört. Ich habe sofort erkannt das Mangelernährung, Wachstumsstörungen vorliegen und die Folgen davon schon gravierend waren. Auch das Leid Ihrer Tochter könnte mit dem Schulwechsel behoben werden.


Die Formulardaten wurden am 28.01.2011 um 15:22 Uhr übertragen
Absender Mail: ***** a@t-online.de

Lieber Herr Milbrandt,
letzten Monat(Dezember)sind mein Mann und ich uns wieder sehr Nahe gekommen, er hat auch bei mir übernachtet. Ich war dann Ende Dezember 3 Wochen in einer Mutter Kind Kur und habe mich auch sehr distanziert, da mein Mann immer noch die andere Frau an seiner Seite hat und ich möchte nicht irgendein Spielball für ihn sein. Ich bin normal zu meinem Mann und reden auch normal miteinander. Letzte Woche hat er mein Handy durchgeschaut, da er einen Männernamen gefunden hat, war er eifersüchtig und hat mir Vorhaltungen gemacht, die ich mir aber nicht gefallen hab lassen. Wir haben normal miteinander geredet, er war aber gekränkt. Hat sich danach bei mir zweimal entschuldigt, das es ihm leid tut und er mir keine Vorwürfe machen möchte. Das kenne ich eigentlich nicht von meinem Mann das er sich bei mir entschuldigt. Es hat gut getan das er merkt er überspannt den Bogen auch. Es gibt momentan keine Zärtlichkeiten zwischen uns, außer einen Kuss auf die Backe beim Hallo und Tschüß sagen. Ich denke wenn ich es zulassen würde, würde er sich wieder drauf einlassen, aber das kann ich nicht, da ich sonst wieder zu sehr emotional in der Sache drin hänge und ich will nicht mehr das es mir weh tut. Ich möchte endlich das ***** einsieht das er Fehler gemacht hat und er zu mir und somit zu seiner Familie zurück kommt. Ich glaube nach wie vor das er noch Gefühle für mich hat. Er hat mich zusammen mit unserem Kind morgen früh zum Frühstück eingeladen. Ich habe zugesagt, in der Hoffnung das er endlich merkt, wie wichtig ich ihm bin. Bitte führen sie ihn endlich zurück zu mir, ich liebe ihn doch und nun steht auch noch in zwei Wochen die Geburt unseres zweiten Kindes an. Ich will unser Glück endlich wieder mit ihm teilen können.
Liebe Grüße
****


Die Formulardaten wurden am 10.01.2011 um 00:26 Uhr übertragen
Absender Mail: **** @aol.com

Hallo Herr Milbrandt,

*** IST DA!!! Ich kann mein Glück kaum fassen. Es ist schöner als jeder Traum. Ich bin vergangenen Donnerstag zu einer Freundin gefahren, weil **** und ich uns bei ihr treffen wollten. Wir wollten zusammen das neue Jahr beginnen und damit unser neues Leben. Ich hatte ja große Bedenken, da er 2 Tage zuvor aus dem Krankenhaus auf eigene Verantwortung gegangen ist und dann natürlich auch erst einmal zu sich nach Hause und somit auch zu ihr. Als er dann auch noch per sms geschrieben hat das es nicht klappen würde, war ich am Boden zerstört. Doch dann kam er am Freitag Abend doch noch. Ich hätte Sie am liebsten sofort darüber informiert aber ich konnte weder ungestört telefonieren noch eine E-Mail schreiben und somit musste ich bis heute damit warten. Es war der schönste Jahreswechsel den ich jemals erlebt habe. Es war so, als wenn der Himmel die Erde berührt hat… Heute musste ich wieder nach Hause fahren, weil auch ich noch einiges zu erledigen und zu klären habe. Er muss morgen wieder ins Krankenhaus weil der Befund da ist und entschieden werden muss was nun weiter passiert. Den Rest der Woche will er bei einem Freund verbringen. Er ist wirklich sehr krank und seine Lebenserwartung nicht sehr hoch. Doch egal wie lange er noch bei mir sein kann, ich werde niemals meinen Entschluss bereuen, sondern für jede Sekunde die ich bei ihm sein darf, ewig dankbar sein. Obwohl er mir gesagt hat das er sich auf das Leben mit mir freut und mich wirklich liebt, habe ich zwar nicht direkt Angst aber Bedenken, dass er auch wirklich wieder kommt. Ich weiß aber auch das Sie gut auf ihn aufpassen werden damit er keine Dummheiten macht :-).Und als wenn es nicht schon genug Glück wäre das er nun endlich bei mir ist, haben wir auch noch die Wohnung bekommen und wollen den Mietvertrag am kommenden Freitag unterschreiben. Herr Milbrandt, sehr wahrscheinlich wiederhole ich mich jetzt schon wieder aber ich kann mein Glück einfach noch nicht fassen. Sie haben meinem Leben wieder einen Sinn gegeben und mir den Mann zurück gebracht, den ich über alles liebe. Die Entscheidung, Sie in mein Leben zu lassen, war die beste die ich jemals getroffen habe. Worte reichen nicht aus, um Ihnen zu sagen wie dankbar ich bin.


Vielen, vielen Dank
Ganz liebe Grüß
******

Anmerkung:
Sie sind auch eine Kundin, die wie viele Anderen vor Ihnen, glauben. Das was ich sage.


From: *****
Sent: Wednesday, January 05, 2011 12:17 AM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Re: *****

Sehr geehrter Herr Milbrandt
Besten Dank für Ihre Antwort auf meine Anfrage. Ich bin beeindruckt, wie viele Wahrheiten Sie mir in Ihrem Mail geschildert haben. Ich werde morgen versuchen Sie telefonisch zu erreichen, denn ich bin berzeugt, wenn jemand in der Lage ist mir zu helfen, dann Sie Herr Milbrandt. +++gekürzt+++ Sie Herr Milbrandt haben in allen Punkten Ihrer Analyse recht. Ich habe schwere Fehler gemacht. Nach unserem Erlebnis hatten wir einen regen SMS Verkehr. Immer wieder habe ich an ihre Gefühle appelliert und ihr versichert wie sehr ich sie liebe. In meiner Verzweiflung habe ich nicht mehr das notwendige Fingerspitzengefühl aufgebracht um Ihre Antworten richtig einzuschätzen und habe einfach immer weiter gemacht. Endlose Liebeserklärungen, Gefühlsausbrüche via SMS oder Mail, es musste ja zum Eklat kommen. Eben genau so wie Sie es beschrieben haben.

Vielen Dank
****

Anmerkung:
Es ist niemals gut so zu handeln. Darum sollte man etwas abwarten und die Gegenseite schmoren lassen. Hinterher telefonieren bringt am Schluss nur Unmut und Stress und glauben Sie mir, ich habe Erfahrung damit. Aber das mal am Telefon....


-----Ursprüngliche Nachricht-----
From: *****
Sent: Monday, January 03, 2011 2:40 PM
To: Grandmaster Milbrandt
Subject: Ihre Prognose hat sich erfüllt


Lieber Herr Milbrandt,

Ich habe heute noch einmal (gut dass ich solche Dinge abspeichere) Ihre Mails von damals gelesen. Es ist wirklich alles eingetreten was Sie mir prophezeit haben und jetzt hoffe ich auf Ihre Hilfe...

Ich weiß nicht ob Sie sich noch an meine Geschichte erinnern. Es ist mittlerweile auch ein paar Jahre her, dass ich Sie kontaktiert habe und Sie meinen "Fall" bearbeitet haben. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber ich brauche Ihre Hilfe. Ihre Ratschläge von damals beschäftigen mich noch immer und ich habe das Gefühl das Thema lässt mich nie mehr los. Ihre Worte damals treffen mich noch immer mitten ins Herz und Ihre Beschreibung über mich triffts exakt. Ich fühle mich genau so wie sie mich damals Ihren anderen Kunden in einer Ihrer Antwort auf meinen Leserbrief geschrieben haben – "ein verirrtes Mädchen, das nicht merkt dass sie dem Abrund zusteuert und bald direkt davor steht". Ich fühle mich als würde ich schon fallen und weiß nicht wie mich jemand auffangen kann. Ich denke Sie sind meine einzige Hilfe.

Ich habe Sie damals mit einer *Partnerrückführung beauftragt und diese so denke ich hat auch funktioniert. Denn noch heute erhalte ich ab und an Nachrichten von ihm wo er mir beteuert dass ich seine große Liebe gewesen wäre.

Vielen Dank,
alles Liebe
*****


Anmerkung:
Meine Prognosen treffen meistens ein. Aber, das frage ich mich, warum glaubt der Ratsuchende nicht immer das sich meine Worte auch später erfüllen können. Ich meine damit Handlungen, wie z.B.: "wenn sie nicht auf meine Warnung hören, kommt dieses und das, aber wenn Sie auf das hören, würde vieles so nicht eintreten wovor ich warne.

Ich kann "predigen" was ich will und trotzdem hört man nicht auf meine Worte. Ich weiß, es ist schwer immer alles zu glauben was ich sage. Ihre Angelegenheit ist kein "Zuckerschlecken", aber wenn Sie mir mal vertrauen würden, egal was ich sage, auch wenn es sich total unsinnig anhört, dann würde es mal nach Ihren Wünschen ablaufen. Haben Sie Vertrauen.


Die Formulardaten wurden am 27.12.2010 um 20:34 Uhr übertragen
Absender Mail: *****3 @aol.com
Host: *******0.dip.t-dialin.net

Hallo Herr Milbrandt,

Ich hoffe Sie hatten ein schönes Weihnachtsfest und haben sich ein wenig erholt. Komme gerade aus H****g. **** ist seit letzten Freitag wieder in stationärer Behandlung. Heute wurde eine Gewebeprobe entnommen und deshalb bin ich kurz entschlossen zu ihm ins Krankenhaus gefahren. Sie können sich gar nicht vorstellen wie liebevoll die erste Begegnung nach unserer Trennung war. Es war alles so vertraut, ich kann es nicht in Worte fassen. Er hat mir auch gesagt, wie sehr er mich liebt und das er nur noch zu mir möchte, weil er nur mit mir glücklich sein kann. Es waren so viele schöne und zärtliche Worte und alles wäre so schön wenn da nicht seine Frau wäre. Sie bombardiert ihn mit Anrufen und gibt ihm deutlich zu verstehen, dass wenn er sich von ihr trennt, er sein Kind nicht mehr sieht weil sie wieder in den Osten zurück geht.

Herr Milbrandt, diese Frau versucht alles um ****  zu erpressen und zu halten. Ich habe Angst, soll ich ja nicht erwähnen und auch nicht haben aber genau aus diesem Grund, weil sie ihn mit seinem Sohn erpresst, ist er vor Wochen auch bei ihr geblieben. Außerdem schadet sie *****, sie macht ihn noch kränker als er ohnehin schon ist. Ich möchte **** glücklich machen und mit ihm zusammen ein neues Leben beginnen aber diese Frau will das verhindern. Sie liebt ihn sowieso nicht denn welche Frau besucht ihren Mann nicht ein einziges mal im Krankenhaus und macht ihm ständig nur Vorwürfe? Ich werde Sie morgen anrufen weil ich gerne mit Ihnen noch einmal persönlich reden möchte. Was Sie in dieser kurzen Zeit vollbracht haben, kann ich immer noch nicht glauben. Es ist wie ein Märchen. Vielen, vielen Dank Herr Milbrandt. Ich werde Ihnen das niemals vergessen was Sie für mich tun und schon getan haben.

Wünsche Ihnen noch einen schönen Abend

Liebe Grüße
****


Die Formulardaten wurden am 20.12.2010 um 17:49 Uhr übertragen
Absender Mail: ***** @aol.com

Hallo Herr Milbrandt,
***gekürzt*** Nun erstmal, vielen, vielen Dank Herr Milbrandt.Ich kann mein Glück kaum fassen und stehe immer noch neben mir. **** hat sich heute morgen bei mir per sms gemeldet und mir gesagt, dass er mich immer noch liebt und nicht ohne mich leben kann.Er hat damals nur Schluss gemacht weil er seinen kleinen Sohn nicht verlieren wollte und meine Schwester solch einen Druck auf ihn ausgeübt hat.Er will jetzt aber nicht länger auf sein Glück verzichten.Das Problem ist jetzt seine Frau.Sie wird ihn niemals gehen lassen und mit allen Mitteln, egal wie, versuchen ihn zu halten, erpressen u.s.w.Das hat er mir auch gesagt.

Ich habe jetzt nur große Angst das es genauso wieder kommt wie beim erstenmal.Er sagt zwar das er alles regelt aber die Angst bleibt. Herr Milbrandt ich kann Ihnen nicht oft genug danken, für das, was Sie für mich getan haben.Aber ich wusste es,wenn jemand helfen kann dann nur Sie.Ich bin die glücklichste Frau der Welt, dank Ihnen.Fühlen Sie sich von mir ganz lieb und fest umarmt:-)

Werde Sie morgen dann nochmal anrufen.
Ganz liebe Grüße
*******


Die Formulardaten wurden am 01.12.2010 um 22:05 Uhr übertragen
Absender Mail: *******o @aol.com

Hallo Her Milbrandt,

Sie werden es kaum glauben, aber ich war von Sonntag, bis heute Mittwoch mit S***** ununterbrochen zusammen, dass musste ich Ihnen jetzt einfach schreiben. Es tat so gut ihn endlich wieder zu sehen und zu spüren. Auch ich habe den Rat von Ihnen angenommen und gewartet, bis **** auf mich zu kommt. Es war einfach fantstisch!

Nur leider sind wir denke ich noch sehr weit entfernd von einer Beziehung. S**** sieht in meinen Augen nur eine etwas tiefere Freundschaft. Ich weiß leider auch nicht, wann wir uns das nächste mal sehen. Er hat wohl immer noch keinen mut mit mir über diese Themen zu sprechen. Er hat im bezug auf uns beiden leider keinen Kommentar von sich gegeben, ich wollte ihn auch nicht darauf anreden, da es ja von ihm kommen sollte. Auf jeden fall bin ich heute mit einem lachenden und einem tränenden Auge von **** gegangen.***gekürzt*** Lieber Herr Milbrandt, ich danke Ihnen, was Sie bisher für mich getan haben. Ich hoffe es nimmt noch ein gutes Ende für uns. Danke noch einmal! Ich melde mich nächste Woche bei Ihnen telefonisch, wie besprochen, bis dahin wünsche ich Ihnen eine schöne Zeit.

Viele Grüße,
***

Anmerkung:
Überlegen Sie mal, wie es vorher aussah. Das was war, war einfach nur ein Nichts. Wissen Sie noch, als ich Ihnen die Prognose schrieb? Und nun sind wir schon so weit? Und denken Sie an der Zeit, wir wir uns noch nicht kannten. Sie waren verloren, hoffnungslos, habe gesucht und irgendwann haben wir telefoniert. Und, was habe ich Ihnen alles gesagt? Ist das nicht so gekommen? Warum soll also der Rest nicht auch so kommen? Sie sind nun in einer Phase in der sich viele Kunden befinden. Man sieht sich, man trifft sich, er/sie meldet sich. Und dann? Man dreht fast durch, weil man nicht weiß wie es weiter geht. Obwohl.... ich habe es schon gesagt was kommt !!!!!

Zitat: "Nur leider sind wir denke ich noch sehr weit entfernd von einer Beziehung."
Nun, so sehen das fast 70% der Kunden. Sie haben Angst. Mehr ist das nicht. Angst davor, es kann doch nicht so sein, alles nur ein Traum. Habe ich Recht? Und was ist, wenn er nicht so denkt, aber nur bei Ihnen ist diese "Laus über die Leber" gelaufen? Vielleicht leidet er so wie Sie?

Ich könnte ein Wettbüro aufmachen und mit meinen Kunden Wetten abschließen. Oje, ich würde reich werden....denn kaum ein Kunde hatte bisher Recht. Wie oft würden meine Kunden verlieren. Was geben Sie mir, wenn ich Recht habe???


Die Formulardaten wurden am 30.11.2010 um 15:06 Uhr übertragen
From: "****" <*******h @gmx.de>
To: "Grandmaster M." <******* @****sychologe @live.de>
Host: *******E.dip.t-dialin.net


es wäre toll wenn sie mich anrufen könnten. Ich kann sie nicht erreichen. Zwischen uns läuft es momentan gut wir streiten nicht er nimmt sich mehr zeit für mich es entwickelt sich gut. Noch nicht ganz so wie man es sich vorstellt aber mit Gedult geht es. Danke im Vorraus

Anmerkung:
Mein Telefon ist nicht defekt, bin auch nicht abwesend. Bitte alle 20 Min. versuchen. Es kann sein das ich grade telefoniere. Also, nicht gleich beim 2 oder 3 Versuch aufgeben. Haben Sie das?

Denken Sie daran, Ihre Sache ist noch nicht lange in der Bearbeitung. "Er" kann ja noch nicht so weit sein und darum "funktioniert" er noch nicht so, wie das sein sollte. Sie sind doch ein geduldiger Mensch und wie Sie richtig schreiben, mit etwas Zeit... heilt die Wunde. Nun, man sollte nicht an frischen Wunden herum kratzen, sondern sie heilen lassen. Besonders in gestressten Beziehungen. Geduld ist eine Tugend was auch Ihr Mann zu schätzen weiß. Liege ich richtig? Geben Sie Ihren Partner also die nötige Zeit die er braucht um den Weg zurückzufinden. Bisher macht er das doch ganz gut, oder nicht?


Die Formulardaten wurden am 28.11.2010 um 18:20 Uhr übertragen
Absender Mail: *******1 @hotmail.de
Host: *******3.25.11.vie.surfer.at

Lieber Herr Milbrandt,
vielen Dank für Ihre ehrliche Antwort.Ich habe Ihnen eine Anfrage zur Partnerzusammenführung geschickt,aber Sie haben gesehen,dass es keinen Sinn macht.Das akzeptiere ich und möchte neu anfangen.Ich leide seit Jahren immer wieder an schweren Depressionen,da es Ereignisse in meinem Leben gab und gibt,die mich fast verzweifeln ließen.Ich möchte aus diesem Teufelskreis ausbrechen,es gibt natürlich auch schöne Momente in meinem Leben,aber in meinem Leben geht so viel schief und ich möchte endlich wieder glücklich sein bzw.wissen,was auf mich zukommt,um Ereignisse von vornherein einschätzen zu können und mich darauf vorzubereiten. und meine Frage:wieviel kostet mich eine Zukunftsprognose von jetzt an und für das nächste Jahr?Am wichtigsten wäre mir,wie es in der Liebe für mich weitergeht,denn hier habe ich immer größtes Pech und will mich auf das was kommt,einstellen.
Mit herzlichen Grüßen
****

Anmerkung:
Danke das Sie das akzeptieren können. Es gibt leider auch Personen die das nicht akzeptieren und mich anschließend beleidigen. Ich kann niemand helfen wenn es wirklich nicht geht. Soll ich die Leute anlügen damit sie mich besser behandeln? Nun, das geht nicht. Wahrheit geht immer vor, auch wenn ich sehr oft angegriffen werde.


Die Formulardaten wurden am 23.11.2010 um 23:25 Uhr übertragen
Host: *******BC7.dip.t-dialin.net
Absender Mail: ********** @web.de

Lieber Herr Milbrandt,

möchte Ihnen kurz beschreiben wie die letzten Tage verlaufen sind. **** und ich waren das ganze Wochenende Tag und Nacht zusammen. Es war sehr harmonisch und ohne Spannungen. Wir haben auch miteinander geschlafen. (Die Initiative kam von ihm). **** Verhalten mir gegenüber,in dieser Nacht,war so,wie ich es von ihm nicht kannte,es mir aber immer gewünscht habe. Am Montag sagte er mir klipp und klar,das er mit mir während der Woche nichts planen und er seinen Weg gehen will,was ich natürlich akzeptiert habe. ***gekürzt***

Grüsse,
*****

Anmerkung:
Nun, Sie sind ja noch all zu lange bei mir Kundin. Aber zunächst sollten Sie sein Verhalten als Erolgreich betrachten. Immerhin hat er sich ja wieder mit Ihnen vereint. Gut das so das erstmal so hingenommen haben, denn nun ist der Weg frei zu Ihnen. Sie haben ihn nicht "genervt" und haben ihn erstmal ziehen lassen. Sie haben damit keinen Fehler begangen. Weiter so und schön brav sein :-)


From: ""*******"" <******r @gmx.ch>
Sent: Thursday, November 25, 2010 2:54 PM
To: <********* @****sychologe @live.de>
Subject: Besten Dank im Voraus

Lieber Hr. Milbrandt.
Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Ihnen für Ihre Hilfe bedanken. Ich bin sehr froh, mit Ihnen in Kontakt zu stehen. Ich habe den ********. Vielen Dank, dass Sie mir so gute Auskunft schon am Telefon gegeben haben. Ich lese Ihre erste Mail immer und immer wieder durch. Ich finde es faszinierent was Sie alles heraus gesehen haben. ***gekürzt***

Vielen lieben Dank für Ihre Hilfe
Liebe Grüsse aus der Schweiz
*****

Anmerkung:
Auch Sie sind eine Kundin, die ihre Ohren nicht verschlossen hat und das ist gut so. Und, Sie haben Augen um die Zeilen, die ich Ihnen schrieb, zu verstehen. Dort finden Sie viel Wahres, gell? Suchen Sie weiter in den Zeilen und Sie werden noch mehr finden, das, was Sie "jetzt noch nicht" wissen.


23.11.2010 um 13:00 Uhr
Host: *******0.dip.t-dialin.net
Absender Mail: ******* @googlemail.com

Hallo, Herr Milbrandt, ich danke Ihnen für Ihre erliche Antwort. Schade, dass Sie meinen Fall nicht bearbeiten können, damit ist warscheinlich meine letzte Hoffnung verloren gegangen. So ist das schicksal. Ich danke Ihnen trotzdem. Viele Grüße, E****

Anmerkung:
Ja, schade, ich hätte es gerne getan. Man kann leider nicht alles bearbeiten. Seien Sie nun vorsichtig vor unseriösen Anbietern, denn ich weiß genau, dass Sie sich auch woanders bemühen werden. Es wird aber nichts bringen und niemand kann Ihnen helfen. Lassen Sie Ihren Partner los und suchen Sie sich besser eine neue Liebe. Dann werden Sie frei und müssen nicht mehr leiden.


From: "********" <********* 3@hotmail.ch>
Sent: Thursday, November 18, 2010 9:59 AM
To: <********** @****sychologe @live.de>
Subject: RE: +***

Sehr geehrter Herr Milbrandt
Vielen Dank für Ihre Mail. Ich muss gestehen, ich war wirklich sehr überrascht, wieviel Sie rausnehmen konnten, über seine Gefühle und seinen ******, denn alles was Sie unten beschrieben haben, haben Sie wirklich auf den Punkt gebracht. Natürlich schmerzt es, dies nochmals von jemandem zu hören, da ich leider auch schon alles selber feststellen musste. Aber besser die Wahrheit vor Augen halten, statt sich was vorzumachen. Bin wirklich beeindruckt von Ihren Aussagen, denn es stimmt wirklich alles, was Sie über *** schildern, auch betreffend ******, bzw weiss ich von ihm selber, dass er ****gekürzt****

Anmerkung:
Jetzt brauchen Sie mir nur noch mitteilen, telefonisch, was Sie machen wollen. Sie haben ja nun gelesen was ich gesehen habe. Und der Rest? Ich habe Ihnen ja geschrieben, was kommen kann. Machen Sie das so?


From: "B********" <******* @live.de>
Sent: Sunday, November 07, 2010 7:29 PM
To: "*****" <para******** @live.de>
Subject: Re: *****

Lieber Rituelle Trennungen danke für die antwort es ist erschtaunlich was sie mir geschrieben haben glauben sie mir ich hab in den letzten Wochen tief in mein Herz gehört hab mir in Ruhe Zeit genommen und nachgedacht  ***gekürzt**** liebe und Grüße ***


From: "******" <****** x@12online.de>
Sent: Thursday, November 04, 2010 11:10 PM
To: <******* @****sychologe @live.de>
Subject: Re: *******

Ich danke Ihnen für Ihre antwort.Wie ich Ihnen schon mitteilte habe ich durch die Heirat meine Rente verloren.Was Sie mir geschrieben haben,genau so ist es. Ach sie glauben mir garnicht wie gerne ich nach Ihre meinung fragen würde.Wie gerne würde ich wissen ob **** es damals mit der Heirat ernst gemeint hat oder ob er nur nach Deutschland wollte.

Anmerkung:
Er wollte zu Ihnen und nicht nur nach Deutschland. Aber leider, haben Sie ihn in gewisser Weise wieder "verscheucht". Ich habe Ihnen etwas geschrieben. Halten Sie sich daran. Dann kommt es so, wie Sie es wollen. Selbstverständlich müssen Sie nicht so handeln, wie ich schrieb. Jedoch wird genau das eintreffen, was Sie nicht wollten, sollten Sie sich nicht an den Hinweis halten. Ich prophezeie Ihnen das 100%, hier in diesem Leserbrief, damit Sie später nachlesen können das ich Recht hatte.


Remote Name: **********66.pools.arcor-ip.net
Date: 25.10.2010
Time: 18:15:44

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, also mittlerweile sieht es so aus das mein Mann mir am Freitag den 17.10.10 das erste mal mitteilte das er noch Gefühle für mich hat und er hat mich auch das erste Mal seit langem wieder in die Arme genommen,und sogar einen Kuss gegeben hat,gleichzeitig teilte er mir unter Tränenn mit das ihm es auch weh tut,was zwischen unspassiert,dennoch wünscht er sich eine Auszeit,bisher hat er mich schon des öfteren auch in den Arme genommen so auch wieder gestern den Sonntag den 25.10.10 ebenfalls mit einem Kuss.Er lässt mich auch wieder im Bett schlafen,er brauche einfach eine Auszeit und nimmt auch nicht alles mit,dennoch zieht er am Freitag den 28.10.10 hier aus wegen der Auszeit und wird die andere Frau noch nicht aufgeben. So das war es erst einmal.Es tut mir dennoch weh. Mfg ******

Anmerkung:
Wie gesagt, hören Sie auch mich was ich Ihnen sagte. Die andere "Kuh" wird er schon in den Stall schicken, dort wo sie ja hingehört :-)) Oder soll ich nachhelfen?


From: "****" <**** @gmx.de>
Sent: Monday, October 18, 2010 11:12 PM
To: "*******" <****** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: *******

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
herzlichen Dank für Ihre ausführliche Prognose, die ich ehrlich gesagt in dem Umfang nicht erwartet hätte. Was aber absolut für Sie spricht. Ich war richtig aufgeregt, als ich gesehen habe, dass ich eine Antwort von Ihnen erhalten habe. Als ich die ersten Zeilen gelesen habe, dachte ich, *******, aber der *********** Frauen sind halt manchmal in Schlußfolgerungen zu schnell, ohne das Ende zu kenne :-) Ihre Prognose finde ich sehr zutreffend, auch dass *****gekürzt***

Anmerkung:
Hm... ja, manchmal seit Ihr Frauen einfach fürchterlich, denn auch meine Holde schlussfolgert zu oft falsch und ich muss dann zusehen wie ich aus der falschen Annahme wieder herauskomme. Sie sind sind also nicht die Einzige die zu schnell schießt.

Allgemeiner Tipp an Euch Frauen. Wartet doch mal ab was die Sache bringt und denkt nicht immer gleich so "fürchterlich" eifersüchtig. Wir Männer brauchen auch mal eine kleine Streicheleinheit und ein paar liebe Worte. Also nicht gleich in Kampfstellung gehen und die Krallen zeigen. Eine ruhige und besonnene Frau ist Balsam für jeden Mann, auch wenn er nicht immer so funktioniert wie er soll. Männer haben ihren eigenen "Tick", so wie Ihr Frauen auch. Wer tickt denn nun richtig? Mann oder Frau? Über das haben schon viele Wissenschaftler spekuliert. Auf ein vernünftiges Ergebnis gekommen sind die nicht. Und so fällt mir gleich ein Sprichwort ein: "...der Klügere gibt nach". Wer ist denn nun der/die Klügere? Der Mann oder die Frau?


From: "*******" <******** ii@gmail.com>
Sent: Friday, October 22, 2010 5:21 PM
To: "*********" <**** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: ****

Sehr geehrter Herr Milbrandt
Ein dickes Dankeschön für Ihre Klarsicht und Zeit die Sie für die Analyse inverstiert haben! Dies wollte ich Ihnen unbedingt sagen, weil ich noch nicht weiss, ob ich telefoniere. Auch Ich wünsch Ihnen alles Liebe für sich und Ihre Arbeit.

Lichtvolle Grüsse ***

Anmerkung:
Wenn Sie etwas wünschen, so sollten Sie mich anrufen oder für immer schweigen. :-)))  Meine Nummer haben Sie ja. Vielleicht bis bald..... :-))


Remote Name: ******d.dip.t-dialin.net
Date: 20.10.2010
Time: 23:22:12

Lieber Herr Mibrandt, wollte mich für das schöne Telefonat von heute Mittag bedanken. Hat mir sehr gut getan, da ich sehr verzweifelt war. Es fällt schwer ihre Ratschläge gleich umzusetzen, aber man weiß ja im Grunde dass sie es nur gut meinen. Ich nehme mir ihre Ratschläge auf jedenfall zu Herzen, da ich ja auch weiß dass es das Rcihtige ist. Wünsche ihnen eine gute Nacht, und bis zu unserem nächsten Telefonat. Liebe Grüße ***

Anmerkung:
Wer ein Ohr hat, der höre. Man kann so machen oder auch nicht. Nichts ist Zwang, aber wer meine Worte glauben geschenkt und so tut, dem ging es nie schlechter als vorher, sondern besser. Das war schon immer so.....


Remote Name: ****ef8.dip.t-dialin.net
Date: 21.10.2010
Time: 21:58:30

Zwischenbericht
hallo liebe herr milbrandt,ich möchte ihnen noch berichten bevor das wochenende kommt.oh es rollt ich bin echt beeindruckt und glucklich vezaubert.er hört gar nicht auf für mich sachen zu machen ,will fast jeden tag kommen (mit dem vorwand sein sohn zu sehen);und bombediert mich mit sachen,zeuges um mir es zu erleichtern oh got ich bin ganz aus dem häuschen...und heute hat er sogar angefangen mit mir zu flörten ich bin sicher dass es so war es kein vermutung,es war zwar nicht konkret wie mann sich so flörten vorstellt es war ehr so ein provozieren...auf eine schöne art .und hate die ganze zeit einen blick den er es schon lange verloren hatte. und jetzt wieder da ist.herr milbrandt DANKE DANKE DANKE.ich hatte manchmal angefangen zu zweifel,und dann kamm ganz schnell die sonne in meinem herzten .ich bin so froh sie gefunden zu haben ,ich kann gar nicht aufhören es ihnen zu sagen meine briliante magie her milbrandt,entschuldige bitte.aber es ist so ich denke so von ihnen.noch eine ganz schönes wochenende wünsche ich ihnen.

Anmerkung:
Was habe ich gesagt? Sie haben gehört was ich sagte und haben das geglaubt. Warum sollte es anders kommen?


From: "*******" <******* @gmail.com>
Sent: Tuesday, October 19, 2010 4:19 PM
To: <*******@live.de>
Subject: Frau *******

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
ich habe Sie endlich telefonisch erreicht,aber wegen Stromausfall konnten wir nicht weiter miteinander sprechen.Ich werde morgen versuchen.Ich habe Ihre Homepage gelesen..ich bin begeistert.Ich bin so froh..Ihre Seite gefunden zuhaben.Am Anfang war ich mir nicht sicher..ich habe in dem Formular nicht den echten Namen von mir angegeben.Ich heisse in Wirklichkeit *******..mein Ehemann heisst A*** wie ich eingegeben habe.Ich hoffe Sie sind nicht bose auf mich.Als ich alles gelesen habe von Ihnen habe ich sofort einen grossen Vertrauen gewonnen.Ich habe keinen Fehler gemacht,Sie um Hilfe zu bitten.Ich werde es nochmal lesen,es gibt mir SOVIEL KRAFT ICH KANN ES NICHT GLAUBEN. DANKE HERR GRANDMASTER!

Mit freundlichen Gruessen
*******

Antwort an die Ratsuchende:
From: "Grandmaster Milbrandt" <parapsychologe********@live.de>
Sent: Tuesday, October 19, 2010 5:04 PM
To: "***********" <*********** @gmail.com>
Subject: Re: Frau ***********

Hallo,
leider können Sie sich bei mir nicht mehr melden, weil ich Sie mir falsche Information zukommen lassen haben.

Gruß
Grandmaster Milbrandt


 

From: <****** @arcor.de>
Sent: Saturday, October 16, 2010 4:46 PM
To: <********** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Weiter Bearbeitung für """*****"""""

Hallo Herr Milbrandt,
erst einmal möchte ich mich für das wirklich schöne Telefonat bedanken. Und ein Kompliment aus ihrem Mund ist nun wirklich schmeichelhaft. Glauben Sie mir bitte, ich weiß es zu schätzen, dass Sie mir ihre Zeit schenken. Auch wenn für jedes ihrer Schäfchen das eigene Anliegen das wichtigste ist, so ist mir doch bewusst, dass ich nicht die Einzige bin, die gerade Seelenleid hat....****gekürzt*****


From: "*****" <****i@gmail.com>
Sent: Thursday, October 14, 2010 7:15 AM
To: <******** @live.de>
Subject: Frau ****

Hallo Uwe,
vielen DANK fuer deine Mail.Es stimmt alles was Du uber meinen Mann schreibst.Es ist aber noch mehr passiert.Nach dem er mich verlassen hat bin ich so geschockt dass ich viele Fehler gemacht habe.Bin hinterher gelaufen..und hab in nonstop angerufen auch paar Mal seine Neue.Auch gedroht.Die Folge war eine Anzeige von meinem Mann und von der Frau.Ich darf in nicht kontaktieren fuer die naechsten 12 Monate.Ich habe trotzdem gemacht..ich wurde verhaftet..hier in Kanada ist anders.Ich musste ins Gefangnis!!!!!Nachste Woche habe ich Gerichttermin..habe grosse Angst.Mein eigener Mann hat mich verhaften lassen..und nicht mal aus dem Gefangnis rausgeholt..hab drei Tage dort verbracht!!!!! Ich liebe ihn doch!!!! Wie konnte er das zulassen?! Ich will ihn zuruck wie er mal war!!!Ich begreife nicht was mit ihm passiert!!! Kann ich noch Hoffung habe ihn zuruck zu bekommen???Ich wohne bei jemandem...hab keinen Festanschluss..Komputer benutze ich ab und zu Mal..von den Leuten die hier leben.Ich habe nur
Handy.Meine Nummer *****.Ich kann Sie von der Telefonzelle anrufen.Sms habe ich kostenlos.Auch nach Deutschland.Ich bin fix und fertig.Ausserdem meine Tochter will keinen Kontakt zu mir.Meine Gesundheit ist sehr schlecht. Ich kann ohne mein Mann und meine Tochter nicht leben..es wird fast ein Jahr..ich kann nicht mehr warten. Bitte helfen Sie mir!!!!!!

Anmerkung:
Gut das Sie erkennen, denn so wie Sie das ganze angegangen sind, führt das zu nichts. Ein Hinterherlaufen würde nur Hass erzeugen und der Sache schaden. Manche gehen so weit, wie in Ihrem Fall und sorgen auf einer anderen Art für Ruhe. Das was Sie gemacht haben möchte ich nicht negativ bewerten, denn ich habe Sie als Frau "gesehen" die mit aller Macht geliebt werden möchte, koste es was es wolle. Sie gehen die Sache aber falsch an. Nur wenn man geschickt ist und gewisse Taktiken einführt, wäre eine Erfolgsaussicht zu erwarten. Ich werde sehen ob Sie dazu bereit sind.


Remote Name: *******a0.dip.t-dialin.net
Date: 03.10.2010
Time: 00:37:47

liebe herr milbrandt bitte helfen sie mir weiter,ich spüre wie sie meinen leben zum positiven verändern ,ich möchte und liebe diesen mann. ich bin verrückt nach ihm ,und werde alles tun für ihm. sie sind meine hoffnung und ich weiss dass sie viele seelen retten und sehr viel zu tun habn die hoffnungslosen hoffnung zu geben ,mein bewunderung für sie ist echt gross,wie sie dass leiden in liebe und glück verwandel ist eine gabe,die viel nerven kostet keine frage.ich bin ein gluckspilz sie gefunden zu haben.****

Anmerkung:
Täglich muss ich entzweite Partnerschaften wieder zusammenführen und manchmal frage ich mich, warum ich nicht so eine (gute) Frau gefunden habe. Ich habe zwar eine Freundin, aber das Schicksal führte mich zu ihr, zu der, die ich jetzt habe und auch lieb habe. Ob es Liebe ist, kann ich noch nicht beurteilen. Ich muss sehen ob sie "neben mir stehen kann" und zu mir hält. Liebe ist ein langer Prozess und Liebe kann nicht über Nacht entstehen. Vielleicht habe ich das Glück und sie ist eines Tages in mir, falls Sie verstehen  was ich meine. Sie haben es etwas besser. Sie lieben schon. Ich habe das noch vor mir.

Update 07.Okt.2010:
Auf dem o.g. Leserbrief und Anmerkung bekam ich eine Menge Anfragen bzw. Nachfragen. Vielen stimmte es nachdenklich und Manche fragten nach dem Rätsel hinter der Anmerkung. Ein Mensch, der eine Seele hat und in der Lage ist zu lieben, versteht sehr genau was ich mit dem Text sagen will.

From: <****6 @aol.com>
Sent: Thursday, September 30, 2010 10:44 PM
To: <****** @ * ****sychologe @live.de>
Cc: <***** @aol.com>
Subject: Re: Post von **** (Traum heute Nacht)

lieber Herr Milbrandt,
ich weiß natürlich, daß ich Ihnen diesen Traum zu verdanken habe. Diesen wunderschönen Traum mit A****. Beim Blick heute Morgen in den Spiegel entdeckte ich einen wundersamen Glanz in meinen Augen.

Sicherheit sind Sie derzeit inmitten Ihrer Arbeit für all die, die Sie um Hilfe ersucht haben. Und da heißt es viel Schrott aus dem Garten der Liebe zu entfernen, damit das welke Blatt sich in den schönsten Rosengarten verwandeln wird.

Aber jetzt wieder zum Schrott :-) Gerne möchte ich Ihnen anbei ein von James Last komponiertes Stück übersenden, welches zum Träumen einlädt. Der Titel des Liedes hat keinen Bezug jetzt zu irgendwas, ich finde, es ist einfach nur ein schöner Song zum Dahingleiten ins Land der Träume. Und das hoffe ich und wünsche ich Ihnen, daß Sie nach Ihren guten Werken, dieses können. Ich weiß um Ihre Arbeit und mein "danke" kommt aus dem Herzen. Alles Liebe, bis dann, Ihre ****

Anmerkung:
Gut das Sie verstanden haben. Sie wissen ja, es gibt noch eine andere Sprache die kaum ein anderer Mensch verstehen kann und Sie wohl diese Sprache nun versuchen zu beherrschen. Dann bin ich mal gespannt ob Sie mich hören können, auch wenn ich nicht mit Ihnen spreche. Vielleicht wird's ja eine nette Unterhaltung. Aber schön ruhig sein, sonst hören Sie mich nicht was ich sagen will. Also, bis jetzt echt top. Note 1.

"<<<entdeckte ich einen wundersamen Glanz in meinen Augen.>>
Nun, bei diesen blauen Augen? Wer kann diese Augen schon verfehlen und übersehen?

Übrigens: haben Sie sich schon meine Software  heruntergeladen? Auch dort finden Sie ein paar Musikstücke, komponiert von mir. Viel Spaß beim Hören.


Remote Name: *****aa09.proxy.aol.com
Date: 27.09.2010
Time: 18:08:00


Lieber Grandmaster, lieber Herr Milbrandt, ich möchte die Gelegenheit nutzen, heute nach Ihrem Rückmail an mich mit einer für mich positiven Prognose, eine andere Art Eintrag ins Gästebuch zu schreiben. Ein Dankeschön an ALLE. Zum einen natürlich dafür, daß ich Ihre Seite habe finden dürfen, welche in den letzten Nächten zu meiner Hauptlektüre wurde, nachdem ich die Anfrage abschickte und all meine Hoffnungen mit auf den Weg gab. Ich hoffte und wünschte es mir, daß das sehende Auge meine Tränen sieht, das brennende Feuer meinen Herzschmerz spürt, die Wölfe erkennen, wie es in mir aussieht. Ich glaube an die Macht, an das Gute und an Sie, mein lieber Grandmaster. Natürlich auch an Euch, meine Lieben ein Dankeschön für Eure Einträge und Beiträge im Gästebuch. Ich habe jeden einzelnen wie auch die Leserbriefe förmlich aufgesogen und mich auch auf den Links informiert. Durch Eure Worte habe ich Kraft gewonnen, Hoffnung machte sich breit. Ich habe mich mit jedem gefreut, der positives zu vermelden hatte. Ich wußte zwar nicht, ob auch ich eine positive Antwort erhalten würde, denn jeder Fall ist anders gelagert und auch hier heißt es verlorenes wieder zurückzugewinnen, aber meine Bitte die ich aussandte, wurde erhört. Danke, daß Ihr Euch die Mühe gemacht habt, diese Einträge zu schreiben, danke lieber Grandmaster für Ihre Mühe, diese überarbeitet und eingestellt zu haben. Seit heute Nachmittag huscht wieder ein Lächeln über mein Gesicht, in mir wird es warm, die seit Tagen verweinten Augen, sie wandeln sich wieder und werden hell und klar. Diese Nacht wird heut die erste, in der ich wieder Schlaf finden werde. Der Weg liegt noch vor mir, aber das Gerüst ist durch die Zusage bereits gestellt, das erste Telefonat folgt alsbald und ich freue mich drauf. Ihr Alle seid ein Teil dessen, was in mir erblühen durfte, die unbändige Kraft in mir, auf dem Weg zu meiner Liebe, der Weg meiner Liebe zurück zu mir, den Weg zum Ziel, den ich durch Sie, lieber Herr Milbrandt, erreichen werde. DANKESCHÖN von Silke


Remote Name: *******5173214.a1.net
Date: 22.09.2010
Time: 12:42:30

Lieber Hr. Milbrandt! Es ist fast x Wochen her als ich Ihre Hilfe in Anspruch nahm, es hat sich vieles gebessert, wir können wieder miteinander reden, es gibt auch wieder Austausch von Zärtlichkeiten, nur die andere Frau ist leider noch nicht aus meinen bzw. aus seinem Leben verschwunden, und probiert noch immer einen Keil zwischen uns zu treiben, aber ich habe ihre mahnenden Worte in den Ohren ich soll die Zeit für mich Arbeiten lassen, ich danke Ihnen trotzdem schon mal auf diesem Weg was Sie für mich bis jetzt geleistet haben. Glg ***

Anmerkung:
Richtig, die Magie braucht etwas Zeit um wirksam zu werden. Es ist nicht so wie das Versenden von SMS. Das was ich heute für Sie mache, könnte erst in zwei Wochen bei Ihren Partner ankommen. Man kann also bestimmte Wellen bzw. Frequenzen eines Mobiltelefons nicht mit einem magischen Ritual gleichsetzen. Aber, es tut sich was, zwar langsam, aber es bewegt sich nach vorne. Die andere "Nebenfrau" ist nicht das Problem, sondern Ihre "Ängste". Ihre Angst vor der "Nebenfrau" könnte Wahrheit werden, wenn Sie sich zu viel damit beschäftigen. Die Geister die ich rief, kennen Sie das? Huch...und da sind sie, die Geister, die ich ja gar nicht gebrauchen kann. Verstehen Sie?


Remote Name: ******0e.dip.t-dialin.net
Date: 14.09.2010
Time: 09:46:32

liebe herr milbrandt ,ich kan nicht anderes , ich muss andauernd über meinen weg der mich zu ihnen geführt hat nach denken,lese oft ihre seiten meine prognose ,dann ihre leserbriefe und irgendwie habe auch ich genauso einen gefühl sie zu kenen ,und meinen höheres selbst mich zu ihnen geführt hat. aber dafür musste ich erst mal für sie bereit sein ,deshalb habe ich lange gebraucht denn ich war damit beschäftigt mich in selbst in mitleid ärger vorwürffe zu suhlen .habe zwar gesucht,aber in falschen plätzen,bis ich irgend wann gemerckt habe. ich muss erst mal bei mir suchen und anfangen alles negative los zu lassen einfach anfangen an zu nehmen zu verzeihen und zu leben ,es hat gedauert aber dann endeckte ich so einfach ihre seite ich überflog sie und hatte gleich ein gefühl der hoffnung , dann schaute ich mir eine andere seite und vergass es erst mal nach ein paar tage machte ich wieder ihre seite auf und fing einfach denn formular auszufülen dann schilderte ich meinen fall und war so erleichtet ich sendete es und dachte nie im leben dass ein antwort kommt . ich vergass es sogar mein mails zu kucken ich war so überascht als sie mir geantwortet haben ich las ihrer prognose ganz schnel und hatte sofort ein glückes gefühl ,ich hab meinenen kleinen sohn gesunngen dass papa wieder kommt , dann die prgnose nochmal und je mehr ich sie nochmal und nochmal lese verstehe ich was passiert ist,was sie mir sagen wollen und wie verwirt ich war .ach herr milbrandt ich kenne sie noch nicht so lange ,aber ich glaube an sie ,sie sind nicht ohne grund jetzt in mein leben sie sind ein heiler aber ein richtige , auch ich erfahre jetzt ihre engelhafte und sanfte heilung. ich bin so dankbar dass ich ihnen geschrieben hab und kein anderen magier oder hexe , da bin ich sicher dass ich noch immer mehr verwirt wäre. herr milbrandt sie haben so etwas ganz oft gehört aber ich sage nur weiter so ihre gute energie ist goldwert .ich möchte ein gutes mädchen sein und auf sie hören .liebe grüsse an sie....

Anmerkung:
Nur wenige erkennen meine tatsächliche Kraft und Stärke. Ich versuche ständig so zu schreiben, damit der Mensch dahinterkommt was das Problem ist. Mit der direkten und plumpen Art kann man eben nicht landen. Die Prognose ist das Buch Ihrer Seele. Nicht jeder hört darauf. Nur wer den bestimmten Geist hat, kann verstehen und erkennen was ich meine. Es scheint, als hätten Sie den Schlüssel gefunden. Sie sehen, wie sich jede einzelne Zeile bewahrheitet.....


Remote Name: *******b25.dip.t-dialin.net
Remote User:
Date: 18.09.2010
Time: 12:54:59

Auch ich bin ******* bei Herr Milbrandt und kann nur bestätigen das er ein sehr toller und netter Mann ist, der wirklich was von seinem Handwerk versteht. Durch Ihn habe ich schon viel gelernt und bin Ihm hierfür sehr dankbar. Geduld ist leider nicht immer einfach und oft sehr schwer, doch wenn man sein Ziel erreichen will muss man an sich arbeiten und auf Herrn Milbrandt hören. Auch ich vermisse meinen Schatz unendlich und mir kommen oft die Stunden wie Tage und die Tage wie Wochen vor. Die Sehnsucht ist einfach so groß, aber deshalb bin ich bei Herrn Milbrandt da er der einzige ist der mir helfen kann das mein leiden endlich aufhört und ich und mein Schatz wieder glücklich sein können. Ich glaube fest daran das wir bald wieder zusammen sind und ich endlich wieder richtig glücklich sein kann, meine Fehler sind mir bewusst und diese werde ich nie wieder machen. Ich möchte mich auf diesem Weg herzlich bei Herrn Milbrandt für das bedanken was er bisher für mich getan hat und freue mich wenn ich auch eines Tages berichten kann, SIE HAT SICH GEMELDET ! An alle Hilfe suchende: Ich kann Herr Milbrant nur herzlich empfehlen, er versteht wirklich was, er ist gut, sehr gut sogar !

Anmerkung:
Oje, nicht all zu viel Lob, denn es gibt auch Personen die sowas nicht glauben. Trotzdem danke für Ihr Mail. Ich versuche immer das Beste für den Einzelnen herauszuholen, auch wenn ich mal keine Kraft habe und übermüdet ins Bett falle. Keiner versteht wie schwer eine solche Arbeit ist. Lieber hätte ich einen geregelten 8 Stundentag als Taxifahrer. Der sitzt nur da und ließt seine Blödzeitung. Manchmal beneide ich Leute die so leben. Ich kann terminlich auch kein geregelten Urlaub wahrnehmen. Bitte, liebe Leute, habt daher Verständnis, wenn ich mal nicht immer so aufgelegt bin. Trotzdem versuche ich immer, auch Nachts, das Beste zu tun.


From: "*****" <***** @web.de>
Sent: Saturday, September 18, 2010 11:37 AM
To: "Grandmaster" <****** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: aktuelle Informationen

Hallo Herr Milbrandt,

in den letzten Wochen habe ich mehrfach versucht telefonisch zu erreichen, leider war permanent der Anruftbeantworter eingeschaltet. Also möchte ich Ihnen auf diesem Weg für Ihre bisherigen Aktivitäten bedanken. Ihre Zeremonien haben bei mir tatsächlich zum Erfolg geführt. Ich bin jetzt mit N**** zusammen, meine Frau verläßt das Haus. Es ist daher alles so gelaufen, wie gewünscht. Von daher vielen Dank noch mal. Ich denke, Sie können nun das Abschlußritual durchführen um unsere Beziehung und Liebe dauerhaft zu festigen. Ihnen wünsche ich weiterhin Erfolg mit Ihren Aktivitäten.
Liebe Grüße ****


Antwort an den Kunden
From: "Grandmaster ***" <**** @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, September 18, 2010 4:30 PM
To: "******" <****** 2@web.de>
Subject: Re: aktuelle Informationen

Hallo Herr ****

es freut mich das alles so funktioniert hat, wie Sie es sich vorgestellt haben.
Ich führe das Abschlussritual Montag oder Dienstag durch.

Es kann durchaus möglich sein, dass einzelne Personen mich nicht erreichen können. Manche versuchen es nur 5 Minuten und geben es dann auf. Der Anrufbeantworter läuft nur dann, wenn ich grade telefoniere, mit dem Hinweis, in 20 Minuten erneut einen Versuch zu starten.

Bitte empfehlen auch Sie mich nicht weiter, denn der Ratsuchende soll mich alleine finden. Wenn das Schicksal das so vorherbestimmt hat, so findet mich der Ratsuchende ohne Empfehlung.

Liebe Grüße
Grandmaster Milbrandt

Anmerkung:
So kommt es, wenn eine Person korrekt ist. Von Anfang an hat der Herr eingesehen, das ich nicht nur spiele sondern Fakten schaffe. Er wollte es am Anfang nicht glauben, wie viele von meinen Kunden. Nun, geredet haben wir kaum, aber das muss man auch nicht unbedingt. Hauptsache seine Wünsche wurden erfüllt. Wie Sie richtig gelesen haben, mag ich keine Empfehlungen. Geld ist im Leben nicht alles und darum sollte ein Ratsuchender nicht durch Empfehlung zu mir kommen, auch wenn Sie das gut meinen.


Remote Name: *****14-196.yesss.at
Date: 04.09.2010
Time: 19:58:37

Hallo! Nach extrem vielen Fehlern die ich durch Zickerei machte hatte ich meinen Ex verloren....Herr Milbrandt schimpfte zu recht mit, da ich nicht auch ihn hörte und seine Arbeit (mehrmals) vernichtet habe. Es tat so weh, mein Ex meldete sich eine längere Zeit nicht und hatte inzwischen kurz eine Neue Frau.... Ich wahr ganz am Boden und beschloss mich zu ändern und alles positiver anzugehen. Herr Milbrandt gab mich nicht auf und jetzt hab ich endlich 2 Wochen wieder Kontakt zu meinen Ex und es gab auch schon zwei Treffen(vorige Woche eines und auch gestern Abend eines) und für nächste Wochen haben wir auch schon ausgemacht ndass wir ins Kino gehen:-) Nie wieder werde ich solche schlimmen Fehler machen und die ganze Arbeit von Hr. Milbrandt versauen! Bitte hört drauf was Hr Milbrandt sagt, sonst geht es euch so wie mir und das wünsche ich keinen!!!! Viel Kraft, Licht und Liebe an alle, besonders an Herr Milbrandt! D. aus Österreich

Anmerkung:
Es gibt ein altes Sprichwort: "Wer nicht hören will, muss fühlen". Nun, Sie haben genug "gefühlt"! Sie sollten doch nun den Unterschied kennen? Die Frau die Sie einmal waren und die Frau die Sie jetzt sind. Welche Frau mögen Sie lieber? Da Sie aber eine "interessante" Frau sind und eigentlich Ihr "Zickentum" aus Angst vor dem Alleinsein begangen haben, war ich doch nicht all zu streng mit Ihnen. Ich gab Ihnen genug Chancen und habe Sie nicht fallen lassen. Eigentlich sind Sie wie ein kleines Mädchen was den Bedarf hat mit anderen Kindern zu streiten. Vergessen Sie aber nicht, Ihr Partner ist ein Mann und kein Kind.


Remote Name: *****65.versanet.de
Date: 31.08.2010
Time: 20:21:53

An dieser Stelle möchte auch ich meine großen Dank an Sie aussprechen. Sie sind KLASSE! Leider gehöre auch zu den Menschen, die nicht gleich auf Sie hören, nach wie vor sehr viel lernen müssen und leider auch immer wieder Bockmist machen. Sie sehen das Gute in den Menschen, sehen die positiven Dinge. Es ist berechtigt, dass Sie konsequent die Dinge verfolgen bearbeiten. Sie haben mein vollstes Vertrauen und ich danke Ihnen für Ihre Bearbeitung. Liebe Grüße von Frau H aus NF

Anmerkung:
Für meinen Stress schicken Sie mir bitte 10 Tafeln Schokolade :-)))  Was anderes fällt mir jetzt nicht ein. Öffnen Sie ihren Ohren und hören Sie was ich zu sagen habe. Ich hoffe das klappt jetzt.


Remote Name: *******77-228.pools.arcor-ip.net
Date: 31.08.2010
Time: 21:37:25

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, wie telefonisch schon versprochen habe ich Ihnen heute eine Kleinigkeit mit dem Vermerk "Hilfe" auf Ihr Konto überwiesen. Da es für mich so einfacher ist bedürftigen Menschen zu helfen als Paket zu schicken, bitte ich Sie damit etwas sinnvolles anzufangen. Sie sitzen an der Quelle und ich bin mir sicher Ihnen wird schon was einfallen. :-) Das ist auch gleichzeitig ein Dankeschön an Sie. Sie haben mein Fall erfolgreich zu Ende geführt und mich auch damit glücklich gemacht. Dafür bin ich Ihnen unendlich dankbar. Bleiben Sie gesund und so wie Sie sind. Alles Gute und viele Grüße aus


Anmerkung:
Vielen Dank für Ihre Spende. Ich werde das so verwenden wie sie geschrieben haben. Ihre Angelegenheit wurde erfolgreich abgeschlossen.


Remote Name: *******18.public.telering.at
Date: 31.08.2010
Time: 20:22:26

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt! Die Testerei geht munter weiter*gg* Da *** gestern von sich aus auf mich zu ging, schrieb ich ihm heute Nachmittag ne Sms dass ich ihn diese Woche, wenn er wolle ins Kino oder zum Essen einlade. Jetzt antwortete er mir: Diese Woche is schon drawig aber jetzt hätte ich Hunger:) Ich:Mmh....wo hin willst gehen? Er:War nur Spaß.Bin grad vom Biken zurück u hab noch nichts gegessen;) Ich:Achso Er:Muss jetzt schauen ob ich was essbares zu Hause finde;) Sie sehen er will Kontakt aber testet die grenzen aus:-D Er wirft mir einen Knochen zu und zieht dann zurück und dann kommt schon der nächste Knochen... Nur weiß ich das ja und kann dementsprechend reagieren:) So das ist der neueste Stand der Dinge. Wer weiß wie sich das heute noch Entwickelt:) Egal wie, ich weiß dass er um meinen Köder schwimmt und früher oder später beisst er in meinen Köder und ich kann die Angel einholen:) Danke für ihre unermüdliche Bearbeitung, die schon Früchte trägt! Liebe Grüße, ****

Anmerkung:
Wenn der Boden gut vorbereitet ist, trägt jeder Baum gute Früchte. Das Wässern übernehme ich :-)


Remote Name: ********90-004.pools.arcor-ip.net
Date: 23.08.2010
Time: 20:27:56

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, habe wieder was zu berichten. Ich und mein Ex sind offiziel zusammen. Also er ist kein Ex mehr. :-))) Wir waren ja zusammen im Urlaub und auf einer Hochzeit von einem Freund. Und übrigens, ich habe den Blumenstraus gefangen. :-)))))))))) Wir haben natürlich auch zusammen ***reusper*** und es war wunderschön. Er will die ganze Zeit mit mir zusammen sein. Hat mir viele schöne Sachen gesagt wie z.B. dass ich mich geändert habe, dass er mich gar nicht mehr erkennt und dass ich ihm sehr gut gefalle so wie ich jetzt bin. Ich bin auf jeden Fall überglücklich und unendlich dankbar für die diese zweite Chance. An Sie habe ich auch oft denken müssen und an Ihre Prognose die Sie mir ***** geschickt haben. Viele Sachen habe ich erst jetzt begriffen. Besonders der eine Satz wo Sie gesagt haben dass Sie gesehen haben dass mein Freund **** ist und  *********. Da haben Sie wirklich ins Schwarze getroffen. Das stimmt und das war mir jetzt im Urlaub so klar wie noch nie wie zuvor. Ich bin Ihnen so dankbar für alles und so glücklich dass Sie mich und meinen **** wieder zusammen geführt haben. Ich werde mich bei Ihnen am Mittwoch telefonisch melden. Paar Sachen muss ich Ihnen am telefon erzählen. Vielen Dank und Viele Grüße aus *** Ihre Überglückliche Frau *****


Anmerkung
Auch Ihnen sagte ich das ja vorweg. Natürlich habe ich auch mal energisch betont, was kommt, weil Sie nicht gleich darauf gehört haben. Wissen Sie noch wie "fertig" Sie waren? Ihre Tränen und Ihre ständige Traurigkeit, auch eine gewisse Verlorenheit? Sie haben vernommen was gut ist und was nicht so gut ist. Bleiben Sie also exakt so. Ich habe das alles speziell für Ihren Partner abgestimmt. Sehen Sie nun was die spezielle Änderung gebracht hat? Ihre Liebe ist zurück, und die Beziehung läuft sogar noch besser. Natürlich verstehen Sie die Prognose erst jetzt. Habe ich gelogen? Die Abschlussmagie führe ich am Montag den 30 Aug. durch.


Remote Name: ***********028.pools.arcor-ip.net
Date: 11.08.2010
Time: 21:32:22

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt, mein Engel, habe wieder was zu berichten. Bin gerade nach Hause gekommen. War den ganzen Tag mit meinem Ex-Freund zusammen. Haben heute viel gemacht und es war schön. Er hat mir gesagt er wird mir nie wieder weh tun. Hat mich auch auf den Stirn geküsst. Das ist das erste Mal dass er so was macht. Am Dienstag fahren wir zusammen nach Wien und dann nach Budapest. Schlafen werden wir in einem Hotel und zwar im Doppelzimmer. Heute hat er mich auch gefragt im Spaß ob ich Angst habe neben ihm zu schlafen. Ich habe natürlich gesagt nein. :-)) Kaum zu glauben was Sie bis jetzt geschafft haben. Das ist ein Wunder und Sie sind auch ein Wunder. Ich bin so glücklich und dankbar dass ich auf Sie gestossen bin. Sie sind jeden Cent wert und noch viel mehr. Vielen Dank und viele Grüße aus Stuttgart. Frau ****


Anmerkung:
Aber wie oft musste ich Sie ins Gebet nehmen ?? Ich habe Ihnen schon oft gesagt das alles so kommt, nur glauben können Sie das kaum. Ich könnte Prediger werden :-))) Im nächsten Leben werde ich ein Papagei, hihi. Nicht böse gemeint.


Remote Name: *****92c.dip.t-dialin.net
Date: 02.08.2010
Time: 12:37:11

Zwischenbericht

Lieber Herr Milbrandt, ich versuche folgendes so zu schreiben, daß Sie es vielleicht auf Ihre Leserbriefe- Seite stellen können. Und ich MUSS IHNEN schreiben- wem sonst? Wenn ich das öffentlich erzählen würde, kriege ich lustige bunte Pillen verschrieben, die ...was bewirken, was ICH nicht brauche! Wenn ich das, was Freitag nacht passiert ist, irgendjemanden erzähle, komme ich in die Klapsmühle... Ich erinnere mich an die Mail (meine zweite Mail an Sie), wo ich mich so suchte. Und Sie sagten einmal zu mir, Sie wären dafür nicht zuständig, und das sagten Sie sogar recht böse. Und nun haben Sie mir doch geholfen, und das in einer Art und Weise, wo ich mich zutiefst vor Ihrer "Kraft" verneige und Ihnen als Mensch zu größtem Respekt und Dankbarkeit verpflichtet bin... Wie Sie wissen, leide ich-nicht unter der Trennung, nein.

Micht nur das...Ich suche seit Jahren nach einer Antwort auf die Frage, warum mich eine tiefe Traurigkeit gefangen hält.Aber die Antwort gab es nicht. Ich entfernte mich immer mehr von mir selbst, ohne darauf Einfluss nehmen zu können. Sie sagten: "Lassen Sie los", aber wie, wenn man innerlich gewürgt wird? Ich gab mir GRÖSSTE Mühe, aber es ging nicht, so sehr ich mich anstrengte. Jeden verfluchten Tag wurde der Druck größer und die Angst und die Anspannung und ich fing an, mich zu hassen, daß ich es nicht lösen konnte. Wer, wenn nicht ich???

In den letzten Wochen wurde es zusehends schlimmer, noch forciert durch die Trennung. Aber irgendwann war sie nicht mehr das Tragischste, da mir mein ganzes Leben davon glitt, ohne daß ich IRGENDETWAS machen konnte. Ich fühlte mich hilflos und heulte und schimpfte und zeterte, Tags, Nachts, immer. Nur ich selbst war ich nicht mehr. Kein Wunder, daß *** sich eine andere suchte. Aber dieses Karussell stoppte nicht. Andauernd bekam ich vom Schicksal eine geknallt- und die Richtungen, aus denen die Schläge kamen, waren nicht mehr vorhersehbar.

Am letzten Mittwoch gegen 12 Uhr bekam ich die letzte Backpfeife und ging k.o.- nichts, was irgendwann mal war, hatte noch Bestand und es war niemand da, der mir hätte helfen können,der mich auffing und hielt oder irgendetwas hätte tun können. Ca. 60 Stunden verbrachte ich wie im Trance. ich schrieb Ihnen während dieser Zeit 2 Mails, ich weiß nicht mal mehr, was. Entschuldigen Sie das bitte, ich kann nichts mehr wirklich greifen- ich stand komplett neben mir. Als ich meine Tochter zum Zug brachte, ging es mir so mies und ich hatte echt Angst, allein zu sein- ich fühlte, daß ich am Ende bin. In der S-Bahn riss ich mich noch zusammen, um zu Hause das zu tun, was ich am Besten konnte- heulen.

Ich bin absolut zusammengebrochen. Mit hilfe einer Freundin fing ich mich wieder und schaffte es, den Abend halbwegs zu beginnen. Fernseher aus (Das Gedudel nervt eh), Musik an und schaute in die Nacht. Das was dann passierte, glaubt mir kein Mensch, ich würde es selbst nicht glauben, wenn es nicht die Wahrheit wäre. Seit ich Sie kontaktiert habe, passieren komische Sachen in meiner Wohnung, ich schrieb es Ihnen bereits.

Und wieder machte das Telfon Geräusche, die es nie tut und eine Stimme, die ich komischerweise nicht Ihnen zuordnen kann, sprach mit mir und ich mit ihr- obwohl ich, trotz tottraurig, weit davon entfernt bin, verrückt zu sein- ICH SCHWÖRE. Ich habe keine Angst, ich habe mich darauf eingelassen. Es fühlte sich absolut in Ordnung an. Dieses Zwiegespräch dauerte sehr lange- ich weiß nicht, ca. 2 Stunden. Und plötzlich war alles weg. Meine Wut auf meinen Ex- Freund, Zweifel, Angst, Hass, Traurigkeit, alle Streitigkeiten, alle Vorwürfe...-alles. Alles aus unserem ersten Telefonat, wo Sie sagten, alles loslassen. Und plötzlich war es weg! Mein Kopf war endlich leer, das Karussell stand, ich konnte ENDLICH loslassen.

Ich habe in dieser Nacht versprochen, nichts mehr zu trinken, obwohl das eh nicht wirklich ein Thema ist. Lustig war nur die Frage nach dem heimlich. HEIMLICH ;-P Ach, scheiß was auf das Bier, was ich ab und an mal trinke. Ich brauche es nicht. Mein Geld, ewiges Streithema mit ***- egal.Wissen Sie was, Herr Milbrandt. Ich will es nicht, er soll ein guter Jurist werden. Es spielt keine Rolle mehr. Ebay- egal. Spielt keine Rolle mehr. Wenns geht, geht´s- wenn nicht, es ist den Streit nicht wert. So verbrachte ich erstaunt mein Wochenende und war mitunter von diesem Gefühl, endlich frei zu sein, so übermannt, daß ich heulen wollte vor Glück. Das Dumme ist nur- egal, wer da war, aber er hat es mir "verboten". So quetsche ich jede Träne weg.

Gestern fiel mir dann ein, heute nach Tübingen in die Uni- Klinik zu gehen und damit lösen sich weitere Probleme. Das ist ein Grund für meine Blockade- meine Zähne. Seit über 20 jahren habe ich große Angst vorm Zahnarzt und habe damit meine ganze Familie terrorisiert, in jeglicher Hinsicht (Geld, Druck, Streit...) Obwohl ich heute nacht kaum geschlafen habe, bin ich Punkt 5.30 Uhr aufgewacht und habe mich auf dem Weg nach Tübingen gemacht und in ca. 2 Stunden muss ich dasein. Und ich war unten am Neckar und habe doch geweint- aus Schuld. Ich sehe das erste Mal, daß ich den zwei Menschen, die ich am liebsten hatte/habe, großes Unrecht angetan habe. Auch Ba-Wü: nur ich, ich allein bin dafür verantwortlich.

Ich mache mein Glück-nicht ***. Auf den habe ich nur alles rübergekippt- es war so schön einfach...Und meine Tochter mußte es auch ertragen und das tut mir sehr weh- WIE KONNTE ICH NUR???Habe es nicht gesehen. Und ich habe nur ein paar Tränchen rausgedrückt, weil ich hoffe, daß mir beide verzeihen und weil ich eine große Schuld fühle. ICH- ICH war es die ganze Zeit, der den terror machte. Und ich schäme mich zutiefst vor meinen Beiden und möchte Sie um Vergebung bitten. Und Sie, lieber Herr Milbrandt, auch. ich habe Sie total genervt und das, was Sie getan haben,ist nicht ihr Job eigentlich-aber Sie haben mich am Fr gerettet,wie auch immer. Sie haben von mir nur sehr wenig Geld genommen und ich würde Ihnen alles geben, denn das, daß ich endlich mein Herz spüren kann,ist mehr wert als die paar Taler, ich Sie sich erbeten haben. Jeden einzelnen Cent sind Sie wert und ich hoffe, daß viele Leute über Ihre Seite stolpern und sich Ihnen anvertrauen.

Sie sind nicht dafür verantwortlich, daß andere Leute, so wie ich, endlich ihr Leben in den Griff bekommen., Und doch haben Sie mir geholfen und ich weiß nicht, was ich sagen soll??? Es war wie Rettung in letzter Sekunde- was wäre geschehen, wenn ...nicht gekommen wäre???Danke ist irgendwie zuwenig... Ihr Job ist so verantwortungsbewußt und Sie hören soviel Elend und versuchen zu helfen....Und daß ich Ihre Karft SPÜREN durfte, ist für mich eines der intensivsten Erlebnisse meines Lebens. Ich glaube an eine Art Zwischenwelt, immer schon. Aber ich habe Sie gespürt. ich bin ein Teil davon. Es gibt keine Erklärung dafür,aber alles, was ich tue, ist wie geleitet,auch wenn es diffus klingt. Ich bin heute nach Tü gefahren in einer tiefen gewissheit, daß ich hier etwas wieder gutmachen kann, vielleicht. Ich,ich allein bin dafür verantwortlich und ich würde alles tun, um das, was ich meinen Lieben angetan habe, rückgängig zu machen....

Ich konnte nicht anders. Hier treibt mich eine Kraft- eine absolute Ruhe, etwas, was weiß, wozu es gut ist und daß es so sein muss. Hier ist der Schlüssel für alles, für mein ganzes weiteres Glück. Ohne Tübingen keine Friederike, kein ***. Ohne die zahnklinik bin ich bald ein wrack. Also sitze ich hier, als Phobiker, und bin erstaunlich ruhig und hoffe, daß das Schicksal meinen Versuch, etwas gutzumachen, annimmt und erkennt. Ohne zahnarzt kein Job: ohne Job kein ***. Ohne Zahnarzt kein Selbstbewußtsein: ohne Selbstbewußtsein kein ***. Ohne Zahnarzt nur Angst: mit dieser Angst kommen nur meine engsten Freunde klar, weil sie mich auch so achten und lieben. Wer auch immer mir im Genick sitzt-ich muss ihm danken...

Ich weiß nicht, wer gesagt hat,ich muss HEUTE hierher fahren- ich mußte es tun, wie unter Zwang. Und daß ich nicht Blut und Wasser schwitze- ich würde für meine Beiden alles tun, damit Sie mir verzeihen. Ich fühle mich so mies,meinem Kind das angetan zu haben, meine Liebe gekillt zu haben. WARUM hab ich´s nicht eher erkennen können? Bleibt die Frage,warum es sich erst am Freitag löste. Tja, Mittwoch gab es Zeugnisse.Da bin ich über einen meiner größten Fehler gestolpert. Ich kann Rieke keinen Vorwurf machen- ich bin die Mutter... Egal,was ich vorher getan hätte, was am Mittwoch passierte, hätte mich doch immer wieder zurückgeworfen und umgehauen. Es MUSSTE wohl so sein- es gibt keine Erklärung dafür.

Erst mußte ich auch diese Lektion lernen und jetzt kann ich LOSLASSEN, wie Sie es sich erbaten. Jetzt ist mein Kopf frei, wie Sie es brauchten. Jetzt. Und auch an Sie ein dickes SORRY, daß ich nicht eher konnte. Warum- ich hatte keine Ahnung, was geschieht- aber ich bin happy, daß heute der erste Tag meines NEuen Lebens ist. Ich hab Pläne, ich habe Freude, ich weiß, was ich zu Haue alles zu tun habe, ich kann loslegen. Ich empfinde ein tiefes Glück, was ich nicht in Worte fassen kann, genau wie das andere, was die letzten Wochen/Monate/Jahre passiert ist. Ich KANN mich ENDLICH frei machen. Alles schlechten Erinnerungen meines Lebens sind wie ausgelöscht- alles. Ich kann gerade NICHTS mehr davon wirklich greifen-ICH WILL ES AUCH NICHT. Bitte, die vermeckerte, dumme, verheulte Kuh- NEHMEN SIE SIE MIT!!!Ich hasse sie! Ich könnte sie anspucken, wenn ich sie vor dem Spiegel sehen würde, aber es gibt sie ja seit Samstag früh nicht mehr.Weg damit.

Tun Sie sie bitte in die hinterletzte Ecke des Universums, verbrennen Sie sie, lösen Sie sie auf. Bitte, Herr Milbrandt! NIE WIEDER will ich das tun, meiner Familie so weh tun und sie mit meiner Angst und meinen Zweifeln alle gefangen nehmen. Weg mit ihr!!! Hier ist die neue ****, vorsichtig noch, etwas unsicher. ich fühle mich irgendwie wie ein junger Hund, der die Welt entdeckt. Bitte bearbeiten Sie meinen Fall weiter. Ich weiß jetzt, was zu tun ist, ich habe alles in mir.Alles, was Sie sagten, ergibt JETZT einen Sinn. Ich bitte **** und *** zutiefst um Verzeihung.

Sie sind alles in meinem Leben... (ich bin kein Gott bitte) Nachdem alle Erinnerungen ausgelöscht sind wie eine gelöschte Festplatte schaute ich mal, ob das gute noch das ist- ja.... Aber ich habe alle Sehnsüchte, Träume, wieder nach unten verbuddelt, damit sie mich nicht ablenken. *** mailte mir neulich, daß er mir vertraut. Ich weiß von seiner Freundin, die ja meine Anwältin ist (wie skuril eigentlich), daß er gerade alle Fehler, die er gemacht aht aufarbeitet. dafür zolle ich ihm höchsten respekt.ich weiß,wie schwer ihm das fällt. Ich sehe auch, daß ich ihm oft Hilfe, die er mir gegeben hat, absprach. Ich bin ein Idiot, Herr Milbrandt!!! *** hat auch seine Fehler gemacht, aber ich habe ihm jahrelang wirklich gut zugearbeitet, statt das Spiel zu stoppen. Mir tut jede mail, jede SMS, alles, was in den letzten Jahren gewesen ist,leid, weil er mich auf einen Film schickte mit meiner Angst und ich ihn.

Wir hintereinander her wie Verfolger und gaben uns gegenseitig die Schuld. Aber ich weiß jetzt auch, daß er einen wichtigen Platz in meinemn Herzen hat. ich kann ihm alles verzeihen, was war- es war seit Fr auf einmal ganz leicht, wie von "Zauberhand". NICHTS, nichts spielt mehr eine Rolle. Geld, Studentenverbindung, die anderen Frauen,Streit- ist mir alles egal. Ich hab losgelassen, ich konnte ihm verzeihen- ich bin so froh drum. Um nix auf der Welt will ich das jemals nochmal haben... Diese Woche wird er sich melden wegen Ebay. Ich hoffe, daß Sie weiter für mich tätig sind und mir verzeihen, daß ich so lang brauchte. Her Milbrandt, ich würde gern ihre hand schütteln- ich glaube, Sie haben mir ein neues Leben geschenkt. Verzeihen Sie mir, daß ich lange brauchte, um die Ursache zu finden und aufzulösen... Wie gesagt- das, was geschehen ist, kann man nicht mit Worten erklären, aber es ist großartig. Ich verneige mich zutiefst vor Ihnen und Ihrer Gabe. So,ich muss rüber, der Zahnarzt wartet. Ich hoffe, JETZT wird alles gut. Wenn ich irgendetwas FÜR SIE tun kann, bitte lassen Sie es mich wissen.

Die Zeit, die ich Sie an meiner Seite habe, werde ich nie vergessen und Sie haben heute schon einen großen Platz in meinem Herzen... Bitte helfen Sie noch vielen anderen Menschen wie mir. Auch wenn Sie erst meinen Schutt und die asche beseitigen mußten, um auf´s eigentliche Problem zu kommen. Ist mir sehr peinlich, mich in so einem desolaten Zustand an Sie gewandt zu haben. LIEBE- erst muss ich mich lieben. Und ich bin dabei. Gerade JETZT fange ich an. Danke, Herr Milbrandt. herzlichst, Ihre **** PS:´N bißchen Schiß hab ´ich schon, aber was soll passieren, wenn ich das Universum hinter mir habe??? Und noch was- alles, was ich Freitag nacht gesagt habe, habe ich ernst gemeint. Und ich halte mich dran. ich habe das ganze Wochenende gearbeitet,aufgeräumt...


Anmerkung:
Na gut, ich habe Ihren Brief ungekürzt ins Web gestellt. Weggelassen habe ich nur den Namen des Partners und Ihren. Ach, liebe Kundin, ich war doch nicht böse. Aber Sie haben Recht, ich war ziemlich energisch und wollte nicht das Sie noch weiter ins schwarze Loch fallen oder noch tiefer fallen. Merken Sie denn nicht das ich es gut mit Ihnen meine? Aber, wie ein kleines Kind wollen Sie nicht hören und spielten mit Streichhölzer. Wann brennt Ihre Wohnung ab? Kurzum, was will ich damit sagen? Ich möchte das Ihr Heim kuschelig und gemütlich ist und durch NICHTS zerstört werden kann, auch nicht durch Ihre Schuld. Hoffentlich verzeihen Sie mir mein "direkten Einmischen"  in Ihrem Privatleben. Sie waren grade dabei ein Feuer zu legen. Ich habe es gelöscht, wenn auch mit einer etwas komischen Art der Kommunikation. In der Welt der Magie muss man manchmal ungewöhnliche Wege gehen. Hoffentlich hilft das :-)) Nun sind Sie an der Reihe. Zeigen Sie es Ihrer Familie!!


Remote Name: **********179.pools.arcor-ip.net
Date: 30.07.2010
Time: 13:52:43

Zwischenbericht
Er hat sich gemeldet, wenige Stunden, nachdem ich Ihnen nachts die Mail in die Tasten hämmerte....Anwälte sind am Werk und alles läuft gut erstmal...So toll, mein herz hüpfte...ich rufe Sie, wenn Sie aus dem Urlaub sind, Einzelheiten. Da gab es eine Mail von Ihr (die das als Juristin vertritt), sie hätte es auch nicht leicht mit ihm. Und er hat gegen Ihren Willen auch nochmal eine liebe Mail geschickt. Ja, jetzt geht das Kind gleich in den urlaub und ich kann alle Altlasten entfernen, wegputzen...und endlich mal beginnen... Alles ist so leicht plötzlich... Danke und bis nächste Woche... Wünsche Ihnen noch schöne freie Tage, die Sie sicher im Kreise Ihrer lieben verbringen...

Anmerkung:
Auch Sie beherrschen nun das Wort "Geduld". Was ich bereits vorhersagte, merken Sie ja nun selber. Mit etwas Geduld schaffen wir das schon.


From: "*****" <**** @live.de>
Sent: Tuesday, July 20, 2010 3:41 PM
To: "'Grandmaster'" <******* @ * ****sychologe @live.de>
Subject: AW: *******

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
vielen Dank für ihre Antwort und vielen Dank, dass Sie sich mein Problem angeschaut haben. Was Sie mir geschrieben haben ist ernüchternd, aber ich habe es erwartet. Vor allem habe ich es auch selber gemerkt. Selten geht bei mir eine Geschichte gut aus. Bitte geben Sie mir noch die Woche Zeit, damit ich gründlich und in Ruhe darüber nachdenken kann, was Sie mir geschrieben haben und dann möchte ich Sie nochmals telefonisch kontaktieren, da ich immer noch emotional sehr aufgewühlt bin.

+++gekürzt, da unwichtig+++

Mit freundlichen Grüßen,
***

Anmerkung:
Sie machen das vollkommen richtig. Sie rufen mich nicht gleich sofort an, erst wenn die Emotionen sich beruhigt haben. Glauben Sie mir folgendes. Nie habe ich Ihre Partnerin gesehen, aber ich kannte sie, habe alles gefühlt und miterlebt, was ihre Partnerin erlebt hat. Sie hat mir vieles gesagt, wenn Sie verstehen was ich meine. Und glauben Sie mir, wenn ich sage, sie hat viel gelitten. Ich habe Ihnen einiges geschrieben. Denken Sie gut darüber nach. Sie haben doch nun gesehen, wenn ein echter Hellseher schreibt und all das sauge ich mir nicht aus den Fingern.

Mir gefällt Ihre Ehrlichkeit darum haben Sie eine gute Chance bei mir Kunde zu werden. Wollen Sie wirklich das alles gut wird? Dann glauben Sie auch bei unserem Telefon daran, was ich Ihnen sage. Die Vergangenheit durften Sie ja schon lesen.


From: ""********"" <***** @gmx.de>
Sent: Sunday, July 18, 2010 12:39 PM
To: <****** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: ****

Lieber Herr Milbrandt,
für Ihre Antwort danke ich Ihnen sehr!! Sie haben mit wenigen Sätzen das auf den Punkt gebracht, was zwischen **** und mir abgelaufen ist.

Anmerkung:
Ich schau nicht nur in die Zukunft, sondern auch tief in die Vergangenheit.

So kann eine Auftragsablehnung ausschauen, wenn ich nicht in der Lage bin, eine Sache zu bearbeiten. Sowas kann leider vorkommen. Die Antworten der Ratsuchende sind sehr unterschiedlich.

From: "******" <****** jura.com>
To: "Grandmaster" <***** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: AW: Fotos zu Anfrage

Guten Abend Uwe
Besten Dank für Ihre ehrliche Antwort. Habe mir einen besseren Bescheid erhofft, leider weiss ich jedoch überhaupt nicht woran ich bei diesem Mann bin und habe das Gefühl, dass er mir nicht die ganze Wahrheit gesagt hat. :-( Ich denke das ist auch dass, was Sie gesehen oder gespürt haben? Wünsche Ihnen einen schönen Abend und freundliche Grüsse ****

VORHERIGE ABLEHNUNG
Von: Grandmaster [mailto:**** @ * ****sychologe @live.de]
Gesendet: Mo 12.07.2010 19:25
An: ******
Betreff: Re: Fotos zu Anfrage Nr.

Hallo,
bezüglich Ihrer Anfrage auf www.Hellseher-Magier.com wird Ihnen mitgeteilt, dass ich Ihre Anfrage leider nicht bearbeiten kann. Ich habe länger überlegt und ich bin davon überzeugt das ich wirklich nichts tun kann. In Ihrem Fall sah ich keine Aussicht auf Erfolg, alles war sehr undurchsichtig mit ***** Ich nehme jedoch nur Fälle an die eine Erfolgsquote von mind. 70% aufweisen. Ich schätze Ihre Erfolgsaussichten auf höchstens 50% und das war mir zu niedrig.

Ich möchte keine Sache bearbeiten die zu nichts führen würde. Es wäre also ein Risiko.

+++ Rest gekürzt +++

Beste Grüße und viel Glück für Ihre Zukunft
Uwe


From: "*******" <******1 @yahoo.de>
Sent: Monday, July 05, 2010 10:46 PM
To: "Grandmaster" <****** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: sehr geehrter hr. hilbrandt

sehr geehrter hr.hilbrandt,
ich danke ihnen für so nette zeilen ,ich muss ihnen sagen sie schreiben hier alles ist so wie es ist und sie sehen das ganze korrekt und richtig aus ihrer sichtweise,sie sind wirklich ein mann mit mit viel heelsichtigkeit, ich muss ihnen sagen ich spüre so viel liebe und immer noch einen richtige verliebtheit,und haben einen echten liebeskummer,+++gekürzt+++


Remote Name: ******4d8.dip.t-dialin.net
Date: 11.06.2010
Time: 16:00:53

Zwischenbericht
Sehr geehrter Herr Milbrandt, wie Sie bereits wissen ist mein Mann seit 10Tagen wieder zuhause. Als ich Sie vor 4 Wochen das erste Mal angerufen habe, hätte ich nicht gedacht,daß es so schnell gehen würde.Zu diesem Zeitpunkt war mein Mann bereits 4 Wochen von zuhause weg. +++gekürzt+++ Hier wurde gekürzt, weil die Kundin zu viel "Privates" in die Geschichte einbrachte++++

****,denn irgendwie hatte ich die Gewißheit in mir,daß er zurückkommt.Einen Tag später schrieb er mir, daß er mich nicht verlieren wolle und er nachhausekommen würde, wenn er dürfe.Natürlich dufte er. Seitdem sind 10 Tage vergangen,mein Mann sagt ständig, daß er mich liebt und nie wieder gehen wird. Seine Sachen haben wir sofort bei der anderen Frau abgeholt und er hat auch keinen Kontakt mehr zu ihr. Er will sie nicht mehr sehen und auch nichts mehr von ihr hören oder lesen. Die Scheidung haben wir letzten Montag beide zurückgezogen. Ich bin total überwältigt,daß das alles so schnell gegangen ist,vor allem,weil es eine Woche vorher so entgültig aussah. Ich möchte mit meiner Geschichte auch anderen Verzweifelten helfen. Ganz wichtig ist,daß man wirklich auf Herrn Milbrandt hört. Ich hatte am Anfang meine Schwierigkeiten was Geduld angeht.Ich war nervös und nervig und konnte die Ratschläge nicht umsetzen. Das hat mich wertvolle Zeit gekostet,weil ich immer dagegen gearbeitet habe. Glaubt mir,es wird alles gut! Jetzt wo ich es am eigenen Leib erfahren habe,kann ich das mit ganz ruhigem Gewissen sagen! Herr Milbrandt,ich könnte Sie umarmen!!! Sie haben mir mein Leben wiedergegeben und ich will alles dafür tun,daß ich meine Fehler nicht wiederhole, weil ich einen wundervollen Mann habe,den ich um nichts auf der Welt verlieren will. Wenn Sie möchten,dann können Sie das Abschlußritual gerne machen. Wenn Sie meinen,daß Sie lieber noch ein paar Tage warten wollen,dann machen Sie es so,wie Sie es für richtig halten.Ich vertraue Ihnen voll und ganz! Nochmal ein herzliches Danke und viele liebe Grüße! ***


Anmerkung
Hallo Frau X. Also, das Abschlussritual beginne ich am Freitag. Ich möchte zuerst sicher sein, dass Ihr "entlaufener Mann" wirklich stabil ist und nicht wieder das Weite sucht. Wie Sie wissen hatte ich auch mit Ihnen kleine Probleme. Mamaia, Sie waren echt nervös und wollten kaum auf meinen Rat hören. Fast wäre das schief gegangen. Zum Glück haben Sie die Notbremse gezogen. Sie sehen ja nun, warum der "böse" Herr Milbrandt Sie bremsen musste, gell? Hat es was gebracht? Ja!! Nun sind Sie wieder zusammen, so wie ich es Ihnen gesagt und auch geschrieben habe. Mir wäre es lieber gewesen, wir beide hätten es einfacher gehabt. Trotzdem, ich habe gesehen und auch gefühlt, dass Sie Ihren Mann wirklich lieben und Sie Ihre Vergangenheit hinter sich bringen wollten. Die Ernsthaftigkeit war da und ich mache mich wirklich bemüht Ihnen zu helfen.

Sie schreiben das Schlagwort. Und denken Sie an Ihre Prognose von mir. Dort steht ja alles beschrieben!! Eigentlich, wenn Sie mal darüber nachdenken, wäre alles nicht so nervenaufreibend gewesen, wenn Sie mehr auf meine Stimme gehört hätten. Stellen Sie sich vor, Sie hätten mir von Anfang an geglaubt, das was ich sage. Wäre das nicht toll gewesen? Ich habe Ihnen oft gesagt, lehnen Sie sich zurück, in Ihren Sessel, ich hole ihn zurück? Es wäre für ein wahrer Spaziergang gewesen. Mein Konzept ist einmalig und wäre eine Garantie in der Magie nicht gesetzlich verboten, dann hätte ich sie gegeben. Aber leider geht das nicht. Heute habe ich einen tollen Text im Web gefunden:


Remote Name: *****.dip.t-dialin.net
Date: 11.06.2010
Time: 11:03:31

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt, ein weiterer kleiner Zwischenbericht von mir. Wie schon gestern am Telefon erwähnt, haben mein Mann und ich den Tag mit unserer Tochter gemeinsam verbracht. Es war ein wirklich schöner Tag und wir haben auch wieder zusammen lachen können. Es herrschte eine alte Vertrautheit und die ganze bösen Worte, die in den letzten Wochen und Monaten gefallen sind, waren weg. Drohte er noch vor zwei bis drei Monaten damit, mich Zwangsräumen zu lassen, so ist jetzt auf einmal "Keine Eile", was meinen Auszug aus dem gemeinsamen Haus betrifft. Wir reden sehr vernünftig miteinander und von außen betrachtet würde niemand vermuten, dass wir nicht mehr zusammen sind. Alles wirkt eben sehr vertraut. Lieber Herr Milbrandt, Sie haben das alles wahrscheinlich schon kommen sehen - und Sie wissen wahrscheinlich auch, wie es weitergehen wird und ob sich nach und nach alles zum Guten wendet und mein Mann und ich wieder richtig zueinander finden. Zu gerne würde ich es auch wissen :-) *****, freue mich über jede noch so kleine positive Veränderung im Verhalten meines Mannes und kann einfach nur hoffen... Ich habe Vertrauen zu Ihnen, auch wenn ich ein Mensch bin, der sich mit Vertrauen eher schwer tut. Aber auch das wissen Sie bestimmt :-) Manchmal wünschte ich, ich könnte sehen, was Sie sehen. Ich halte Sie auf dem Laufenden, Ihre ****

Anmerkung:
Sie haben Recht. Sie sollten bedenken wie es am Anfang ausgesehen hat. Und die Zeit heute? Es hat sich viel verändert und Ihr Mann, was wichtig war, musste ich erst mal beruhigen. Er wäre sonst durchgedreht und hätte Sie vielleicht doch noch aus dem Haus rauf geworfen und das wäre nicht schön gewesen. Jetzt ist er ja soweit, aber 100% Vertrauen hat er "noch nicht".  Haben Si noch etwas Geduld bitte. Ihr Mann reagiert nicht immer gleich sofort und er zündet etwas zu spät. D.h. er wird zwar beeinflusst, benötigt aber seine Zeit um die Vergangenheit zu verdauen. Bis jetzt klappt es ja ganz gut.


From: "******" <****** @web.de>
Sent: Tuesday, June 08, 2010 8:08 PM
To: <****** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: *****: noch ein paar Zeilen

Hallo Herr Milbrandt,

ich wollte Ihnen erstmal für Ihre e-mails danken. Wissen Sie, ich will wirklich ehrlich zu Ihnen sein. Ich spüre schon ein wirkliches Vertrauen zu Ihnen. Ich habe am Wochenende versucht mich von *** zu trennen, aber ich habe gemerkt, dass ich psychisch schon so angeschlagen bin, dass ich es nicht schaffe. Ich merke, dass ich sogar lieber arbeite als zu Hause zu sein. In der Arbeit kann ich Ich sein. Ich kann ausgelassen sein und mich über jedes neue Gesicht freuen. Ich wünsche mir, dass dies in meinem Privatleben auch wieder so ist. Ich will mich nicht mehr verstellen. Ich habe gemerkt, dass ich aus meinen ganzen Fehlern lernen kann und mich nie wieder so in die "Sklaverei" treiben lassen würde. Sie haben prognostiziert, dass **** Schicksal schon beschlossen ist. Ich weiß nicht ob Sie es mir sagen können und vor Allem wollen. Ich weiß aus Ihren Leserbriefen, dass sie Ungeduld nicht mögen, aber ich würde jeden Preis zahlen um zu wissen, wann ich wieder frei sein kann, darf.

Anmerkung:
Geduld ist eine Tugend und wer sie nicht hat, ist nervös und begeht Fehler. Fehler sollte man in der Bearbeitungszeit verhindern.


Ich würde außerdem gerne noch etwas fragen. Glauben Sie, dass mein Vater durch meine Schuld gestorben ist? Ihm ist sein Tod auch vorausgesagt worden und ich habe es jahrelang mit mir herumgetragen.

Anmerkung:
Ich habe nicht gesehen das Sie daran Schuld haben. Er wäre sowieso an dem Tag gestorben.

Ich habe die Krankheit meines Vaters verdrängt, ich habe ihn nicht oft besucht, weil ich ihn nicht so sehen konnte. Er war in meinem Leben soetwas wie mein einziger Halt, er hat mir das gegeben, was mir sonst niemand geben konnte: die Kraft weiterzumachen, nur ihm habe ich gelglaubt, wenn er gesagt hat, er seie stolz auf mich. Ich weine schon wieder wenn ich das aufschreibe, weil ich diese Schuld niemals ablegen werde, ich weiß nicht was mich dazu bewegt hat so grausam zu handeln, wo ich ihn geliebt habe, wie sonst keinen Menschen.

Ich weiß, dass ich in der Vergangenheit viele Fehler gemacht habe, ich habe meiner Familie sehr weh getan. Ich habe mich selbst verletzt um noch etwas Leben zu spüren. Ich nehme meine Narben an, denn auch aus ihnen kann ich lernen und ich weiß, dass es Menschen gibt, die mich trotz allem akzeptieren. Ich kann mich an nicht mehr viel aus meiner Teenagerzeit erinnern, nur noch an eine seltsame Angst, die mich vorangetrieben hat.

Wenn ich noch eine Chance habe, um glücklich zu sein, dann werde ich sie dankbar annehmen. Wenn ich wieder scheitern sollte, werde ich wissen, dass es nicht der hirnlose Zombie war, der aus mir sprach, sondern ich und es wäre von Beginn an meine eigene, von mir entschiedene Schuld, die ich annehmen könnte.

Ehrlich gesagt, bewundere ich Sie dafür, dass Sie sich immer so viel Kummer und naja auch irgendwie Dummheit und Versagen anhören und den Menschen trotzdem helfen wollen.


Anmerkung:
Ja, manchmal ist das wirklich so. Der Mensch denkt ich wäre ein Gott. Ich bin aber nur ein kleiner Hellseher der sich bemühen möchte Menschen zu helfen. Als Dankeschön werde ich manchmal (mit Dummheit) ins Gesicht geschlagen. Klar machen wir alle Fehler, auch wenn sie aus purer Dummheit entstanden ist. Warum sollte ich nicht einen Fehler korrigieren, wenn der Mensch ihn aus Dummheit begangen hat? Mit geht es um die Ehrlichkeit der Person. Ich mag nicht, wenn ich auch noch angelogen werde. Immer wieder sage ich es; "Leute, egal was Ihr getan habt, sagt es mir".


Sie müssen sich wohl auch viel anhören, dass Sie die Menschen nur abzocken wollen.

Anmerkung:
Das schlimmste Abzockertum ist der Geiz des Einzelnen. Abzocken kann ich sowieso niemand. Jeder entscheidet selber ob er mich beauftragen möchte oder nicht. Klick. Abzocken ist für mich jedes Angebot, wenn eine teure Mehrwertnummer, wie 0900, vorgeschaltet wird. Wenn Sie anrufen und wissen wollen, wie spät es ist, hat das schon 5 Euro gekostet. Es gibt aber auch Personen die sich meine Arbeit  für nichts erschleichen wollen. Wenn ich ein kleines Honorar für meine Arbeit haben möchte, bin ich auf einmal ein Abzocker. Es gibt aber auch viele Neider und Konkurrenten die meine korrekte Arbeit nicht sehen möchten und bin für viele ein Dorn im Auge.

Aber welcher Abzocker sagt schon nein, wenn er viel Geld machen könnte?! Außerdem machen sich wohl viele Menschen auch keine Gedanken, dass Sie ja auch von etwas leben müssen.

Anmerkung:
Sie sehen ja. Ich habe Ihren Auftrag auch nicht angenommen, habe sogar vor einer Bearbeitung gewarnt. Wenn ich einer wäre, der "nur" Ihr Geld will, hätte ich das tun können, oder? Ich kann eben nicht jeden Auftrag annehmen, wenn dieser von vornerein nicht mit Erfolg geprägt ist, wie auch immer. Natürlich muss man auch etwas verdienen und von etwas leben. Ein Brötchenverkäufer kann seine Brötchen auch nicht verschenken oder ein Metzger seine Schnitzel. Ein Anwalt arbeitet auch nicht umsonst. Wie soll er denn sonst seine Sekretärin bezahlen, die Büromiete usw.? Wenn ein Mensch nichts bezahlen möchte, so steht es ihm frei, seine Sache selber zu bearbeiten, sich selber vor Gericht (ohne Anwalt) zu vertreten, seine Brötchen selber zu  backen und viele andere mehr. Niemand wird gezwungen oder zu etwas genötigt.

Wenn Sie mir etwas in Rechnung stellen, bitte ich Sie, mir Ihre Kontodaten per e-mail zu schicken, ich werde bezahlen, aber ich darf auf keinen Fall eine Rechnung per Post bekommen, da sonst *** und seine Mutter wüssten, dass ich Ihnen mein Herz ausschütte.

Anmerkung:
Wissen sie, besser ist es, wenn Sie etwas für arme Menschen spenden. Was soll ich von Ihnen nehmen? Nichts.

Naja, es gibt noch einen Grund, warum ich es nicht schaffe mich von ***   zu trennen und das ist seine Mutter. Sie ist die Mutter, die ich immer haben wollte (das klingt jetzt furchtbar, aber es ist gefühlsmäßig einfach so). Ich würde sie verlieren und sie hätte viel Kummer zu ertragen und das könnte ich ihr nicht von mir aus antun. Ich kann es einfach nicht und ich fühle mich elendig deswegen, ich bin wütend über meine eigene Schwäche, traurig und verzweifelt.

Ich hoffe Sie sind noch nicht genervt von mir und können mir noch etwas weiterhelfen. Bitte glauben Sie mir, dass ich Ihnen hier keine Märchen erzähle, sondern nur das aufschreibe, was mich gerade bewegt.

Das ist schon wieder so viel Text, aber es tut gut sich alles von der Seele zu schreiben und allein deswegen bin ich Ihnen schon sehr dankbar.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße
*****

Anmerkung:
Rufen Sie mich an. Ich werde sehen was ich tun kann.


Remote Name: *****.pools.arcor-ip.net
Date: 02.06.2010
Time: 00:54:08

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt, ich habe wieder was zu berichten. Bin gerade nach Hause gekommen. War mit meinem Ex Freund zusammen was trinken. Endlich haben wir uns getroffen und haben auch über viele Sachen geredet. Ihm tut das ganze was er mir angetan hat sehr leid. Er kann sich das selber auch nicht erklären was mit ihm damals los war. Hat mir auch bestätigt was Sie mir gesagt haben dass ich ihm ständig Druck gemacht habe und das konnte er nicht mehr und wollte nicht mehr aushalten. Lieber Herr Milbrandt ich möchte mich nochmal bedanken für das was Sie bis jetzt geschafft haben. Ich bin sehr glücklich dass ich ihn gesehen habe aber auch sehr traurig. Ich habe jetzt auch erfahren *****. Die Frau kenne ich. Ich bin jetzt sehr traurig, sitze in dunklem Zimmer und weine. Mein Kopf ist im Moment voll mit negativen Gedanken und Trauer. Mein Herz rast wie verrückt. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich fühle mich leer. Lieber Herr Milbrandt wenn Sie paar nette Worte oder Tipps für mich haben, schreiben Sie mir. Er wollte mir zuerst nicht sagen wer die Frau war aber ich wollte es unbedingt wissen und das bereue ich jetzt. Er möchte das wir auf jeden Fall zusammen im August einen Freund in Ungarn besuchen. Aber ich bin jetzt total durcheinander und kann nicht mehr klar denken. Ich möchte das Negative vergessen und das habe ich sogut wie geschafft aber jetzt kam alles wieder hoch. Ich werde Sie morgen Nachmittag anrufen und Ihnen noch paar Sachen erzählen. Jetzt muss ich mich hinlegen, mein Herz rast wie wahnsinnig. Gute Nacht Herr Milbrandt Bis Morgen Grus aus *** Frau ****


Anmerkung:
Er hat Ihnen das bestätigt, was ich sagte, Ihnen auch geschrieben habe. Sie haben das alles auch schriftlich von mir. Ihr Partner hat es nicht mehr ausgehalten und Sie auch nicht. Bitte lesen Sie immer wieder meine Prognose warum das so war!!!! Wir haben ja schon telefoniert und denken Sie daran was ich gesagt habe. Klar ist das nicht schön, mit der andere Frau. Sie waren aber schon getrennt. Wenigstens hat er Sie nicht betrogen, weil Sie ja bereits getrennt waren. Dann wäre es wirklich schlimm. Ihr Herz rast jetzt, weil Sie (nur) sauer sind und die Gedanken (wegen der Frau) nicht ertragen können.

Sind Sie denn nicht glücklich, weil er jetzt endlich auf Sie zukommt, sogar Urlaubspläne mit Ihnen schmiedet?

Gefühlsmäßig haben Sie ja das Recht so zu denken. Oje, was würde ich mit meiner Freundin tun, wenn ich an Ihrer Stelle wäre? Verzeihen? Hm.. ich glaube ja, denn in diesem Fall hätte meine Freundin mich nicht betrogen. Glauben Sie mir, ich kann Ihre Gefühle sehr gut verstehen und ich hätte mit Sicherheit auch "sehr böse" Ideen :-) Ich wurde auch schon betrogen, zwar nicht von meiner jetzigen Freundin, aber ich kenne das sehr gut, wie einem das Herz aus der Brust gerissen wird. Sie müssen hier aber unterscheiden. Sie waren NICHT zusammen. Anders wäre es gewesen, wenn Sie in einer intakten Beziehung gelebt hätten.

Liebe Gruße
Uwe


From: "****" <****** @i**x.com>
Sent: Tuesday, May 25, 2010 3:23 PM
To: "Grandmaster" <***** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: RE: *****

hallo herr milbrandt,
ihre analyse ist wirklich sehr gut und entspricht der wirklichkeit.ich würde sie ja gerne ***** ,nur ist etwas zeit zwischen meinem mail und jetzt verstrichen und ich dachte sie haben keine zeit/interesse und haben deswegen herrn 0000 den auftrag erteilt.ich habe außerdem etwas zeitdruck,weil ***** am 15.juni auf die alm geht für drei monate und eine lösung vorher wichtig wäre.seit herr ***** am freitag zu arbeiten begonnen hat, ****
mit hochachtungsvollen grüßen,
****

Anmerkung:
Ich hatte Ihnen doch geschrieben, rufen Sie mich an. Und was Sie dachten war nicht richtig. Ich hatte sehr wohl Zeit und Interesse. Es tut mir wirklich Leid, aber wenn Sie meine Prognose kennen und trotzdem woanders hingehen, dann kann ich natürlich nichts weiter für Sie tun. Sie hatten bereits ein geniales "Rezept" von mir. Es ist zwar Ihre Wahl, niemand zwingt Sie zu etwas. Aber als ich den Namen des Mannes (Auftragnehmer) gelesen habe, kam es mir übel hoch. Es kann ja außerdem nicht sein, wenn die Magie bei dem "Versager" nicht funktioniert, wovon ich 100% überzeugt bin, ich dann anschließend die Suppe auslöffeln soll. Eine Auftragsannahme käme bei mir also nicht in Betracht.

Bitte nicht böse auf mich sein, aber ich darf auch entscheiden, z.B. Aufträge zustimmen oder ablehnen.


From: <**** @web.de>
Sent: Friday, May 28, 2010 8:30 PM
To: "Grandmaster" <**** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: ****

Lieber Herr Milbrandt,,
seit unserem ersten Telefonat vorgestern gehen "Sie"mir nicht mehr aus dem Kopf...,stimmt nicht, seit Ihrer ersten Mail an mich, die war nämlich schon der Hammer :) Verstehen Sie das bitte nicht falsch...nur haben Sie etwas in mir bewegt was mir, selbst jetzt, während ich an Sie schreibe, tränen in die Augen und gleichzeitig ein lächeln ins Gesicht treibt...Wie kann ein Mensch mit wenigen Worten, dieser akzentuierten, warmen & herzlichen Stimme soviel Vertrauen und Zuversicht in einem wecken??? Das soll aber jetzt kein Antrag sein :):) Ich möchte mich jetzt schon den vielen Mails ( habe diese Seite förmlich"gefressen")diverser Kunden von Ihnen anschließen und irgendwann schreibe ich dann ein abschließendes Resümee :) Im Anschluß an diese Mail sende ich Ihnen mein "o.k." für "*****, denn schon jetzt glaube ich an Sie und Ihre Fähigkeiten!!!
Schönes Wochenende
Ihre *****

Anmerkung:
Ja, nun sehen Sie selber das alles ok ist, denn nur ein echter Hellseher vermag diese Leistung zu vollbringen. Ich bin froh das Sie alles verstanden haben und offen sind. Offenheit kann Tränen bringen und/oder auch ein Lächeln im Gesicht. Das Lächeln im Gesicht ist Ihre Befreiung und Sie wissen nun was zu tun ist. Sie kennen den Fehler und Sie wissen wie zu handeln ist. Das Weinen ist die Tat, die Vergangenheit und Sie erinnern sich was gewesen ist, wie Sie waren und wie er war. Aber nun, Schwamm drüber, es wird nur noch gelächelt, gell? Und wehe nicht!! Dann gibt's haue!


Remote Name: ****** .adsl.alicedsl.de
Date: 27.05.2010
Time: 21:31:10

Zwischenbericht
Möchte einfach mal DANKE sagen. Ich gehe morgen Abend mit *** Essen :o))) Bin schon jetzt aufgeregt. Hoffentlich läufts gut. Ich werde berichten wies war. Liebe Grüße ***


Remote Name: ***.dip.t-dialin.net
Date: 26.05.2010
Time: 17:18:56

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, ich versuche noch, sie diese Woche anzurufen, wollte aber schon mal vorab einen kleinen Zwischenbericht abliefern. Ich habe das Gefühl, es tut sich was! Ich habe mich daran gehalten, dass Sie gesagt haben, ich soll mich ruhig ins Wartezimmer setzen und nicht an der OP-Tür rütteln. War innerlich ganz ruhig. Und gestern haben mein Mann und ich uns dann getroffen, um über **** Dinge zu reden. Das Gespräch war sehr vernünftig. Doch das Bemerkenswerte war, dass mein Mann zeitweise Tränen in den Augen hatte! Er sah nachdenklich aus. Am Ende des Gespräches konnten wir zum ersten Mal seit langer Zeit gemeinsam lachen. Und heute kam eine sms von ihm (als Antwort auf meine sms), die mit einem LG für Liebe Grüße endete! Ich hoffe, das ist ein erstes zartes Aufblühen einer Annäherung. Wie gesagt, ich versuche auf jeden Fall, diese Woche noch anzurufen. Da meine Tochter *******, ist es derzeit etwas stressig. Viele Grüße, ******

Anmerkung:
Ja, ich gebe manchmal solche Beispiele um die Bearbeitung eines Partners zu verdeutlichen. Der Patient, Ihr Partner, liegt in der OP und wird dort "behandelt". Sie, der Auftraggeber nimmt (leider) im Warteraum platz und müssen dort ausharren. Das nervt und zerrt zwar an der Geduld, aber wer sie hat, Geduld, bekommt später den Patient gesund zurück.


From: <c*** @web.de>
Sent: Wednesday, May 26, 2010 11:48 AM
To: "Grandmaster" <***** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: *****

Lieber Herr Milbrandt,
recht herzlichen Dank für Ihre Antwort auf meine Anfrage!!! Ich bin etwas "verwirrt" über Ihre geschriebenen Worte und perplex über deren Tiefsinn und Richtigkeit... ***gekürzt*** Sie haben geschrieben Sie erwarten absolute Offenheit und da ich von Natur aus ein absolut aufrichtiger und ehrlicher Mensch bin, bin ich selbstverständlich gewillt Ihnen nichts vor zu enthalten! Bis heute Nachmittag verbleibt in großer Hoffnung auf "unser" telef. Kennenlerenen ***
lg. ****


From: "****" <***** @gmx.de>
Sent: Tuesday, May 18, 2010 9:19 AM
To: "Grandmaster / ****** @live.de>
Subject: Re: ******

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
ich war erschrocken, als ich sah, um welche Zeit die langerhoffte Antwort eintrudelte....Daß Sie ehrlich sind, ist kein Problem für mich- wird eh viel zu viel gelogen auf dieser Welt. Ehrlichkeit sollte wohl die Grundlage von allem sein- statt dessen hauaen sich alle die Taschen voll daß es nur so kracht...Nicht mein´s...  So hat mich Ihre Vorab-Info auch nicht aus den "Socken" gehauen, sondern es folgte die schlicht und ergreifende Erkenntnis, daß sie RECHT haben.

Anmerkung:
Nun, meine Prognose soll Sie nicht gleich aus den Schuhen heben bzw. aus den Socken hauen. Ahnten Sie schon vorher, was in der Prognose stehen könnte? Mit dem "Recht haben" will ich mich nicht rühmen. Sagen wir mal so formuliert, da ich nicht gelogen habe, habe ich Ihnen ein Recht (an)getan, eine Sicht die Sie nicht wahrhaben wollten. Erst als ich die Wahrheit schrieb, so wie sie ist, haben Sie es verstanden. Verstehen Sie? Welche Konsequenz ziehen Sie daraus?


Remote Name: ****** pools.arcor-ip.net
Date: 17.05.2010
Time: 21:09:48

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, ich habe nach "langer" Zeit wieder was zu berichten. Mein Ex hat sich letzte Woche am Mittwoch gemeldet und möchte mit mir im **** verreisen. +gekürzt+  Ich dachte ich höre nicht richtig. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. +gekürzt+


Anmerkung.
Warum wundern Sie sich? Sie wollten das doch so. Er war nur ein kleiner Spätzünder. Das hatte ich Ihnen ja schon gesagt, dass er mehr Zeit braucht.


From: "*****" <****@*****.at>
Sent: Monday, May 10, 2010 10:17 PM
To: "Grandmaster" <****** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Unser Gespräch

Lieber Herr Milbrandt,

unser Gespräch von neulich geht mir nicht mehr aus dem Sinn, deshalb schreibe ich einmal so richtig aus der Seele raus: ich hoffe-glaube-fühle, dass das Problem mit meinen Mann so langsam in die richtigen Bahnen läuft ??!! Herzlichen Dank dafür!! Aber auch was Sie sonst noch machen hat mich fasziniert - wer möchte nicht das a*******- zumal > ***Gekürzt****

Anmerkung:
Ich habe Ihr Verhalten schon des öfteren am Telefon gelobt und ich danke Ihnen dafür das Sie mir glaubten und mir Ihre Geduld zeigten. Auf diese Art konnte ich Ihren Mann in Ruhe "bearbeiten". Außerdem, weil Ihr Mann sehr bekannt ist und er in der Öffentlichkeit steht, in jeder kennt, musste ich etwas vorsichtiger vorgehen. Ihr Fall ist nicht gleichzusetzen, wie normale Paare. Das sollten man berücksichtigen. Nun, es läuft nun ganz gut und ich bin sehr zuversichtlich. Denken Sie nur daran, wie es am Anfang der Bearbeitung war? Und jetzt? Wegen der andere Sache schreibe ich Ihnen.


Remote Name: ns.****t.de
Date: 06.05.2010
Time: 10:25:25

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, heute wollte ich mal wieder einen Zwischenbericht liefern. Es läuft nach wie vor super zuhause. Mein Mann ist, seit wir wieder ein Paar sind, ruhiger, vernünftiger und viel liebevoller. Ich bin glücklich und zufrieden, wie seit langem nicht mehr. Ich danke Ihnen wirklich von ganzem Herzem! Wie lange werden Sie ihn denn noch "bearbeiten"?


Anmerkung:
In ca. 10 Tagen kann ich die Abschlussmagie mit "Ihren Zutaten" durchführen. Wir hören uns aber noch, gell?


From: "****" <J*****@web.de>
Sent: Sunday, May 09, 2010 9:25 PM
To: "Grandmaster" <***** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: *****

Lieber Herr Milbrandt,
Vielen Dank für ihre Antwort.
Ihre Aussagen sind alle richtig. Er hat sich nun mal ******* und ja, ich trage *****. Richtig verstanden habe ich das allerdings erst vor ein paar Tagen, als mir etwas Entscheidendes bewusst geworden ist. Diese neue Erkenntnis lässt mich jetzt auch etwas zweifeln.****

Anmerkung:
Naja, den Rest von Ihnen habe ich auch gelesen und lasse das hier weg. Nun, Sie schreiben das mit Ihrer Therapie. Alles gut und schön, aber lesen Sie nochmals was Sie mir wirklich geschrieben haben.

Vielleicht verstehen Sie mehr aus dem Video?

----
From: "***" <**** @gmx.de>
Sent: Saturday, April 17, 2010 11:16 PM
To: "Grandmaster ***" <****** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: ****

Lieber Herr Milbrandt,
1000Dank für Ihre Rückmeldung!!! Ich hatte wahnsinnige Angst das Sie mir nicht antworten oder nicht helfen werden. Ich nutze den Sonntag intensiv um mir Gedanken darüber zu machen. (Ihre Internetseite kenne ich bereits nahezu auswendig) Am Montag Abend werde ich Sie anrufen, ca. ** Uhr.

Vielen Dank und genießen Sie den Rest vom Wochenende.

Liebe Grüße
****


Anmerkung:
Warum Angst? Sie haben das Formular korrekt ausgefüllt, Ihre Angaben gemacht und Ihr Anliegen korrekt vorgetragen. Bewusstes Lügen habe ich auch nicht entdeckt, alles war ok. Klar das Sie dann auch eine Antwort bekommen. Anders wäre es gewesen, wenn Sie das Formular nicht korrekt ausgefüllt oder ich eine unwahre Geschichte (Nonsens) entdeckt hätte. Leider gibt es das auch.


Remote Name: ******dip.t-dialin.net
Date: 13.04.2010
Time: 09:56:17

Über Formular
**** bzw. Ergänzung, da ich diese Nachricht bereits gestern (12.4.) verfasst und an Ihre eMail-Adresse geschickt habe. Es sieht so aus, dass Sie schon begonnen haben, meinen Mann zu "bearbeiten", denn kaum, dass ich die eMail an Sie versandt habe, rief mein Mann an, um mich zu beruhigen hinsichtlich meiner ****... "Du musst Dir keine Sorgen machen, ich helfe Dir, *xyz*." Ausserdem habe ich am späten Nachmittag ein eMail von ihm bekommen *xyz* Es ist schon ein bisschen verwunderlich, dass nach ca. 3 Wochen ziemlicher Funkstille
nun 2x Kontakt an einem Tag stattfanden, hm


Anmerkung:
Auch für Sie gilt, sobald ich die Bestätigung habe, fange ich an. So mache ich das seit über 20 Jahren.


From: "***" <*** @yahoo.de>
Sent: Sunday, April 04, 2010 7:25 AM
To: "Grandmaster" <***** @ * ****sychologe @live.de>
Subject: AW: ***

Hallo Herr Milbrandt,
vielen Danke für Ihre Antwort. es stimmt alles was sie geschrieben haben. war schon richtig erstaunt darüber *gekürzt*


Remote Name: **hsix.kabel-badenwuerttemberg.de
Date: 30.03.2010
Time: 19:14:47


Zwischenbericht
Grandios! Hallo Herr Milbrandt! Ich bin überwältigt. Ich habe vor drei stunden eine sms erhalten:Möchtest du das **** mal besuchen kommen, ganz unverbindlich. Ich könnte dann ***(unser Hund) mal wieder sehn. Gruß ***. Sie haben Recht gehabt, er sucht den Kontakt zu mir mit lauter Vorwänden, ****, Hund etc. Ich denke, er macht mir gerade einen Spalt die Tür auf, ich sollte meinen Fuß reinstellen. Ich werde am Karfreitag auf einen Kurzbesuch hinfahren. Lieber Herr Milbrandt, machen sie weiter so. Ich glaube fest an ihre "Bearbeitung", die ja lange noch nicht beendet ist. Ich werde am Freitag den Ball sehr flach halten, werde nicht euphorisch reagieren, vor allem keine **** machen oder dergleichen. Herzlich Grüße ****. Versuche Sie morgen tel. zu erreichen


Anmerkung:
Ich stelle gerne einmal eine Erfolgsmeldung einer Kundin zu den Leserbriefen, weil auch diese Dame keine Geduld hatte und ich ihr immer wieder sagen musste, dass der Erfolg kommt, so oder so. Nur, hören will man das leider nicht, wenn ich sage, cool bleiben, ruhig bleiben.... Ich arbeite ja nicht einmal 3 Wochen daran. Denken Sie daran was Sie gemacht haben, in der Vergangenheit. Also nicht so schnell vorschießen bzw. nicht so schnell an die Sache herangehen. Er testet jetzt..... wie Sie sind und er wird das sehr gründlich tun, ohne das Sie es bemerken. Machen Sie keinen Fehler. Meine Tipps, mit dem Umgang Ihres Mannes, sollten Sie nicht vergessen. Frohe Ostern und viel Spaß beim Eier suchen. Nehmen Sie Ihren Hund mit, der kennt sich aus damit :-))))))


From: <+xyz+ @web.de>
Sent: Tuesday, March 30, 2010 9:53 PM
To: "Grandmaster" <+xyz+ @live.de>
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
ganz lieben Dank für Ihre Zeilen, die absolut der Wahrheit entsprechen. Das weiss ich jetzt. ***gekürzt*** ich hoffe Sie lesen diese Zeilen noch einmal - ich bin Ihnen sehr dankbar, dass Sie sich überhaupt bei mir gemeldet haben, ich habe eigentlich gar nicht damit gerechnet - aber gehofft. DANKE +xyz+ Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen Abend
 
Herzliche Grüsse


Anmerkung:
Wenn ich nur Zeit hätte auf die Leserbriefe zu antworten bzw. viele auf die Webseite zu stellen. Leider habe ich die Zeit nicht immer. Ich mache das aber noch....


From: "+xyz+" <+xyz+ 1@gmx.at>
Sent: Sunday, March 07, 2010 11:11 AM
To: "Grandmaster" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: +xyz+

Lieber Herr Milbrandt!

Ich habe mich wahnsinnig über Ihre Antwort gefreut =) Vielen Dank dass Sie sich die Zeit genommen haben. ***gekürzt*** Herr Milbrandt, Sie haben mir große Hoffnung gegeben und ich habe großes Vertrauen in Sie. Ein Wahnsinn wie schnell ich mich einer "fremden Person" anvertrauen kann =) ***gekürzt*** Ich bin nun schon seit einer Stunde auf Ihrer Homepage und lese mir die Briefe Ihrer Kunden durch. Das gibt mir Kraft! ***gekürzt***, ich wollte mich nur "kurz" bei Ihnen melden und bedanken.

Vielen vielen Dank. Ich freue mich auf unser Gespräch!
+xyz+

Anmerkung
Und nun lesen Sie hier Ihren eigenen Leserbrief :-)))  Bis dann....


From: "+xyz+" <+xyz+ @gmx.ch>
Sent: Tuesday, March 09, 2010 7:20 PM
To: "Grandmaster" <+xyz+@ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Milbrandt

Vielen Dank für die sehr schnelle Antwort. Ich habe Ihr E-Mail nun schon zwei mal durchgelesen. Ich bin sehr erstaunt wie viel Sie gesehen / gespührt haben. +xyz+ Aber es war in Ihrem Mail so viel wahres. ***gekürzt*** Ich werde Ihnen Morgen, spätestens Übermorgen anrufen.

Vielen Dank und liebe Grüsse
+xyz+

Anmerkung:
Die Wahrheit sollte die Wahrheit bleiben.


From: "+xyz+ <+xyz+ @arcor.de>
Sent: Saturday, February 27, 2010 4:26 PM
To: "'+xyz+'" < +xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Subject: AW: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

nach Ihrer eMail war ich mehr als überzeugt davon, dass ich nicht zufällig auf Ihrer Seite gelandet bin. Ich denke, das war sowas wie Schicksal. Sie haben mit Ihrer "Diagnose" den Nagel auf den Kopf getroffen!!! Ich habe beschlossen, Sie anzurufen. Allerdings erst ab nächster Woche, da ich kommende Woche auf Geschäftsreise bin. Es gibt wirklich noch viel mehr in meiner "Geschichte". ***gekürzt***   Ich danke Ihnen für das, was Sie schon getan haben. Schöne Grüsse

Bis bald.
+xyz+

Anmerkung:
So oder so ähnlich schreiben das viele. Sie stoßen auf meine Webseiten, lesen, schreiben ihre Geschichte und anschließend ist man oft erstaunt. Man kann es kaum glauben. Manchmal kann ich es selber kaum glauben, was ich schreibe, aber es ist die Geschichte des Ratsuchenden, die ich als fremder Mensch nicht kennen kann. Für mich persönlich liest sich die Prognose hin- und wieder seltsam und ich kann damit nicht viel anfangen, aber der Ratsuchende. Ich kann nicht jeden Tag die Geschichte einer Person sehen, aber dann kommen die Bilder und der Vorhang zu seinem Leben und die der Vergangenheit öffnet sich und anschließend schreibe ich wie im Trance, das was ich sehe =
Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft.


From: "+xyz+" <+xyz+ gmx.de>
Sent: Wednesday, February 17, 2010 5:32 PM
To: "Grandmaster" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,

erstmal tausend Dank!. das klingt faszinierend und ich bin echt beeindruckt was Sie über mich bzw. uns schon jetzt herausgefunden haben. woher wissen Sie das alles? Bitte erlauben sie mir noch eine kurze Frage,  +xyz+gekürzt+xyz+ Ich muss das jetzt erstmal zwei Tage wirken lassen, dann melde ich mich bei Ihnen. Vielen, vielen Dank schon einmal vorab. Ganz toll finde ich das und ich bin wirklich zutiefst beeindruckt!

Beste Grüße,
+xyz+

Anmerkung:
Wenn ich das nur erzählen könnte, woher ich das alles weiß. Ich müsste hunderte Bücher füllen. Rufen Sie ruhig an und lassen Sie sich Zeit. Denken Sie darüber nach und versuchen Sie in meiner Prognose für Sie den Schlüssel zu finden. Der Schlüssel passt in nur in einer Tür.

Der Schlüssel sind Sie und er ist die Tür. Passt das?? Falls ja, dann nehmen Sie den Schlüssel und schließen Sie die Tür auf. Sie werden sehen, wenn der Schlüssel gut ist und passt, so wird die Tür nicht verschlossen bleiben und die Tür öffnet sich. Ich habe Ihnen schon den Hinweis gegeben, wo sie den Schlüssel finden können.


From: "+xyz+" <+xyz+ @web.de>
Sent: Sunday, February 14, 2010 10:39 AM
To: "Grandmaster" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Ich hab lange über Ihre E-Mail nachgedacht, bzw. jetzt mit 6 Wochen Abstand nochmal gelesen. Tatsächlich ist es so wie sie es in der E-Mail sagten, dass +xyz+ führten (beiderseitig), und ich auf jeden Fall +xyz+ habe, da ich allgemein +xyz+ in mein Leben hatte einfliessen lassen. +gekürzt+ Nochmal: sie treffen den Nagel auf dem Kopf in Ihrer Mail. Ich bewundere ihre Fähigkeiten...
Schönen Sonntag
+xyz+

Anmerkung:
Das kommt öfters vor, wenn ein Ratsuchender später erkennt, inwiefern Tatsachen erkannt werden. Manche lesen am Anfang zu schnell und übersehen dann wichtige Punkte. Nicht zu vergessen das ich für jeden Mensch, jede Seele, eine Seelennachricht schreibe und nicht jede Seele ist gleich bereit, die für ihn bereitgestellte Information zu verarbeiten. Vielleicht, weil die Seele noch nicht so weit dafür war? Und so kommt es vor, auch wenn sich Ratsuchende erst nach längerer Zeit melden, mich mit der erkannten Wahrheit kontaktieren. Und das ist auch gut so.


From: "+xyz+" <+xyz+@t-online.de>
Sent: Tuesday, February 02, 2010 7:20 PM
To: "Grandmaster" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Betreff: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
ich danke Ihnen vielmals für Ihre schnelle, präzise und wirklich zutreffende Antwort. Ja, Sie haben mir sehr geholfen, vor allen Dingen haben Sie mich in meine Gefühlen und Vermutungen bestärkt. Auch ich habe den Eindruck, dass bei +xyz+ der Verlauf seiner Ehe tiefe Spuren hinterlassen hat, die ihn daran hindern könnten, eine weitere Beziehung mit mir zu führen. alles andere ist ebenfalls zutreffend..

Liebe Grüße


Remote Name: +xyz+.adslplus.ch
Remote User:
Date: 13.01.2010
Time: 15:03:14

Mitteilung über Kundenformular:
Sehr geehrter Herr Milbrandt Als Kundin von Ihnen habe ich erfahren dürfen, dass auf Ihre Fähigkeiten wirklich Verlass ist und ich darf Ihnen sagen, dass Sie mein vollstes Vertrauen erlangt haben. Ich wende mich nun an Sie in der telefonisch bereits angesprochenen Angelegenheit meiner Schwester +xyz+

Anmerkung:
Oft kommen Kunden, weil sie erfolgreich bedient wurden, ein oder mehrmals mit einen neuen Auftrag zurück. Das Suchen nach einen neuen Magier hat in den meisten Fällen sowieso keinen Zweck, weil sich im Netz, so meine Kunden, sehr viele "schwarze Schafe" tummeln. Schade das ich keine Kontaktadresse von Kunden oder Leser hier angeben darf, damit ein Erfahrungsaustausch mit anderen Kunden stattfinden kann. Ich denke über ein Forum nach, weiß aber noch nicht, wie ich das technisch umsetzen kann, öffentlich oder geschlossen.


Remote Name: +xyz+.adslplus.ch
Remote User:
Date: 05.01.2010
Time: 10:06:03

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt Ich hoffe, Sie hatten auch ein wenig wohlverdiente erholsame Festtage! :-)
Da ich die ganze Woche Spätschicht arbeite, kann ich Sie telefonisch nicht erreichen. Ich möchte Ihnen daher nur kurz einen Zwischenbericht senden und werde Sie dann nächste oder übernächste Woche anrufen. Mit +xyz+ und mir läuft alles wunderbar, wir sind "offiziell" wieder zusammen und wagen den zweiten Versuch, er ist wieder genauso liebevoll und lustig und nett und offen wie früher, wir haben viel geredet, vieles geklärt, alte Muster ins Universum gekickt, es fühlt sich gut und richtig und besser denn je an und ich kann mir nicht vorstellen, dass wir nach allem so dumm wären, es nochmals zu verk...;-) Ein zwischenzeitliches DANKE schon mal von Herzen für alles, was Sie dazu beigetragen haben! Ganz liebe Grüsse +xyz+

Anmerkung:
Naja, so erholsam waren meine Tage leider nicht. Ich musste ja die Fälle bearbeiten und Ausfälle in dieser Richtung wären nicht gut für meine Kunden.

Ihre Angelegenheit kann nun beendet werden. Sie sind ein klassischer Fall für ein positives Ergebnis. Sie haben nicht ständig, mit der Stoppuhr in der Hand, an der Haustür auf ihn gewartet und waren geduldig. Sie sehen, wir lagen gut in der Zeit und weil Sie mir geglaubt haben.


Remote Name: xxxxx.dip0.t-ipconnect.de
Date: 29.12.2009
Time: 18:30:42

Anrufgrund
Text

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, ich hoffe Sie hatten eine schöne und gemütliche Weihnachtszeit? Wollte mich nur kurz melden, dass alles prima und unendlich glücklich läuft. +xyz+ ist das schönste Weihnachtsgeschenk überhaupt, er bereichert mein Leben. Dass er mir wieder sagt, dass er mich liebt..ist das Schönste überhaupt!!! Er spricht sogar heiraten und Kinder an!! Was kann mir noch besseres passieren? wenn er das Beste ist, was mir je erlebt habe!! Der ganze Tag ist voller Zärtlichkeit, Pläne, Gespräche und Liebe gefüllt! Ich bin einfach nur glücklich! Ich wünsche Ihnen eine schöne Restzeit im Jahr 2009 und einen gelungenen Start in das neue Jahr 2010! Bis nächste Woche wieder im persölichen Gespräch! viele liebe Grüsse +xyz+

Anmerkung:
Hm.... ich bin so neidisch :-)))


From: "+xyz+" <+xyz+ @yahoo.de>
Sent: Saturday, December 26, 2009 10:02 AM
To: <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Subject: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrand Ich habe letzte Nacht ihre Seiten im Internet wieder mehr mals durchgelesen , auch die Seiten von ihren Kunden .Ich habe volles Vertrauen in sie und wage es nicht an ihnen zu zweifeln . Ich bin sehr froh darüber ihre Seite im Internet gefunden zu haben ,und noch mehr darüber ,das sie mir helfen werden . Ich habe mich bei einigen Dingen auch selbst ertappt was das Telefonieren und SMS schicken an meine Frau betrifft . Ich liebe meine Frau mehr als alles andere von dieser Welt und bin über unsere Trennung total unglücklich. Sie haben Recht damit ,das ich viel selber +xyz+ und die Zeit zurück drehen möchte,wenn es möglich wäre. Ich würde mein letztes Hemd geben um meine Fau wieder zu mir zurück zu bekommen . Ich bin wegen der Trennung sehr Verzweifelt weil ich in meinem ganzen Leben noch nie jem ++gekürzt++, ich weiß das man ihre Hilfe und was sie leisten mit blosen Geld nicht bzahlen kann und ich werde immer auf eine gewisse Weise in ihrer Schuld stehen.
Ich bedanke mich vom Herzen für ihre Hilfe . Lieben Gruss +xyz+

Anmerkung:
ihre Stellungnahme war sehr ehrlich und ist auch gewiss hilfreich für einige Leser dieser Seite. Machen Sie weiter so, denn Ehrlichkeit wärt am Längsten.


Remote Name: proxy.yyyy.ch
Date: 22.12.2009
Time: 15:00:58

Zwischenbericht
Guten Tag Herr Milbrandt, gestern war ich mit +xyz+ einen ganzen Tag snowboarden. Naja, eigentlich waren wir doch mehr am Reden. Er hat wohl viele Probleme was den Job betrifft und hat mir sein Herz ausgeschüttet (richtig gezittert hat er vor Ärger). Ich hörte ihm gut zu, aber wirklich helfen konnte ich ihm nicht. Wir hatten auch endlich wieder sexuellen Kontakt. Da ich heute früh arbeiten musste, konnte ich leider nicht bei ihm übernachten. Doch der ganze Tag war super toll! Wir verstanden uns gut und hatten viel Spass... kann dies zwar nur aus meiner Sicht sagen, aber ich denke, er würde auch nicht nein sagen, wenn wir nochmals einen solchen Tag hätten. Nochmals vielen Dank für deine magische Unterstützung.


From: "+xyz+" <+xyz+ @gmx.de>
Sent: Sunday, December 20, 2009 6:38 PM
To: "Grandmaster" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe Ihre Mail jetzt bestimmt schon fünf mal durchgelesen, hatte mich anfangs erst gar nicht getraut sie zu öffnen. Sie sind der erste der soooo ausführlich seinen Charakter und die Situation beschreibt, die ich schon geahnt habe bzw. auch spüre. Ich brauche nicht lange zu überlegen ob ich +xyz+, denn ich bin mir tausend Prozent sicher, dass das der Mann für´s Leben ist. Ich möchte nicht mehr +xyz+. Wenn es Ihnen recht ist, würde ich Sie morgen gerne anrufen und mit Ihnen alles besprechen. Ihrer Mail zu urteilen, besteht noch eine Hoffnung für mich und ich habe bei Ihnen ein sehr gutes Gefühl. (+xyz+). Auch habe ich Ihre Website (bevor ich Ihnen geschrieben habe) schon mehrmals gelesen, da ich bereits schon viel Geld und Zeit investiert habe, aber das brauche ich Ihnen ja nicht zu erzählen. Ich war mir noch nie so sicher bei einem Mann wie bei ihm und ich möchte aus tiefstem Herzen mein Leben lang mit ihm zusammen sein. Mit allem was dazugehört (unsere beiden Kinder und vielleicht noch eins dazu :-) ). Diesen Weg treffe ich natürlich nicht leichtfertig, da ich in dieser Hinsicht schon sehr viel durchgemacht habe. Ich freue mich auf unser Telefonat.

Mit freundlichen Grüßen
+xyz+


From: "+xyz+" <+xyz+ @yahoo.de>
Sent: Tuesday, December 15, 2009 4:34 PM
To: "Grandmaster" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Subject: AW: +xyz+


Hallo Herr Milbrandt
Herzlichen Dank für ihre Antwort! Sie sind ein echt bemerkenswerter Mann. Auf der einen Seite machen sie mir irgendwie Angst, aber andererseits bin ich richtig fasziniert von ihnen und ihrer Art, wie sie auch mit Menschen umgehen.

Sie haben Recht! Ich werde heute probieren sie anzurufen.
Danke
+xyz+

Anmerkung:
Hm...war ich denn schon wieder nicht artig? Warum denn Angst? Vielleicht weil ich etwas schreibe was nur Sie wissen können? Oder sind Sie bei einem richtigen Hellseher und Magier gelandet und Sie merken, dahinter verbirgt sich ein Mann der kein Schwarzseher ist? Danke für Ihre Mail :-)


From: "+xyz+" <+xyz+ @gmx.net>
Sent: Monday, December 07, 2009 2:32 PM
To: "Grandmaster" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: +xyz+

Lieber "Grandmaster" ;-)

Ich habe den ganzen Tag ueber Ihre email nachgedacht!
Ganz ehrlich, ich habe sie aufgemacht, gelesen und wieder zugemacht und die email von einer Hexe aufgemacht, die mir einen +xyz+zauber anbot... Und dann? Dann hab ich ihre email nochmal gelesen und nochmal und nochmal und wieder auf ihre Homepage und wieder zurueck und so weiter... Was soll ich sagen? Ich muss nicht all das wiederhohlen was alle anderen schon gesagt haben! Yep, Sie hatten Recht! Aber Sie wissen mehr,oder? ;-)

Ich glaube kaum dass Sie mir alles gesagt haben, zumindest nicht direkt, denn so mehr ich ueber Ihre email nachdenke, desto mehr "Gluehbirnen" gehen auf!
Ja, +xyz+ hat eine andere! +gekürzt+

Alles alles Liebe aus Australien!
+xyz+

Anmerkung:
Gruß zurück nach Australien.


From: "+xyz+" <+xyz+ @t-online.de>
Sent: Thursday, December 03, 2009 9:48 PM
To: "'Grandmaster'" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Subject: AW: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
vielen Dank für Ihre Nachricht. Es stimmt was sie sagen, ich weis auch das ich auch dazu ++gekürzt++
Gruß Ihre +xyz+


Remote Name: +xyz++xyz+.pools.arcor-ip.net
Date: 04.12.2009
Time: 02:05:13

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, ich möchte heute mal DANKE sagen!Was Sie in dieser kurzen Zeit der "Bearbeitung" erreicht haben,grenzt schon fast an ein Wunder.Das Verhalten von +xyz+ mir gegenüber hat sich sehr,sehr positiv verändert! Es ist "wärmer und vertraulicher " geworden. Ja man kann sagen SIE kommt langsam aber sicher freiwillig auf mich zu! Ich weiss Herr Milbrandt das habe ich Ihrer guten Arbeit zu verdanken!!Sie Herr Milbrandt wirken manchmal sehr streng,aber das macht alles einen Sinn.Das "einzige" was uns beide noch bremsen kann ist meine Ungeduld.Ich verspreche Ihnen aber,mich an IHRE Ratschläge zu halten,denn wenn es jemand gelingt mir +xyz+ zurück zu bringen,dann sind Sie es Herr Milbrandt. Nach meinem ersten Versuch mit einem sogenannten " Magier"- der auch eine beträchtliche Summe verschlungen hat- wurde nur schön geredet und immer wieder vertröstet- weiss ich jetzt dass ich bei Ihnen in den allerbesten Händen bin!! An alle Damen und Herren-die in der gleichen Lage sind wie ich-möchte ich sagen: vertrauen sie Herrn Milbrandt; Er wird es zu einem guten Ende Führen. Ich freue mich auf unsere weitere Zusammenarbeit und unser nächstes Gespräch LG +xyz+

Anmerkung:
Ich kann mich noch gut an unser Erstgespräch erinnern. Sie trauten mir überhaupt nicht und wahren sehr misstrauisch. Hm, ok. Ich kann leider nichts dagegen tun und Sie sind nicht die einzige Person, die mir am Anfang nicht so Recht über den Weg traut. Wer weiß was andere schon kaputt gemacht haben. Ich stecke nicht immer dahinter und beschäftige mich eigentlich nicht mit anderen "Schwarzsehern" aus der Branche. Sie sind wahrscheinlich jetzt völlig überrascht, nach dem Ihr Magier (ein Schwarzseher) Sie fast ein Jahr an der Nase herumgeführt hat. Und nun kommt da jemand, dieser böse böse Herr Milbrandt und auf einmal klappt das.

OK, was heißt Strenge? Nun, Schönrederei bringt einen nicht weiter. Ich möchte nicht das Sie sich verlaufen und Fehler begehen. Das wirkt manchmal streng. Also, so wie ein Papa, der es nicht gerne sieht, wenn sein Kind mit Streichhölzer spielt. Der Vater sieht schon im Voraus, was passieren kann, wenn das Kind mit Feuer zündelt.

Ein Vater, der sein Kind nicht konsequent "erzieht", läuft selber Gefahr, sein Haus zu verlieren. Was dann? Kurze Frage; Wollen Sie Ihre Lieber "schon wieder" verlieren oder ist es angenehmer, wenn ihnen der böse böse Herr Milbrandt hin- und wieder mal den Kopf mit Ata und Vim wäscht? Sie wissen ja, "schönes Reden" können viele und bringt überhaupt nichts.

Allgemeiner Fehler meiner Kunden. Vielen sollte das bekannt vorkommen.

"Aber ich liebe dich doch, ....du weißt doch, wie sehr ich dich liebe... usw."
Das war sicherlich die erste Reaktion bei der Trennung, Ihren Partner zu sagen, wie sehr Sie sie immer noch lieben. Vielleicht haben Sie auch hunderte SMS oder Mails geschrieben oder gar Tag und Nacht angerufen? Das Problem ist jedoch, egal wie oft Sie Ihre Ex-Partner/in sagen, Sie lieben sie noch immer, es hilft nicht weiter. Im Gegenteil, je mehr Sie darauf beharren, also Ihre Liebe gestehen, um so mehr wird sie/er sich abwenden. Warum man also mit "Liebeserklärungen" genau das Gegenteil erreicht, sollte jeder wissen.

Kommt Ihnen das auch bekannt vor?  Das ist auch der Sinn meines Kommentars hier. Liebe Kunden; Stellen Sie sich folgendes vor, Sie sind derjenige und haben sich von Ihren Partner getrennt und Ihr Partner würde Sie jetzt immer mit dem Satz "Ich liebe dich" bedrängen. Was würde Ihr Partner also bei Ihnen damit erreichen?? Ihr Partner, den Sie verlassen haben, würden dadurch nur  "negative Emotionen" hervorrufen und somit genau das Gegenteil bewirken. Das kann einen Einzelnen als Streng vorkommen, ist aber nicht so gemeint. Meine Arbeit besteht darin, den Spieß umzudrehen. Er bzw. sie soll Sie vermissen und wegen dieser Taktik kommt es zu der gewünschten Reaktion = Er oder sie kommt zurück.


Remote Name: +xyz++xyz+.adslplus.ch
Date: 03.12.2009
Time: 22:59:14

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt Heute Nachmittag habe ich mit Ihnen telefoniert und gesagt: +xyz+ hat sich leider noch nicht gemeldet. Und heute Abend schreibe ich Ihnen, denn jetzt hat er sich gemeldet!! Er hat mir ein sms geschickt und ein bisschen rumgedruckst, dass er dazu ja eigentlich kein recht habe und ich eigentlich das recht hätte, von ihm in Ruhe gelassen zu werden, aber dass er nicht mehr länger einfach hoffen und sich fragen wolle...und +xyz+, wie es mir gehe und im neuen Job etc. Nun ja, gerne befolge ich Ihre weisen Worte und will jetzt keinesfalls +xyz+ oder +xyz+. Aber ein bisschen freuen darf ich mich schon, oder? ;-) Das ist doch immerhin einmal ein Beginn...Schliesslich "grübelt" er ja auch schon ein Weilchen. Ich werde Sie jedenfalls gerne auf dem Laufenden halten. Gute Nacht +xyz+

Anmerkung:
Sagen Sie mir, wo ich Unrecht hatte? Sie sehen doch selber wie das nun läuft. Aber zuerst nicht daran glauben wollen?  Wir sind doch erst am Anfang!! Und wenn Sie jetzt nicht artig sind, gibt es haue von mir :-))


Remote Name: +xyz+x.rima-tde.net
Date: 13.11.2009
Time: 14:02:16

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, er hat sich gemeldet!! Am Sonntag gehen wir in's Kino.+++gekürzt+++  Ich freu mich. Werde nächste Woche berichten. Freundlicher Gruss +xyz+


Anmerkung:
... das ich habe doch schon 100mal gesagt das es so kommt:-)


from: "+xyz+x" <+xyz+x @googlemail.com>
Sent: Friday, November 06, 2009 10:10 AM
To: "Grandmaster" <+xyz+xx @ * ****sychologe @live.de>
Subject: Re: +xyz+


Hallo Herr Milbrandt,

ich danke Ihnen für Ihre Antwort und Ihre Hilfe. Es hat sich aber alles zum positiven gewendet.
Danke
Gruß
+xyz+

Anmerkung:
Hm, das war Rekordzeit !!! Viel Glück :-))


Sent: Friday, October 30, 2009 11:29 AM
To: "Grandmaster" <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Subject: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
ich möchte mich bedanken für Ihre Analyse und die exakte Einschätzung meines Mannes und mir natürlich auch. Sie haben mir bei dem Telefonat gestern schon sehr viel Mut und Zuversicht gegeben. +++gekürzt+++ Nun weiß ich, es wird alles wieder gut.

Mit liebevollen Grüßen
+xyz+

Anmerkung:
In diesem Fall habe ich nicht nur über den Mann berichtet, sondern auch über die Ratsuchende, 'was sie getan hat' und die Begründung, warum ihr Mann sich so verhalten hat. Die Chancen sehen trotzdem ganz gut aus.


Remote Name: +xyz+x.rima-tde.net
Date: 29.10.2009
Time: 14:21:33

Zwischenbericht
Hallo nochmal! Ich bin immer etwas nervös, wenn ich mit Ihnen telefoniere, dass muss an Ihrer immensen "inneren Kraft" liegen... Daher habe ich vergessen, Ihnen ausdrücklich dafür zu danken, was Sie bisher erreicht haben. Unser Verhältnis ist momentan so entspannt wie nie. (Was sich liebt das neckt sich???) Auch fühle ich mich nicht mehr so unter Druck ("Was soll ich jetzt tun/sagen, damit ich ihm gefalle") sondern kann einfach ich selber sein. Das ist schön. +++gekürzt+++ herzlich gegrüsst +xyz+


Anmerkung:
Naja, das "Necken" kann auch mal ins Auge gehen :-)) Was Sie tun können? Das was ich Ihnen immer wieder gesagt habe. Denken Sie darüber nach. Das ist das Rezept für Sie persönlich und für eine glückliche Partnerschaft.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+x @gmx.de>
To: "+xyz+" <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, October 21, 2009 11:54 PM
Subject: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,
ich habe nun +xyz+x geklärt. Ich werde Ihnen morgen +xyz+ zu senden. Ich bin voller Zuversicht, da ich gemerkt habe,wie sehr genau Sie meine Situation mit +xyz+ analysiert haben. Ohne uns beide zu kennen,haben Sie erkannt - was da schief gelaufen ist.Einfach toll!! Sie machen mir wieder Mut,an +xyz++xyz+ glauben- auch wenn es +xyz+x ist. Ich glaube an Sie und Ihre Fähigkeiten-da ich die letzten Tage -und teilweise auch Nächte- damit verbracht habe Ihre Website und vorallen Dingen Ihre Leserbriefe zu studieren. Sie sind der " ehrlichste Magier und Hellseher" den es gibt. Würde mich sehr freuen wenn ich Ihr Kunde sein darf! Diesbezüglich würde ich Sie gerne +xyz+ Abend - in meiner "Mittagspause" so gegen +xyz+ anrufen.
Mit freundlichen Grüssen
+xyz+


Anmerkung:
Danke das Sie das erkannt haben. Sie haben sicherlich mehrere Tage darüber nachgedacht und alles exakt analysiert. So soll das sein und so haben Sie richtig gehandelt. Der Kunde soll prüfen ob alles stimmt und er soll nichts überstürzen. Sie sehen also, wenn man etwas wartet und nachdenkt, die Situation immer klarer wird und somit kommt es zu einer echten, freien Entscheidung.... einen Auftrag zu übersenden oder auch nicht. Man sollte nicht über Nacht entscheiden. Als Esoteriker respektiere ich den Mensch, so wie er ist.


Remote Name: +xyz+.public.t-mobile.at
Date: 20.10.2009
Time: 13:47:29

Zwischenbericht
Lieber Milbrandt,zuerst möchte ich Ihnen mitteilen das mein Mann +xyz+ sich seit einer Woche bei mir meldet und wieder zu mir zurück möchte.Zuerst eimal "DANKE" nun meine Frage,wie soll ich mich jetzt verhalten?Was aber noch viel wichtiger ist,ist natürlich mein +xyz+ da am 27.10.+xyz+ +xyz+x das dritte Mal jährt  +++gekürzt+++
....mit lieben Grüssen an Sie vielen Dank +xyz+


Remote Name: +xyz+. cybernet.ch
Remote User:
Date: 19.10.2009
Time: 14:37:17

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt Ich melde mich zurück aus den Ferien mit super Neuigkeiten, +xyz+ hat sich bei mir gemeldet und hat ein Treffen eingewilligt. Er ist jedoch jetzt auch in den Ferien, habe ihm dann geschrieben er soll sich doch melden, wenn er zürück sei und zeit hat. WOW Herr Milbrandt ich war sooo happy kann ich Ihnen sagen als ich seine SMS sah, eine ganz normale SMS nicht kalt oder abweisend wie es gegen den schluss der fall war! Nein sogar nett und freundlich! Freue mich jetzt schon Ihn entlich wider sehen zu dürfen +xyz+ !



----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+xx @hotmail.de>
To: <grandmaster@ * ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, October 19, 2009 12:23 PM
Subject: RE: +xyz+

hallo herr Milbrandt,
danke für die schnelle Analyse es ist sehr zutreffend was sie mir geschrieben haben, ich bin mir zu 1000% sicher +++++ nur eine frage habe ich noch und zwar
+++gekürzt+++

mit freundlichen gruss +xyz+


Hm, ich bekomme immer mehr seltsame Anfragen. Ich glaube die Welt wird so langsam verrückt, *kicher* Was soll ich den Mann schreiben?? Besser gar nichts!

Anfrage über Formular.

Remote Name: +xyz+x4.a1.net
Date: 18.10.2009
Time: 01:14:07

Hallo! Ich habe einen Wunsch und hoffe Sie glauben mir! Ich, G.G. möchte erdrückt werden. Ich meine es ernst! Mir sollen meine Rippen abgedrückt werden und mein Bauch soll zerquetscht werden. Was soll ich nur tun? BITTE helfen Sie mir! Es ist kein Scherz! Ich wünsche mir schon lange einen qualvollen Erdrückungstod. Warum trifft dieser nicht ein?? HELFEN SIE MIR BITTE, was soll ich tun, damit dieser eintrifft! Können Sie vielleicht was machen??


Anmerkung und Tipp:
Suchen Sie sich eine Dame um 150-200 kg. Danach erfahren Sie ein schönes "Erdrückungserlebniss" Einen Vorgeschmack finden Sie hier.

Zwischen-Statemant von einer Leserin
----- Original Message -----
From: ""+xyz+xxl"" <+xyz+x @gmx.at>
To: <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, October 20, 2009 10:52 AM
Subject: Leserbriefe

Hallo Herr uwe!
Habe mir soeben ihre leserbriefe angsehen und mußte wiklich mal lachen.Erdrückungsgefühl haben zu müssen das ist doch krank.Na ihnen kommt auch was unter. da fragt man sich schon was ist nur mit der menschheit passiert so krank zu sein. Ihr Beruf ist sicher nicht immer einfach.Ich interessiere mich schon seit jahren mit der magie und glaube das vieles möglich ist.Aber ich glaube es ist auch eine Knochenarbeit jeden fall zu lösen wie gut es möglich ist.Da bleibt ja nicht mehr viel Privatleben.Muß man magie jeden tag betreiben oder nur einmal in der Woche .Wollen sie mir diese frage beantworten.
Liebe grüße
+xyz+


Anmerkung:
Sie haben vollkommen Recht. Geistige Arbeit ist genauso mühsam, als würde man mit Spitzhacke und Spaten arbeiten. Man ist wirklich erledigt, eine harte Arbeit. Gewürdigt wird selten etwas und manche verstehen nicht was wirklich dahintersteckt. Urlaub, so wie andere, kann ich auch nicht machen, leider nur zu den gesetzlichen Feiertagen oder Ostern bzw. Weihnachten usw. Ich arbeite ca. 16 Std. am Tag. Davon bleibt mir nicht viel Zeit für ein Privatleben. Mein Privatleben muss ich mir stehlen.



Remote Name: +xyz+0.pool.mediaways.net
Date: 14.10.2009
Time: 00:19:58

Zwischenbericht
Lieber Herr Mibrandt, sie glauben bestimmt was passiert ist, doch ich irgendwie noch nicht ganz. Wir haben das ganze Wochenende bei meinem Mann verbracht. Die kleine hat es sooooo genossen. Wir liebten uns so gut es ging!Zusammen besuchten wir auch Vorträge und anschliessend war es keine Frage mehr wo ich zu übernachten habe. Wissen sie was ich fühle? Freude, gelassenheit und vorallem viel Liebe. Auch er war sehr gelassen und total freundlich zu mir. Wir lachten wie früher und scherzten. Auch küssten wir uns sehr oft und die kleine bekam es mit. sie fragte ihren papa schon. "mama weint nicht mehr, stimmts?" Das war super schön. Heute habe ich mich dann selbst zum frühstücken eingeladen und er war sogar sehr froh darüber. Wir lagen auch wieder in den Armen und liebten uns so gut es ging! Seit dem Auftrag geht es mir gut.

Ich fühle mich reifer und total geduldiger als früher. Ich fühle mich ihm gegenüber anders und er mir gegenüber irgendwie auch. Das einzige was mich an der sache noch stört ist, dass er mir letztens mein handy durchsucht hatte. Alle smsen und anrufen hat er durchschauen wollen. Ich hatte nichts zu verstecken und saß mit einem lächeln daneben. Aber er führte diese Kontrolle mehrfach durch. Ich kann ihn auch verstehen. Er selbst hat nun eine handynummer +++gekürzt+++. Er ruft mich damit immer wieder +xyz+ an, +xyz+ Aber was steckt den dahinter? Ich fragte ihn offen warum +xyz+xx. Dazu kam eine komische antwort, "Das geht dich nichts an.
Ich lasse dich nun immer mehr alleine daheim (war seit 10 monaten nicht mehr so) weil ich dir vertraue. missbrauche mein vertrauen nicht". Vielleicht können sie mir genauer erklären was diese heimlich turerei soll. ich habe keine Interesse mein Nase ins seine Unterlagen zu stecken. Da frage ich sie lieber!;)

Ja das andere wäre auch seine Einstellung nach seiner Reise. Er erwähnt immer mehr und mehr dass der Tag ,an dem er für 3 Wochen verreisen wird, unser letztes Mal zusammen sein sollen (ich glaube es nicht hihi) Es würde nämlich seine ofzielle Scheidung beantragen wollen... Und weil ich es so locker aufnehme und immer dazu positiv antworte, kommt er mit mir besser zurecht.. das waren seine Worte! Ausserdem möchte er niemandem erzählen, das wir zusammen wieder normal kommunzieren., muss auch keiner wissen. Nur verschweigt er alles. vielleicht ist es auch besser so!!! Vielleicht können sie mir einiges von seinen heimlichkeiten verraten ?!?! Lieben Gruß +xyz+


Anmerkung:
Tja, warum schnüffelt er denn? Weil er wieder mit Ihnen eine Beziehung eingehen möchte, aber kein Vertrauen hat, noch nicht. Kontrolle dient nur dazu, weil er Angst hat hintergangen zu werden. Obwohl Sie ja nichts gemacht haben.... Eigentlich möchte er nur sein Herz beschützen. Aber egal, lassen sie ihn schnüffeln, denn genau das schafft Vertrauen. Wenn Sie nichts zu verbergen haben, hört er sowieso irgendwann damit auf. Wenn er sich jetzt noch nicht mit Ihnen "offiziell" sehen lässt, so liegt das daran, weil er Zeit braucht. Und wenn er das Vertrauen hat und alles ist so ist wie es sein sollte, dann sieht die Sache ganz anders aus. Darum sage ich immer wieder, man sollte den Partner, der beeinflusst wird, nicht ständig gängeln oder nerven. Man lässt ihn bzw. sie einfach in Ruhe denken.

Übrigens ist meine Lebensgefährtin genauso. WeheWehe sie findet eine seltsame Nummer bei mir.... :-) Dann bekomme ich mächtig Stress und haue.....

----- Original Message -----
From: <+xyz+ @t-online.de>
To: <+xyz++xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, October 10, 2009 1:01 PM
Subject: +xyz+x

Lieber Herr Milbrandt,
ich weiß gar nicht, wie und wo ich anfangen soll Ihnen zu schreiben. Ich komme aus der Klinik und ich bin am Ende, wirklich am Ende, ich kann nicht mehr. Es geht mir noch so viel schlechter als vorher. Ich würde Ihnen so gern sagen, dass Sie Recht hatten mit allem was Sie mir sagten bevor ich dort hin musste, doch es ist auf andere Art schief gelaufen: Sie haben mich +xyz+ Sie haben nur stumpf ihr Konzept durchgezogen. Sie (die) haben mir einfach nicht GEHOLFEN. Und nun bin ich verzweifelter und hoffnungsloser als vorher, das war dort meine letzte Hoffnung wieder ins Leben zu finden und sie hat sich nicht erfüllt. +++gekürzt+++
... ich schaffe das hier nicht mehr lange. Ich falle immer tiefer. Ich weiß nicht, wen ich noch um Hilfe bitten soll. ++++++

Und ich würde alles für ihn tun. Bitte sagen Sie mir, ob sie mir noch helfen können....? Sie merken sicher, ich schreibe völlig konfus, ich weiß, Sie wissen ohnehin bereits Bescheid, aber ich bin auch völlig leer und so gut wie taub und kann gar nicht anders, nichts Vernünftiger herausbringen. Ich brauche dringend Hilfe, aber ich weiß nicht, wo ich noch suchen soll. Ich möchte wieder leben, aber nur bei ihm fühle ich mich lebendig. +++gekürzt+++
Verzweifelte Grüße,
+xyz+

Anmerkung:
Hm..., ich habe schon gewusst was auf Sie zukommt. Meine "Warnung" ist aber leider nicht bei Ihnen angekommen und Sie sind trotzdem gegangen. Dort sind Sie noch mehr gefallen, tiefer als Sie schon waren. Ich muss überlegen was ich machen kann. Ich stelle Ihre Nachricht zu den Leserbriefen, damit andere erkennen, dass meine Konzepte stimmen und man darauf hören sollte, welche Warnungen ich dem Einzelnen schildere. Ich bin nicht Ihr Richter, auch nicht Ihr Ankläger und verurteile Sie nicht wegen Ihrer Entscheidung. Als Mann sage ich dennoch, Sie sind eine tolle Frau. Was ich immer versuche ist, den Ratsuchenden davon abzubringen, einen falschen Weg zu gehen. Wenn der Ratsuchender es trotzdem tut, sind mir anschließend die Hände gebunden. Bei Ihrer Entscheidung waren Sie ein freier Mensch. Ich wollte nicht das Sie gehen, weil ich, ich habe es ja so gesagt, für Sie dort "schwarz" gesehen habe. Wie gesagt, schade schade schade, Sie sind wirklich eine tolle Frau, zu schade um so zu enden. Ich hätte Sie gerne als Lebenspartnerin gehabt *rotwerd*.



Remote Name: +xyz+.pool.mediaways.net
Date: 06.10.2009
Time: 23:37:43

Zwischenbericht

Herr Mibrandt, ich möchte sie nicht nerven aber er hat mir eben eine sms geschrieben. Das hat er seit der trennung nur sooooo selten gemacht. Er schrieb mir, "wenn du morgen lust hast, dann lass uns zusammen frühstücken. Magst du kommen?" Natüüüüüüürlich mag ich kommen. Habs nicht so geschrieben aber ich schrieb ihm dann "Ich liebe Dich.. ok ich komme morgen und bringe Brötchen mit .. " Wann kommt den der Tag "MORGEN" ? Man bin so was von aufgeregt. Ich wünsche mir nicht mehr als wieder eine vollkommene, zusammen lebende Familie zu werden, welche Liebe und Respekt und vorallem viel Zuneigungen miteinander teilen. Ach und viele Kinder mit ihm wünsche ich mir sooo sehnsüchtig auch! Danke Danke Herr Milbrandt.. Hat zwar etwas länger gedauert (4 Wochen), aber es wirkt positiv und das ist sooooo toll.. man ich nerve Sie bestimmt schon... Aber ich konnte nicht anders als auch das Ihnen zu erzählen. Hoffe sie verzeihen es mir. Ich will niemandem davon berichten nur ihnen... ;) Lieben Gruß +xyz+


Anmerkung:
Warum nur mir berichten? Meine Kunden sind schließlich auch daran interessiert was der "böse böse" Herr Milbrandt schon wieder schlimmes gemacht hat. 4 Wochen ist eine normale Zeit.


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz++xyz+ @t-online.de>
To: "+xyz+" <+xyz+xr @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, October 05, 2009 8:14 PM
Subject: +xyz+

Guten abend
Vielen dank für Ihre Nachricht
Es stimmt was Sie festgestellt haben mit den +xyz+ von +xyz+ so wird  Sie genannt aber es hat nichts mit +xyz+ zu tun die +xyz+ sondern Sie war in einer Beziehung mit einem anderen Mann der Sie so Verletzt hat und Sie total hintergangen und ausgenutzt hat und dann feststellte das er Verheiratet ist. Deshalb hat Sie auch eine Mauer um sich gebaut und ist Psysich angeschlagen. Sie sagte auch es hat nichts mit mir zu tun Sie mag mich sehr aber wie Sie schon festgestellt haben hat Sie +xyz+ wieder +xyz+ und das wird Sie nicht. Ich habe Sie im +xyz+ kennengelernt und am xx Juni haben wir uns persönlich kennen gelernt. Ich würde mich freuen wenn wir +xyz+x +xyz+ könnten. Da ich abends erst spät zu Hause bin kann ich Sie auch Tagsüber mit meinem Handy anrufen. Ab wann kann man Sie erreichen ? Versuche Sie morgen mal anzurufen und mit Ihnen kurz zu Unterhalten.
Vielendank an Sie
+xyz+


Anmerkung:
Ich habe Ihnen ja schon im Vorgespräch erläutert was da los ist und wie sie denkt und auch welche Ängste sie hat. Sie wissen das. Nun, wenn Sie meinen Rat befolgen, kann alles so kommen, wie ich Ihnen schon schriftlich berichtet habe.

Remote Name: +xyz++xyz+0.t-ipconnect.de
Date: 30.09.2009
Time: 18:49:00

Anrufgrund
Text

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, wie ich heute merke, ist heute viel los in Ihrer Telefonleitung! ;-) leider muss ich meine Versuche für heute aufgeben, da +xyz+ gleich nach Hause kommt! Es ist immer noch wunderbar und schön...und ich hoffe nach meiner "Strafe" können wir unsere Beziehung festigen! Diesen Menschen an meiner Seite möchte ich nie wieder missen!!!!!Ich rufe Sie morgen nach der Arbeit an! Bis morgen, +xyz+

Anmerkung:
Na, die kleine Strafe war doch nicht so verkehrt :-))  Dafür klappte es doch jetzt, gell? Ich weiß, ich bin manchmal ein "böser Junge", aber wie Sie sehen, wenn man darauf hört, funktioniert es. Warum habe ich so reagiert? Weil Sie Ihren Partner nicht verlieren sollen.

Ja ja, die liebe Zeit mit dem Telefon. Manchmal kommt es vor, wenn ein Kunde ein großes Problem hat, ich mich in diesem Moment darum kümmern muss. Der andere Anrufer kommt dann leider nicht durch und muss etwas warten. Ansonsten, das wissen Sie ja, bin ich immer erreichbar. Leider kann ich nicht mit zwei Personen zur gleichen Zeit telefonieren.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+ @hotmail.de>
To: <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, September 23, 2009 10:55 AM
Subject: RE: +xyz+

hallo herr milbrandt,

ich habe ihre email erhalten und ich hoffe das sie uns helfen können. Ich habe mit +xyz+ gesprochen und er hat mir das bestätigt was ich ja schon ahnte das er mich noch immer liebt. Und ich liebe ihn mehr als alles auf der Welt. +++gekürzt+++

im voraus danke
MFG +xyz+

Anmerkung:
Das was die Kundin ahnte, wurde durch meine Prognose bestätigt. Anschließend befragte die Ratsuchende ihren Partner, der dass dann auch bestätigte, was ich schrieb.


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+ @gmx.at>
To: "+xyz+andt" <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, September 17, 2009 9:58 PM
Subject: Re: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,
das waren harte Fakten und diese haben mir zugesetzt. Bitte rufen Sie mich morgen ab 19:30 Uhr unter der Nummer 0+xyz+x an. Wir könnten dann alles besprechen und ich beantworte Ihnen etwaige Fragen. Ich weiss, dass ich +xyz+ - es ist so. Bitte rufen Sie mich an.
LG
+xyz+

Allgemeine Anmerkung:
Manchmal sind die Fakten wirklich "hart". Was bleibt ist die Wahrheit. Aber der/die Ratsuchende kann froh sein, die Wahrheit gehört zu haben. Weil der Ratsuchende die Wahrheit vorher nicht gesehen und weil der Ratsuchende in seiner eigenen Welt gelebt hat, kann nun eine Korrektur erfolgen. Eine Erkenntnis dazu scheint vorhanden zu sein.

Manche Ratsuchende leben in einer Art Trugwelt und wollen manchmal die Augen nicht öffnen. Ich bin nur dazu da, die "zugeklebten Augen" zu öffnen, damit der Ratsuchende das sehen kann, was direkt neben ihn passiert. Wer die volle Wahrheit nicht ertragen kann, sollte mir lieber nicht schreiben
und das bevorzugen was er/sie gewöhnt ist, die Lüge.


Remote Name: +xyz+2.cust.bluewin.ch
Date: 02.09.2009
Time: 21:52:46

Zwischenbericht
Guten Abend Hr. Milbrandt, Vielen dank ich habe veränderung gemerkt, zum beispiel wenn ich es wieder einmal nicht geschafft habe mit kritik aufzuhören, ist mir aufgefallen, dass er gelassen und offen reagiert zumteil hat er es auch mit humor genommen!! es ist ein weltwunder, den der +xyz+ früher hatte immer blockiert und mich weggeschickt! Wir haben weniger konflikte, wir haben freude zusammen, reden und wundern über die ganze welt, manchmal muss ich weinen weil er mich so berührt. +++gekürzt+++ Sie haben mir mal geschrieben, dass man +xyz+ alles +xyz+ muss. Die kunst liegt drin, +xyz+

auf der andere seite wenn ich schweige, dann herrscht +xyz+, dass ist auch schön aber nicht auf dauer. +xyz+ Ich habe mich auch verändert, ich bin mehr bewusster geworden, höre mehr auf mein herz und mein körper. Ich bin sanfter und mitfühlende geworden und weniger urteilend, ich bin zu eine Zeuge geworden, ich beobachte mehr, früher habe ich viel geredet. Ich annerkenne auch mehr das mein inneres unordnung herrschte und je mehr ich beobachtet habe, sind sie weniger geworden. vielen dank. herzliche grüsse +xyz+

Anmerkung:
Sie haben den Sinn erkannt, aber warum streiten? Besser ganz lassen :-))


---- Original Message -----
From: "+xyz+ <+xyz+ @gmx.ch>
To: "+xyz+x" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, September 02, 2009 3:17 PM
Subject: Re:+xyz+


Guten Tag Herr Milbrand

Vielen Herzlichen Dank für Ihre schnelle und vorallem Präzise Antwort. Schön haben Sie sich die Zeit genommen sich meinem/unserem Problem anzunehmen! WOW kann ich da nur sagen!!!! Sie haben es genau auf den Punkt getroffen! Ich hatte bis jetzt einen sehr intensiven Tag an dem ich mir sehr viele Gedanken machte zu Ihrem Mail/Ihren Worten! Sie haben es genau ins schwarze getroffen, ich spührte es wohl im Unterbewusst sein, dass xxx sich immer mehr und mehr von mir löste oder versuchte zu lösen, UND WAS MACHTE ICH???? +++gekürzt+++ Gerne befolge ich nun Ihren Rat und +++gekürzt+++ NUN WEISS ICH DEFINIV WAS ICH WILL UND MÖCHTE! war bis jetzt immer ein bisschen hin und her geriessen....+++gekürzt+++

Ich bedanke mich jetzt einfach mal bei Ihnen da ich der Annahme bin, dass es mit Ihrem Mail/Kontakt zu tun hat! RECHT HERZLICHEN DANK! FÜHL MICH JETZT SCHON VIIIIEEEEL BESSER und ich freue mich auf unserer Telefon Morgen oder am Freitag und versichere Ihnen 100% überzeugt zu sein UND immer ehrlich zu sein, alles andere bringt ja nichts!!!! Ich wünsche Ihnen einen schönen Nachmittag, liebe und positive Grüsse aus der Schweiz +xyz+

Anmerkung:
Wow, das war wohl zu genau von mir gedeutet? :-))


---- Original Message -----
From: <+xyz+ @web.de>
To: <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, September 09, 2009 7:06 PM
Subject: Re: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,
sie glauben nicht wie sehr mein Herz auf gegangen ist, beim lesen ihrer Mail. Ich hatte davon geträumt +++gekürzt+++. Den Traum habe ich ihnen vorhin im mail erzählend zugeschickt. Wissen sie? Sie sind ein sehr guter Mann. Ich habe es gespürt und nun bin ich richtig davon überzeugt von ihnen.

Ich habe vor einigen Tagen ihren Namen eingegooglet. Ja ich habe 2 beiträge gelesen. Es waren Meinungen anderer. Menschen die meiner Meinung nach etwas großes verpasst haben. Ich denke es handelt sich um Menschen die am liebsten für Ihre Kräfte nichts zahlen wollen und alles ziemlich schnell erfahren wollen. Doch durch meine Erfahrungen mit angelblichen "Rückführer", die immer alles schnell schnell verzaubern wollen und vieles versprechen, erlebe ich anderes bei Ihnen. Sie wirken zwar sehr streng, das hat mit Ihrer Selbstbewusstsein in Ihrer Persönlichkeit und Arbeit liegen. Sie wissen welche Fähigkeiten sie besitzen und welche Ergebinsse sie erreichen können. Sie benötigen uns Kunden nicht. Sie wollen helfen und um das zu errreichen wollen und brauchen sie keine dümmlinge die diese nicht wertschätzen.

Ich bin froh darüber ihre kundin zu sein. Ich werde mich entweder heute abend noch oder morgen bei ihnen telefonisch melden und den weiteren schritt mit ihnen besprechen.

Vielen dank +xyz+

Antwort an die Kundin:

----- Original Message -----
From: "Grandmaster" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
To: <+xyz+@web.de>
Sent: Friday, September 11, 2009 7:57 PM
Subject: Re: +xyz+

Hallo Frau +xyz+,

Ja, stimmt. Es sind ein paar Personen die denken ich müsse ein Zwangsarbeiter sein. In Deutschland existiert ja schon Zwangsarbeit für 1 Euro je Stunde. Na, aber bitte ohne mich. Dann gab es bereits eine Person die einfach die Telefonnummer vertauschte. Anstatt "....35" hinten wählte sie immer 53. Und dann beschwerte die sich auch noch, ich wäre nie erreichbar und daher kann ich nur ein "Abzocker" sein, der sie auch noch "sexuell belästigt" hat. Ist doch klar, wer eine falsche Nummer wählt, kann mich eben nicht erreichen. Hm.. sexuell belästigt habe ich sie auch noch? Na sowas.... OK, die Dame ist genau meine Kragenweite, um 58 J, mit einem Gewicht von "nur" ca. 135 kg, also eine richtige Schönheit die man so nie zu Gesicht bekommt. Ich habe es nicht nötig Damen zu belästigen, aber umgekehrt könnte ich Bücher füllen, was ich alles so in meiner beruflichen Laufbahn erlebt habe. Glauben wird es mir wohl kein Mensch.

Dummheit gibt es ja überall und es gibt sogar Leute die wirklich alles glauben was geschrieben steht. Welche Fallen es für den unbescholtenen Leser gibt, lesen Sie bitte hier: Internet.fallen.tv - Der kluge Mensch, wenn er zufällig einmal klug ist, kommt schnell dahinter, was in Wirklichkeit bezweckt wird. Auch die Konkurrenz ruht nicht, denn mein Erfolg wird bekämpft und nicht bejubelt. Von meiner Konkurrenz werde ich hart angegriffen, auch mit unlauteren Methoden. Man kann das auch Neid nennen. Ich kann 100% behaupten und das mache ich ohne rot zu werden, dass ich der einzige Magier in Europa bin, der sehr viele Erfolge nachweisen kann. Selbstverständlich mag man den Erfolg nicht und werde daher von einigen "Schwarzsehern" beleidigt bzw. beschimpft. Über Positives wird selbstverständlich nicht berichtet, denn wer plaudert schon aus seiner privaten Ehe und welcher Ehemann soll schon darüber erfahren was mit ihm Gutes widerfahren ist.

"Strenge?". OK, ich bin nur konsequent. Ohne das würden viele Auftraggeber Fehler machen, der Partner kommt nicht zurück, kippen Wasser auf Feuer, das Feuer was ich wieder entfacht habe = die Liebe. Oder es kommt wieder zu Problemen in der Partnerschaft die nicht sein sollten oder einige fallen wieder in ihr altes Dilemma zurück und es kommt zur Entzweiung. Oft ist nicht der Partner das Problem, sondern der Auftraggeber selber. Für all das soll ich dann den Kopf hinhalten. Fazit: Lieber mal etwas Strenge, als zu lasch sein, sage ich mir, denn Liebe, Glück und Erfolg ist KEIN Zufall.

Wären alle Frauen so wie Sie, wäre ich wirklich arbeitslos. Man bräuchte mich nicht! :-))) Was möchte ich damit sagen? Viele der so "netten Damen" sind nicht so nett wie sie schreiben und deswegen gibt es sehr viele Gründe, warum der Partner davongelaufen ist. Ein Beispiel davon, siehe oben, habe ich oft. Ich muss damit leben und das ist auch der Grund warum ich manche Anfragen lösche oder nicht bediene. Bei Boshaftigkeit oder purer Sarkasmus hört bei mir der Spaß auf.

Liebe Grüße
Der böse böse Herr Milbrandt
(Oberabzocker und Frauenbelästiger)


---- Original Message -----
From: "+xyz+xx" <+xyz+x @hotmail.com>
To: "+xyz+" <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, August 29, 2009 1:27 PM
Subject: RE:

Lieber Herr Milbrandt,

Danke für Ihre Antwort und die offenen Worte. Mir war das schon klar - bzw. es ist so, wie ich vermutet habe. +++gekürzt+++

Allerbeste Grüße,
+xyz+

Anmerkung:
Was man "schon" vermutet hat, ist klar. Wer kann das wissen, außer ein echter Hellseher? Vielen wird auch klar, was man selber nicht vermutet hat.


----- Original Message -----
From: <+xyz+ @web.de>
To: <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, August 29, 2009 2:58 AM
Subject: Re: +xyz+

Guten Morgen Herr Milbrandt.

leider kann ich immer noch nicht schlafen. Ich muss die ganze Zeit an unserem Gespräch denken. Bisher hatte ich andere Erfahrungen mit angeblichen Magiern gemacht aber sie sind der erste zu dem ich das Gefühl bekam, etwas von seiner Arbeit zu wissen. Sie kommen mir sehr bekannt vor.. In meinem Innern höre ich eine seelische Befriedigung das ich heute erfahren habe. Sie sind mir seelisch bekannt. Sie sprechen mir aus meiner Seele und auch ihre Denkweise gefällt mir.  Wissen sie, ich kann so einiges noch von ihnen lernen. Ich bemühe mich bald eine Kundin zu werden. +++gekürzt+++ Es wird sich alles zum Guten wenden, davon bin ich überzeugt!!! :D schöne Nacht oder doch arbeit? naja wünsche ich ihnen zumindest..

liebe Grüße +xyz+x


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+x @hotmail.com>
To: <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, August 29, 2009 12:53 AM
Subject: +xyz+

"Vielen Dank Herr Milbrandt!
Ich bin nun seit ueber 2 Monaten wieder gluecklich mit meinem Freund zusammen. Wir sind gluecklicher als wir es je zuvor waren! Er hat sich sehr zum positiven veraendert, so wie ich es mir erhofft hatte. Ich weiss nicht wie ich Ihnen genug danken kann, denn ohne Sie haette ich das niemals alles geschafft. Ich danke ihnen vom ganzen Herzen dass sie uns wieder zusammen gefuehrt haben und wir nun so gluecklich wie noch nie sind. Ich danke Ihnen fuer Ihre Hilfe und Ratschlaege."

Ich wuensche Ihnen alles Gute fuer die Zukunft.
Mit freundlichem Gruss,
+xyz+


Anmerkung.
Vielen Dank für Ihre Mitteilung. Die Abschlussmagie habe ich schon ausgeführt. Nun bleibt er bei Ihnen und geht nicht mehr. Denken Sie immer an meine Worte und handeln Sie stets weise :-)


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+ @gmx.net>
To: "+xyz+" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, August 17, 2009 9:04 PM
Subject: Auswertung


Sehr geehrter Herr Milbrandt,
danke, für die diese ausführliche Einschätzung.Sie haben das Problem schon sehr gut erkannt und auch die Charaktereigenschaften von +xyz+ stimmen absulot überein.Habe mir sehr viele Gedanken gemacht, ob dieser +xyz+x richtig ist.Es gibt da auch noch sehr viele Fragen.Die allererste wäre, +xyz+x > Ich freue mich auf Ihre Antwort und danke Ihnen zunächst für Ihre tolle Auswertung


Remote Name: +xyz++xyz+x.pools.arcor-ip.net
Date: 12.08.2009
Time: 14:24:03

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, mal ein etwas späterer Zwischenbericht, da ich es aus privaten Umständen nicht eher geschafft habe. Die letzten 2 Wochen lief es zwischen +xyz+ und mir sehr gut. Wir haben endlich offen geredet und über gewisse Probleme gesprochen. Ich selber mache das, was sie mir immer und immer wieder geprädigt haben. +++gekürzt+++

Er hat gesagt, er hat sich für mich entschieden und die andere ist außen vor, aber die Ängste sind dennoch da und ich glaube auch, das das letzte Wort noch nicht gefallen ist. Dennoch glaube ich daran, dass wir das schaffen, denn ich bin mir sicher, dass wir glücklich werden können. Mit lieben Gruß und vielen Dank +xyz+

Anmerkung:
Ich habe Ihnen das ja schon oft gesagt, was
er will und was Sie lassen MÜSSEN. Nicht sollten, sondern MÜSSEN. Was einmal klappt, klappt auch ein zweites mal und es ist ja so, wäre da nicht das Wasser was man ständig auf Feuer kippt, also das Negative in den Köpfen, wäre es viel viel einfacher. Aber das wissen Sie schon und Sie kennen den Unterschied :-))


----- Original Message -----
From: <+xyz+ @bluewin.ch>
To: <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, August 12, 2009 8:34 AM
Subject: AW: +xyz+


Guten Tag Herr Milbrandt

Besten Dank für Ihre ausführliche Mail, die die Situation sehr gut trifft.
Ich bin mir sehr wohl bewusst, +++gekürzt+++

Besten Dank +xyz+


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+ @gmx.at>
To: "+xyz++xyz+" <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, August 04, 2009 5:13 PM
Subject: erhalt ihrer

Lieber Herr Milbrandt!
Danke für ihre schnelle antwort!das was sie mir schreiben entspricht leider der wahrheit und die tut sehr oft auch sehr weh!ich habe heute den ganzen tag über ihre worte nachgedacht.

+++gekürzt+++

Ich würde mich freuen bald wieder von ihnen zu hören, danke
lg. +xyz+

Allgemeine Anmerkung:
Ich weiß, immer diese Wahrheit. Wenn man sie schreibt, tut sie weh. Wenn ich sie nicht schreibe, also lüge, bin ich ein Scharlatan, so wie hunderte andere auch. Da ich keiner bin, ein Scharlatan, schreibe ich lieber so, wie es ist = die Wahrheit, auch wenn es weh tun mag und ich daran nichts verdiene. Glauben Sie mir, es gab auch Momente an denen ich Tage nichts verdient habe, nur weil ich nicht von meinem Prinzip abweiche, nicht zu lügen oder zu heucheln. Bevor ich das tue, beantrage ich lieber Hartz4 oder oder lebe einsam in einer Hütte im Wald. So bin ich und so bleibe ich. Ich tue nicht das, was ich selber nicht will.... andere "veräppeln"


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+xnet.be>
To: "+xyz+x" <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, August 03, 2009 5:27 PM
Subject: Re: +xyz+x


Sehr geehrter Herr Millebrandt,
ich danke Ihnen für Ihre Antwort. Sie sind der Erste der +xyz+ durchschaut hat und mir +xyz+x.

+++gekürzt+++

Vielen Dank
Viele Grüsse
+xyz+

Anmerkung:
Meine Name ist "Milbrandt". Hm... Millebrandt? Komischer Name, hihi :-))) Ich hab Sie durchschaut, selbstverständlich. Ich kenne Sie besser als Ihre Mutter, die Sie geboren hat. Wissen Sie auch warum? Sie sind zufällig an einen echten Hellseher geraten, der Hell gesehen hat und nicht schwarz. Nicht böse gemeint, aber es gibt viele Kunden, die erschrocken sind, weil ich die Kirche im Dorf lasse. D.h., die Wahrheit bei der Wahrheit lasse. Außerdem verbiege ich nicht das Wort. Lesen sie den Bibelspruch: Psalm 1, Vers 1, falls Sie eine Bibel besitzen. Dann wissen Sie wie ich arbeite und Sie mich einschätzen können :-)))


Remote Name: e.versanet.de
Date: 07.07.2009
Time: 21:24:46

Zwischenbericht
Hallo lieber Herr Milbrandt, länger haben Sie schon nichts von mir gehört, so möchte ich Ihnen gerne erzählen, wie es bei mir aussieht. Mit meinem süßen +xyz+ läuft es gut. Wir pflegen einen intensiven Kontakt miteinander. Reden über alles mögliche, berichten uns aus unserem Alltag und reden über unsere Kinder. Ein paar schöne Abende bei ihm auf der Terasse haben wir miteinander verbracht. Einmal meinte er, ich bin seine gute Freundin :) Er achtet viel auf mich, schaut sich meinen Garten und Haus genau an und hat sich letztes Wochenende kurz mit meinem Nachbarn unterhalten und mit ihm eine Zigarettenpause gemacht :) Ich muß schon sagen, ein recht schönes Gefühl, wenn ich an das Bild denke, wie er da steht auf meiner Auffahrt und sich mit dem Nachbarn unterhält :) Das Thema Partnerschaft scheut ihn noch. Desweiteren läuft es echt gut in meinem Leben, bekomme sehr viele nette Komplimente von viele Menschen. Vor ein paar Wochen kam ein Heilpraktiker auf mich zu, der in der selben Instiution arbeitet, wo ich Sportkurse gebe, und lobte mich, dass ich immer so schön strahle :) Meine Arbeitskollegen sagen mittlerweile Perle und Engel zu mir :) und ein Kunde hat sich mit einer Flasche Henkel brut bei mir für meine Hilfe und mein Lachen bedankt:) Ich bin sehr dankbar, dass ich Sie gefunden habe, und meine Leben sich positiv entwickelt. ganz liebe Grüße an Sie und Ihre Frau aus dem sonnigen Nordfriesland +xyz+

Anmerkung:
Hören wirkt Wunder :-))) Schade das nicht alle Damen so sind wie Sie. Naja, eine Frau habe ich leider (noch) nicht. Ich bin am Ball :-))


----- Original Message -----
From: "+xyz+ @hotmail.de>
To: <+xyz+  @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, July 06, 2009 9:20 PM
Subject: RE: +xyz+


hallo herr milbrandt!

ich habe ihre mail mehrmals durchgelesen und auch ihre homepage mir genau unter die lupe genommen. ich habe mein problem mehreren sozusagen "weißen magieren" usw geschildert, sie sind allerdings der einzige der mir geantwortet hat. da zweifle ich ja schon an der professionalität dieser selbsternannten heiler.

+++gekürzt+++


Anmerkung:
Da scheinen Sie Recht zu haben, aber glauben Sie mir. Es gibt nicht nur ein paar selbsternannte "Taugenichtse", ich meine damit echte "Schwarzseher", sondern auch unseriöse Kundschaft die es wirklich fertig bringen zu lügen, bis sich die Balken biegen. Ich meine nicht Sie damit. Dann erwarten diese Leute auch noch eine ernsthafte Antwort? Was denken Sie was ich tun sollte?  Genau das, löschen.... :-)))  Danke für Ihren netten Zeilen.


----- Original Message -----
From: <+xyz+ @arcor.de>
To: <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, July 07, 2009 12:06 AM
Subject: Re: +xyz+


Hallo Herr Milbrandt,
obwohl ich ehrlichgesagt nicht damit gerechnet hatte, habe ich mich natürlich über Ihre schnelle Antwort gefreut. Ich arbeite gern mit Profis. und ohne schon vorweg greifen zu wollen, habe ich das Gefühl.. Sie sind der erste Mensch seit Langem.., der versucht mich zu verstehen, sich meine Probleme anhört, und versuchen möchte ..mir aus meiner (scheinbar) aussichtslosen Situation zu helfen.. sofern er es vermag. Dafür erstmal DANKE. :-) Wie schon in meiner letzten Mail an Sie angesprochen, möchte vor unserem ersten Telefonat noch kurz auf ein weiteres Problem meinerseits eingehen. Ich weis nicht genau, wie man/ich das beschreiben kann/soll. Mein primäres Problem ist +++gekürzt+++


Anmerkung:
Wenn meine Prognosen so gut sein sollen, naja, dann habe ich auch mal ein Lob verdient.


----- Original Message -----
From: <+xyz+x @arcor.de>
To: <g+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, July 06, 2009 12:40 AM
Subject: Aw: +xyz+


Hallo Herr Milbrandt,

erstmal vielen Dank, für ihre schnelle Antwort und ihre offenen Worte. Ich glaube, Sie haben den Finger drauf.. man brauch sich da nix schönreden. lieber von Anfang an sagen was Sache ist ..& mit offenen Karten spielen.

+++gekürzt+++

Also bis dahin.. verbleibe ich..

Anmerkung:
Und schon wieder ein Mensch, der "offene Karten" bevorzugt. Nunja, nur so ist es möglich "das Spiel" zu gewinnen.... mit der Wahrheit.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+ @web.de>
To: "Grandmaster U.M" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, June 29, 2009 11:44 PM
Subject: Re: +xyz+


Lieber Herr Milbrandt!
Erst einmal vielen Herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich muß Ihnen sagen ich bin sprachlos,als ich Ihre e-mail gelesen habe und das nicht nur einmal ,liefen mir die tränen,vor traurigkeit aber auch vor dankbarkeit,sie sind der erste Mensch der mir so gezielt meine Situation beschrieben hat.Obwohl ich es nie so wirklich wahr haben wollte habe ich es auf einer seite schon irgendwie geahnt. Sie haben mir +xyz+x ich muss Ihnen sagen um Ihre +xyz+ +xyz+ zu wollen brauch ich nicht lange +xyz+ über alles und weiss das er der Mann +xyz+x ist und mit dem ich +xyz+. Ich werde Sie auf jeden Fall anrufen um noch einige Dinge mit Ihnen zu klären z.B unteranderem auch +xyz+. +xyz+ Noch malŽs Tausend Dank und viele liebe Grüsse sendet Ihnen +xyz+


Remote Name: i+xyz+x.web.vodafone.de
Date: 23.06.2009
Time: 11:20:37
 
Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, wollte nur bescheid sagen das +xyz+ und ich uns jetzt fast täglich per handy schreiben. Gestern hat er auch gesagt das er mich lieb hat:-)ich bin so glücklich. Ich werde jetzt ganz +xyz+x  . Liebe Grüße +xyz+ und Danke:-)

Anmerkung:
Der Erfolg kommt meistens dann, wer darauf hört, was ich sage :-)) Sie haben doch darauf gehört, oder?


Remote Name: +xyz+.swisscom.com
Date: 22.06.2009
Time: 12:29:44

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt Zuerst möchte ich einfach mal DANKE sagen, für alles was Sie für mich machen, und gemacht haben. In meiner Beziehung läuft es grundsätzlich gut. Sie hat nie mehr etwas erwähnt von diesem +xyz+ und so +xyz+ im Gegenteil, sie sagte ich sei unbezahlbar und so süss. Also Grund zur Freude. In letzter zeit ist sie einfach oft emotional. Sie erinnert sich an den +xyz+ ihrer Schwester, und fängt an zu weinen. (War schon vor jahren) Ab und zu lacht Sie vor sich hin auch so ohne Grund. Nicht der Situation angepasst und ist nicht so konzentriert... Aber ansonsten geht es ihr gut. Ja, keine Ahnung warum sie das genau hat, ich hoffe einfach, dass es nicht wegen mir ist. +++gekürzt+++ Ach ja, ich hoffe es wird alles gut. Falls sie etwas machen können, dass diese Symptome weggehen wäre ich Ihnen dankbar, aber ich glaube ich verlange zu viel von Ihnen. Lieber Gruss +xyz+


---- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+ @a1.net>
To: "Grandmaster U.M" <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, June 08, 2009 9:49 AM

Hallo Herr Milbrandt!

Sie hatten recht, ich hätte x Tage warten sollen, denn nun denke ich anders. Ich bin mir nicht mehr 100%ig sicher, was +xyz+ betrifft.

Vielleicht wäre es besser, Sie würden mir den Kopf waschen, denn ich kann nur oberflächlich lieben und besitzen - aber die Liebe braucht +xyz+. Auch fordere ich zuviel und das hat mit Liebe ja gar nichts zu tun. Ein Mensch muss so sein dürfen, wie er ist und nicht wie ich ihn haben will, den eines Tages wird es dann langweilig und dann suche ich mir wieder ein neues Spielzeug...

Ich glaube, so kann ich es nennen. Denn Sie haben mir die Augen geöffnet bzw. vielleicht wusste ich es ja ganz in meinem Innersten, aber wahrhaben wollte ich es nicht. Aber irgendwer muss einem ja die Augen öffnen und zum Glück habe ich Sie kennengelernt.

Warum auch immer und woher mein Verhalten gegenüber Männern rührt, weiß ich nicht. Sie wissen es Herr Milbrandt, ich bin mir sicher. Es wäre schön, wenn Sie mir helfen könnten, damit ich mich ändern kann, d.h. auch richtige Liebe leben zu können und alles andere halt, was Sie ja sowieso wissen über mich!

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!
+xyz+

Anmerkung:
Meine Antwort an die Kundin.

----- Original Message -----
From: "Grandmaster U.M" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
To: "+xyz+x" <+xyz+x @a1.net>
Sent: Monday, June 08, 2009 11:39 AM
Subject: Re:

Hallo Frau +xyz+

es freut mich, wenn Sie aufgewacht sind. Wirklich.

Ja, so kann ich Ihnen helfen. Sie sind eine sinnliche Frau und Ihre Sinnlichkeit können Sie leider nicht ausleben, das was Sie fühlen. Ich habe Sie erkannt. Eigentlich sind Sie keine "Zicke", sondern wollen nur eine gute Frau sein. Man(n) lässt Sie aber leider nicht. Ihr Verhalten ist aber normal, eine Art Schutz für Ihr Herz, für Ihre Gefühle, Ihr Inneres. Man hat Sie schon zu oft enttäuscht. So, wie Sie jetzt sind, können Sie eigentlich nichts dazu.

Ja, Liebe braucht eben die Freiheit und dazu zählt jetzt auch, dass ich die Gedanken Ihres Partners neutralisiere, Ihre Fehler beseitige, also das was Sie getan haben. Sie müssen nur noch eins tun, ihn lieben. Sie dürfen ihn auch besitzen. Das ist nicht das Problem, solange Sie ihn dabei lieben.

+++
Lieben Gruß
U.M


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+x @yahoo.de>
To: "Grandmaster U.M" <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Sunday, June 07, 2009 10:05 PM
Subject: AW: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,

ich habe Ihre Email mehrmals durchgelesen. Ich mag es sehr, wenn jemand mir direkt die Wahrheit ins Gesicht sagt, auch wenn es im ersten Moment ein harter Schlag ins Gesicht ist, aber das ewige um den heißen Brei gerede und nicht auf den Punkt kommen ist echt aetzend. Ich kann auch Leute nicht ausstehen die vornerum so reden und kaum drehen sie dir den Rücken zu, über dich herziehen bis ins kleinste Detail. Lieber die Wahrheit direkt. DANKE! Nein, die Situation wie sie +xyz+x, ist einfach grausam. Ich komm damit nicht klar und irgendwann kann ich es auch vor den Kindern nicht mehr verstecken und die können nichts dafür. Die haben schon genug eigene +xyz+ am +xyz+. Ich möchte nichts lieber als eine +xyz++xyz+x, ja meine Gefühle sind +xyz+x geworden und ich will, dass was wir bis jetzt hatten und auch noch haben könnten nicht aufgeben. Das waere echt super, wenn die +xyz+ nicht die waere, +xyz+x, sondern die aus meinen Traeumen, oder sollte ich sagen aus meinen Gedanken..... So ist kaum zu ertragen und die Sehnsucht reicht bis in die Unendlichkeit und zurück. ++++gekürzt+++

Liebe Grüsse
+xyz+


Anmerkung:
Ja, da haben Sie mal Klartext geschrieben. Das gefällt mir. Es gibt zu viele dubiose Hellseher und Magier. Selbst ich habe Probleme damit, weil der Kunde nicht von einem Scharlatan und einen echten, seriösen Hellseher unterscheiden kann. Das Web ist tatsächlich voller Gesindel, Gauner und Abzocker. Eine fürchterliche Situation und es wird nichts besser. Ich will damit nicht sagen das ich einen Heiligenschein trage. Auch ich habe meine Fehler und habe manchmal einen schlechten Tag. Ich bin nur Mensch. Aber bewusste Abzockerei, 0900 Nummern und bewusste Betrügereien hängen mir auch zum Halse heraus. Was kann ich dafür? Nichts! Die Welt ist schlecht und besser wird nichts. Versuchen wir das Beste daraus zu machen.


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+x @arcor.de>
To: "Grandmaster U.M" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Sunday, June 07, 2009 10:17 PM
Subject: Re: +xyz+

hallo Herr Milbradt ,

vielen dank für ihre schnelle Antwort .

+++gekürzt++++

das was sie mir geschrieben haben ist zutreffend .

+++gekürzt++++

ich wünsche ihnen noch einen schönen Rest Sonntag

lieber grüß +xyz+


Anmerkung:
Natürlich ist das zutreffend, denn Unzutreffendes schreibe ich erst gar nicht :-))) Nicht böse gemeint. Ich weiß, es bestätigt ja nur das, was nur Sie wissen können und keine andere Person... NUR SIE.


----- Original Message -----
From: +xyz+ @t-online.de
To: Grandmaster U.M
Sent: Sunday, June 07, 2009 4:42 PM
Subject: AW: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,

vielen Dank für Ihre rasche Antwort...

Sie haben Recht mit dem was Sie mir schreiben. Auch damit das er sich wie +xyz+xx, er war auch in unserer Beziehung in vielen Dingen +xyz+x und bat mich diese für ihn +xyz+x...

Ich brauche keine Zeit zum überlegen ob ich ihn wirklich +xyz+x, das steht für mich ausser Frage und nicht nur +xyz++xyz+)) Für uns alle ( für +xyz+ und mich, für seine Kinder, für meine Kinder und natürlich für unseren kleinen Sohn der immer noch sehr darunter leidet)...

Ich habe nur Angst das es +xyz+, das macht mich fast wahnsinnig... Die Vorstellung keine +xyz+

Er macht mich für viele Dinge verantwortlich was andere Leute erzählt oder gemacht haben für die ich aber gar nichts kann, er spricht nicht mal mehr mit mir...

Seit er seit ein paar Wochen die neue Freundin hat kommt er auch nicht mehr unseren Sohn besuchen, nur noch alle 2 Wochen am Samstag und Sonntag... Ich habe Angst das selbst wenn er wieder positiv von mir denkt er diese Freundin nicht verlässt, der Typ ist er nicht das er nach so kurzer Zeit wo alles noch schön und toll ist sie einfach verlässt- wenn dann müßte sie mit ihm aufhören, er würde das so nicht machen... Die nächste Angst die ich habe ist das ich mir ihre Hilfe gar nicht leisten kann, ich setze große Hoffnung in Sie und Ihre Arbeit sie sind zur Zeit mein rettender Strohhalm an den ich mich noch klammere... Nur so ist es für mich noch einigermaßen erträglich und ich kann wenigstens für den Kleinen da sein... Ich bin psychisch schwer angeschlagen und muß inzwischen auch Antidepressiva einnehmen, an ein arbeitsleben ist momentan gar nicht zu denken und ich lebe mit meinen 3 Kindern von +xyz+ bis mein Rentenantrag bewilligt ist...

Im voraus besten Dank und
Liebe Grüße
+xyz+

Anmerkung:
Wie Sie sehen gibt es viele Probleme, so wie die o.g. Ratsuchende. Darum verlieren Sie nicht den Mut und schreiben Sie mir alle Ihre Probleme. Wenn ich kann, so helfe ich....


Remote Name: +xyz+x159.pools.arcor-ip.net
Date: 03.06.2009
Time: 18:13:02

Zwischenbericht
Hallihallo Herr Milbrandt, +xyz+ hat sich tatsächlich bei mir gemeldet. Ich hatte ihm aber einige Std vorher eine SMS geschickt um zu fragen, ob er in Düsseldorf heute wäre. Wir haben uns ganz nett unterhalten und mein Herz war ganz schön am pochern:-). Er hat heute abend leider schon etwas vor, darum haben wir uns heute nicht mehr getroffen. Hatte aber andere Termine vorgeschlagen und bot mir an, seinen Dienstplan rüber zu schicken. Wir haben uns dann auf den 10 Juni geeinigt. Er will sich dann mit mir treffen, bevor er wieder nach F+xyz+ fährt. Er fragte auch, ob ich den nächsten Tag arbeiten müßte. Ist das nicht toll? Fragt sich nur, ob er sich mit mir nur nett auf nen Kaffee treffen will und ob er es überhaupt einhält. +xyz+ wollte sich dann am Di, den x.x nochmal melden um mir zu sagen ob und wann wir uns sehen. Ich hoffe, Sie können ihm da noch ein wenig Beihilfe leisten?! Fängt es jetzt wirklich an zu wirken???? Ihre +xyz+

Anmerkung:
Wie Sie sehen läuft es doch, so wie ich gesagt habe. Natürlich "wirkt" das. Das Problem liegt nicht an Ihnen, sondern am jeweiligen Partner. Beim Peter wirkt es anders, als beim Bernd. Das sollte man immer bedenken. Manchmal ist die Ungeduld beim Auftraggeber ein Problem, wenn der Partner nicht so "funktioniert" wie er oder sie soll. Manchen brauchen Zeit, manche nicht. Manche melden sich nach 3 Tage, 2 Wochen, manche nach 12 Wochen oder wie bei Ihnen, jetzt. Nun ist es wichtig nicht gleich die Nerven zu verlieren oder Stress zu machen. Seien Sie ruhig und gehen Sie die Sache ohne nervöses Handeln an. D.h, jeder Partner, der beeinflusst wird, kann nicht immer sofort "funktionieren" wie er oder sie soll. Lieber etwas langsamer an die Sache herangehen und die vielen Jahre der Partnerschaft genießen, anstatt in wenigen Tagen die Liebe zu zerstören.


Remote Name: +xyz+.swisscom.com
Date: 02.06.2009
Time: 12:00:44

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt Mit +xyz+ geht es eigentlich ganz gut, sie wird immer netter, und aufmerksamer. Nur ist es noch nicht fest, sie hat immer noch Angst vor Heiraten, Zusammenziehen etc, aber ansonsten sind ihre Gedanken ruhiger geworden, auch ihre Kopfschmerzen sind weg. Eine Zeit lang dachte ich, dass sie verrückt wird. Sie hat total wirres Zeug geredet, von Teufel etc. Jetzt ist es besser. Sie ist auch glücklicher geworden. Einfach alles besser. Nur eben ist es noch nicht ganz fest, aber das kommt schon gut. Sie ist ein ganz anderer mensch im positiven sinn.

Anmerkung:
Habe ich ja gesagt. Immer cool bleiben, dann funzt das. Lassen Sie ihr etwas Zeit, denn wir Männer wissen ja, Frauen denken etwas anders :-))))


----- Original Message -----
From: +xyz+ @aol.com
To: +xyz+x n@ * ****sychologe @live.de
Sent: Tuesday, June 02, 2009 11:47 AM
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

vielen Dank für Ihre Antwort!

Genau das ist es!! +xyz+ ist +xyz+ und denkt +xyz+ besonders im Zusammenhang mit mir bzw. einer erneuten Beziehung mit mir! Ihr fehlt +xyz+! Nichtdestotrotz hat sie mir vor ein paar Wochen noch gesagt sie würde mich lieben und wenn eine Beziehung dann nur mit mir aber momentan jedenfalls nicht wegen ihres bevorstehenden Physikums im August diesen Jahres (Sie studiert Medizin) und hat schonmal wegen einer schlecht-laufenden Beziehung (mit einer anderen Person!) +xyz+-Studium vermasselt!! Sie hat Angst dass ihr dies noch einmal passiert!!

+++gekürzt++++

Bitte helfen Sie mir!! Bitte helfen Sie +xyz+ wieder +xyz+ an mich zu hegen! Das +xyz+ wieder an e+xyz+!! Sie sagte auch immer wieder es muss "Gras drüber wachsen"! Aber sich festlegen und mir die +xyz+t geben ob und wann wir wieder zusammenkommen will sie nicht!! Sie sagt auch immer "Wer weiß was in ein paar Jahren sein wird!" Nun ja aber ein paar Jahre kann ich nicht warten!!! Und möchte ich auch nicht! Ich gehe kaputt ohne sie!! Ich sehe zu dass ich sie anrufe heute!!

Nochmals TAUSEND DANK!!!
+xyz+

Anmerkung:
Ich habe sehr schnell erkannt was in der Beziehung los und und welche Defizite herrschen. OK, dann will ich mal meinen Zauberstab herausholen und helfen, wenn Sie wollen.


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+t@gmx.at>
To: <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Sunday, May 31, 2009 9:40 PM
Subject: Dankeschön

Dankeschön für ihre rasche Antwort.Sie haben was +xyz+ betrifft zu 100% recht. Sie ist ein +xyz+ und oft auch sehr +xyz+. Vielleicht liebe ich sie ja deshalb so. Jedenfalls bin ich mir zu 100% sicher mit ihr den Rest +xyz+xn und etwas gegen ihre +xyz+x zu tun. Werde versuchen mit ihnen am Dienstag in Kontakt zu treten.Nochmals vielen Dank+xyz+x


---- Original Message -----
From: +xyz+x
To: Grandmaster U.M
Sent: Sunday, May 31, 2009 8:22 PM
Subject: AW: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,
ich freu mich dass sie mir zurück geschrieben haben , nur sieht meine momentane situation sehr schlecht aus , habe grad das gefühl das mein leben total den bach runter geht . ich muß sagen das was sie über +xyz+ gesehen haben stimmt total , das ist auch was er mir gesagt hat , aber mein herz ist total bei ihm . weis werder ein noch aus . ++++xyz+++++ auch ich würde ihre hilfe gebrauchen können da haben sie auch richtig gesehen . seit ich 15 bin läuft bei mir alles schief und ich habe echt keine kraft mehr , ich denke wenn ich meinen sohn nicht hätte wäre ich nicht mehr hier. +++++xyz+++++

++++
nochmal vielen dank
glg
S+xyz+x


----- Original Message -----
From: <+xyz+ @gmx.net>
To: "Grandmaster U.M" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, May 28, 2009 10:09 PM
Subject: Re: +xyz+

hallo herr milbrandt
ich habe ihre mail gelesen und war leicht entsetzt. aber wenn ich genau darüber nachdenke haben sie recht. Ich kann sie leider nicht gleich anrufen,da ich bis 7.06 in urlaub bin.ich bin felsefest überzeugt das ich meinen +xyz+. eigentlich kann ich mir ein leben ohne ihn gar nicht vorstellen und ich keinen gedanken hatte das es einmal anders ist. wahrscheinlich war ich mir zu sicher. sie sollten mir vielleicht noch mitteilen wie groß meine chancen sind +xyz+. ++++xyz++++

vielen dank im vorraus und liebe grüße +xyz+


Anmerkung:
Ich weiß, manchmal ist die Wahrheit nicht das, was man gerne hören möchte. Aber was soll ich machen? Ich hoffe doch nicht lügen?


---- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+ @web.de>
To: "Grandmaster U.M" <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, May 05, 2009 12:27 PM
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrte Herr Milbrandt,
sie haben sehr schnell und richtig erkannt. +++++ Es stimmt das er +xyz+ hat und sehr große +xyz+ hat, dies sind alle die Gründe warum er nicht +xyz+. Ich bin kein Hellseher aber ich bin sehr fein fühlig, das kannst du mir glauben. Du warst der erste der offen war und gleich erkannt hat.

Das ich nicht +xyz+ +xyz+ ist mir schon bewusst, ich musste bzw. ich habe einiges durchmachen müssen. Das ist keine Entschuldigung. Du schreibst ich soll +xyz+x, für mich ist es Fest ich liebe +xyz+ und würde gerne mit Ihm zusammen kommen, d.h. an meine Entscheidung ändert sich nicht...

+++gekürzt++++

Das ich mit meine Vergangenheit abschließen muss ist mir bewusst nur schwer es umzusetzten. Ich werde mein Bestes tun. Ich habe sehr viele Briefe bei Ihnen gelesen, die fande ich toll. Ich hoffe nur ich habe wenigstens einmal in mein Leben Glück und sie können bei mir auch Erfolg sehen wie bei alle anderen.

+++gekürzt+++
Vielen Dank für Ihre Ehrlichkeit...

Herzliche Grüße
+++

Anmerkung:
Sehen Sie, nun stehen Sie auch hier :-)))


Remote Name: +xyz+p.superkabel.de
Remote User:
Date: 30.04.2009
Time: 12:47:47

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt, ich muss Ihnen ganz schnell mitteilen, wie dankbar ich bin! +xyz+ hört nun gar nicht mehr auf, lieb zu mir zu sein und mich sehen zu wollen! Plötzlich geht es wieder aufwärts, immer wenn ich denke, dass es schlechter wird. Sie wissen, dass wir immer wieder Durststrecken haben, und ich versucht bin, hoffnungslos zu werden. Aber immer wenn ich denke es geht nicht mehr, kommen solche wunderschönene Momente, Tage oder Wochen, und jedes Mal wird es ein kleines bisschen schöner. Und das ist es so wert! Und ich bin Ihnen sooo dankbar dafür!! :) Ja..... nun, das wollte ich Ihnen nur schnell sagen, bevor das Wochenende kommt;). Ganz liebe Grüße +xyz+

Anmerkung:
Ich habe Ihnen doch alles gesagt was zu tun ist. Nicht immer wollten Sie mir das glauben. Jetzt haben Sie ja "das Rezept" wie das funktioniert :-)


Remote Name: +xyz+xich.com
Date: 29.04.2009
Time: 21:45:54

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt, vielen Dank dafür, dass Sie mir letzte Woche am Telefon "den Kopf gewaschen haben" - mit meinen negativen Gedanken habe ich Ihnen die Arbeit erschwert und weiter gebracht hat es die Beziehung zwischen meinem Mann und mir auch nicht. Nach unserem Gespäch war mir das plötzlich glasklar. Seitdem fällt es mir viel leichter, nicht dauernd über alle möglichen Folgen zu spekulieren. ich lasse es einfach geschehen mit dem festen Glauben, dass Sie uns helfen werden. Zurzeit haben wir sozusagen eine Auszeit - mein Mann ist gerade in der +xyz+ und ich bin ab morgen für 10 Tage in +xyz+ So liegt eine halbe Welt zwischen uns. Obwohl ich ihn sehr vermisse vermeide ich so gut ich kann die Gedanken an ihn, um Sie nicht in Ihrer Arbeit zu stören - das habe ich schließlich mit meinen Ängsten lange genug gemacht. Mein Mann wollte die Zeit nutzen, um darüber nachzudenken, ob er noch etwas für mich empfindet. Ich hoffe sehr, dass seine Liebe in der Zwischenzeit nicht gestorben ist, und ich hoffe auf Ihre Hilfe, damit er sich dessen wieder bewusst wird. Er hat gesagt, dass er sich nach dieser Trennung entscheiden wird, ob er bei mir bleiben möchte. Und ich habe ihm gesagt, dass er sich dann auch von seiner Geliebten trennen muss, denn eine Dreier-Beziehung wie er es gerne hätte geht über meine Kräfte. Ich möchte so gerne wieder eine liebevolle Ehe (in der es nur uns beide gibt) führen. Auf alle Fälle melde ich mich bei Ihnen sobald ich aus +xyz+ zurück bin, um Ihnen den aktuellen Stand zu berichten. Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute und auch ein bisschen Ruhe.
Ihre dankbare +xyz+


Anmerkung:
Manometer.... das freut mich aber sehr, wenn eine Kundin das so sieht. Es ist tatsächlich so gewesen wie sie schreibt. Jetzt hoffe ich das alles gut wird, denn in naher Zukunft wird eine Entscheidung getroffen. Ich weiß zwar schon wie das ganze ausgeht, werde das aber jetzt nicht sagen. Wo würde sonst die Anstrengung bleiben? Wenn die Kundin also weiter Wasser auf Feuer kippt, so erlöscht sie selber ihre Liebe, ihre Zukunft und ihr Glück. Muss das sein?? Immer wieder warne ich davor, "sowas" nicht zu tun. Ich sitze am längeren Hebel und ich weiß was der Partner will, erwartet und auch denkt. Doch trotzdem, hin- und wieder werde ich (leider) nicht für voll genommen. Ich finden das sehr bedauerlich, wenn meine wertvollen Hinweise nicht ernst genommen werden und deshalb, nur DESHALB kann eine *Partnerrückführung auch mal schief gehen und nicht funktionieren.


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+ @gmx.de>
To: "Grandmaster U.M" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, April 30, 2009 8:13 AM
Subject: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,
gute Neuigkeiten: +xyz+ ist Gestern wieder eingezogen. Ich hab das gemacht, was wohl meine größte Schwäche war, nämlich "loslassen". Lediglich an meinen Prinzipien was den Urlaub angeht hab ich festgehalten und ihm in allem anderen gesagt, er soll es machen, wie es für ihn am Besten ist. Ich hab natürlich auch den Frauenkram erledit, wie Kaffee morens um 5h kochen und Brot für die Arbeit :-) Hoffe, dass es so bleibt. Innerlich bin ich natürlich änstlich, weil er das letzte mal direkt wieder ausgezoen war, weil es unsicher wurde. Als er vorhin zur Arbeit ging, meinte er aber, ich soll mir keine Gedanken machen, er wäre nachher noch da. +++gekürzt+++ Denke, wenn jetzt nichts außergwöhnliches passiert, wird es jetzt laufen. Ich werde sie dennoch nächste Woche mal anrufen. Danke für ihre Hilfe, denke, dass er durch sie den Schubs bekommen hat und das enorm Schnell.
Viele Grüße +xyz+


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+ @gmx.de>
To: "Grandmaster U.M" <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, April 28, 2009 10:14 PM
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

da ich zunächst von Ihrer Beurteilung sehr geschockt war und richtig Angst bekam, antworte ich jetzt. Ich habe mich deshalb auch noch nicht gemeldet. Ich musste das erst einmal verdauen und habe ein paar Nächte darüber geschlafen. Ich versuche mal morgen Abend, Sie zu erreichen und hoffe, dass Sie mir helfen können.
Herzliche Grüße
+xyz+

Anmerkung:
Vor was muss man Angst habe? Es ist eigentlich nur die Lüge wovor man Angst haben muss. Die Wahrheit schockiert, weil sie wahr ist und man das nie dachte. Aber so bin ich. Lieber die Wahrheit als den Kunden zu belügen.


----- Original Message -----
From: <+xyz+ @gmx.de>
To: Grandmaster U.M
Sent: Monday, April 27, 2009 11:46 AM
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
vielen Dank fuer ihre Auskunft, ihre Sicht der Dinge. Das was sie geschrieben haben stimmt zu 100 %, auch das +xyz+ sehr +xyz+ ist oder wie sie es ausgedrueckt haben ein +xyz+xx, das kann ich nicht abstreiten... Er hat sich auch frueher, ohne das ich es gemerkt habe von mir +xyz+  Im Moment befinde ich mich noch auf einer Reise, werde allerdings am Mittwoch nach Deutschland zurueckkehren und versuchen sie zu erreichen. Ich moechte auf jedenfall +xyz++xyz+x , denn meine Liebe ist wirklich immer staerker geworden. Ich habe auch wie sie es gesagt haben erst ein paar Tage drueber nachgedacht...

+++gekürzt+++

Ich danke Ihnen schon jetzt fuer ihre Hilfe!!!

Viele Gruesse
+xyz+


----- Original Message -----
From: +xyz+
To: Grandmaster Uwe
Sent: Wednesday, April 22, 2009 8:19 AM
Subject: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,
erst einmal, sehr vielen Dank für Ihre Mail. Das was Sie geschrieben haben ist schon sehr gut und trifft schon gut auf den Punkt dessen. Es ist auch sehr fürsorglich von Ihnen, das Sie mich darauf hinweisen, das es nicht +xyz+x.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüssen
+xyz+


----- Original Message -----
From: <+xyz+x @arcor.de>
To: <+xyz+xx @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, April 21, 2009 8:24 PM
Subject: Aw:

Hallo
vielen lieben Dank für ihre Email ich schätze Ihre Ehrlichkeit sehr sie haben einiges erkannt wo ich nicht mal darauf gekommen wäre. ++++gekürzt+++
danke im Voraus
+++

Anmerkung:
Meistens verhält es sich so wie bei dieser Anfrage. ....es wurde was erkannt was man vorher nicht gesehen hat.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+ @gmx.de>
To: < @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Friday, April 17, 2009 6:14 PM
Subject: Re: +xyz+

Guten Abend Herr Milbrandt,

ich wollte mich eigentlich erst wieder Montag melden und habe Ihre Email die mir geschickt haben immer wieder durchgelesen. Ich muss sagen, dass Sie bislang der einzige waren,
der mir dies so geschildert hat und auch endlich einen Sinn ergibt. Ich habe inzwischen Ihre Internetseite förmlich verschlungen:-) und mir viele viele Leserbriefe durchgelesen.

Ich kann schon verstehen, warum so viele Leute Sie aufgesucht haben. Sie sind endlich einer, der nichts schön ausschmückt und das schreiben, was man hören will, sondern mit klaren Worten, was Fakt ist.

Super....
Das ist genau das was ich gewollt habe. Ebenfalls habe ich mir die Aussagen die Sie gemacht haben zu Herzen genommen und kann Ihnen jetzt schon sagen, dass ich 100% den Willen habe +xyz+xx.

Ich habe mich gefragt, inwiefern +xyz+x, dass +xyz+ hat und +xyz+ hat und meine den Grund gefunden zu haben. Ich habe mich Anfangs nicht recht entschließen wollen, mit +xyz+ eine Beziehung führen zu wollen, da ich mir nicht sicher war und habe ihm meine Gefühle nicht so vermittelt. +xyz+x.

+xyz+
Ich danke Ihnen jetzt schon für Ihre Offenheit und werde > Ihremich gleich Montag mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anmerkung:
Genau das wird hier geboten, nämlich keine lauwarme Brühe. Fakten und die Wahrheit. Was nützt es Ihnen wenn Sie nur "kalten Kaffee" bekommen?


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+x @alice.de>
To: <+xyz+ @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, April 08, 2009 7:38 PM
Subject: Re: +xyz+

Mein Gott! Sie sind ein Meister! Stimmt alles! Sie haben alles erkannt ohne das ich Ihnen dieses gesagt habe (+xyz+x) Herr Großmeister ich danke Ihnen von Herzen!Ja ich werde in mich Kehren und nur tag und nacht darüber Brüten was ich wirklich will! +++gekürzt+++++ sprang auf und war nie mehr gesehen!Es stimmt aber auch dass ein paar Tage zuvor er schon etwas auf Distanz ging!Sie haben Recht!Und das er jetzt +xyz+ ist klar, da ich ihn massivst bedränge! In größter Hochachtung und Respekt
+xyz+

Anmerkung:

Sie müssen mich nicht Meister nennen, Herr Milbrandt reicht auch :-)))

Wie Sie sehen sehe ich in die Tiefe. Manche wollen es nicht glauben, sind dann geschockt wenn das so ist.

Liebe Grüße
UM


Remote Name: +xyz+xx9.dip.t-dialin.net
Date: 06.04.2009
Time: 13:30:01

Zwischenbericht
Liebster Herr Milbrandt, ich hoffe doch sehr das bei Ihnen wieder alles besser ist!! Ich werde versuchen Sie diese Woche noch telefonisch zu erreichen und wollte Ihnen aber die neusten Neuigkeiten noch mitteilen!! Ich war am Freitag mit +xyz+ weg!! Wir waren in Landshut in seinen Stammlokals und es war richtig schön!! Er hat mich kaum aus den Augen gelassen, war immer bei mir und wir haben viel über dies und das geredet!! Er hat auch gemeint wenn ich je ein Problem hätte da er immer für mich da wäre und ich jederzeit bei Ihm wohnen könnte wenn es mal der Fall wäre!! Als wir an diesem Abend bei Ihm waren haben wir Ewigkeiten gekuschelt und als ich Ihm als er mehr wollte gesagt habe da ich Keine sein will die nur fürs Bett da ist war er ganz geschockt wie ich sowas denken kann und das ich sowas NIE für Ihn war oder bin!! Er hat mich dann 5 Minuten nur in den Arm genommen und gedrückt!! Danach kam von Ihm die Frage ob ich denn mit seinem Leben klar kommen würde, worauf ich geantwortet habe das ich Ihn genau so kennen gelernt habe!!! Auf diese kleine, aber für mich wichtigen paar Sätze, hat er mich mindestens 10 Minuten ganz fest an sich gedrückt meine Stirn geküsst und an mich gekuschelt. Der Morgen war dann genauso schön, dies ganze Zeit kuscheln und an einander drücken...  Ich weiß nicht wie ich es sagen soll, aber so wie er mich in dieser Nacht gedrückt hat hat er noch nie gemacht und das macht mich sehr glücklich!! Ich bin weiterhin so das ich Ihn reagieren lassen und er hat sich natürlich auch schon gemeldet und mir gesagt wie schön er es am Freitag fand und das wir uns diese Woche wieder sehen werden!! Ich danke Ihnen sehr!! Ich weiß das ich ohne Ihre Hilfe nicht so weit gekommen wäre!!!  Von ganzem Herzen vielen vielen vielen Dank!!! Ich komme meinem Traum immer näher!!
Ganz liebe Grüße +xyz+

Antwort an die Kundin:

----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+x @ * ****sychologe @live.de>
To: <+xyz+xxe@web.de>
Sent: Monday, April 06, 2009 2:48 PM

Hallo Frau +xyz+,

klar, rufen Sie an. Ihre Sache ist ja ohnehin schon positiv, so wie Sie das wollten.
Die Abschlussmagie findet nächste Woche Montag statt. Wenn Sie keine Fehler machen und weiterhin so ein nettes, liebes Kätzchen sind, sehe ich eine rosige Zukunft mit Ihnen beiden.

Bis dann
U.M

Anmerkung:
Dieser Bericht steht als Beispiel auf dieser Seite, inwiefern auch sehr schwierige Fälle gelöst werden können. Die Angelegenheit der Kundin sah am Anfang, wenn der Kunde sein Verhalten zum positiven ändert.


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+x @ gmx.at>
To: "+xyz+x"
<+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, March 31, 2009 7:02 PM
Subject: Re: +xyz+

Hallo,Herr Milbrandt
nach unserem Gespräch heute war ich ziemlich sprachlos und überwältigt von Ihrem können und wissen. Ich habe mit meinem Sohn gesprochen und ihm unser Gespräch wiedergegeben natürlich nur was ihn betrifft und es ist ihm wie mir gegangen er war überrascht und sprachlos, vor allem hat er für sich endlich jemanden gefunden der sein empfinden bestätigt! Also bittet er Sie um Ihre Hilfe. +xyz+! Wir telefonieren ja morgen.Vielen Dank einstweilen und ich bin sehr froh SIE gefunden zu haben!!!!!

Anmerkung:
Diese Sache werde ich später etwas näher beschreiben, anonymisiert. Ein junger Mann, durch Unfall ans Bett gefesselt, also gelähmt, bestätigt das Sehen eines Hellsehers. Ärzte zucken mit den Achseln und geben ihn für ein normales Leben keine großen Chancen. Ich konnte jedoch schnell sein Problem lokalisieren und feststellen, das wichtige Dinge bei der Diagnose übersehen wurden. Ob ich über diese Erfahrung sprechen kann weiß ich heute noch nicht, denn auch ich habe ja einen Sohn und die Mutter tut mir fürchterlich Leid, mit ansehen zu müssen, wie ihr junger Sohn leidet und nicht laufen kann. Für mich, selber ein Vater, ist das ein unerträglicher Zustand. Bei dem Abtastern seiner Wirbelsäule aus der Ferne, also mit meinen Fähigkeiten Kontakt aufzunehmen, fühlte ich nicht nur die Stelle die versagt, sondern noch etwas ganz anderes. Ich habe nie einen Jungen innerlich so weinen gehört und gesehen, wie  verzweifelt er ist. Er versucht stark zu sein und bemüht sich seiner Mutter nicht zu sagen bzw. nicht zu zeigen was mit ihm los ist. Darauf hin habe ich mich dazu entschieden zu helfen und ich beschloss auch, mein Honorar um 50% zu reduzieren. Es gibt Dinge die ich nicht für Geld oder eine Bezahlung tun kann. Ich kümmere mich um einen Jungen der es verdient hat, wieder zu leben, zu laufen und glücklich zu sein. Ich habe aus Menschlichkeit so entschieden. Ich kann nicht anders handeln, denn wenn ich meinen Sohn anschaue, dann sehe ich, wie sehr ich ihn liebe und ihm kein Unglück wünsche. Und so kommt es, dass ich nun zwei Söhne habe. Mein leiblicher Sohn David und der Junge aus der Ferne....

Zwischenmeldung der Mutter:
----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+ @gmx.at>
To: <+xyz+xx @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, April 07, 2009 12:34 PM
Subject: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,
ich weiß nicht was Sie gemacht haben und ich glaube das SIE etwas gemacht haben, mein Sohn hat die ganze Nacht wärme in seinen Beinen gespürt und wie wenn er Ameisen am Kopf hat ein Kribbeln. Das waren doch Sie oder?
Danke Lg +xyz+

Anmerkung:
Tja, wer könnte das gewesen sein? Etwa ein Arzt? Oder ich? Hm..... :-)))))) grübel... grübel....


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+x @ gmx.at>
To: "+xyz+ @ ****sychologe @live.de"
Sent: Sunday, March 29, 2009 12:57 AM
Subject: Re: +xyz+

Lieber Herr Milbrandt!
Vielen Dank für Ihre schnelle Erstanalyse!
Ich muss Ihnen sagen das ich wirklich ,wirklich erstaunt bin wie gut Sie nach der Schilderung meines Problems meinen Mann also +xyz+ und mich einschätzen. Es ist unglaublich! Das ich an dieser Situation +xyz++xyz+ bin ist natürlich richtig, ich weiss das aber es tut gut das auch von jemand anderen zu hören denn wie das so ist sieht jeder in meinem Umfeld natürlich nur +xyz+ als den Bösewicht. Denn das tut man nicht und schon gar nicht in der Situation in der ich mich befinde,das ist natürlich grundsetzlich richtig nur niemand kennt meinen Mann so wie ich. SIE ALLERDINGS haben sofort richtig erkannt ....... Kompliment! Tatsache ist aber das ich dieses +xyz+x LIEBE und auf keinen Fall ohne ihn leben möchte! Ich habe mir das wirklich +xyz+ und ich weiss das ich mit +xyz+.

Wir hatten xx Jahre eine wirklich gute Beziehung natürlich mit Höhen und Tiefen aber eine tolle Beziehung. Wir haben erst nach xx Jahren,20xx geheiratet. nun mein lieber Herr Milbrandt bitte ich Sie mir zu helfen das ich +xyz+xx.....ich freue mich schon auf Sie,ich hoffe die Zeit vergeht schnell und ich kann mit einem EHRLICHEN UNVOREINGENOMMENEN Menschen reden!

Bis dahin ein schönes Wochenende und Gute Nacht
+xyz+


----- Original Message -----
From: +xyz+x @ email.de
Sent: Saturday, March 21, 2009 9:22 AM
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
ich möchte Ihnen zunächst für Ihre Analyse danken, die ich mir mehrmals in Ruhe durchgelesen habe! Sie haben genau das ausgedrückt, was ich schon lange denke und fühle, das passt alles genau! +xyz+ Auf jeden Fall bin ich zu +xyz+xx - natürlich habe auch ich viele +xyz+ das weiss ich und würde versuchen, diese zu +xyz+! Und - verzeihen kann ich auch...Aber das können wir dann ja alles telefonisch besprechen. Was mich aber vorab schon interessiert, +xyz+, wie Sie es vorgeschlagen haben,....Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
+xyz+


Remote Name: +xyz+x.dip0.t-ipconnect.de
Date: 11.03.2009
Time: 19:43:50

Zwischenbericht
Hallo, lieber Herr Milbrandt, es gibt Neuigkeiten ;-) Ich habe Ihnen doch das letzte Mal geschrieben, dass +xyz+ +xyz+s Ex) wieder bei ihm eingezogen ist.(Sie hatte ihn verlassen wegen einem Anderen). Wir hatten nur noch sporadischen Kontakt (aber wenn, war es herzlich.

Am Wochenende war +xyz+ wieder bei mir und erzählte, wie schlecht es ihm ginge, dass es ein riesen Fehler war, diese Frau zurück zu holen, dass er keinerlei Gefühle mehr für sie hat, ja, dass er sich sogar vor ihr ekelt. Er hat kein gutes Haar an ihr gelassen... Er sehe sie jetzt mit ganz anderen Augen und merkt, wie oberflächlich sie ist, dass es in Wirklichkeit gar nicht um ihn ginge, sondern nur ums Materielle, das Haus, das kuschelige Nest. Sie ist wohl ganz oben auf und sich wieder völlig sicher. Er denkt derweil nur an Rache. Ich weiß zwar nicht, ob das nun gut oder falsch ist, aber das ist ja auch nicht meine Angelegenheit. Für mich ist nur wichtig, dass er sich wohl fühlt, wenn er hier ist. Ja, das war es in Kürze. Ich bin froh, dass ich Sie habe, denn ich kann mir denken, dass Sie nachgeholfen haben, oder?

Vielen Dank für Alles!
Liebe Grüße +xyz+x

Anmerkung:
Hallo Frau X


Richtig erkannt. Ich habe etwas nachgeholfen. Ich hatte einfach mal "die Schnauze voll" mit dem ewigen hin- und her der (anderen)
Dame. Mir ist jetzt mal der Kragen geplatzt und habe eine Art Spezialmagie eingesetzt, um die Dame aus dem Kopf Ihres Partners zu +xyz+ und sie kurzfristig zu erledigen. Die Dame nervt mich schon die ganze Zeit und steht mir (und Ihnen) nur im Wege. Normalerweise halte ich nichts von einer Art "harte Keule", bevorzuge vorerst den "normalen" Weg, aber in den letzen Tagen ging sie mir einfach auf die Nerven. Also, weg mit Ihr... über eine Art Ekelmagie.... Punkt-aus-vorbei. !!!  Auch sowas gibt es :-))) Manchmal kann ich wirklich böse werden und setze dann eine Magie ein, bei der man nichts zu Lachen hat. Hoffentlich war das nicht zu heftig? Lieben Gruß...


From: <+xyz+xx @web.de>
To: <+xyz+ @rocketmail.com>
Sent: Tuesday, March 10, 2009 7:20:36 PM
Subject: AW: +xyz+

Hallo Herr Milbrandt,

gerade eben habe ich Ihre Email gelesen und ich muss sagen, alles was Sie sagen ist zutreffend! Da ich im Urlaub war, kann ich Ihnen leider erst jetzt antworten.

Ich würde Sie gerne +xyz+xx. Habe aber noch ein paar Fragen an Sie. +xyz+x

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Freundliche Grüße

+xyz+x


From: +xyz+xs <+xyz+ @yahoo.de>
To: Grandmaster U. Milbrandt <parapsychologe @ +xyz+mail.com>
Sent: Monday, March 2, 2009 9:40:28 AM
Subject: AW: M+xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt,

vielen Dank für Ihre Erstanalyse.. Das ist alles absolut korrekt, wie Sie es schildern und ich habe mich sehr lange mit diesem Thema der "+xyz+ auseinander gesetzt bevor ich Ihre Seite fand, da ich nicht mehr wusste, wie ich genau mit den +xyz++xyz+ umgehen soll, bzw, was ich machen kann. Ich habe diesen +xyz+xx bemerkt und mich selbst auch reingesteigert und weiß genau, was meine +xyz+ waren und was ich selbst +xyz+x muss bzw dabei bin es zu tun. Ich würde Ihre Hilfe sehr gerne in Anspruch nehmen, denn was Sie 'sehen' trifft absolut zu, selbst die '+xyz+' haben Sie erkannt... Ich kenne Ihre Homepage bereits gut, weil ich mir vorher schon fast alles angeschaut habe, bevor ich mich entschloss Ihnen zu schreiben. +++++xyz+++++

Freundliche Grüße,
+xyz+


Remote Name: +xyz+xd4.dip.t-dialin.net
Date: 24.02.2009
Time: 14:01:49

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt, ich will mich nochmal sehr bei Ihnen entschuldigen das ich nicht auf Sie gehört habe. Es war einfach so furchtbar für mich so etwas von Ihm zu hören und ich konnte nicht anders als irgendwie +xyz+!! Mittlerweile hat er mir auch schon geantwortet das er weiß was ich für Ihn fühle nur +xyz+x! Ich freue mich sehr Ihnen nochmal ein x, da ich damit ein paar +xyz+ machen kann!! Ich würde für +xyz+ Alles tun!! Ich hoffe weiterhin sehr auf Ihre Hilfe und Ihre Gabe!!
Herzliche Grüße +xyz+

Anmerkung:
Es wäre besser, wenn Sie auf meine Vorgehensweise eingehen und nicht mit dem Feuer spielen. Dann klappt das auch :-)


----- Original Message -----
From: <+xyz+ @web.de>
To: <+xyz+xx @ * ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, February 11, 2009 2:25 PM
Subject: Re: +xyz+


Hallo Herr Milbrandt. Wollte mich ganz Herzlich mich bei ihnen bedanken, was würde ich ohne ihre hilfe machen. Als ich +xyz+ wieder gesehen habe war ich sehr glücklich, trotzdem fühlte ich mich traurig den er sagte das er keine Beziehung möchte. Ich weiß das sie mich nicht im stich lassen werden. Ich bitte sie weiter um ihre hilfe, das der +xyz+ mehr von mir will als im moment. Der +xyz+ hat sehr viele probleme im kopf ich bitte sie hier wieder um ihre hilfe, das er seine blokaden los wird und auf andere gedankem kommt. Seid sonntag hat er sich nicht wieder gemeldet bei mir, ich werde ihm natürlich in +xyz+n obwohl er mir sehr +xyz+  werde ich +xyz+ tun. Werde mich nächte woche bei ihnen melden. Nochmals vielen dank. +xyz+

Anmerkung:
Selbstverständlich passiert manches nicht von heute auf morgen, aber der Anfang ist nun da. Da er "etwas Eitel" ist, ist es klar das er "noch nicht" soweit ist und 'noch nicht" zugeben kann was er fühlt. Sagen Sie immer das was Sie fühlen? Welche Situation war vorher im Bezug Ihrer Partnerschaft? Ein Blick in die Leere, in ein leeres Zimmer ohne Möbel, ein trauriger Blick in einem Wald ohne Tiere, ohne das schöne Grün, ohne die Blätter der Bäume. Nun können Sie erahnen, wie schön das Leben in dem Wald werden kann. Wird es Ihr Wald sein, den sie immer wollten?

OK, machen wir das mal zusammen. Wenn Ihr schöner Wald fertig ist, sollten Sie ihn auch düngen und pflegen. Ich bin zur Zeit nur der Gärtner der den Boden, die Grundlage, dafür schafft. Was Sie tun könnten ist, schauen Sie schon mal in Ihrer Schublade, in Ihr Herz, welcher Dünger Ihre Liebe braucht. Wenn Sie das wissen, so schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an. Wir plaudern ja sowieso hin- und wieder :-)


----- Original Message -----
From: <+xyz+ @web.de>
To: <+xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, February 10, 2009 3:29 AM
Subject: +xyz+


Hallo

Danke dass sie sich so schnell gemeldet haben,vielen Dank.Ich bin sehr beeindruckt über ihre Analyse. Es war zutreffend.Und ja sie haben mir etwas weiter geholfen. Danke

++++gekürzt++++


Remote Name: +xyz+xx5f.dip.t-dialin.net
Date: 02.02.2009
Time: 22:05:46

Zwischenbericht
Guten Abend Herr Milbrandt, nun muss ich Sie doch gleich noch einmal informieren... es tut mir Leid, aber ich war seit Beginn ihrer Arbeit nicht mehr derart überrascht. +xyz+ und ich haben uns eben schon wieder geschrieben. Und wieder war es ganz warm. Aber zwei Dinge waren besonders ungewöhnlich: Zuerst hat er das erste Mal mir gegenüber zugegeben, dass es ihm nicht gut geht. Das hat er vorher nie gemacht, jedenfalls nicht so direkt. Und dann fragte er mich, ob er etwas falsch gemacht hätte, er habe so das Gefühl, könne es sich aber selbst nicht ganz erklären. Das war wirklich erstaunlich! Soetwas habe ich von ihm noch nie zu hören bekommen. Natürlich hat er nichts falsch gemacht, ich habe ihm auch nicht den geringsten Vorwurf gemacht, aber es war sehr schön zu merken, dass er sich Gedanken macht. Und wiederum hoffe ich, dass es so positiv weitergeht. Vielen Dank, Herr Milbrandt!
Liebe Grüße und eine Gute Nacht, +xyz+

Anmerkung:
Warum sollte Ihnen das auch Leid tun? All das habe ich Ihnen bereits im Voraus gesagt. Aber Sie wollten mir das ja nicht glauben. Am Anfang sah es ja leider nicht so toll aus, ein reiner Scherbenhaufen. Wie Sie sehen hatte ich weder unter- noch übertrieben.

Nichts was ich sage ist ohne Grund. Diejenige, die daran glaubt und das auch für Voll nimmt, kommt dem Ziel näher. Man sollte daher den Teufel in der Bearbeitungszeit nicht ständig an die Wand malen, sonst kommt er eines Tages tatsächlich, so nach dem Motto: Die Geister die ich rief. Lassen Sie die Geister wo sie sind :-)

Glauben Sie also bitte nicht mehr daran, es könnte nicht klappen, sondern daran, DASS es klappt. Punkt...aus...fertig.

Stellen Sie sich einmal vor, ich soll bei Ihnen eine Verletzung bzw. Wunde heilen. OK, mache ich doch gerne :-)  Ich versorge liebevoll die Verletzung, behandle ihre offene, wunde Stelle und wickle Ihre Wunde behutsam in eine Binde. Wenn Sie nun die Verletzung in Ruhe lassen und daran glauben, dass meine "Spezialcreme" wirkt, kann die gewünschte Heilung eintreten. Der Partner kann zurückkommen, so wie Sie das ja zur Zeit live miterleben.

Wenn Sie aber immer wieder an der Wunde herum kratzen, hin- und her denken, ach was...das heilt nie, dann kann die Wunde auch nicht heilen. Im Gegenteil. Wenn Sie nämlich ständig an der offenen Wunde herum kratzen, so kann es später viel schlimmer werden, vielleicht schlimmer als vorher. Resultat: Ihr Partner fängt an Sie zu hassen. Das kann sogar dazu führen, dass ich nicht mehr in der Lage bin die Wunde zu heilen, weil kein Medikament mehr wirkt. Die Wunde ist zu groß geworden.

Nun, das Beispiel betrifft nicht Sie. Es soll aber aufzeigen, in welcher Gefahr Sie lebten, aber glücklicher Weise solche Gedanken nicht zugelassen haben.

Leider gibt es aber manchmal solche Kunden. Was soll ich dann tun?

- Ich kann niemand zwingen an meinen Worte zu glauben.

- Ich kann niemand zwingen gut zu denken.

- Ich kann niemand zwingen mit mir zusammenzuarbeiten.

- Ich kann niemand zwingen, mich anzurufen.

- Ich kann niemand zwingen, mir die Wahrheit zusagen.

Alles geschieht freiwillig und wenn sich ein Kunde daran hält, was ich geschrieben und auch gesagt habe, so kommt das, wie vorhergesehen. Das haben die meisten Kunden sogar SCHRIFTLICH. Und trotzdem: Manche halten sich nicht daran und geben mir anschließend auch noch die Schuld, wenn die Wunde immer größer wird. Manche fangen an mich zu beleidigen oder manche gehen soweit, öffentlich darüber zu diskutieren, ich wäre ein Abzocker, habe Geld genommen und nichts getan. Das stimmt aber so nicht. Die Wahrheit sieht in Wirklichkeit ganz anders aus. Na ja, so ist das eben und darum muss ich mir auch ständig Gedanken darüber machen, warum der Partner den Auftraggeber verlassen hat. Diese Leute leben weiter in ihrer "seltsamen" Welt, lügen und spielen ihre heile Welt vor.

Aber auch hier sage ich mir, ich kann niemand zwingen, zu sich selber ehrlich zu sein. Ich sage und weise immer darauf hin korrekt zu sein, insbesondere, wenn ich Jemand dabei ertappe. Eigentlich, so sollte man glauben, sollte Ruhe und Vernunft einkehren. Das Gegenteil ist manchmal leider der Fall und im stillen fangen die Personen an zu kreischen. Mein Beruf ist also ständig eine Herausforderung.

Gleiches kann ich sogar bei meiner jetzigen Sekretärin erleben. Obwohl sie mich kennt, sogar jeden Tag live den Erfolg meiner Arbeit miterleben darf, kreischt auch sie und will nicht wahrhaben, was ich ihr letztes Jahr im Oktober prophezeit habe. Vielleicht werde ich später darüber berichten. Ich weiß es noch nicht. Sie ist ein nettes Mädel, noch jung, 23 Jahre. Leider ist sie grade dabei ihr zartes Leben an die Wand zu fahren. Schade schade... warum hört sie nicht auf mich? Ist das Dummheit oder Sturheit? Auch meine Sekretärin kann ich nicht zwingen auf mich zu hören. Sie ist ein freier Mensch. Sie weiß sehr genau das ich Recht habe und verschließt (mutwillig) ihre Augen, will die Wahrheit nicht hören. Wenn ich ihr jedoch den wahren Weg zeigen würde, den tatsächlichen Weg den sie gehen sollte, würde sie das nicht tun bzw. nicht glauben. Das Gekreische würde immer schlimmer werden. In dem Fall, was soll ich anderes machen, verschließe ich meine Ohren. Nicht das ich nicht helfen möchten, würde ich ja gerne, aber wie soll ich sprechen, wenn sie kreischt? Also warte ich ab, bis sie auf die Nase fällt und anfängt zu weinen. Spätestens dann ist sie vielleicht in der Lage meine Worte ernst zu nehmen, darauf zu hören. Ob es mir dann gelingt ihren Weg glatt zu machen, ist eine andere Sache. Ich werde sehen wohin das führt. Meine eindeutigen Warnungen sind da. Mehr kann ich jetzt nicht tun. Ich habe bisher niemals eine Person zu etwa gezwungen.

Wenn man die Wahrheit erkennt, hört man auf sich selber zu betrügen.


Für die Leser meiner Webseiten:
Heute am 3. Februar gegen 03:30h war wieder Zeit eine längere Anmerkung zu schreiben. Ich habe nicht immer die Zeit Leserbrief ins Web zu stellen oder zu kommentieren, auch wenn ich das gerne tun würde. Glauben Sie mir bitte. Ich habe einen 16 Std.-Tag und ich versuche auch ein Privatleben zu führen. Darum sind die persönlichen Kontakte zu den Kunden wichtiger, als Zwischenberichte zu kommentieren oder Kommentare zu schreiben. Vorrang hat immer meine Arbeit und der Kunde. Leserbriefe kann ich also erst dann ins Web stellen, wenn ich dafür Zeit finde. Von 10 Leserbriefen stelle ich einen davon ins Web. Aber manchmal schaffe ich auch das nicht. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Ich habe nur zwei Hände und "nur" einen Kopf :-)


Remote Name: +xyz+x0a6.dip.t-dialin.net
Date: 29.01.2009
Time: 16:10:05

Zwischenbericht
Lieber Herr Millbrandt, +xyz+xx.... und wollte Ihnen nur kurz einen Zwischenbricht mitteilen. Am Dienstag hat mir +xyz+ gestanden das er eifersüchtig ist weil einer meiner Bekannten mit mir zum baden fahren will. Er hat auch zugegeben das er gemerkt hat das ich ihm gar nicht egal bin und das es ihm sehr schwer gefallen ist das vor mir zuzugeben! Es ist so schön zu sehen das er mir mal etwas von seinen Gefühlen raus läßt! Ich hoffe so sehr das wir bald wieder gemeinsam durchs Leben gehen werden! Ich danke Ihnen bereits für das was wir schon erreicht haben, das hatte ich nie zu träumen gewagt! Ganz liebe Grüße +xyz+

Anmerkung:
Ihr Partner braucht etwas Zeit um über das nachzusinnen was ein mal war. Und was einmal war, war nicht gut. Wie es jetzt ist, ist doch schon ein echt guter Erfolg.


Remote Name: +xyz+x.dip0.t-ipconnect.de
Date: 27.01.2009
Time: 15:38:20

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, leider erreiche ich Sie nicht, ich will Sie auch nicht lange aufhalten... nur bestätigen, dass alles wunderbar ist!! ;-) Ich habe mein Auto verkauft, da wir nur eins brauchen, so ist es mir nicht möglich aus unserem Dorf rauszufahren und zu telefonieren, da M+xyz+ mich von der Arbeit abholt und jede Minute mit mir verbringen möchte ;-)...aber ich versuche es immer wieder von der Arbeit aus sofern das hier möglich ist. Das ist so aufregend und schön...morgen fahren wir zu einer +xyz+ und wollen für ein Häuschen +xyz+!! danke danke danke danke!!!! Ich hoffe ich höre Sie bald wieder, am Donnerstag versuche ich nochmal anzurufen!! Herr Milbrandt, Sie in mein Leben zu lassen war eine der besten Entscheidungen meines Lebens!!! liebe Grüsse, +xyz+

Anmerkung:
Das haben Sie wirklich nett geschrieben, mich in Ihrem Leben zu lassen. *rodwerd*. Das habe ich noch nie gelesen. Danke.

Dann bis Donnerstag. Ich hoffe es klappt. Vielleicht hatte ich bei Ihrem Anrufversuch schon jemand an der Leitung oder ich holte mir grade eine Tasse Kaffee, wie auch immer. Versuchen Sie es einfach nach 20 Minuten wieder.

Ich kann mich noch gut daran erinnern wie es um Ihre Liebe stand, Verzweiflung, Angst.... Ich bin froh das Sie auf meinen Rat gehört haben und alles so taten, wie vorgeschlagen. Wie Sie sehen war das doch nicht all zu schwierig, oder? Machen Sie es nicht wie viele andere Menschen und suchen Sie keine Hilfe in irgendwelchen Foren, wo schon kaputte Taugenichtse schreiben. Dort werden Sie erst Recht "dumm" gemacht und bitte denken Sie daran; Einen guten Magier findet man dort niemals und ein guter Magier sucht dort niemals Kunden bzw. gibt in "Dummforen" irgendwelche Ratschläge.

Sie haben das einzig richtige getan, Ihre Ohren nicht verschlossen. Das hat Ihnen wirklich geholfen. Was wäre geschehen, hätten Sie auf "Klatsch" von Ratschtanten gehört? Ihre Beziehung wäre kaputt!


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+ @web.de>
To: <+xyz+ @****sychologe @live.de>
Sent: Monday, December 22, 2008 10:24 PM
Subject: <kein Betreff>


Hallo Herr Milbrandt,

ich hoffe es geht Ihnen gut. schuldigung das ich so lang nichts von mir hören lassen hab. meiner Mutter geht es besser, es war ein hartes stück arbeit, aber sie hat die +xyz+ einige wochen durchgezogen und siehe da, sie brauch zur Zeit kein Cortison mehr. das ist doch toll oder? hoffentlich bleibt das auch so...  ++++

Vielen dank für alles!
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein fröhliches und gesegnetes Weihnachstfest und alles Gute für das neue Jahr.

Viele liebe grüße
+xyz+

Anmerkung:
Wieder ein Kunde der seine Ohren nicht verschlossen hat und die Ratschläge annahm. Er hat einfach vertraut und das angenommen, was ich vorgeschlagen habe. Ein junger Mann, der wirklich sehr nett ist, sehr zuvorkommend und alles für seine Mutter getan hat. So etwas erlebe ich (leider) selten. 


----- Original Message -----
From: +xyz+@web.de
To: +xyz+xx @ ****sychologe @live.de
Sent: Friday, December 19, 2008 8:53 PM
Subject: Re: +xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt!

+++gekürzt+++

Ich bin echt erstaunt.. wieviel sie sehn können ohne uns persönlich zu kennen.. und das was sie schreiben entspricht vollkommen der Wahrheit...

Vielen lieben Dank....

Mit freundlichen Grüßen

+xyz+

Anmerkung:
Danke :-) Ja, manchmal bin ich auch erstaunt, was ich alles sehen kann und der Kunde das anschließend bestätigt. Mit dem was ich sehe, kann ich nicht viel anfangen. Schwierig ist es, das was ich sehe, in Sätze zu formulieren.


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+ @ +xyz+h.de>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, December 15, 2008 8:40 PM
Subject: AW: +xyz+


Sehr geehrte Herr Milbrandt,

Leider waren Sie ja heut abend tel. nicht mehr erreichbar. Ich hoffe, ich habe Sie nicht gestört. Ich kann momentan leider tagsüber gar nicht und abends nicht ungestört telefonieren. Vielleicht können Sie mir eine Uhrzeit sagen, wo ich sie nicht störe.

Ich habe Ihre Antwort auf mein Anliegen sorgfältig gelesen und muss Ihnen sagen , dsss ich sehr beeindruckt bin!! Alles stimmt aber wirklich alles. Ich fühle mich nun bei Ihnen noch besser aufgehoben weil sie mir nicht erzählen dass alles +xyz+x ist.

Ich würde sehr gerne +xyz+x ich bin mir da ganz sicher, denn ich +xyz+xx +xyz+
Ich würde mich sehr freuen bald von Ihnen zu hören oder zu lesen..

Ganz liebe Grüße
+xyz+

Anmerkung:
Naja, dei Ratesuchende hat Recht. Manchmal muss man es leider auch am nächsten Tag versuchen mich zu erreichen. Man kann sich schnell festreden und es kann so passieren, dass man mich nicht erreichen kann. Versuchen Sie es einfach alle 20 Minuten und wenn das nicht klappt, am nächsten Tag und wenn das auch nicht klappt, dann sollte man mir die Festnetznummer mitteilen. Ich rufe auch zurück. Kein Problem.

Bis dann :-)
U.M


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+x @ gmx.net>
To: <+xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, December 08, 2008 9:28 AM
Subject: Re: +xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt,

hiermit möchte ich mich erstmal recht herzlich für ihr mail bedanken. Ich muss sagen es ist schon heftig wie genau sie die situation beschreiben, +xyz++xyz+
Mfg
+xyz+

Anmerkung:
Manchmal ist es deftig und heftig. Aber Sie sollten wissen was los ist. Ich schreibe so, was ich sehe und nicht das was ich persönlich meine. Es ist manchmal sehr schwierig, meine eigene Meinung zurückzuhalten. Wenn ich aber meine eigene Meinung in eine Prognose integriere, so würde ich sie nur verwässern. Also lieber gleich Fakten liefern, das was ich SEHE. So kann jeder zufrieden sein. Wahrheit ist immer die bessere Lösung :-))


Grund: Zwischenbericht
Remote Name: +xyz+.+xyz+xch.com
Date: 05.12.2008
Time: 14:54:03

Zwischenbericht
Sehr geehrter Herr Milbrandt, da ich zur Zeit nicht ungestört während Ihrer Sprechzeiten mit Ihnen telefonieren kann, hier mal wieder ein kurzer Zwischenbericht per Mail. Das Verhältnis zu meinem Mann ist momentan sehr entspannt. Wir sind beide viel unterwegs aber wir telefonieren wieder regelmäßig miteinander und schicken uns auch SMS. Das war die ganze Zeit vorher so nicht mehr gegeben. Ich weiß, dass ich das Ihrer Arbeit verdanke!! Immer wenn ich wieder mal eine Panik-Attacke habe, denke ich an Ihre Worte "+xyz+xx"+xyz+. +xyz+


Remote Name: +xyz+.cust.bluewin.ch
Date: 05.12.2008
Time: 15:23:26

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, Ich habe Ihnen letzte Woche eine Nachricht, bei Ihrer Sekräterin, hinterlassen, ich wollte nochmals danke sagen, und das alles super läuft, mit meinem Freund, unterdessen, sind wir verlobt. Vielen vielen dank für alles. Ich kann Sie leider nie anrufen, da meine Eltern abends immer zuhause sind, und Tagsüber arbeite ich, und ja Mobiltelefon stört
Sie da kein guter Empfang. +xyz+ Vielen Dank und gute Zeit.

Anmerkung:
Man sieht hier ganz deutlich, auch wenn es mit dem Telefonieren oder Kontakt nicht immer klappt, so wird trotzdem an der Sache hartnäckig gearbeitet. Der Kunde hat mich ja schließlich darum gebeten. Es gibt mal Situation wo ein Kontakt nicht immer möglich ist, außer eMails zu schreiben. Trotzdem war die Kundin immer nett und höflich und verlor nie die Geduld. Belohnt wurde sie mit der Verlobung. Sie tat so wie ich es ihr gesagt habe....  Das ist lobenswert!


----- Original Message -----
From: +xyz+x @ arcor.de
To: +xyz+x @ ****sychologe @live.de
Sent: Tuesday, December 02, 2008 1:51 PM
Subject: AW: +xyz+


Hallo Herr Milbrandt,
herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Ja, so wie Sie den +xyz+ von J+xyz+ beschrieben haben, trifft es ins Schwarze. Ich +xyz+ oder wollte es nicht +xyz+ . Wenn ich mal tief in mich hinein höre, war die Beziehung +xyz+ Ihre Antworten passten einfach, wie ein Puzzle, dass ich vergeblich versuchte zu lösen...
Nein, ich bin +xyz+xx!

+xyz+

Ich habe mich selbstverständlich auf Ihrer Website intensiv informiert, und bin sehr beeindruckt. Hier sprechen Sie Themen an, in denen ich mich zu 100% ertappt fühlte. Ich meine, auch ich war auf der Suche nach Foren, wo man Insidertips erhält, und bekam auch einen. In den dazugehörigen Foren werden aber auch 0900er Nummern beworben. Man könnte ja vor einer Partnerzusammenf. für teures Geld erfahren, was auf einen zukommt. Auch ich wollte es wissen und rief an... Die dicke Enttäuschung ließ nicht auf sich warten. Nicht, weil ich mit dem Gesagten nicht zufrieden war, sondern wegen dem Zeitschinden und die Arroganz, mit der man mich schockierte. ....Schnell legte ich auf. Alle im Forum waren hellauf begeistert und empfahlen „diese Kartenlegerin“. Ich konnte mir nicht verkneifen, meinen Unmut über diese unfreundliche „Stimme“ einzustellen und registrierte mich.... Prompt kam eine Meldung, ich sei gesperrt und dürfte das Forum nie mehr betreten. Dabei hatte ich nur geschrieben: Kartenlegerin A...? Nicht empfehlenswert. Schnell wird einem klar, was genau da hinter steckt. Auf mein Nachfragen, warum mein Beitrag gelöscht wurde, teilte man mir scheinheilig mit, man ginge von Spam aus und macht manchmal einen Rundumschlag.... Nein!! Ich wurde Mundtot gemacht. Und dass es sich um einen Clan mit dem Magier/in handelt, leuchtete mir auch ein. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie eine negative oder böse Meinung im Netz veröffentlichen wollen, so ein Typ bin ich nicht. Aber in diesem Fall wollte ich es. In meiner Verzweiflung ging ich weiter auf die Suche nach Möglichkeiten, einen Magier zu finden und blieb „magisch“ auf Ihrer Seite kleben... Ich las auf ihrer Website die Warnung und fühlte mich einfach nur schlecht. Erst in diesem Moment begriff ich, auf was ich mich da beinahe eingelassen hätte. Sie haben ehrlich und präzise beschrieben, was da „draussen“ wirklich läuft und bin Ihnen sehr dankbar, dass Sie auch dieses Thema aufgegriffen haben. Aber das ist natürlich nicht alles, was mich beeindruckt hat. Ich bin von Ihrer Seriösität, Fähigkeit und Menschlichkeit überzeugt. Alles, was Sie auf Ihrer Website schreiben oder auch Ihre Antwort an mich, klingt ehrlich. Hier spürt man, was Magie ist, wozu sie fähig sein kein ohne gar etwas zu versprechen oder zu garantieren. Woanders bekam ich genau das zu hören, was ich hören wollte. Bei Ihnen nicht! Und genau deshalb bin ich von Ihnen überzeugt.


Anmerkung:
Ich kenne das, mit den sogenannten Kartenlegen. Kartenlegen ist eine hohe Kunst und es bedarf der exakten Interpretation der Karten, ohne jegliche eigene Meinung der Legerin in dem Blatt hinzuzufügen. Solche Legerinnen findet man eher sehr selten. Außerdem sollten mindestens 10 Jahre Erfahrung in der Legekunst vorhanden sein. Hat die Legerin nicht diese Erfahrungen, wird meistens mit der Psychologie und Suggestion gearbeitet. Klappt auch das nicht, so wie bei Ihnen, so kann es schnell zu 'Nervositäten' kommen. Man wird gesperrt, weil ja eine Person die Wahrheit sagen könnte. Die Wahrheit darf selbstverständlich niemand erfahren bzw. lesen. Kritiker werden "erledigt" oder als Spießer dargestellt.

Der Ratsuchende sollte auch nicht auf die Idee kommen, einen "guten" Kartenleger in solchen Foren bzw. Plattformen zu suchen. Manchmal lese ich auch solche Sachen, wie "kennt Jemand eine gute Legerin?".  Natürlich kennt man welche, die "getürkten Vorschläge" eben. Oder: "Wer hat Erfahrung mit Legerin xy" Was meinen Sie welche Antworten dann kommen? So was wie z.B., "ja.... kenne ich... Finger weg" oder "taugt nichts, Betrügerin" usw. usw. usw. Es ist doch bei solchen Meldungen ganz offensichtlich was dahinter steckt. Wie es echte Magier unterlassen, inserieren oder schreiben auch echte Kartenleger niemals auf solche Plattformen. Schon gar nicht mit dem Hintergrund teure "0900-Nummern". Wir haben das nicht nötig. Werbung ja, aber bitte nicht auf geistlosem Niveau. Ich sage es mal so: Ein Besitzer eines Gourmet-Restaurants wird niemals eine Werbung (oder Kommentare) schalten, wo nur Pommesbuden oder Fast Food-Anbieter vertreten sind. Fazit: Manche verderben sich nicht nur den Magen, sondern auch den Verstand. Na dann: "guten Appetit" :-))

Meine Vorgehensweise läuft so ab:
Wenn man etwas Schönes hören möchte, dann sollte auch etwas Schönes vorhanden sein, worüber ich berichten könnte. Gibt es etwas Schönes zu berichten, so schreibe ich das. Gibt es etwas Negatives zu berichten, also das Unangenehme, so schreibe ich auch das. Melden sich Personen, die mir Nonsens schreiben, teile ich Nonsens mit. Ein echter Hellseher merkt sehr schnell, ob ein Kunde bzw. Ratsuchende ECHTE Probleme hat oder nicht. Ehrliche Anfragen bekommen ehrliche und korrekte Antworten.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+ @ gmx.at>
To: <+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, December 01, 2008 11:29 PM
Subject: Re: +xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt,

herzlichen Dank für Ihre schnelle und wertschätzende Antwort. Ich kann nur sagen, was ich nicht zu sagen bräuchte, da Sie es ja ohnedies wissen, dass Sie mit allem was Sie geschrieben haben, den Nagel sprichwörtlich auf den Kopf getroffen haben.

+xyz+

Sie haben absolut Recht damit, dass +xyz+ von seinen, auf Mustern basierenden +xyz++xyz+xx und beeinflusst wird und dies führt auch dazu, dass er +xyz+.

+xyz+

Ich habe das zu tiefste Gefühl, dass Sie uns auf diesem Weg unterstützen können. Und würde deshalb Ihre Hilfe sehr gerne in Anspruch nehmen. Dies Bedarf für mich keiner weiteren Überlegung, da ich nicht aus Verzweiflung handle, sondern aus dem tiefen Wissen, dass +xyz+ und Ich +xyz+x ich die +xyz+ auf diesen richtigen Weg positiven
unterstützen möchte.

+xyz+
mit freundlichen Grüßen
+xyz+x

Anmerkung:
Ich muss nicht alles kommentieren. Der Leser versteht von selber.


----- Original Message -----
From: <+xyz+ @web.de>
To: <+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, November 13, 2008 12:14 PM
Subject: Telefonat

Hallo Herr Milbrandt!
Ich danke ihnen tausendmal für ihre antwort.Ich habe sie mit tränen in den augen so oft gelesen,und ich weiß das ich +xyz+xx. Ich bin mir aber bewußt das ich +xyz+ und ihn auch 100% +xyz+x. Den ohne ihn bin ich nicht komplett.Ich würde sie gerne heute abend anrufen,zwischen 20.15 und 20.30 weil ich muß bis um 20.00 arbeiten ich hoffe es ist ihnen nicht zu spät. Wenn ich sie nicht erreichen sollte werde ich es morgen um 13.00 versuchen. Ich danke ihnen so sehr.

Mfg +xyz+:-)

Anmerkung:
Meine Worte verstehen nur diejenigen die ein Herz haben, nicht böse sind, nicht böse denken und in der Lage sind zu lieben. Meine Sprache an die betreffende Person ist "verschlüsselt" und nur für diejenigen zu verstehen, die in der Lage sind bedingungslos ihren Partner zu lieben.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+ @ web.de>
To: <+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Sunday, November 02, 2008 1:22 PM
Subject: Re: +xyz++xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt,

vielen vielen Dank für Ihre email und die Auswertung. Ich habe mir die mail von Ihnen öfters durchgelesen es ist einfach sensationell wie sie die Lage sehen und schildern können. Diesbezüglich habe ich mir auch Gedanken gemacht.
+++gekürzt++++

Ebenso werde ich alles nach Ihren Rat machen und mich so verhalten wie es mir sagen denn wie aus den Lesberbriefen hervorgeht ist das der beste weg.

mit freundlichen Grüßen

+xyz+

Anmerkung:
Mein Rat war noch nie zum Schaden der Ratsuchenden :-))
Im Gegenteil !!!


----- Original Message -----
From: "+xyz+xx" <+xyz++xyz+l @ yahoo.de>
To: <+xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, October 28, 2008 8:48 PM
Subject: AW: +xyz+


Guten Abend,
ich muss gestehen, ich war überrascht, das die Antwort so einfach war. Ich hab alles Mögliche vermutet, was zur Trennung geführt hat, aber dass es "nur" die Tatsache war, dass er von mir +xyz+ war, weil ich seine Bedürfnisse nicht erfüllen konnte +xyz+ und +xyz+ das erstaunt mich. aber es beruhigt mich auch. Die Trennung war nötig, denn ich bin aufgewacht, ich habe meinen +xyz+ noch nicht 100% ig zu meiner Zufriedenheit, aber bereits zu ca. 75% und auch meine Einstellung bezüglich +xyz+ hat sich positiv geändert, denn ich habe meine Fehler erkannt( zu viel selbstaufgabe, Kopf in den Sand stecken, +xyz+) und bin dabei sie zu beseitigen. Durch die Trennung bin ich wieder ich, ich bin selbstbewusster und selbständiger geworden. Aber ich weiss auch, das mich diese Einsicht teuer zu stehen gekommen ist, denn ich habe die Liebe meines Lebens verlohren...

+++gekürzt+++

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend, und danke Ihnen 1000fach für Ihre ehrliche und sehr schnelle Antwort. Das Sie natürlich mit Ihrer Aussage richtig lagen wissen Sie ja eh... ;-))

Viele liebe Grüsse
S+xyz+x


Anmerkung:
Ja, nahezu 100% liege ich meistens richtig. Das Problem ist nicht meine Aussage, sondern ob der Ratsuchende das anschließend glaubt. Nur er / sie weiß, inwiefern meine Prognosen stimmen und nur der Ratsuchende kennt die Wahrheit. Meistens schreibe ich auch die Gründe, WARUM die Beziehung scheiterte. Auch dieses Beispiel zeigt die Treffsicherheit der Prognosen.


---- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz+x @ t-online.de>
To: <grandmaster@ * ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, October 28, 2008 9:35 PM
Subject: Re: Brief und .....


Herr Milbrandt...
es tut mir Leid, ich weiß Sie bekommen diese Frage öfter zu hören, aber: haben Sie denn schon angefangen?? Das war so seltsam heute, erst träume ich ganz intensiv von ihm, dann fühle ich mich über mehrere Stunden ganz... hmm, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, irgendwie weich, warm, "weiblich"? Ein sehr angenehmes, aber ungewohntes Gefühl in der letzten Zeit. Und dann - und das ist der Hammer - überrascht er mich auch noch, wollte mich "einfach mal sehen". Dabei hätte ich nicht gedacht, dass er mich nach dem Drama am letzten Wochenende tatsächlich noch mal "einfach so" und vor allem GERN sehen wollen würde! Habe mich ihm gegenüber aber natürlich so normal wie möglich verhalten, ich hoffe, das war richtig! So wie früher eben, einfach lieb und nett, kein Streit, kein Terror, mich nur gefreut ihn zu sehen *.*! Also, ich weiß nicht, ich bin verwirrt... natürlich habe ich fest damit gerechnet, dass ich früher oder später etwas von Ihrer Arbeit bemerken würde, aber so schnell... das erstaunt und begeistert mich zugleich. Wenn das denn wirklich Sie waren... Herr Milbrandt, ich kann nur wow sagen! Mache die ganze Zeit schon ganz große Augen und bin hin und weg ;).

Liebe Grüße,
+xyz+

Anmerkung:
Klar habe ich schon angefangen. Immer wieder kommt die selbe Frage, wenn es nach kurzer Zeit funkt. Man ist erstaunt und wundert sich.


----- Original Message -----
From: "+xyz+xx" <+xyz+x@+xyz++xyz+x.ch>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, October 18, 2008 10:28 PM
Subject: AW: +xyz+


Hallo Herr Milbrandt

Ich muss Sie nochmals informieren :o)...soeben ca.22_15 Uhr Samstag Abend habe ich eine sms von +xyz+ erhalten "versteh mich nicht falsch aber in genau solchen Momenten bereue ich meine Entscheidung". haha ich konnte meinen Augen nicht trauen! Sie sind ja der Hammer Herr Milbrandt! Ich habe gedacht er wäre nie mehr so nett zu mir usw. geschweige denn das er Reue zeigt über unsere Trennung. Wie soll ich jetzt vorgehen? Ich denke am besten antworte ich darauf nicht? Ich will ja auch keine Marionette sein die gleich nach seinem Befinden tanzt oder?

Beste Grüsse +xyz+


Anmerkung:
Liebe Kundin. Was gibt es da nicht zu verstehen? Das wollten Sie doch so, oder etwa nicht? Sie wollten, dass er bereuet und winselt..... vor Ihnen kriecht. So jedenfalls habe ich am Telefon Ihre Gedanken aufgefangen. Ich zeige Ihnen nur (kurz) die Macht, was sein kann, aber nicht muss. Demnächst beende ich die kleine Demonstration, da SIE ja noch etwas lernen müssen :-))) Warum? Damit das bei Ihnen in der Zukunft klappt.

Gruß
U.M


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+xx @ +xyz++xyz+i.ch>
To: <+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, October 18, 2008 12:10 AM
Subject: AW: +xyz++xyz+


Hallo Herr Milbrandt
Ohhhh mein Gott haben Sie schon begonnen? Der heutige Tag war ganz schön schräg!!! +xyz+x
Beste Grüsse von der positiv verwirrten Frau +xyz+x ;o)   

Anmerkung:
Ja, hehe :-)))))


Über Kundenformular:
Remote Name: +xyz++xyz+d07.proxy.aol.com
Date: 16.10.2008
Time: 19:49:54


Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, ich hoffe es geht Ihnen gut!!?? Wollte Ihnen nur kurz berichten, dass zwischen +xyz+ und mir momentan alles super läuft...wir haben Pläne und sehen gemeinsam in die Zukunft!! Sie können sich gar nicht vorstellen wieviel mir +xyz+ bedeutet, er ist einfach der wunderbarste Mensch den ich jemals in meinem Leben getroffen habe...ich möchte ihn glücklich machen, meine +xyz+x !!!! Wir lachen viel, geniessen es zusammen zu sein, das haben ich Ihnen zu verdanken...Herr Milbrandt, ich hoffe ich mache Ihnen keinen Ärger und Sie mit +xyz++xyz+  sind?! +xyz+ +xyz+ Und was ich noch wichtig finde, was ausgesprochen werden muss: Danke, dass es Sie gibt!!!!! ;-) lieben Gruss Ihre +xyz+

Anmerkung:
Nein, Sie machen mir keinen Ärger. Warum? Bis jetzt ist doch alles ok. Ich habe nichts zu meckern :-))) Danke für die Blumen (Ihr Mail). Lieben Sie ihn doch einfach, ohne Grenzen, ohne falsches denken und negative Gefühle.

Ist er nicht der Beste, was Ihnen passieren konnte? Wer ist es dann, wenn nicht er?
Wenn Sie so sehen könnten wie ich, dann wüssten Sie, was er ist. Ihre Liebe!
Tun sie ihn nicht weh, denn er liebt Sie. Er kann es Ihnen aber (noch nicht) sagen.

Er will nicht gehen.

Lieben Gruß
U.M


 Zwischendurch geschrieben.
Anruf am 16.10.08 gegen 15.00 von einer Dipl. Psychologin (Eheberatung) Sie meinte, sie schaut ständig auf die Leserbriefseite um Rat zu erlangen. Sie "klaut" tatsächlich meine Kommentare und wendet gewisse Problematiken auf ihre eigenen Patienten an. Was lernen die an der Uni?? Weisheit scheint es nicht zu sein. Trotzdem war das eine kleine Ehre für mich, bestätigt mir das, was ich rate und empfehle. OK, in diesem Fall "klauen" erlaubt :-)


----- Original Message -----
From: "+xyz+" <+xyz+x @ t-online.de>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, October 15, 2008 9:30 AM
Subject: Re: +xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt,
vielen Dank für Ihre ausführliche erste Analyse meines Problems! Einige Ihrer Aussagen kann ich sofort bestätigen, andere haben mich zwar nicht direkt überrascht, jedoch zum Nachdenken gebracht... sie passen sehr gut zu dem Gefühl, das mich seit einigen Wochen plagt, das ich bisher jedoch nicht einordnen kann. +xyz+xx. das alles ergibt meiner Meinung nach unbedingt Sinn
(meine Prognose). Besonders nach mehrmaligem Lesen der Mail. Auch wollte ich Ihnen mitteilen, dass ich ein sehr positives Gefühl gegenüber Ihnen und diesem Auftrag habe. Seit ich Ihnen schrieb, gelingt es mir seit Wochen zum ersten Mal wieder, ausreichend zu schlafen ;). Es gibt mir ein wenig Mut und Vertrauen, dass dieser Zustand nicht von Dauer sein muss.
+xyz+x

Auch möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich bereits einige Leserbriefe auf Ihrer Seite gelesen habe und festgestellt habe, dass Sie häufig Probleme bekommen, wenn Ihre Kunden sich anders verhalten als von Ihnen empfohlen. Hierzu würde ich Ihnen gern sagen, dass ich mir zur Zeit nichts mehr wünsche, als das richtige zu tun, was es auch sei, aktiv werden, mich passiv verhalten, ganz egal. Ich könnte mit all dem zufrieden sein, wenn ich nur wüsste, dass es das richtige ist, um die Dinge zum Guten zu wenden. Denn in den letzten Wochen habe ich so häufig versucht, das richtige zu tun, war gleichzeitig angespannt und wusste weder ein noch aus, so dass ich vermutlich auch viele Fehler gemacht habe. Das hat sehr viel Kraft gekostet und die habe ich nun einfach nicht mehr, und würde mir ein wenig Führung wünschen.

Anmerkung:
Manche laufen gegen eine Wand, wenn sie weiterhin versuchen, so zu tun, als wäre nichts gewesen. Die Ratsuchende hat richtig erkannt, es gibt ein paar (wenige) "Problemfälle" mit Kunden, die ihre Ohren verschlossen haben und so weiter machen wie bisher = Zanken, Streiten und Terror machen, mit dem Partner, den sie ja so lieben. Das tut dem Partner ja so gut :-))  Meine Weisheit hat noch niemand geschadet, im Gegenteil. Mein Rat kostet nichts, nur ein kleines Hören auf das, was ich sage. Zwingen kann ich aber niemand dazu.


----- Original Message -----
From: "+xyz+xx@ +xyz+i.ch>
To: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, October 15, 2008 8:46 AM
Subject: AW: +xyz+


Guten Morgen Herr Milbrandt
Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihre "Analyse" betr. +xyz+ und mir.
Wie ich mir bereits gedacht habe anhand all Ihrer positiven Feedbacks Ihrer Kunden, haben Sie mit der Analyse genau ins schwarze getroffen. Einerseits war ich mir einiger Dinge (ev. auch unbewusst) bewusst andererseits war ich zugleich überrascht. Herr Milbrandt ich bin mir mehr als 100% sicher, dass ich +xyz+xx Und Ihre Website habe ich mir auch schon mehr als unter die Lupe genommen ;o)

ich glaube die vergangenen 4-5 Tage war die Website meine Hauptlektüre, ich interessiere mich extrem für Ihre Kräfte und es hat mich natürlich auch sehr Wunder genommen was für eine Person dahinter steckt :o).

+xyz+

Bitte entschuldigen Sie meine prompte Antwort aber ich bin ÜBERZEUGT!

Herzliche Grüsse aus der Schweiz & besten Dank bereits im Voraus für Ihre super Unterstützung! Ich schätze dies unglaublich fest!

+xyz+

Anmerkung:
Was soll ich sagen?..... Nach dem ich ja schon mir der Dame telefoniert habe, bin ich auf den Partner etwas neidisch. Was fällt den Typ eigentlich ein, diese tolle Frau sitzen zu lassen? Ihr Männer seit manchmal so richtig blöd! Also, wenn er so frech ist und die Dame nicht mag, hm... ich könnte sie mögen :-)


----- Original Message -----
From: <+xyz+xx @ gmx.com>
To: <+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, October 14, 2008 1:18 PM
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
ich bedanke mich sehr herzlich für die ausführliche Antwort, für die Sie sich so viel Zeit genommen haben und mit der Sie wichtige Denkanstösse für mich gegeben haben. Ich bin ein sehr ehrlicher Mensch und hatte die letzten Jahre auch genug Gelegenheit und Zeit, mir darüber klar zu werden, wie sehr ich +xyz+xx  Ich gebe Ihnen in jedem Punkt recht - ich habe leider mit einer sehr schlimmen Entscheidung bzw. Handlung vollständig die Weise, in der mich +xyz+ betrachtet und +xyz+ hatte, verändert und ihm einen so +xyz+x zugefügt, daß es letztendlich kein Wunder daß +xyz+xx. Er hatte es mir damals sogar noch ins Gesicht gesagt, daß er mich seit jenem Vorfall +xyz+

Anmerkung
Den Rest des Inhalts habe weggelassen, da zu persönlich. Die Frau hat sich zu sehr selber kritisiert. Nach meiner Prognose hat sie jedenfalls nachgedacht und festgestellt was los ist. Mir geht es bei solchen Zuschriften darum, dass ich mich darüber freue, wenn eine Personen den wahren Kern meiner Prognosen erkennt und ihre eigene Geschichte nicht unter'm Teppich kehrt. Abstreiten bringt in den meisten Fällen sowieso nichts und am Schluss zieht derjenige nur den Kürzeren. Lesen Sie die Leserbriefe und lernen Sie, dass eine Selbsterkenntnis schon der halbe Gewinn ist. Offenbaren Sie einfach das, was Sie gemacht haben und somit kann ich noch viel besser erkennen.

Hm... die Kundin hat zwar nicht alles gesagt, ich musste wieder sagen was wirklich Sache ist, aber die Antwort war dann sehr gut. Nochmals für alle Leser meiner Homepage. Hochnäsiges Verhalten, Stolz und Eigenehre hilft gar nichts. Nur derjenige, der in der Lage ist, seinen eigenen Hochmut zu verlassen und darüber nachzusinnen, was denn wirklich war, kann davon ausgehen, dass seine Angelegenheit positiv enden kann. Die Dame hat erkannt und darum helfe ich ihr.


Remote Name: 87.243.+xyz+
Date: 11.10.2008
Time: 15:31:18

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt Ich schreibe ihnen heute, weil ich mich ganz herzlich für ihre Hilfe bedanken möchte. Sie haben mir meine Liebe zurückgebracht.Ich bin so froh und glücklich, dass zwischen ihm und mir wieder alles gut ist. Unsere Beziehung ist sogar noch viel besser als vorher. Sicher spielt da auch mein Umzug eine große Rolle, doch ohne Ihren Zuspruch hätte ich den Schritt nie gewagt. Heute weiß ich, dass es die einzig richtige Entscheidung war, die ich trefen könnte. Es tut so gut, dass er jede freie Minute die er hat zu mir kommt. Ich warte jetzt nur noch auf das Eintreffen ihrer letzten Prognose. Wenn es soweit ist, werde ich ihnen sicher davon berichten. Ich wünsche ihnen, Herr Milbrandt, dass auch ihre Wünsche und Hoffnungen in Erfüllung gehen und danke ihnen nochmals aus ganzem Herzen alles Liebe und Gute, ihre Frau +xyz+

Anmerkung. Danke für Ihre Mail und Nachricht. In ca. 7 Tagen wird die Abschlussmagie vollzogen. Dann schnurrt er noch besser :-)) Schön das Sie sich immer bei mir gemeldet haben und mir gegenüber korrekt verhalten haben. Das gibt es leider nicht so oft. Darum lag Ihre Sache auch im positivem Rahmen. Meine Magie war zu jeder Zeit stets durchführbar und Sie standen mir auch nie im Weg, z.B. mit nervigen und egoistischen Gedanken. Sie haben auch nicht ständig auf die Uhr geschaut, sondern sich immer brav verhalten. Ich kann auch gar nichts Negatives gegen Sie vorbringen oder etwas negatives sagen. Sie haben Ihren Partner voll verdient und es hat mir viel Freude gemacht, Sie beide wieder zusammenzubringen.


Remote Name: +xyz+x75.versanet.de
Date: 09.10.2008
Time: 19:42:36

Zwischenbericht
Hallo lieber Herr Milbrandt, darf ich einmal WOW sagen :) wollte es Ihnen persönlich erzählen, habe Sie heute nicht erreicht und morgen schaffe ich es nicht anzurufen. Also +xyz+ hat sich gemeldet. und zwar schon am Dienstag per Email. gestern haben wir sogar gesimst und er kam bei mir vorbei, wir haben Kaffee getrunken, uns unterhalten und er hat sich bereit erklärt meine +xyz+ am +xyz+ am samstag zu reparieren. Er sprach auch davon, dass er mir eventuell seinen zweiten +xyz+ überlassen möchte. Alles in allem war es ein schöner Nachmittag mit +xyz+ :) zum Abschied umarmte er mich kurz und ich bekam ein küssy auf die Wange. :) ganz lieben Dank für Ihre super gute Arbeit :)

liebe Grüße +xyz+

Anmerkung:
Na endlich "funktioniert" er mal jetzt :-)) Zwar etwas spät, aber es scheint zu helfen. Die Nuss war ja nun doch etwas zu hart. Puh... aber immerhin taut das Eis jetzt. Naja, er ist etwas schwierig zu nehmen. Machen Sie weiter so....


----- Original Message -----
From: "+xyz+xx" <+xyz+x @ post+xyz+.ch>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Friday, October 03, 2008 1:57 PM
Subject: Re: +xyz+

Guten Tag Herr Milbrandt
Sie können sich gar nicht vorstellen wie ich mich in diesem Moment fühle. Haben Sie vielen herzlichen Dank für das so ausführliche E-Mail, dass Sie mir geschickt haben. Habe es mehrmals durchgelesen und es tat so gut einige Zeilen von Ihnen zu lesen. Sie haben ja sooo recht! Alles was Sie schrieben, ist die puure Wahrheit. Wow, Sie sehen und verstehen es wirklich!

Was auch unglaublich ist, diese Nacht hatte ich einen speziellen Traum von +xyz+...ich wäre Schwanger von ihm und in diesem Moment sprachen Sie mit ihm im Wohnzimmer und ich hörte Sie nur sagen, dass er bald "weich wie Butter" sei:-) (+xyz+x damit gemeint:-) Als ich dann erwachte, wusste ich das Sie mir geschrieben haben.

(eine sehr empfängliche Frau?)

Prompt als ich mein Handy einschaltete, hatte ich auch schon zwei verpasste Anrufe von +xyz+ auf meinem Handy. Er wollte mich zu Mittagessen treffen. Ich "fliegte" natürlich wortwörtlich gleich zu ihm und wir assen gemeinsam in einem Restaurant. Und ja, er verhielt sich schon jetzt anders gegenüber mir. Natürlich noch mit seinen tausenden von +xyz+x, aber schon viel +xyz+. Villeicht will er mich heute Abend noch sehen....aber mal schauen. Hab ich das ganze schon Ihnen zu Bedanken? Ich glaub schon:-)

Ich habe mir das ganze sehr gut und gründlich überlegt. Ich will +xyz++xyz+. Ich will +xyz+xx...obwohl wir ja noch +xyz+. ...ich will mit ihm +xyz++xyz+:-) klingt richtig kitschig:-)

Aber ja, Sie hatten recht...er hat sich wirklich +xyz++xyz+...Kann ich Sie schon heute anrufen? Haben Sie +xyz+? +xyz+x

Bis dahin verbleibe ich mit den besten Grüssen und geniessen Sie die wenigen Sonnenstrahlen ( auch in Rumänien ;-) Nochmals herzlichen Dank für die Zeilen, kann es kaum erwarten weiteres zu lesen oder zu hören!

Liebe Grüsse
+xyz+


Anmerkung:
Hm, ein komischer Traum, denn bei der Bearbeitung dachte ich; "den mache ich butterweich, diesen +xyz+", hihi. So ein Typ ärgert dieses arme Mädel? Naja... Prognose schreiben, sagen was Sache ist, abwarten und Tee trinken. O., dieses mal schlürfte ich Kaffee, weil, es war schon Nachts und wollte dann in mein Bett huschen. Nach Kaffee schläft es sich besser :-).


Remote Name: +xyz++xyz+dip0.t-ipconnect.de
Date: 23.09.2008
Time: 19:33:33


Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, es ist eben was passiert, woran ich überhaupt nicht mehr geglaubt hatte... Unfassbar! Vor einer halben Stunde klingelte es an meiner Tür. Ich dachte, dass es vielleicht ein Nachbar wäre oder so. Aber es stand +xyz+ vor der Tür! Ich traute meinen Augen nicht. Wir begrüßten uns +xyz++xyz+. In der Hand hielt er Post für unseren Sohn, die immer noch ab und zu in unserem alten Zuhause landet und die er sonst eigentlich einfach nur in den Briefkasten wirft. Aber diesmal hat er geklingelt! Ich rief mein Kind, aber er verwickelte mich gleich in ein handfestes Gespräch, so dass ich gar nicht flüchten konnte. Es war aber ein schönes Gespräch. Er erzählte mir von seiner Schwester, seiner Arbeit usw., eigentlich nur allgemein über Gott und die Welt. Die Vertrautheit war sofort wieder da. Aber ich habe mich verändert!! Ich bin nicht gleich wieder (bildlich gesehen) vor ihm auf die Knie gerutscht! Nein, vor ihm stand eine strahlende, selbstbewusste +xyz+, die nur Sonne im Bauch und im Herzen hatte...Diese Erkenntnis war das Allerbeste!!! Und wem habe ich das zu verdanken?? Ich könnte Sie umarmen Herr Milbrandt, denn nur mit Ihrer Hilfe habe ich das geschafft!! Keine Ahnung, wie Sie das gemacht haben, aber aus mir ist ein ganzer anderer Mensch geworden! Ich weiß nicht genau, ob es jetzt nur freundschaftlich von ihm aus war. Vielleicht liegt ihm ja einfach nur viel daran, normal miteinander umzugehen. Aber diese Veränderung an mir selbst bescherte mir schon ein Glücksgefühl!! Als er ging, drehte er sich noch mal nach einer Weile um und wir strahlten uns an. War das nun der erste Schritt??? Ein bisschen misstrauisch bin ich ja schon, dafür habe ich mit ihm zu viele Pleiten erlebt. Es ist schon sagenhaft, was Sie lieber Herr Milbrandt bewerkstelligen können und ich danke Ihnen von Herzen. Ich werde schön weiter +xyz++xyz+, so wie Sie mir es immer geraten haben und werde +xyz+x .... was als Nächstes passiert. +xyz++xyz+ Entschuldigung, aber ich musste Ihnen das schnell schreiben. Ich melde mich morgen oder übermorgen bei Ihnen telefonisch. Tausend beschwingte Grüße an Sie +xyz+

Anmerkung:
Auch in diesem Fall wird es deutlich, welche Kräfte dahinterstecken. Leider hat die Kundin nicht gleich wahrgenommen, was ich ihr immer gesagt habe. Die Kundin hat das eingesehen, die Fehler beseitigt und darum wurde sie innerhalb 24 Std. dafür belohnt. Das war der Beweis dafür, dass es so kommt, wie ich sagte. Es wird also weitergehen...


Über Kundenformular
Remote Name: +xyz+4-041.pools.arcor-ip.net
Date: 19.09.2008
Time: 05:05:21

Lieber Herr Milbrandt, sie hatten so recht ...Wo ist die A... geblieben , die es früher gab?Ich weiß es nicht ,aber ich kann einfach SO nicht weiter machen,Sie haben wirklich so viel gutes getan und die +xyz+ haben mir die Augen geöffnet,denn ich hatte vor einigen Jahren noch so ein gutes Herz ,dass ich schon längst verloren habe.Ich weiß nicht warum ,aber es ist weg.Ich bin einfach egoistisch und kaltherzig ...Kein Wunder ,dass mich kein Mann wirklich lieben kann.Als ich noch mit +xyz+ zusammen war ,war alles anders .Wir hatten beide kein Geld ,aber wir waren wirklich glücklich.Stundenlang konnten wir nur so im Bett liegen und einfach jede Sekunde genießen und bitte glauben Sie mir Herr Milbrandt ich würde für immer arm bleiben ,wenn ich diese Zeit noch einmal mit +xyz+ verbringen könnte ,denn diese Momente sind viel kostbarer als jedes Geld auf der Welt.Ich war die ganze Zeit eine ,,falsche Prinzessin" ;aber nun weiß ich wie eine ,,wahre Prinzessin " ist,ich weiß nur nicht ,ob ich so eine werden kann. Ich wünsche mir wirklich so sehr von ganzem Herzen ,dass +xyz+ zurück kommt und ich werde nie wieder den Fehler machen und gierig sein oder dem Geld Beachtung schenken,denn das wird mich niemals glücklich machen.Bitte lassen Sie mich lieber arm sein ,als ohne diesen Mann zu leben. Lieber betteln und sparen ,als ohne Liebe und ohne ein Herz zu leben. Ich habe es wirklich verstanden und ich werde nie wieder diesen Fehler begehen...+xyz++xyz+
Ich danke Ihnen wirklich sehr ,dass Sie mir meinen Fehler gezeigt haben ,denn ich habe gar nicht gemerkt ,wie tief ich gerutscht bin. Wie gesagt ich würde alles dafür tun, um diese Liebe mit diesem Mann noch einmal zu erleben ,auch wenn ich arm sein müsste ,denn die Liebe ist der größte Reichtum ,den ich mir nur wünschen kann.

+xyz+x

Liebe Grüße +xyz+

Anmerkung:
Das braucht keinen Kommentar. Die 20jährige Kundin hat das wahrscheinlich verstanden. Hoffentlich bleibt das so.

Für alle. Was ist wichtiger? Ein gutes Herz oder einen vollen Geldbeutel, Gold und Reichtum? Der Leser möge die Frage selber beantworten.


Über Kundenformular
Remote Name: +xyz+l.einsundeins.de
Date: 03.09.2008
Time: 19:47:52

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt, derzeit überschlagen sich die Ereignisse und ich komme aus dem Staunen gar nicht raus. Habe gestern Nacht eine SMS von meiner Herzensdame bekommen in der sie mich fragte ob ich nicht Lust hätte mich mit ihr zu treffen. Sie dürfen mir glauben ich war mehr als überrascht. Warum überrascht! Ich hatte mich +xyz+x! Und dennoch hat sie es geschafft mal von sich selbst heraus aktiv zu werden. Herr Milbrandt, ich bin wirklich überrascht, nein perplex über das Verhalten meiner HD. Mit dem hatte ich nicht gerechnet. Und das Treffen im Kaffee war wirklich gut, mit gut meine ich, es war frei von negativen Schwingungen, einfach ehrlich und herzlich. Das hat mich sehr erstaunt und auch berührt. Ich habe auch festgestellt das sie viel weicher geworden ist, einfach fraulicher. Ich wünsche mir einfach nur das es so weiter geht und sie diese negativen Muster, die sie ja in sich trägt, ablegen kann. Und das durch ihre Hilfe-vielen Dank! Lieben Gruss aus +xyz+ +xyz++xyz+


Anmerkung:
Lieber Herr X. Das ist doch klar, weil Sie ja nun auf meinen Rat hören und meine kleinen Tipps beherzigen. Was Sie anfangs nicht geglaubt haben, passiert ja nun... *freu*.  Also, immer brav bleiben und darauf achten, was ich sage. Alles was ich bisher gesagt habe ist wahr.


Über Kundenformular:
Remote Name: +xyz+x8211.a1.net
Date: 02.09.2008
Time: 11:25:38

Zwischenbericht
Hallo herr Milbrandt! Ich will ihnen mitteilen das mein mann seit sonntag da ist und es läuft seit dem sehr gut, nicht das ich den fehler noch einmal mache und nicht bescheid gebe! Ich rufe sie diese woche noch an! Mfg +xyz+

Anmerkung:
Wieder ein komplizierter Fall gelöst. Richtig, man sollte sagen oder wenigstens schreiben und mich etwas informieren, wie es denn grade so läuft. Der Kundenkontakt ist mir schon wichtig!! Bei der Dame kann demnächst eine Abschlussmagie durchgeführt werden, selbstverständlich ohne weitere Kosten. Die Kundin hat wahrlich ihr Glück 100% verdient und so wünsche ich ihr alles Liebe und eine glückliche Zukunft mit ihrer Familie.


---- Original Message -----
From: <+xyz+xx @g+xyz+x. biz>
To: <+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Friday, August 29, 2008 2:13 PM
Subject: Re: WG: +xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt,

vielen Dank für Ihre ausführliche und sehr freundliche E-Mail, ich hatte nicht mit einer so persönlichen Antwort gerechnet. Es ist nicht alltäglich dass man diese Art von Hilfe beansprucht und ich denke, dass mit der Einsamkeit und Verzweiflung mancher Menschen auch oft falsches Spiel, nur mit dem Ziel Geld, getrieben wird. Bei Ihnen habe ich aber das Gefühl, dass Sie den Menschen wirklich helfen wollen und es auch können! +xyz+....

Anmerkung:
....vielen Dank für Ihre Antwort. Das ist sehr schön, wie Sie das gesagt haben. Nicht jeder Mensch erkennt das und auch manche Ratsuchende treiben ein falsches Spiel. Sie sind zum Beispiel eine seriöse Anfrage und darum haben Sie auch eine seriöse Antwort bekommen.


Remote Name: +xyz+103.adsl.highway.telekom.at
Date: 27.08.2008
Time: 22:21:24


Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrand Er hat angerufen! Endlich hat +xyz+ sein Schweigen gebrochen und wir haben uns ausgesprochen. Vorerst will er zwar nur eine Freundschaft, aber es ist ja schon wunderbar, dass er wieder mit mir redet. Ich weiß nicht was ich sagen soll, denn ich bin momentan nur am Zittern vor lauter Glück. Wenn mein Kopf wieder klarer ist, dann werde ich mich wieder bei ihnen melden, spätestens jedoch nächste Woche am Telefon. Liebe Grüße und ein ganz herzliches Dankeschön, +xyz+x

Anmerkung:
Das was er sagt, kann ich so nicht zustimmen. Ich habe bei meinen Ritualen ganz andere Empfindungen festgestellt, als nur von einer Freundschaft zu sprechen. Der Partner bot der Kundin zwar Freundschaft an, möchte aber mehr. Man sollte jetzt nicht überreagieren und Fehler machen. Es sieht jetzt danach aus, als möchte er sein Gesicht nicht verlieren und pürscht sich nun langsam heran, mit scheinheiligen Gründen. Er plant im Hinterkopf aber schon mehr mit der Kundin. Der Anruf war nur eine Art Testanruf, ob "noch" irgendwelche negativen Eigenschaften vorhanden sind. Die Kundin war geduldig und hörte auf meine Ratschläge, wie sie sich verhalten soll. Ich betone das noch mal; sie hörte und tat. Das Resultat kann jeder selber lesen.

Dann mal viel Glück :-)


Remote Name: +xyz+4c30.dip.t-dialin.net
Date: 26.08.2008
Time: 10:10:24

Zwischenbericht
Hallo Herr Milbrandt, oh mein GOOOTTT!!!! Ein Wunder! Habe eine Nachricht von "ihm". Nach so langer Zeit, habe ich wirklich schon nicht mehr dran geglaubt...... das haben Sie ja sicher auch bemerkt bei unserem letzten Gespräch. All Ihr Bemühen und das lange Warten haben jetzt endlich "Früchte getragen". Vielen Dank, Herr Milbrandt, für Ihre Geduld. Muß Sie dann unbedingt anrufen, heute leider keine Gelegenheit mehr, aber ich versuche es dann morgen. Wollte Sie aber jetzt schon mal über die Neuigkeit informieren. Hoffe, daß sich mit Ihrer weiteren Hilfe alles positiv weiter entwickelt. Herzlichen Dank. Bis morgen dann Ganz liebe Grüße +xyz+

Anmerkung:
Wie oft habe ich das gesagt??? Aber mal ehrlich, standen Sie nicht selber auf'm Schlauch und haben Sie die wichtigen Punkte nicht wahrgenommen? Ich habe meine Thesen ja immer wieder wiederholt. Sie sollten mehr Ruhe bewahren.

Schauen Sie, was Sie selber schreiben:

"habe ich wirklich schon nicht mehr dran geglaubt"

Erkennen Sie hier etwas? Sie haben die Sache an den Nagel gehängt. Sie dachten also nicht mehr ständig daran, so wie ich ja immer wieder gesagt habe. Auch heute noch gibt es Kunden, die einfach abhauen will. Keine Geduld, aber Jahre lang den Partner fertig machen, aber keine 3,4 Monate warten können. Denken Sie daran. SIE HABEN die Trennung herbeigeführt, Sie selber!!!!! Jahrelang Ihren Mann gegängelt. Nicht vergessen.


----- Original Message -----
From: <+xyz+x @ aol. com>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, August 19, 2008 9:32 PM
Subject: +xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt,

vielen lieben Dank für Ihre Antwort. Ich habe mich sehr gefreut das Sie so schnell antworteten. Vor allem haben Sie eine sehr nette und verständliche Mail geschrieben, sodass ich mich sehr geborgen bei Ihnen fühle. DANKE!

Das was Sie mit Ihren Fähigkeiten feststellten ist wirklich sehr passend. Denn so kommt es mir und unseren Freunden auch rüber, nach seinem Verhalten und Aussagen zu urteilen.

Also das die Möglichkeit besteht mit der +xyz++xyz+ finde ich wirklich sehr gut. Und bei Ihnen klingt das sehr verständlich ...+xyz+ +++gekürzt+++

Vielen lieben Dank und ich werde mich melden.

Mit den liebsten Grüßen
+xyz+

Anmerkung:
Ich würde ja gerne kommentieren oder mehr Leserbriefe einstellen, aber es bleibt mir kaum Zeit dafür.


Remote Name: +xyz+xxa.dip.t-dialin.net
Date: 28.06.2008
Time: 14:27:04

Hallo Herr Milbrandt, 2 Wochen ist unser letztes Gespräch her und ich muß mich herzlich bedanken. Endlich...nach so langer Zeit habe ich gelernt Ihre "Sprache" zu verstehen. Naja..bin ich ja "Blond" :) Sie hatten mit allem Recht..... habe jetzt meine schwarze Brille runtergenommen und.........ich kann "sehen":) Bin auf dem Weg, wieder ich zu sein....habe wieder angefangen zu "leben", auch wenn ich jetzt glücklicher wäre, wenn "er" schon wieder in meinem Leben wäre.

Aber ich weiß jetzt auch, ich bin der Grund, +xyz++xyz+, denn ich +xyz++xyz++xyz+. Das haben Sie gewußt. Danke für "Ihre" Geduld mit mir und daß Sie mal ins Gericht mit mir gegangen sind. Jetzt erst habe ich aufgehört alles immer nur zu "+xyz+". +xyz+ Bis dahin
Liebe Grüße
+xyz+

Anmerkung:
Auch hier wurde deutlich, dass Reden und Hören eine Kunst ist. Eigentlich ist das ja nicht das Problem an sich, sondern, wie man hört und schaut. Es gibt Leute die sehen ihren eigenen Partner nicht, obwohl er direkt daneben sitzt.

Lassen Sie mich mal ein kleines Ereignis erzählen, was sich vor wenigen Tagen beim Nachbarn abgespielt hat und ich zufällig mithörte.

Der Sohn des Nachbarn (25 J.) wurde von seinem Vater beauftragt den Rasen mit einen Schlauch zu wässern. Er rief zu seinem Vater...."du Papa...da kommt kein Wasser raus". OK, du musst das Wasser aufdrehen, ist doch logisch". "Du Papa, den Wasserhahn habe ich aufgedreht, aber es kommt kein Wasser".

"Junge, stell Deine Füße nicht auf den Schlauch runter, dann kommt auch das Wasser. Er bemerkte es und es kam Wasser. 30 Sek. später rief er wieder, "du Papa.... es kommt kein Wasser". Vater ging raus, schauen.... "aber Junge, mach den Knick aus den Schlauch, dann kommt das Wasser". OK, machte er brav. Aber dann rief er wieder, "du Papa.... es kommt wieder kein Wasser". Hmmm, grübel, Vater raus.... "du Junge, dein Fuß steht auf'm Schlauch".

O...wie peinlich. Peinlich deswegen, weil der Vater den Sohn alles erst erklären musste. Warum ist er nicht selber auf die Idee gekommen? Es war doch so einfach! Er brauchte für diese einfache Arbeit, den Rasen zu wässern, ständig seinen Vater. Der Sohn ist alt genug, um zu wissen, was wichtig für diese "einfache" Aufgabe war.

So wie bei dem Jungen, stehen manche Menschen auch auf'm Schlauch, wenn es um den eigenen Partner geht. Man steht auf der Leitung und ignoriert, was er oder sie ständig sagen will.

Und was passiert jetzt? Derjenige beschwert sich nun ständig beim Wasserwerk, weil kein Wasser kommt, warum kein Wasser kam oder wann es kommt, manchmal auch um welche Uhrzeit das Wasser wieder fließt. Das macht natürlich Stress. Und weil Stress bekanntlich eine tolle Sache ist, bekommt der Partner den Stress auch noch ab, weil genau das, die nervösen Gedanken bei der Magie mit übertragen werden. Wenn der Ratsuchende bemerkt, dass er das Wasser selber blockiert, ist der Schlauch manchmal schon geplatzt. Nun kennen alle den Grund, warum bei manchen Aufträgen der eine Partner schneller zurückkommt und der andere länger braucht. Niemand ist gleich, aber wenn derjenige verstanden hat, warum kein Wasser kommt, kann er oder sie den Schlauch endlich freigeben, damit das Wasser, der Partner, nicht mehr blockiert ist.

Die o.g. Dame hat das jetzt verstanden "..Aber ich weiß jetzt auch, ich bin der Grund...." OK, dann mal freie Bahn für das Wasser, damit die Blume, die Liebe, wieder erblühen kann und das Leben wieder normal wird. Warum ist er denn gegangen? Der Partner war am Verdursten, bekam kein Wasser und deshalb ging er woanders hin, dorthin, wo er das Wasser bekommt. Es ist nicht all zu schön, den Rasen, die Blumen... eine so lange Zeit ohne Wasser zu lassen. Eine schöne Rose benötigt schließlich auch das kostbare Wasser, um zu überleben. So ist es auch in der Liebe. So wie die Blume, würde irgendwann auch die Liebe sterben. Jedem kann einmal der Kragen platzen, unruhig sein, nervös werden. All das ist normal. Auch mir platzt hin- und wieder der Kragen, weil ich, wie Sie, Mensch bin. Aber; wenn der Schlauch platzt, sollte wenigstens eine Reserve vorhanden sein, für alle Fälle. Was meine ich damit? Es wäre etwas zu kompliziert das jetzt zu vertiefen. Das Wasser, was für Ihren Partner Lebensnotwendig ist, ist Ihre selbstlose Liebe. Wissen Sie, was ich meine, "selbstlose Liebe?" Denken Sie darüber nach!


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz++xyz+ @ bluewin. ch>
To: <+xyz++xyz+ @ parapsychologe.om>
Sent: Friday, June 27, 2008 2:28 PM

lieber herr milbrandt
ich habe viel nachgedacht.war ich vor lauter glück wirklich so dumm oder naiv,mein glück aufs spiel zu setzten mit diesem fehler,dass ich mich nicht mehr bei ihnen gemeldet habe.ich war mir mein glück zu sicher,habe es zu selbstverständlich genommen.aber ich lasse mir durch diesen fehler mein glück nicht nehmen,ich will es festhalten und arbeiten daran.+xyz+ bitte nehmen sie mich in ihre schafherde wieder auf. +xyz+

liebe grüsse
+xyz+

Anmerkung:
Nach geglückter Rückführung des Partners sollte der Kontakt mit mir nicht gleich abbrechen und die Kunden sollten mir umgehend geänderte Situationen mitteilen. Manche tun das leider nicht.

Meistens sieht es immer gut aus, wenn der Partner zurückkommt. Darum sollte trotzdem nicht auf eine Abschlussmagie verzichtet werden. Diese Abschlussmagier kostet nichts und festigt die Partnerschaft endgültig. Leider hat die Kundin das versäumt, weil die Gespräche bzw. die Mitteilung fehlte.  Die Festigung durch ein spezielles Ritual konnte leider nicht durchgeführt werden. Der Partner hat die Kundin auf halben Weg wieder verlassen bzw. ist grade dabei. Naja... ich muss sehen was ich tun kann. Ich sage es immer wieder, liebe Kunden, fangt nicht an zu schweigen, sondern haltet Kontakt mit Euren Meister. Was kostet es, außer den Telefongebühren, mich hin- und wieder zu unterrichten, was Ihre Liebe so macht? Darum sind Kundenkontakte wichtig. Wer schweigt, gewinnt nichts, außer Schweigen. Weiter unten bin ich mehrmals auf das Thema eingegangen.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" < @ web.de>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, June 30, 2008 11:18 AM
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

Vielen Dank für Ihre ausführliche Mail, es ist erstaunlich, was Sie alles sehen und mir mitteilten. Exakt auf den Punkt genau, so wie Sie es beschrieben haben ist es. Ich habe +xyz+x leider nicht bemerkt und +xyz++xyz+ Wenn ich Ihr Schreiben, welches ich 4 Mal ausführlich gelesen habe verarbeite, ist es genau wie Sie es beschreiben, +xyz+ Sie haben schon sehr viel erkannt, was mir die Augen geöffnet hat und was ich vielleicht nicht gesehen habe oder sehen wollte.

Sie haben Recht, ich hänge in der Erinnerung fest und jeden Augenblick sage ich mir, das war da so das da so, jetzt ist alles anders, aber ich muß +xyz+x, als wenn er sich wieder neu in mich verlieben würde. Das er mich neu wieder sehen würde, entdecken würde, was er so faszinierend damals fand, das ich so spontan und witzig bin und immer ihn zum lachen gebracht habe.

Herr Milbrandt, ich bedanke mich ersteinmal bei Ihnen und nun sehe ich auch schon etwas klarer. Sie haben das ausgedrückt, was ich nicht sehen wollte und ich wäre noch Wochen dem vergangenen hinterhergelaufen.

Ich freue mich auf Ihre Hilfe und nehme diese voll und ganz an. Ich denke ich bin bei Ihnen in guten Händen.

Lieben Gruß
+xyz+


Anmerkung:
An diesem Beispiel lässt sich wieder erkennen, inwiefern eine Person selbstmutig erkennen kann, was wirklich geschehen ist. Die Ratsuchende schrieb:
"Sie haben das ausgedrückt, was ich nicht sehen wollte" Viele wissen nicht oder wollen nicht wissen, was sich in der Beziehung abgespielt hat und warum die Beziehung zu dem geworden ist, wie sie heute ist.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+x @ gmx. de>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, June 24, 2008 8:57 PM
Subject: +xyz+x


Sehr geehrter Herr Milbrandt,
Herzlichen Dank ersteinmal ,für ihre ehrliche Analyse!Ich bin gleichermaßen fasziniert und erstaunt,wie viel sie meiner eher einfachen Schilderung entnehmen konnten!Natürlich ist die Grundproblematik leicht erkennbar;ihre Analyse hat jedoch mehr Tiefengang und Wahrheitsgehalt, als ich je zu hoffen wagte!

Da hab ich mich tatsächlich nicht in der Annahme getäuscht,dass +xyz+ mich schon weit hinter +xyz+x,

+++gekürzt, da privat+++

Also, ich habe keine Zweifel an ihren Fähigkeiten und bedanke mich nochmals für die Analyse!!
Ich bin sehr gespannt auf ihre Antwort(sofern es eine gibt)..

Herzliche Grüße,
+xyz+

Anmerkung
Vielen Dank für Ihre Antwort. Denken Sie gut darüber nach und lesen Sie, WAS ich Ihnen geschrieben habe. Dann erkennen Sie das Problem. Hören Sie in sich hinein und fragen Sie Ihre eigene Wahrheit. Draußen, in der normalen Welt, finden Sie die Wahrheit nicht. Die Welt ist verlogen und Sie werden täglich geblendet. Nur Sie wissen was war. Ich bin nicht Ihr Richter und verurteile Sie nicht. Aber jetzt sind Sie an der Reihe, wenn Sie mich anrufen. Ich werde dann sehen und hören, was Sie mir noch zu sagen haben :-)) Soll es so sein, so wird es so kommen. Wenn nicht, werden wir auch nicht reden und Sie werden meine Worte vergessen und Sie werden in das alte Dilemma zurückfallen, so wahr ich Hellseher bin und das Ihnen hiermit sogar öffentlich vorhersage. Zum Glück zwingen kann ich Sie nicht oder ... darf ich nicht.


----- Original Message -----
From: "+xyz+xx" <+xyz++xyz+ @ hotmail. com>
To: "+xyz+" <+xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, June 23, 2008 12:52 PM
Subject: Kehrtwende

Hallo Herr Milbrandt!
Ich danke Ihnen so für das letzte Gespräch. Sie haben mir zum ersten Mal richtig die Augen geöffnet und mir klar gemacht, dass es so nicht weiter gehen kann. Ich hatte das schönste Wochenende seit langem und jedes Mal wenn Gedanken an frühere Zeiten gekommen sind, hab ich sofort wieder an ihre Worte gedacht. Ich habe über vieles nachgedacht und habe entschlossen, mein Leben neu zu beginnen. Ich habe gesagt ich breche den jetzigen Kurs ab und starte neu. Einen großen Schritt dafür habe ich schon getan und ich bin fest davon überzeugt, dass ich diesen Kurs
(die richtige Entscheidung) jetzt beibehalte. Denn zum ersten Mal in meinem Leben, habe ich das Gefühl das ich das wirklich Richtige tue.

Dann muss ich ihnen gleich noch etwas erzählen. Ich bin noch ganz fertig und mein ganzer Körper zittert noch. T+xyz+ hat heute bei mir in der Arbeit angerufen und hat mich gefragt ob ich mit ihm übernächste Woche auf Urlaub fliegen will. Es tut ihm leid, dass ich so lange warten musste und dass ich so viel durchmachen müsste, aber er möchte mir das gerne zum Geburtstag schenken... Soll ich mitfliegen????? Ich würde natürlich sofort auf der Stelle, aber ich würde sie gerne vorher noch fragen.

Dann hat er mir noch eine SMS geschrieben "Ich hoffe das wird der schönste Urlaub den ich je erleben werde! Und eins merk dir in meinem Herz hab ich dich bis jetzt noch immer eingeschlossen". Das war die schönste SMS die ich seit einem halben Jahr bekommen habe.

liebe Grüße
+xyz+x
(Sandra M)

Anmerkung:
Ich habe der Kundin Sandra geschrieben, sie solle das als kleine Belohnung betrachten. Ich hoffe, sie hört in Zukunft auf ein paar kleine Dinge, damit ihr Leben in eine andere Richtung führt. Wie man sieht, klappt das ja jetzt. Ich verstehe eigentlich nie, warum sich Kunden so lange nicht ´bei mir melden und die Sache schleifen lassen. Sandra war davongelaufen und nun möchte sie eine Kehrtwende. Außerdem hat sie jetzt ihren gesamten Mut zusammen gefasst. Nun kann es so kommen, wie das eigentlich von Anfang an sein sollte. Nach ihrem Urlaub kann ich die Akte Sandra schließen. Nun muss sie nur noch ihr kleines "Versteckspiel" komplett beenden und gefühlsmäßig freier werden. Dann kommt auch das Happy End für die Liebe. Meine Schuldigkeit habe ich ja getan. Den Rest muss nun Sandra tun und einfach brav bleiben :-)


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz++xyz+ @ +xyz+h. com>
To: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, June 19, 2008 9:12 AM
Subject: Antwort: Re: +xyz++xyz+x

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Ihnen bedanken, dass ich trotz meiner anfänglichen Verzögerung nun Ihre Kundin sein darf. Ich bin mir ganz sicher, dass Sie mir helfen und mich unterstützen können, +xyz++xyz+....

Ihr Gespräch gestern mit mir hat meines Erachtens auch schon erste Erfolge (wenigstens bei mir) gehabt. Ich habe gar nicht mehr gewusst, wie schön und befriedigend es für mich sein kann, wenn ich mich einfach nur auf +xyz+x konzentriere und nicht +xyz+ +xyz++xyz+ und +xyz+x und +xyz++xyz+ und +xyz+x +xyz+x in den +xyz+x stelle. Auch für diesen ersten Erfolg möchte ich mich hiermit bedanken.

+xyz+xx.....

Mit freundlichen Grüßen
+xyz+

Anmerkung:
Wie Sie erleben durften rede ich nicht nur über etwas, sondern Sie haben gleich gespürt, was in der nächsten Zeit auf Sie zukommen kann. Ein positiver Wandel im Ganzen! Aber; Eile mit Weile... Ich fand es wunderbar, dass Sie den Weg gefunden haben und ich glaube, dass Sie nicht von der Sorte Mensch sind, die alles nur negativ sehen. Sie sind zwar ein etwas hektischer Mensch, naja... ich auch manchmal, aber wir werden das zusammen schon hinbekommen. Lernen wir beide uns erstmal etwas näher kennen :-)


Über Kundenformular:
Remote Name:+xyz++xyz+066.pools.arcor-ip.net
Date: 18.06.2008
Time: 20:35:53

Zwischenbericht
Hallo, das Telefonat war super. Er hat sich gefreut, dass ich angerufen habe und ist beruflich momentan total eingespannt. Hoffe, das wird sich nach Montag bessern. Wir wollen nächste Woche nochmal telefonieren und er hat auch von einem Treffen gesprochen. Jetzt gehts mir endlich wieder gut. Die negativen Gedanken sind endlich weg. Lg +xyz+

Anmerkung:
Aha, aber zuerst in der Wohnung auf- und ab rennen und immer auf die Uhr starren? So kommt niemand zurück. Ich habe Ihnen ja den Ablauf immer gesagt. Die negativen Gedanken sollten schon vorher verschwinden, denn das wäre besser  :-)

Wann schicken Sie mir ein kleines Paket mit 20 Tafeln Ritter-Sport???? :-)))))))
Ich habe schon Entzugserscheinungen, hihi. Habe die Wette gewonnen. Gut das ich bei Ihnen nicht um Geld gewettet habe, hehe.

Liebe Grüße


Über Kundenformular
Remote Name: p+xyz++xyz+e.dip.t-dialin.net
Date: 16.06.2008
Time: 09:40:00

Zwischenbericht
Lieber Herr Milbrandt, hoffe Sie hatten ein angenehmes Wochenende :-)! Wollte mal wieder einen kleinen aber sehr erfreulichen Zwischenbericht schreiben. Nach unserem letzten Telefonat habe ich spontan ein Treffen mit S+xyz+ engagiert. (er wollte ja das ich einfach mal so vorbei komme)! War ein sehr angenehmes Treffen und eine schöne Nacht :-)! Wir haben gar nicht groß über uns geredet...+xyz+ hat mir ein Rechen in die Hand gedrückt und ist mit mir aufs Feld zum Heu machen :-) war sehr lustig, weil ich mich gar nicht so gut angestellt hab. Später haben wir uns bei einer Flasche Rotwein zusammen gesetzt. Er hat mir eine für mich sehr wichtige und bedeutungsvolle Frage gestellt: es wäre sein größter Wunsch, wenn er ab Oktober nach +xyz+xx
(Ausland) geht...das ich in sein Haus einziehe und seine Pferde betreue :-) :-) Ob ich diese Aufgabe gerne übernehmen möchte?? SELBSTVERSTÄNDLICH sehr sehr gerne... Ich wäre die "Einzige" zu der er so viel Vertrauen hat. Das hat mich sehr gefreut und auch sehr berührt. Danke für Ihre bisherige Hilfe Herr Milbrandt...!!!! Über eine erneute Beziehung haben wir noch nicht geredet aber es ist doch ein sehr guter Start und ein hoher Vertrauensbeweis von S+xyz+. Bin voller Überzeugung in Ihre Arbeit, Herr Milbrandt. Hab auch wieder sehr viel Kraft gefunden, geht mir von Tag zu Tag besser. Ich kann offener mit S+xyz+ reden und bin nicht mehr so verbohrt und unsicher....Danke dafür... Mit Ihrer Hilfe schaffe ich es, Herr Milbrandt. Bis zum nächsten Telefonat! Grüße +xyz+x

Antwort an die Kundin:

----- Original Message -----
From: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
To: <+xyz++xyz+a @ web. de>
Sent: Monday, June 16, 2008 11:03 AM
Subject: +xyz++xyz+

Hallo Frau +xyz+

na also. Klappt doch super. Alles ist sowieso im grünen Bereich. Bleiben Sie schön brav, so wie bisher.

Sie sehen ja, wenn Sie hören und meine kleinen Tipps beherzigen, ich auf diese Art sehr gut arbeiten kann. Sie stehen mir also nicht im Weg, wenn es darum geht, meinen (unseren) Plan positiv  durchzuführen. Zwischen mir und S+xyz+x sollten keine negativen Aspekte stehen. So habe ich immer freie Bahn. Sender zum Empfänger!! Das, was ich mir vorstellte, kam bisher gut an. Ich liege positiv im Zeitrahmen, weil Sie eine Person sind, die einfach das tun, wie ich sage. Außerdem stehen Sie sich selber nicht im Wege und schauen nicht ständig auf die Uhr. Ich wünschte viele Kunden wären so.

Sie machen das sehr gut. Sie spielen die etwas Unbeholfene, etwas naiv und nicht so streng. Das mag er ja sowieso, wenn seine Liebe, also Sie, nicht so streng ist, etwas lockerer und ruhig mal Ihre Schwächen zeigen, ein Mädchen sein, nicht unbedingt die große Dame. Zeigen Sie offen Ihre Gefühle und verstecken Sie sich nicht. Sie werden also weiterhin live miterleben, dass etwas Mut keine negative Eigenschaft ist, sondern der Sache dienlich.

Die harte Nuss wurde geknackt. Jetzt warte ich noch etwas, bis er anfängt wie weiche Butter in Ihren Armen zu fließen. Naja, das dauert auch nicht mehr so lange, Dank Ihrer Mithilfe.

Liebe Grüße


----- Original Message -----
From: "+xyz+xx" <+xyz+x @ web. de>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Sunday, June 15, 2008 11:59 AM
Subject: Nachdenken!


Hallo Herr Milbrandt,

Seit unserem Telefonat am Freitag, denke ich pausenlos über Ihre Worte nach!
Ich habe Ihre Website in der Zwischenzeit wirklich studiert und könnte diese immer und immer wieder lesen. Für Ihre Ehrlichkeit bin ich Ihnen sehr dankbar, da wenige Menschen dazu bereit sind, einem anderen, sprich Fremden, die Augen zu öffnen. Das ich am Freitag geweint habe, lag das daran, dass ich wegen A+xyz+x total verzweifelt bin und einfach nicht mehr weiter weiß. Ich liebe ihn wirklich, wenn ich schon seine Stimme höre, oder eine SMS / Email von ihm erhalte, hüpft mein Herz vor Freude. Wir können uns auch über alles unterhalten, liegen so quasi auf der selben Wellenlinie. Er betont auch immer wieder, dass er mich vor 3 Jahren hätte kennelernen sollen. A+xyz+ betont auch immer wieder, wie sehr er mich vermißt und wie auch ihm unsere Gespräche und unsere Nähe gut tut. Seit Freitag, denke ich über die Sitution so sehr nach, dass ich sogar nachts nicht schlafen kann und mir immer wieder die Tränen kommen. +xyz+

+++gekürzt+++

....Mit meinen 34 Jahren, habe ich jetzt für mich die große Liebe gefunden. Ich bin durch A+xyz+ selbstbewußter geworden, sehe nicht mehr in allen das negative, er macht mich einfach nur glücklich!!!!!!!!!!!!! Mein Herz und mein Kopf sagen mir immer wieder, C+xyz+, das ist der Richtige für Dich, der tut Dir wirklich zum 1. Mal total gut. Ich werde auch von Bekannten darauf angesprochen, was mit mir los ist, aber erzählen, möchte ich das nur Ihnen Herr Milbrandt, da Sie wirklich mein absolutes Vertrauen besitzen.
(ich bin so, wie ich bin, nicht verschlossen und das gebe ich weiter) Am Anfang war ich schon skeptisch, ob ich einer mir fremden Person, mein Herz ausschütten kann, aber bei Ihnen war das von Anfang an anders. Ich habe das Gefühl, Sie schon ewig zu kennen. (oder kenne ich Sie schon ewig?)

Ehrlich gesagt, war ich am Freitag auch geschockt, da Sie zu mir meinten, dass Sie +xyz+xx
(das wollen wir ja nicht verraten) und Sie bei mir noch nicht davon überzeugt sind, meinen Fall zu übernehmen, dass Sie ihn (den Fall) im Moment eher ablehnen würden. Das war wirklich wie +xyz+x, da ich der festen Überzeugung bin: Wenn Dir jemand helfen kann, dann sind Sie es, Herr Milbrandt! Am Mittwoch telefonieren wir ja wieder miteinander, worauf ich mich schon total freue, auch auf die Gefahr hin, dass Sie meinen "Fall" ablehnen, da ich Ihre Ehrlichkeit wirklich sehr schätze.

(Sie haben doch eine relativ gute Chance. Ich habe Ihnen diese Chance gegeben und darum sollen Sie mich wieder anrufen. Lernen Sie bitte sprechen und reden Sie nicht. Verstehen Sie was ich meine? Wenn Sie das verstehen, dann öffne Sie die Tür selber. Und hören Sie bitte zu was ich Ihnen zu sagen habe und FÜHLEN Sie, was ich Ihnen sagen möchte.

Herr Milbrandt, ich bin wirklich ehrlich zu Ihnen und ich würde mich wirklich sehr freuen, glücklich sein, vor Freude "Bäume ausreissen", wenn Sie mir behilflich wären, weil wenn es einer kann, dann sind Sie es. Erkannt habe ich das für mich aus den vielen Leserbriefen, wahnsinn, ich war total begeistert. Ich mußte Ihnen heute schreiben, hoffe Sie sind nicht böse, dass ich Sie in Ihrer wohl verdienten Sonntagsruhe gestört habe.

Viele liebe Grüße von
+xyz+xx

Anmerkung:
Sie haben mich nicht gestört. Habe ich denn all zu sehr in Ihre Seele gestochen? Sie müssen nicht all zu viel davor Angst haben. Die Seele ist meistens verschlossen oder manche halten sie bewusst verschlossen und das merke und sehe ich. Bei den meisten Menschen liegt ein schwarzes Tuch auf der Seele. Es drückt so sehr und das Tuch liegt schwer, wie eine tonnenschwere Last.

Das was ich tue, ich nehme Ihnen das schwere Tuch einfach weg und wenn Sie anschließend die Last nicht mehr spüren und Sie nackt sind, können Sie sehen, wer Sie wirklich sind. Wenn ich das getan habe, decke ich Sie anschließend mit einer neuen, warmen Decke wieder zu. Nun haben Sie eine andere Situation. Die anfängliche Last ist erst mal weg und Sie sehen klarer. Sind Sie bereit? Ist Ihr Tag gekommen? Dann lassen Sie es einfach zu....


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz++xyz+ @ hotmail. com>
To: <+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Friday, June 13, 2008 7:48 PM
Subject: Danke!!!


Sehr geehrter Herr Milbrandt!

Ich weiß ich soll Sie nächste Woche anrufen, jedoch möchte ich Ihnen heute schon schreiben. Erstens weil es mir einfach gut tut zu wissen, dass ich Ihnen nichts vormachen kann und Sie die Wahrheit über meine Problematik und mein Leben kennen. Sie wissen über mein Handeln, meine Fehler und meine Fehlentscheidungen Bescheid. Ich brauche nichts schön zu reden, denn Sie würden erkennen, dass ich mir nur selbst etwas vorlüge.

Es hat so gut getan von Ihnen zu hören. Es wäre eine Lüge wenn ich sagen würde, ich hätte mit der Sache abgeschlossen. Ich habe jeden Tag auf Ihren Skype-Kontakt geblickt und mich aber nicht getraut Sie anzurufen. Aus dem einfachen Grund, weil ich von dem fahrendem Zug wieder abgesprungen bin.

Ich bin wieder auf Alleintour gegangen und habe mich total dabei verirrt. Ich habe Ihnen vorher geschrieben, dass ich mich matt, lustlos, verloren und energielos fühle. Ich bin einfach nicht 100% ich. Als wäre nur die Hälfte hier und die andere Hälfte ganz woanders. Teilweise ist es schon so, dass ich mich nur noch wie eine leere Hülle fühle. Als wäre nur noch mein Körper da. Ich fühlte nichts mehr. Konnte weder richtig lachen noch richtig weinen. Alles war gespielt. Als wäre ich auf einer Theaterbühne und hätte mein Stück best möglich zu spielen, damit es den Zuschauern gefällt. Genau so hab ich mich gefühlt.

Jetzt ist der Moment in dem wieder Leben in mich strömt. Als würde ein Windhauch mich wieder in Bewegung setzen, mir wieder Gedanken, Gefühle, Wünsche, Träume und Hoffnung einhauchen. Ich fühle zum ersten Mal wieder Schmerz, Glück und Freude. Ich frage mich, wie konnte das denn passieren? Wo ist meine „Lebensenergie“ hinverschwunden? Sie haben es mit einer kurzen Nachricht, die genau den wunden Punkt getroffen hat, geschafft mich ins Leben zurück zu holen. Ich dachte, es wäre vorbei und habe danach alles weggeworfen. Es war mir plötzlich so egal und ich habe nicht gemerkt, dass ich dadurch auch mein Leben weggeworfen hatte.

(Zwischenanmerkung; ich habe Sie eine ganze Weile aus der Ferne beobachtet und zugesehen, wie lange Sie "DAS" noch machen und aushalten würden. Es wurde Zeit das ich etwas sage!!! Wenn ich sehe, ein kleines Schaf verirrt sich und es bewegt sich auf die Klippen zu, so greife ich ein. Wie Sie sehen, achtet Papa Milbrandt auf seine Kinder)

Tagtäglich ging ich arbeiten. Tagtäglich lernte ich neue Leute kennen und schenkte diesen keinerlei Gefühl. Es war einfach da. Mein Leben war nicht gut oder schlecht – es war einfach. Wo waren meine Gefühle, meine Gedanken und Träume hinverschwunden? Sind die alle mit +xyz+ mitgegangen? Es war als hätte er all meine Energie mitgenommen. Und dabei stand ich doch so kurz vorm Ziel. Was hat mich damals dazu bewogen doch kehrt zu machen? War es einfach der Unglaube? Ich könnte mich selbst ohrfeigen, für diese Entscheidung. Er brauchte noch Zeit und ich setzte ihn unter Druck. Und dann war ich zu feige Sie anzurufen und um Rat zu fragen. Ich habe +xyz+x, als Sie begonnen haben meine Angelegenheit zu bearbeiten, angefangen ein Buch bzw. meine Geschichte niederzuschreiben. Es hat mir sehr sehr geholfen, jeden Gedanken von schriftlich zu erfassen. Ich möchte Ihnen dieses Buch (falls es ein Bestseller wird) schenken – natürlich sind Sie dann zu 5 Prozent gewinnbeteiligt ;)

Nein Spaß beiseite, ich hatte +xyz+ zum ersten Mal das Gefühl wirklich auf dem richtigen Weg zu sein. Ich war voller Zuversicht und Hoffnung und irgendwie ging das verloren. Doch je länger ich mein Leben so lebe wie es jetzt ist, desto mehr weiß ich es ist falsch. Ich möchte den richtigen Weg gehen und mich nicht wieder irgendwo verirren. Ich möchte mein Leben mit Liebe leben und mich von der Liebe leiten lassen.

Ich möchte mich nicht herschenken. Ich möchte mich dem schenken, der mich verdient und das ist einzig und allein +xyz+. Denn ihm gehören noch immer all meine Gedanken und Gefühle und meine ganze Liebe. Ich will keinem anderen nur einen Bruchteil meiner Gefühle geben, denn erstens liegt das nicht in meiner Macht und zweitens wäre es falsch. Ich möchte auf Ihn +xyz+ und mich in der Zwischenzeit wieder finden. Ich möchte mir wieder eine Basis bilden und zu der Frau werden, die er lieben kann. Ich möchte ihm nie wieder einen Grund geben, mich zu verlassen. Ich möchte zu der Frau werden, mit der er sich seine Zukunft gewünscht hat. Ich möchte Zeuge seines Lebens werden und ihn an all meinen Gefühlen, Erfahrungen, Ängsten und Gedanken teilhaben lassen. Und nur Sie Herr Milbrandt können mir dabei helfen. Sie haben mir schon so viel geholfen. Mit Ihren Mails und Telefonaten holen Sie mich jedes Mal wieder auf die richtige Bahn zurück. Doch jetzt werde ich es aus eigener Kraft schaffen und durch Ihre Hilfe werde ich auf dem richtigen Weg bleiben.

Ich danke Ihnen für alles was Sie bereits für mich getan haben und freue mich schon auf unser nächstes Telefonat.

Alles Liebe
+xyz+

Anmerkung 14.06.2008
Ich brauche noch etwas Zeit dieses Mail zu kommentieren. Zunächst sollte ich etwas überlegen, etwas Ruhe haben, in mich kehren, meinen geistigen Engel, der mich ständig begleitet, um Weisheit bitten, damit ich eine gute und hilfreiche Antwort geben kann. Ich kenne die Antwort heute noch nicht....

Ein Mädchen, was haarscharf am Abgrund ihres jungen Lebens gleitet, ständig um Hilfe ruft, aber sich nicht traut sich zu melden? Sollten wir ihr nicht gemeinsam helfen?

Vielleicht hat ein Leser oder eines meiner Kundinnen Interesse daran, dieses nette Mädchen etwas mitzuteilen? Vielleicht eigene Erfahrungen, Tipps, Ratschläge? Ich werde das dann (anonym) in der Anmerkung einfließen lassen. Das bedeutet nicht, dass ich nichts schreiben möchte, aber ich habe ein paar nette Kundinnen, wobei ich sehr genau weiß, dass deren Ratschläge für das nette Mädchen bestimmt hilfreich wären. Schließlich sind wir ja wie eine nette Familie, auch wenn Sie sich untereinander nicht kennen. Nennen wir dieses Mädchen einfach "Sandra M." (Name geändert). Meine Mailadresse kennen Sie oder finden Sie im Impressum. Mehr später.... Liebe Grüße :-))

+++

Reaktion über ein Kundenformular

Remote Name: chello+xyz++xyz+.vie.surfer.at
Date: 15.06.2008
Time: 11:42:58

Liebe Sandra! Willkommen in unsere Familie! Ich habe deinen Brief mehrmals durchgelesen, er hat mich erschreckt und berührt zugleich. Ich musste eine Nacht darüber schlafen um die richtigen Worte zu finden, Sandra du bist nicht allein, glaub es mir! So wie du in deinen Brief beschreibst geht es leider vielen, nur „UNS“ geht es besser, denn wir haben den Weg zu Herr Milbrandt gefunden und können auf seine Hilfe vertrauen. Er schaut tief in deine Seele und wie du selbst schon geschrieben hast kann man ihn nichts vormachen und das ist gut so. Auch hast du schon einen wichtigen Schritt in dein Neues Leben gemacht, du hast den Mut aufgebracht sich an ihn zu wenden, das können nicht viele, es gibt auch viele Menschen die er ablehnt weil die menschliche Seite nicht passt!!! Auch dass er dir helfen will spricht doch eigentlich dafür, dass er deine Zukunft sieht und wenn du keine Fehler machst und dich an das alles hältst was Herr Milbrandt dir aus „Hausaufgabe“ gibt, kann dir nichts passieren! Vertraue ihm!!! Hör nur genau hin was er sagt, beim ersten Gespräch war ich etwas verwirrt, denn ich konnte momentan nichts damit anfangen, erst nach und nach wusste ich was er damit gemeint hat.

Ich mach es jetzt so wenn ich wieder mit Herr Milbrandt telefoniere schreibe ich mir daneben Stichwörter auf. Jetzt liebe ich die Gespräche mit ihm er bringt immer alles genau auf den Punkt, was manchmal erschreckend ist aber er hat mich auch öfter schon zum lachen gebracht. Ich hatte erst vorige Woche wieder einen meiner Durchhänger, weil wieder so genannte gute Freunde nichts Besseres zu tun gehabt haben als mir wieder zu berichten wo sie beide gesehen haben usw. Da falle ich dann immer noch in tiefes Loch und bin nicht mehr ich selbst, vor zwei Wochen hätte ich meinen Mann noch angerufen und zur Rede gestellt, diesmal habe ich auch angerufen nur diesmal nicht G+xyz+ sondern Herr Milbrandt ;-) Und seid diesen Gespräch geht es mir seelisch wieder gut!

Dabei stand unsere Zusammenarbeit am Anfang unter keinen guten Stern, ich trat in ein Fettnäpfchen nach dem anderen, aber auch da hat er mir geholfen heraus zu kommen und mich nicht im Regen stehen lassen.

In der Zwischenzeit, in der Herr Milbrandt für dich tätig ist, solltest du dich nicht verkriechen!!! Mach Sachen die du schon immer machen wolltest( ich mach jetzt z.B. Meinen Führerschein nach …) Gehe unter Menschen, lerne dich neu kennen und vor allem selbst lieben und schätzen!!! Nach deinen Zeilen nach bist du ein wunderbarer, feinfühliger Mensch, du hast nur für eine kurze Zeit dein Strahlen verloren, dass solltest du wieder finden und dann wie „PÖNIX aus der Asche“ wieder gestärkt auf die Oberfläche kommen!!! Du schaffst das ich bin auch gerade wieder dabei mein Strahlen zu bekommen ;0) Du glaubst gar nicht wie das wirkt, fremde Menschen lächeln dich an, einfach so und das tut gut, stellt dich jeden Tag vor den Spiegel und lach dich an und sage dir selbst wie einzigartig du bist.

Am Anfang kommt man sich ein wenig blöd vor, aber es ist ja niemand dabei der es sehen kann ;-))) Die größten Feinde in diesen Wochen werden die UNGEDULD und die EIFERSUCHT sein, wenn du diese so gut es geht bekämpfen kannst, dann hast du schon gewonnen!!! Und hör nicht auf andere, gehe deinen Weg und finde zu dir selbst in dir steckt noch so viel drinnen, was du selbst nicht weißt und wo du dich und auch deinen Partner damit überraschen kannst ;-) Und achte darauf so wie Herr Milbrandt zu sagen pflegt: Man muss ein gutes und starkes Fundament haben, erst dann kann man sein Haus darauf bauen, nicht auf Sand sondern auf Stein!!! Liebe Sandra du bist auf den richtigen Weg, habe nur etwas mehr Mut und vor allem Vertrauen in die Arbeit von Herr Milbrandt. Er ist der Vater unserer Familie, er nimmt uns alles an die Hand und zeigt uns den richtigen Weg und glaube wieder an die Magie der Liebe!!! Es wird alles wieder gut, für dich, für mich und vielen anderen… Er hilft uns dabei… Ich drücke dich Monika

Anmerkung:
Aber manchmal muss Papa M auch mal schimpfen, wenn die Kinder nicht artig sind :-))

+++

Reaktion über ein Kundenformular

Remote Name: +xyz+xxf4.dip.t-dialin.net
Date: 15.06.2008
Time: 08:53:41

Liebe Sandra, Sie schreiben eine Mail, die einen wirklich sehr berührt, glauben Sie mir, wir alle kennen dieses Gefühl der Ohnmacht, dass Gefühl zu glauben nie mehr glücklich zu werden, nie mehr einen Menschen so lieben zu können.......die Achterbahnfahrt der Gefühle, aber trotz dieser Gedanken/Gefühle müssen wir unser Leben weiter führen, und zwar so, dass wir wieder Spass, und Freude daran haben (wenn auch momentan ohne den geliebten Partner).......das ist ein Lernprozess, aber er funktioniert. Vielleicht spendet es Ihnen ein wenig Trost, zu wissen, dass Sie mit diesen Gefühlen nicht alleine sind, und auch nicht sein werden (so viele Menschen erleben gerade in diesem Moment genau das gleiche) nur im Gegensatz zu diesen vielen anderen Menschen haben wir ja unseren Herrn Milbrandt, der uns dann weiter hilft, und zu sieht, dass die Achterbahn nach dem letzten Looping gut und sicher auf einer Geraden im Ziel einläuft (deshalb brauchen Sie auch keine Angst zu haben ihn an zu rufen), und uns hilft mit Freude daran zu denken, was vor uns liegt, und was auf uns zu kommt. Alles nieder zu schreiben, finde ich eine sehr gute Idee, schreiben Sie sich alles von der Seele (auch wenn Sie es nur für sich tun) es hilft. Ich wünsche Ihnen ganz viel Kraft beim durch halten (und immer daran denken Sie nicht nicht alleine). Liebe Grüsse Sabine

Reaktion über ein Kundenformular

Remote Name: +xyz+xx90.versanet.de
Date: 14.06.2008
Time: 20:47:21

Liebe Sandra, Sie haben einen sehr bewegenden Brief geschrieben und um Hilfe gebeten. Wir alle möchte Ihnen mit Herrn Milbrandt helfen wieder sich selbst zu finden, sich selbst zu lieben und das Leben zu geniessen. Wir alle haben es verdient glücklich zu sein:) Seit ich mich an Herrn Milbrandt gewandt habe, verändert sich auch mein Leben. So habe ich z.B. einen neuen schönen Job gefunden, der mich ausfüllt, Spass macht und wo ich den Menschen ein wenig helfen kann. So vergehen die Tage wie im Fluge. Ich denke nicht mehr ausschliesslich nur an meinen Freund oder warte auf SMS von ihm. Wenn er sich bei mir meldet freue mich darüber und es ist dann zu spüren, dass Herr Milbrandt an ihm knetet. :) Das Ziel ist noch nicht erreicht. Der Teig muss noch weiter aufgehen, das Acker der Liebe weiter bestellt werden. Wie schön wird dann die Ernte sein :) Ein Dank an Herrn Milbrandt, es ist schön, dass es Sie gibt :) Liebe Sandra behalten auch Sie ihr Ziel im Auge, behalten Sie den Mut den Weg weiter zu gehen. Auch wenn er Ihnen mitunter schwer erscheinen mag. Ich habe auch schon viele Tiefs in meinem Leben gehabt, so weiss ich es gibt auch Hochs. Lerne aus den Tiefs und geniesse die Hochs. drücke Sie ganz lieb B+xyz+

+++

Kundenreaktion

----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+xx" <+xyz+xx@ web.de>
To: <+xyz++xyz+r @ ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, June 14, 2008 4:08 PM
Subject: Re: Leserbrief für Sandra

Liebe Sandra,
dein Brief an Herrn Milbrandt hat mich zu Tränen gerührt... denn du sprichst mir (und sicher auch vielen anderen Kundinnen) direkt aus der Seele! Ich stand genau wie Du vor dem Abgrund, denn ich glaubte alles verloren zu haben... meine Liebe des Lebens und meinen besten Freund! Schon allein diese paar Worte an Dich, lassen Stürzbäche an Wasser abwärts laufen. Es tut eben doch weh...

Meine Liebe kenne ich nun seit über 20 Jahren, wir sind durch Höhen und Tiefen gegangen, haben uns was geschaffen: ein Kind gezeugt, ein Haus gebaut und auf vielerlei verzichtet, dass wir uns unsere Träume erfüllen konnten. Wir waren zudem auch die allerbesten Freunde, wir vertrauten uns zutiefst und konnten über a l l e s sprechen. Was war passiert, dass eine andere Frau ins Spiel kam und mein Mann von uns ging, ja er sogar mit seiner jungen Freundin in unser Haus zog, als wir noch dort wohnten???

Über drei Jahre habe ich mich mit dieser Frage gequält, was passiert sei, bis ich auf Herrn Milbrandt traf. Mit seiner Voreinschätzung zu meiner Situation wußte ich es sofort, denn er trifft voll ins Schwarze, wie wir ja schon so oft lesen durften ;-) Gleichzeitig war sein Brief ein Paukenschlag in meinem Leben, ich spürte einfach: hier passiert was. Es fühlte sich anders an, fremd, direkt ins Herz gestochen, voller Respekt davor, wie Herr Milbrandt so tief durch mich durchschauen konnte. Natürlich war da auch die Angst: Will ich überhaupt, dass jemand so in mein Leben schaut?? Darüber muß man sich im Klaren sein, dass er das kann, wenn man sich auf ihn einläßt (natürlich nur, wenn er das möchte!!!), vor ihm brauchst du keine Show abliefern! Entweder du bist mit reinem und ehrlichen Herzens dabei oder du läßt es, Herr Milbrandt merkt es sowieso!!!

Ich bin nunmehr seit x Wochen Kundin (mein Gott, es fühlt sich an, wie 5 Monate!) und sehr froh, dass ich das sein darf!! Nach den ersten 2 Wochen der ängstlichen Zweifel hat sich mein Leben auf den Kopf gestellt und zwar ins Positive! Wie aus heiterem Himmel ergab es sich auf meiner Arbeitsstelle so, dass ich so viel zu tun habe und deshalb jeden Tag Überstunden machen muss, so dass ich gar keine Zeit habe, meinen Gedanken hinterher zu hängen. Die Wochenenden sind so kurz und ausgefüllt (mit Kino, Freundin treffen, mit dem Kind etwas unternehmen), dass der Haushalt fast auf der Strecke bleibt!! ZUFALL?? Glaube ich nicht ;-) Ich habe Energie ohne Ende und mein Herz macht Purzelbäume.... einfach so... ohne Grund!!

Ich spüre einfach, dass ich bei Herrn Milbrand prima aufgehoben bin und vertraue ihm blind. (Bei ihm habe ich sogar gelernt, wie man ein tolles +xyz+xx zaubert, ohne Magie versteht sich.) Respekt habe ich vor ihm, aber keine Angst!! Die Telefonate mit ihm sind wie ...- moment ich suche nach der richtigen Beschreibung ;-)... wie, als wenn man unter einem Wasserfall steht und das Negative abwäscht und die Energie des Wasser und der Sonne in sich aufnimmt... einfach befreiend!!

Liebe Sandra, du bist auf dem richtigen Weg, du weißt es ja selbst... Und du weißt ja, alles Andere regelt unser Magier ;-) ...

Tausend Grüße an dich von einer Freundin

Ich wünsche dir von Herzen, dass es Dir bald so gut geht, wie mir...

+++

Kundenreaktion

----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+x" <+xyz++xyz+xx @ h.de>
To: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, June 14, 2008 10:16 AM
Subject:


Liebe Sandra,
Sie lieben diesen Mann wirklich sehr. Ich weiß nicht warum er gegangen ist (Herr Milbrandt wird es Ihnen sagen können), aber er hat einen Teil Ihrer Seele mitgenommen. Deswegen fühlen Sie sich leer, energielos, unvollständig. Liebe ist eine starke Energie, unterschätzen Sie sie nicht. Die Magie kann Ihnen helfen wieder vollständig zu werden, und Sie haben auch schon jemanden gefunden, der Ihnen helfen kann und will. Aber Sie müssen diese Hilfe auch annehmen, genauso wie Sie die Liebe annehmen, zulassen und genießen dürfen. Sie waren kurz vor dem Ziel? Was ist das in Ihnen , das Sie davon laufen läßt? Hat das einen Namen? Heißt es Zweifel, Angst, Ungeduld? Oder ist es ein Vermächtnis, das gar nicht zu Ihnen gehört?

Versuchen Sie herauszufinden, wo Ihr Problem ist. Bitten Sie Herrn Milbrandt um Hilfe. Machen Sie Ihre "Hausaufgaben". Schreiben Sie, um Ihren Kopf frei zu kriegen. Und dann lassen Sie los. Beschäftigen Sie Ihren Geist mit etwas anderem. Sie werden wieder in die Ruhe kommen. Halten Sie einfach die Türe offen. Und wenn dann Ihr Partner zurückkommt kann er hereinkommen - und bleiben für immer.

Sie müssen keine andere Frau werden, finden Sie sich...

Ich wünsche Ihnen Mut für Ihren Weg.

UF

+++

Kundenreaktion

----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+x" <+xyz++xyz+ @ +xyz++xyz+k. de>
To: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, June 14, 2008 9:22 AM
Subject: AW: Leserbrief Kommentierung

Liebe Sandra,
ich bin jetzt schon fast x Wochen bei Herrn Milbrandt Kundin und am Anfang habe ich mir die Sache ganz anders vorgestellt. Ich dachte, ich müsse nur ein paar Tage +xyz++xyz+x ....... warten und dann steht mein +xyz+ wieder vor der Tür. Geläutert, einer Gehirnwäsche unterzogen und so weiter.

Ich selbst musste mich doch nicht ändern, oder? Schließlich war ich ja das arme, verlassene Opfer. Dass ich selbst Fehler gemacht hatte, war mich schon klar, aber dass ich erstmal eine neue Grundlage, einen neuen, gesunden Acker schaffen muss, auf dem unsere Liebe auch gedeihen kann, war mir in dem Ausmaß nicht klar. Nach meinem ersten Telefonat mit Herrn Milbrandt war ich recht verwirrt, weil ich nicht wirklich etwas damit anzufangen wusste, was er mir gesagt hatte. Das kam erst ein paar Tage später, genau wie bei den anderen Telefonaten. Der Groschen fällt spät..

Auch ich hatte mich eingekerkert mit meinen Gefühlen, sowohl positiv als auch negativ. Ich ließ nichts mehr nach außen und verankerte sie tief in meinem Herzen, weil ich einfach Angst vor ihnen hatte (Gefühle). Doch von dort aus vergifteten sie unsere Beziehung. Griffen mit ihren Krallenhänden in meine Seele und zerfleischten sie. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich nächtelang weinend in meiner Küche saß, obwohl ich doch alles hatte. Wir waren verlobt, alles hätte prima sein können, doch ich hatte mich selbst verloren und aufgegeben. Spielte eine Rolle der Hausfrau und Mutter, die mir nicht passte. Wie ein wunderschönes Chanel-Kostüm, das bei anderen so klasse aussieht, das aber einfach nicht auf mich zugeschneidert ist. Nach der Trennung habe ich das erkannt, aber zu spät...!?? Jetzt habe ich endlich den Job, den ich mir immer gewünscht habe, und auch +xyz+ nimmt, fast bewundernd, würde ich sagen, zur Kenntnis, dass ich das alleine geschafft habe. Und das mache ich mit so viel Liebe jeden Tag, weil ich das Gefühl habe, er ist in Gedanken immer bei mir und findet das gut, was ich mache.

Vor ein paar Tagen saß ich wieder weinend in der Küche, weil ich ihn einfach so vermisse, aber die Tränen taten gut, weil sie aus mir heraus flossen und mich erleichterten und nicht wieder in den Herzenskerker zurückkehrten. Ich vermisse +xyz+ und die Zeit wird lang, und manchmal denke ich mir auch, bringt das alles wirklich etwas? Das ist ein Unglaube, der den Menschen einfach innewohnt. Und wie schnell ist da das Handy zur Hand, mit dem man versucht, den Mann wieder an sich zu binden und dann ist man enttäuscht, weil er nicht (sofort) reagiert. Und warum wundert man sich dann? Er ist noch nicht bereit, denn der Boden ist noch nicht bestellt. Oder, wie Herr Milbrandt einmal sagte, die Äpfel sind noch nicht reif. Man ist geneigt, sie jetzt schon abzuernten, weil sie schon rot und prall aussehen, doch man wird sich den Magen verderben daran. Und das wäre doch zu schade. Ich habe auch noch nicht den Weg gefunden, +xyz+xx völlig auszublenden. Manchmal entsteht das Bild vor meinen Augen, das +xyz+ mit einer anderen Frau zeigt, wie sie den Spaß haben, der mir mit ihm versagt bleibt, aber ich muss auch sagen, dass es mir fast immer gelingt, mich rasch zurückzulehnen und mich zu entspannen. Denn ich habe Vertrauen in die Liebe, und das ist der Samen, der gedeihen muss. Meine Mutter sagte immer, Liebe verzeiht alles. Und wenn wir an einem Punkt sind, an dem wir dem Partner, und aber auch uns selbst vergeben könne, was in der Vergangenheit gewesen ist, können wir neu anfangen. Auch der Vater meines Kindes hat einmal etwas sehr Wichtiges gesagt: Solange Du selbst nicht glücklich bist, kann es dem Kind auch nicht gut gehen.

Genauso ist das in einer Partnerschaft. Liebe erst Dich selbst, bevor Du Liebe geben kannst. Und um Liebe geben geht es doch. Liebe zu empfangen ist wunderschön, aber das ist nicht das Entscheidende. Man muss bereit sein, Liebe zu geben, und das können Außenstehende nicht begreifen. Sie definieren Liebe und Partnerschaft als eine Art Kontoführung, die ausgeglichen sein muss. Du gibst mir dies, dafür verlange ich jenes zurück. Aber so kann das nicht funktionieren. Wie oft muss ich mir anhören: "Wieso hast Du immer noch Kontakt zu dem Typen, der Dir so weh getan hat?" Aber ich war es doch selbst, die mir wehgetan hat. Durch mein Gift, das ich in mir trug, und das jetzt aus mir heraus getropft ist. Jetzt bin ich endlich bereit, Liebe zu geben. Kollegen, Freunden, fremden Menschen ein Lächeln zu schenken, und letztendlich auch dem Mann, den ich liebe.

Liebe Grüße,
Marion

+++

Kundenreaktion

----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz++xyz+ @ gmx.de>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, June 14, 2008 8:12 AM
Subject: Re:

Lieber Sandra,
Du bist nicht allein. Wie Dir geht es vielen. Nur wenige trauen sich in Ihrer Situation Hilfe von Herrn Milbrandt zu holen. Wir Menschen haben zwei Möglichkeiten: Entweder wir leben nur als Hülle vor uns hin oder wir versuchen die Situation zu ändern. Fehler machen wir alle, gerne verprellen wir die, die wir lieben, weil wir Angst haben unsere Gefühle einzugestehen. Man hat uns von Kindesbeinen an beigebracht, dass Gefühle in unserem Leben nichts zu suchen haben. (Nicht nur im Koran - sondern auch im Christentum). Dann irgendwann kommt unser Pendant - und wir stoßen ihn/sie vor den Kopf.

Wir verhalten uns irrational, tun einander weh, wollen unbedingt an unserer Hülle festhalten, ach es ist ja so bequem so zu tun als ob, als ob wir alle glücklich wären und nichts und niemanden brauchen!  Ja und dann kommt Herr Milbrandt, er reißt die Hülle auf - und wir verhalten uns wieder so wie wir es gewohnt sind, bis es nicht mehr geht. Ihm brauchen wir nichts vorzumachen, er kennt uns.

Am schlimmsten ist das Warten auf den anderen, Tage vergehen wie in Zeitlupe und wir werden zappelig - ja und Du triffst wieder Deine eigenen Entscheidungen. Wir werden alle lernen müssen die Zeitvorgaben von Herrn Milbrandt einzuhalten .... und in der Zwischenzeit nachzudenken, was wir falsch gemacht haben, warum sich derjenige von uns getrennt hat, den wir so sehr lieben, den wir so sehr brauchen.

Viele Grüße
Rom+xyz+

Antwort von Sandra M. auf die oben genannten Kundenreaktionen

----- Original Message -----
From: "+xyz+xx" <+xyz+ @ hotmail. com>
To: "+xyz+" <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, June 18, 2008 8:15 PM
Subject: Reaktionen auf meinen Brief


Hallo Herr Milbrandt,
 
Ich habe heute einige Stunden damit verbracht, die Reaktionen, welche sie auf meinen Brief erhalten haben, genau durchzulesen und mir die Inhalte zu verinnerlichen. Ich finde in jedem Brief einen Teil von mir wieder. Sicher keine Geschichte gleicht einer anderen zu hundert Prozent, aber ich finde mich doch in sehr vielen Sätzen Ihrer anderen KundInnen wieder. Es gibt doch sehr viele ähnliche Erfahrungen und Empfindungen. Ich habe heute seit langem ein Gefühl der Geborgenheit verspürt und das obwohl ich keinen der anderen Kunden kenne. Jedoch haben diese Briefe mein Herz geöffnet. Zum ersten Mal seit langem ging mir etwas richtig nahe. Ich habe das Gefühl, als hätte ich lange Zeit von mir selbst Abstand genommen. Als hätte ich selbst Angst vor mir. Angst vor meinen Handlungen, Angst vor meinen Erwartungen und Angst vor meinen Gefühlen. Vielleicht habe ich mich ja gar nicht verloren. Vielleicht hatte ich mich nur versteckt – in mir selbst. Und ich hatte mich so gut verschlossen, dass selbst ich mich nicht mehr finden konnte. Wie sollte mich dann jemals mein Partner finden können? Einige Teile von mir hab ich sicher auf dieser langen Irrstrecke verloren, aber viele sind noch in mir verborgen.

Das Lesen der Briefe, die Erfahrungen der Anderen, die Schicksale und das Eingehen auf mein Geschriebenes, haben in mir vieles bewegt. Die Worte haben bei mir eine Mauer fallen lassen. Schon alleine Ihr Kommentar Herr Milbrandt „Ein Mädchen, was haarscharf am Abgrund ihres jungen Lebens gleitet, ständig um Hilfe ruft, aber sich nicht traut sich zu melden? “ hat in mir die erste Träne hervor gerufen. Sie sprechen genau dass aus, wovor ich ständig davon lief/laufe. Und auf dieser ständigen Flucht merkte ich nicht, dass ich dem nächsten Abgrund entgegen lief. Es ist hart einzugestehen, aber es ist die Wahrheit. Ich möchte wieder die Kraft haben, die ich damals noch hatte. Die Energie, die mich Berge versetzen ließ. Sie ist noch in mir. In manchen Situationen spüre ich sie, aber wie gesagt ich hab sie gut vor mir selber versteckt.
 
Ich möchte mich bei allen bedanken, die auf meinen Brief geantwortet haben. Ich werde mir diese Zeilen immer und immer wieder durch lesen. Es sind Worte die mir Mut und Hoffnung geben. Ich habe nicht gedacht, dass so viele Reaktionen kommen und ich freue mich sehr darüber. Es tut auch gut zu wissen, dass es so viele gibt, die den gleichen Weg wie ich gegangen sind oder auch noch gehen. Vielen vielen Dank, dass ihr mich bei euren Erfahrungen und Schicksalen teilhaben lässt. Die Zusprüche und Ratschläge sind Balsam für die Seele. Sie lassen einen an sich selbst glauben und Zuversicht und Hoffnung schöpfen!
 
Herr Milbrandt, ich möchte mich auch ganz besonders bei Ihnen bedanken. Unsere „Zusammenarbeit“ dauert nun schon 7 Monate und sie haben mich nie im Stich gelassen. Ja sie „passen“ sogar jetzt noch sehr auf mich auf, wo ich schon gedacht hätte ich habe sie zu sehr enttäuscht. Es tut mir sehr leid, dass ich Ihnen so viel Arbeit bereite, ich weiß ICH bin ein schwieriger Fall. Nicht T+xyz+
(Partner) ist der schwierige Fall, sondern ICH. Ich bin meinem Glück selbst im Wege gestanden. Ich hoffe sehr, dass sie noch an mich glauben. Glauben ist wahrscheinlich das falsche Wort, denn sie wissen es ja. ;) Aber ich weiß auch, dass das nicht erst seit der Trennung von T+xyz+ so entstanden ist. Durch meine Vergangenheit habe ich mehr und mehr darauf geachtet, dass mich keiner verletzen kann. Bei T+xyz+ hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, bei ihm kann ich mich öffnen. Er hat mir ein Gefühl der Vertrautheit und der Geborgenheit geschenkt, welches ich vorher nicht kannte. Deshalb bitte ich sie Herr Milbrandt mich nicht aufzugeben….
 
Alles Liebe und
Danke für die vielen ehrlichen Erfahrungen, Tipps, Glückwünsche und die geistigen Umarmungen.

„Sandra“

Anmerkung? Ich habe im Moment keinen Kommentar und ich glaube das ist erst mal besser so. Ich darf ja auch mal etwas sprachlos sein. Lassen wir alle die Worte auf uns wirken und denken wir darüber nach, auch ich, warum die Welt so ist, wie sie ist, nämlich ein kaputter und gefühlloser Misthaufen.

"Hirnlose" und Meckertanten werden sowieso nicht verstehen, was hier geschrieben steht. Vielen Dank an das "nette Mädchen Sandra" für ihren Mut und Danke an meine Kunden, dass sie für das Mädchen eine Mitteilung gemacht haben. Ich würde ja gerne ein Forum für diese Webseite einrichten, aber leider ist das nicht möglich. Es gibt zu viele gehässige Menschen, die aus einer Mücke einen Elefanten machen. Mein Web besteht nicht aus Sarkasmus, Arroganz, Lug und Trug und das soll so bleiben.

Liebe Kunden, bitte lernen Sie aus den Dingen die hier geschrieben stehen. Es wird Ihnen wirklich helfen.


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz++xyz+ @ +xyz+xx.de>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, June 09, 2008 12:17 PM
Subject: +xyz+xx


Lieber Herr Milbrandt,
ich habe mich sehr über Ihre Antwort gefreut und +xyz++xyz+x
Die Aussagen, wie Sie A+xyz+x beschrieben haben, stimmen total.
+xyz++xyz+

Anmerkung:
Wieder eine Bestätigung darüber, dass ich den Partner gut beschrieben habe, so wie er ist, obwohl er nie mit mir gesprochen hat. Hellseher brauchen weder Zufälle, Hilfsmittel, noch Karten. Hellsehen ist eine Kunst, ein Wissen, eine Weisheit, eine Gabe.... Wer die Fähigkeiten hat, kann Dinge sehen, die ein Kunde nie sehen oder nie ahnen würde. Dazu wird keine teure 0900 Nummer benötigt, die dazu dient, den Kunden zu melken, gleich am Telefon.


Erkenntnis einer Ratsuchenden

Remote Name: +xyz+x19.pools.arcor-ip.net
Date: 08.06.2008
Time: 21:09:55

...Ihre Aufzeichnungen sind sehr interessant für mich denn darin wird einmal deutlich gemacht das man nicht alles mit dem rationalen Verstand erfassen kann was zwischen Himmel und Erde so vor sich geht.

Anmerkung:
Wer versucht, mit der weltlichen Logik ein Erfolg mit der Esoterik herbeizuführen, wird im Dunkeln der Welt verhaaren. In der weltlichen Logik existiert nur Hass, Egoismus, Krieg, Lästern, Erpressungen, Blindheit, den Partner betrügen, Scheidungen usw. Wer die schwarze Brille abnimmt, kann auch in der Dunkelheit sehen. Es sollen Menschen geben, die Gott auf der Erde suchen oder gar in Gebäuden. Ob man Gott dort findet? Manche sind der Meinung, man müsse in eine Kirche gehen, um bei Gott zu sein, nur dort würde Gott die Gebete erhören. Was der Mensch denkt ist aber meistens irrelevant. Der Mensch denkt an Tatsachen vorbei und deshalb kommt er auch nicht an sein Ziel. Er läuft wie ein herrenloser Hund durch die Wüste und wird auf diese Art nie an das Wasser der Liebe herankommen, damit sein Durst nach Liebe gestillt werden kann.

Wer Liebe sucht, wird sie finden und wer Wärme sucht, wird sie auch finden. Wenn man aber denkt, diese Dinge schon gefunden zu haben, so wird derjenige diese Dinge nie finden. Schließe deine Augen und suche zuerst die Liebe die in dir ist und dann wirst du diese Dinge bei (in) deinen Partner finden. Hast du diese Liebe in dir, um die Liebe deines Partners zu finden?

Wer nicht liebt, wird nicht geliebt, wer hasst, wird gehasst, wer falsch denkt, bekommt Irrtümer zurück, wer Krieg anzettelt, kann getötet werden, wer liebt bekommt das zurück, was er gegeben hat = Liebe. Denke darüber sehr genau nach.


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz++xyz+ @ +xyz+.de>
To: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, June 09, 2008 7:47 PM
Subject: +xyz+x

Hallo Herr Milbrandt,
es geht mir deutlich besser seit Sie mich(?) bearbeiten. Ich werde gelassener, weicher, weiblicher.Fühlt sich gut an. Das Mißtrauen, die Zweifel lassen sich nicht so schnell verjagen. Es ist ein Auf und Ab der Gefühle, wie wenn man die Blütenblätter von einer Blume abzupft, +xyz++xyz+..........

..+xyz+
Liebe Grüße von +xyz+xx


Hallo Frau +xyz+xx,

aha, Sie verstehen also "die andere Sprache"?

Super!!!! Nichts ist schöner, die Knöpfe von den Klamotten zu entfernen, die Sie jahrelang nur bedrückt haben. Wenn Sie nun unter einem Wasserfall in einer schönen Oase stehen und das kalte Wasser erneuert Ihr Ich, sowie Ihre Haut und Ihre Sinne, dann tauchen Sie hinein in einer anderen Welt. Es ist ein Sprung wie von einer Klippe in ein neues Leben. Dazwischen ist der freie Fall, Sie schweben zwischen Himmel und Erde.

In dieser Welt kann man wirklich leben und hingelangen. Sie müssen nur den Mut haben, das kalte Wasser, wovor Sie noch Angst haben, zu lieben und hineinzutauchen. Der Sprung an sich ist nicht all zu schwer.

Wenn Ihnen das gelingt, werden Sie die Kälte des Wassers nicht mehr spüren und eine Art Wärme wird über Ihre Haut rieseln, die Sie so nicht kannten.

Eine Rose kann lange leben, wenn Sie den richtigen Dünger dafür nehmen und auch das richtige Wasser besitzen. Nehmen Sie ein anderes Wasser, nicht aus der Leitung. Das nehmen viele (die Masse) und die wundern sie dann, warum die Rose verwelkt, die sie vorher gedünkt haben.

Gute Nacht
Der Nachtfalke


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz+xx @ web. de>
To: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, June 09, 2008 5:55 PM
Subject: Re: +xyz+xx

....+xyz+

Ach und wollte noch was ergänzen zu der Mail davor.
Sie haben gesagt ,dass Sie die Leute am Telefon aussortieren. Das dachte ich mir schon beim ersten Gespräch:) Sie lenken vom Thema ab ,erzählen was ganz anderes und man muss genau hinhören. Kein Wunder ,dass sich da viele nicht melden ...Das sind ja dann die Leute ,die in ihrer weltlichen Logik leben und das spirituelle nicht aufnehmen können ...Ich wollte nur sagen ,dass ich das so empfunden habe ,aber das ist eine gute Methode. Sie wissen ja ich war damals bei einem anderen Seher und der hat alles beschönigt ....Jetzt sehe ich den Unterschied zwischen Ihnen beiden ...zwischen Lüge und Wahrheit ...zwischen Illusion und Realität. Ich hoffe sie können das einigermaßen nachvollziehen ,was ich schreibe....
Die Leute haben ja Probleme mich zu verstehen:)
+xyz+

Anmerkung:
Als 19jährige sind Sie schon sehr klug. Sie haben damit vollkommen Recht, warum ich in gewisser Weise "aussortieren" muss. Es gibt Solche und Solche und nie ist eine Person gleich. Ich spreche tatsächlich manchmal von anderen Themen. Dabei stellt sich dann heraus, inwiefern der Auftraggeber an seiner eigenen Partner Interesse hat oder er bzw. sie lernfähig ist. Hört er bzw. sie zu und bekundet dann so nach zwei Gesprächen Interesse an der eigenen Partnerschaft, gehe ich zu der Tagesordnung über.

Die Gespräche nutze ich außerdem dafür, den Kunden etwas lockerer zu stimmen, Hürden bzw. Beklemmungen abzubauen und somit kann ich anfangen in das Geschehen der Partnerschaft positiv einzugreifen, also das Ritual besser zu koordinieren. Dies geschieht meistens unbemerkt. Darum ist der Kundenkontakt für mich wichtig. Ich muss den Kunden dazu bringen, mir "freiwillig" die Wahrheit zu sagen, damit die Partnerschaft ohne Lüge wieder aufgebaut werden kann, also der bevorstehende "Neuanfang". Ich kenne bereit die Wahrheit aber ich möchte, dass der Auftraggeber erkennt, was in der Beziehung falsch gelaufen ist.

Manchmal ist der Auftraggeber nicht ganz unschuldig, wenn die Beziehung nicht mehr so funktioniert, so wie es ein sollte. Manche schämen sich  offen darüber zu sprechen. Darum muss ich hin- und wieder vom dem Thema "ablenken" und nehme manchmal ein kleines Problem aus meinem eigenem Leben (z.B. Partnerschaft) und berichte etwas darüber. Auf diese Art gelingt es mir sehr oft, die Mauer des Schweigens (Flunkerns) zu brechen. Der Erfolg lässt nicht weit auf sich warten, der Partner kommt meistens zurück.

Manchmal gelingt mir das nicht immer. Ich habe schon Beschwerden darüber bekommen, warum ich so unverschämt bin und aus meinem Liebesleben erzähle. Naja, so was gibt es eben auch, "strenge und engstirnige Kundin".

Mir geht es um den Erfolg. Das möchte auch der Kunde. Auf jeden Fall ist es so, wenn ich 100% weiß, warum er bzw. sie gegangen ist, ich dabei exakt helfen kann. In dem Anfrageformular, was ich anfangs erhalte, wird oftmals geflunkert. Meistens nicht aus böswilliger Absicht, sondern aus Scham. Wenn ich also auf "meiner Art" den wahren Grund der Trennung erforsche und den wahren Kern finde, so kann ich das Problem viel besser beseitigen. Der Kunde würde mir wahrscheinlich am Anfang, aus Scham, die vollständige Wahrheit vorenthalten. Wer gibt schon gerne zu, ein "Hausdrache" gewesen zu sein oder immer noch ist? :-))

Was soll ich nun tun, wenn ich durch meine hellseherische Kraft merke, es wurde geflunkert? Ich schreibe demjenigen die Prognose mit der Wahrheit, wie es sich TASTSÄCHLICH in der Beziehung abgespielt hat und WARUM der Partner gegangen ist. Ich gehe auf das "Flunkern" in dem Formular (meistens) nicht ein. Anschließend ist der Kunde oftmals "erstaunt", wie Sie weiter unten lesen können. Der Kunde bestätigt anschließend das, was er oder sie vorher "verschwiegen bzw. erflunkert" hat.

Negative Eigenschaften:
Dann gibt es leider auch Personen, die über die Wahrheit enttäuscht reagieren und mir die Pest wünschen, sich anschließend irgendwo auch noch in gewissen Foren darüber beschweren, welchen Blödsinn ich geschrieben habe. Ich habe dahingehend schon vieles erlebt, inwiefern eine Wahrheit streitlüsternd machen kann. Das ist auch der Grund, warum ich manche Personen von Anfang an ablehne, weil ich sehe bzw. erkenne, das die Person streitsüchtig ist, ein "geistloses" Verhalten aufweist oder bereits Meinungsgeschädigt ist, also gar keine eigene Meinung hat.

Immerhin ist eine der moralischen Krankheiten, die uns vernichten kann, die Streitsucht, d.h. die seelische Misshandlung des eigenen Partners, die Familie, Nachbarn, Kollegen und Mitmenschen. Solche Menschen findet man meistens in "esoterischen Diskussionsforen", beim Nachbarn am Zaun, wenn über Mitmenschen gelästert wird, in Sekten, in Büros, wenn die Kollegin krank gemobbt wird, wo auch immer.... Solche Personen haben keine Partnerschaft verdient!!!

Dann gibt es auch den Feind bzw. die Feindin in der eigenen Ehe- oder Partnerschaft. Oftmals bekomme ich mit, dass der Auftraggeber vorher seinen eigenen Partner gemobbt hat, z.B. mit Sarkasmus, bösen Worten und Streits,  die nie enden wollen. Ich frage mich manchmal als normaler Mensch, warum jemand seinen geliebten Partner, das was er bzw. sie liebt, mutwillig so sehr leiden lässt und fertig macht? Warum zerstört ein Mensch mit Worten seine Liebe? Welches Tier würde ein anderes Tier so grausam quälen? Wenn der geschundene Partner geht, kommt für die meisten die Erleuchtung und suchen Auswege, um den Partner zurückzugewinnen. Das ist soweit auch ok.

Solche Personen melden sich auch bei mir. Sie möchten den Partner zurückgewinnen, den sie vorher gequält haben und wenn es nicht gleich sofort klappt oder ich einen Auftrag ablehne, bekomme ich den Sarkasmus zu spüren. Ich fühle mich manchmal wie der gequälte Partner. Ich nehme zwar solche Aufträge entgegen, aber nicht von Personen, die mit mir abfällig und kleingeistig sprechen. Ich habe bereits vielen Kunden helfen können, die sich sehr negativ gegenüber den Partners verhalten haben und darum sollte der Auftraggeber mit mir normal sprechen und nicht abfällig. Ich habe den Auftraggeber nichts getan und so erwarte ich das auch, ein normales Gespräch, ohne bösen Worte.....

Manchmal finde ich wohl zu viel Wahres :-) ??? Der Ratsuchende meldet sich nicht mehr, ist verbockt, schweigt.... Somit wurde automatisch eine gewisse Vorselektion abgeschlossen. Auch ich bin manchmal über die "seltsame" Reaktionen der Ratsuchenden "erstaunt". Anschließend gehen die Personen woanders hin, dort wo Hellseher, Kartenleger, Astrologen usw... die Methode "Lüge" bevorzugt und der Kunden brav den Geldbeutel öffnet. Meistens kommt dann nichts dabei heraus und die Ratsuchenden  schimpfen dann anschließend mit anderen Klatschtanten in gewissen Foren über den vermeintlichen Scharlatan. Dabei waren es die Ratsuchenden selbst, die gelogen haben, Lügen hören möchten... in Selbstlügen verhaaren und ständig Gründe und Schuld bei anderen suchen.

In solchen Fällen ist der Misserfolg einer *Partnerrückführung 100% garantiert. Ich z.b. kenne keinen einzigen Fall, wo eine Ratsuchende aus einem Forum einen seriösen Hellseher, Magier usw. gefunden hat. So was gibt es nicht. Auch ich inseriere niemals in solchen Foren, wo geistloses Verhalten an der Tagesordnung ist. Niemals würde ich mich so tief herablassen und dort inserieren oder schreiben, wo schon in gewisser Weise fremdmeinungsgeschädigte Hausfrauen Unsinn treiben. Würden Sie das tun?? Sollte ich davon Kenntnis haben, eine Ratsuchende käme durch eine Empfehlung einer "lieben Freundin", ein Forum oder sonstige Empfehlungen, so nehme ich den Fall grundsätzlich nicht an.

Warum? Nur dann, wenn der Ratsuchende seinen Magier durch "Zufall" ALLEINE gefunden hat, kommt es zum Erfolg. Alles andere wird garantiert den Misserfolg erleben und das garantiere ich hiermit 100%. Warum soll ich also etwas annehmen, was von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist?

>>Jetzt sehe ich den Unterschied zwischen Ihnen beiden ...zwischen Lüge und Wahrheit ...zwischen Illusion und Realität.

Sie haben den Unterschied erfasst. Ich möchte ein Beispiel aufführen, damit der Leser das besser nachvollziehen kann. Stellen Sie sich vor, Sie haben schon seit Monaten Schmerzen. Sie waren bei vielen Ärzten, die Ihnen selbstverständlich gute Schmerzmittel verschrieben haben. Alles gut und schön. Da Sie als vorbildliche Patientin brav die verschriebenen Tabletten einnehmen, haben Sie nicht all zu viele Schmerzen. Das eigentliche Problem, was viele Patienten, wie auch Ärzte, nicht sehen oder nicht sehen wollen, ist, WARUM der Schmerz vorhanden ist und WARUM der Schmerz nicht verschwinden will. Es wird nur ein Symptom behandelt, nicht aber den Grund, die Ursache. So müssen Sie dann Wochen, sogar Monate leben.

Wie ist meine Vorgehensweise?
Zunächst würde ich Sie fragen, ob es Ihnen Spaß macht, ständig Tabletten zu schlucken?" Natürlich nicht, würden Sie antworten. Dann würde ich fragen, warum schlucken Sie die vielen Tabletten, wenn Sie das nicht wollen? Ihre logische Antwort wäre; "...ja, aber der liebe Onkel Doktor hat gesagt....ich habe Schmerzen...."

Bis dahin wäre das (als Beispiel) der andere Seher, denn er hat ja gesagt und alles beschönigt, so wie der liebe Herr Doktor, der Ihnen sagte und beschönigte, nehmen Sie die Tabletten... friss oder stirb. Der Arzt hat kein wirkliches Interesse daran, dass Sie gesund werden. Die ständigen Tabletteneinnahmen ist wie eine Täuschung. Der Schmerz ist noch da, wird aber durch ständiges Bla Bla (Tabletten) unterdrückt. Der Schmerz wird also künstlich unterdrückt = Illusion, die Lüge!!

Exakt auf diese Art gehen 95% Kartenleger oder Seher vor. Sie halten die Menschen für sich dumm, in einer perfekten Illusion, damit sie dort wieder (teuer) anrufen und bezahlen. Es ist, wie bei dem Schmerz, ein Teufelskreislauf, eine Gelddruckmaschine die nie enden mag. Manche sind sogar süchtig danach, die Sucht auf Nonsens, Märchen und Illusionen. Es gibt auch Menschen die ohne Lüge nicht leben können, weil sie mit der Wahrheit nicht umgehen können. Sie erfassen nicht das Wesentliche. Sie sehen nur den Schmerz und das Warum ist ihnen egal. Wie soll ich diesen Personen helfen? Würde das überhaupt funktionieren? Es liegt also nicht an mir, wenn ein Fall mal nicht funktioniert.

Das ist auch der Grund, warum ein seriöser Magier keine Garantie auf Erfolg geben kann, weil viele Dinge geschehen könnten, an der der Magier gar keine Schuld hat. Würde ein seriöser Rechtsanwalt seine Mandanten garantieren, morgen wird der den Prozess gewinnen? Wenn er das täte, dann suchen Sie das Weite, denn Sie werden den Prozess garantiert in der 1. Instanz verlieren. Ein guter Magier kann nur in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber einen Erfolg herbeiführen. Wer nicht so handelt, handelt meistens nicht seriös. So wie der Rechtsanwalt, kann auch der Magier nur in Zusammenarbeit mit dem Ratsuchenden Strategien entwickeln, damit eine Rückkehr des Partners in naher Zukunft möglich ist.

Wenn Sie das erstmal erkannt haben und Sie haben das Erstgespräch, mit meinen nervigen Einlagen überstanden, so könnten Sie aus den Teufelskreislauf herauskommen. Glauben Sie mir bitte. Auf diese Weise kommen viele Kunden mit Schmerzen zu mir, nur auf einer anderen Art = Liebeskummer, Trennungsschmerzen, das Herz leidet.

Was meinen Sie? Wie sollt ich nun in solchen Fällen vorgehen? Sollte ich so tun, wie die Ärzte vorher taten? Sie mit Tabletten vollpumpen, mit Illusionen usw.? Sicherlich nicht, oder? DARUM folgt eine Befragung, die der Kunde nicht versteht bzw. bemerkt. Er denkt, es würde sich um ein ganz normales Gespräch handeln. Er merkt auch nicht, was ich wirklich will und worauf ich hinaus möchte. Also muss ich in einem Gespräch "etwas tiefer bohren" um an den "Schmerz" heranzukommen, manchmal auch mit "komischen" Methoden oder Gesprächsinhalten, sei es belangloses Zeugs, irgendeine Story, oder auf andere Arten.

Ich möchte ein Ziel erreichen, den Erfolg und wenn es nötig ist, trickse ich eben etwas, damit sich der Erfolg einstellen kann. Letztendlich sollte egal sein, wie der Partner zurückkommt, sondern das er kommt. Oder etwa nicht?

Ich habe also eine ganze Menge Gründe, warum ich eine Linie zwischen bestimmten Kunden ziehen muss.

Ich möchte Ihnen auch ein Beispiel geben, inwiefern eine Mensch seine eigene Meinungsfreiheit- und Entscheidungskraft sehr schnell verlieren kann.

Zwei Klatschtanten treffen sich in ein Forum oder beim Kaffee. Die eine fragt; "was meinst du, wäre es gut, wenn ich wieder zu meinem  Mann ziehe?" Antwort; "...nö, würde ich nicht machen, der blöde Kerl...". Nun würde die Frau, nur weil sie das von ihrer "besten Freundin?" hörte, nicht mehr zu ihren Partner zurückkehren. Sie wurde beeinflusst. Fazit: Eine andere, fremde Meinung hat eine Familie zerstört. Die Kinder wachsen, Dank der Klatschtante, ohne ihren Vater auf. Der Scheidungsrichter hat einen Fall mehr zu tun und die "Dame ohne Meinung" hat keinen Partner mehr. Ein paar Jahre später ärgert man sich und sagt, "...hätte ich nur nicht auf die "blöde Kuh" gehört". Dieses Beispiel kommt häufig vor. Kennen Sie das auch?

Sehen Sie? Und so ist das, wenn ich zum Beispiel sage, "hören Sie auf MICH". Von mir bekommen Sie keine komischen Ratschläge die zum Bruch Ihrer Beziehung führen, sondern Wahrheiten und Weisheiten, die Sie und Ihr Partner zu besseren Menschen machen und Sie in der Lage sind, eine harmonische Partnerschaft zu führen.

Zu seltsamen Menschen, die nicht sofort alles verstehen, muss man manchmal etwas seltsam reden.


++++ Kommentar in eigener Sache ++++
Ich weiß das die Leserbriefe sehr interessant sind und darum bekomme ich fast täglich Anfragen, wann es einen neuen Leserbrief gibt. Ich stelle nur um 10% der Leserbriefe ins Web, das was interessant ist und zu den versch. Themen passen. Ich kann nicht jeden Leserbrief auf diese Seite einstellen und manche mögen das auch gar nicht.

Manche werden kommentiert, manche nicht. Die Leserbriefe dienen dazu, dem Leser die Möglichkeit zu geben, einmal nachzulesen, welche Probleme es gibt. Außerdem gibt es manchmal das Problem mit der Geduld. Der Leser sollte bitte bedenken, das der Partner ein Mensch ist und keine Maschine. Darum ist es wichtig, dem Partner nicht gleich sofort zu überfallen, also nicht all zu hektisch an der Sache heranzugehen. Wenn sich eine Person an meinen Rat hält, so klappt das meistens. Personen, die überstürzt handeln und täglich an der Türe warten, wann er bzw. sie kommt, so kann das Warten für solche Personen lange dauern. Wenn aber Jemand in der Lage ist, in der Zeit meiner Magie loszulassen, so steht der Partner promt an der Tür. So enden sehr viele meiner Fälle!!!

Naja, dann gibt es ja auch noch die Grauzone in der Magie, für besonders Eilige.... Aber das sollte exakt geprüft werden und ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Die Erfolgsquote ist so hoch, wie meine Prognosen. Den Rest überlasse ich Ihrer Phantasie :-)) (!!!)


----- Original Message -----
From: <+xyz+xx @ web. de>
To: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, June 05, 2008 8:36 PM
Subject: Re: +xyz+xx

Hallo Herr Milbrandt... ich wollte Ihnen sagen ,dass Sie mich heute sehr überzeugt haben mit dem ,was Sie mir erzählt haben. Sie haben schon seit unserem ersten Telefonat sehr schlaue Dinge gesagt ,aber heute war und bin ich in übermäßiger Weise von ihren Worten überzeugt und auch davon
was Sie über mich gesagt haben. Das hat bis jetzt noch nie jemand festgestellt (+xyz++xyz+). Als Sie das gesagt haben ,habe ich gemerkt ,dass sie sehr weise sind und ich nur mit Ihrer Hilfe an mein Zeil kommen kann. Ich hoffe es ist nicht mehr so weit entfernt +xyz++xyz+xx, denn ich weiß genau +xyz++xyz+ ... und ich bin +xyz++xyz+x...

Schönen abend und danke ,dass Sie mir mal wieder die Augen geöffnet haben.
Ich fühle, dass ich auf dem richtigen Weg bin .
+xyz++xyz+

Anmerkung und eine Antwort an die Kundin:
Am Anfang waren Sie etwas schwer zu durchleuchten, etwas unnahbar, aber nach ein paar Gesprächen konnte ich dann auch mal in Ihrer Seele schauen.

Was ich sah... hm, ein kleines und ein großes Mädchen. Seltsam, oder? Den Rest "Ihrer inneren Welt" kennen wir ja nun beide. Ihr Vater und Ihre Mutter kennen sie nicht, obwohl beide direkt neben Ihnen sitzen. Nicht ein Stück ahnen beide davon wer Sie wirklich sind, wie Sie wirklich denken und wie Sie wirklich fühlen. Mit WEM können Sie sprechen, wenn Sie doch niemand versteht? Wer spricht und versteht Ihre Sprache, das was Sie sagen wollen? Wie wollen Sie das formulieren, was Sie sagen wollen? Und dann die Liebe. Wer kann das verstehen, wie Sie lieben? Das Wort Liebe reicht Ihnen nicht. Sie wollen die Liebe in sich aufnehmen, aufsaugen, in sich haben, tief im inneren Ihrer Seele, in ihrem Herzen und darum wandeln Sie ziellos durch die Welt, auf der Suche nach Ihrer Liebe, genauso wie Sie lieben.

Sie sind so alleine und einsam, weil Sie das hören und sehen, was andere nicht hören und sehen können. Glauben Sie mir, ein Blinder ist in der Lage mich zu sehen und ein Gehörloser kann mich hören. Was die Sehenden betrifft, manche sehen nichts und was die Hörenden betrifft, sie hören nichts.  Man kann vieles sagen, aber wer hört es? Es verhallt im Raum der Unendlichkeit, im Nichts, in Unklugheit.... und so kommt es, dass viele einen Weg gehen und sie wissen nicht wohin er führt.

Das was hier schreibe, was soll ich sagen... Sie wissen schon, kann man nicht in Worten formulieren. Vielleicht können wir ja bald in einer anderen Sprache kommunizieren, etwas höher, auf einer anderen Welle? Das Rätsel, was kaum ein Mensch beantworten kann, haben Sie beantwortet. Ich fragte ständig, jahrelang... hunderte Menschen, immer die gleiche Frage. Niemand kannte die Antwort. Sie wären in der Lage auf einer höheren Stufe des Geistes zu gelangen, wenn Sie aufhören mit den Ohren zu hören. Hören Sie mit Ihrer Seele und mit Ihren Sinnen. Sie haben das bei der Antwort bewiesen. Sie haben die weltliche Logik weggelassen und übrig blieb die Wahrheit. Nun verstehen Sie; Mit einer weltlichen Logik, so wie viele denken, bekommen Sie keine Antworten. Sie nähern sich tatsächlich einer Art Weisheit. Sie haben nur keinen Lehrer der Ihnen den Weg weist.  Wer kann Ihr Rätsel lösen? Wer wäre in der Lage dazu ihr wahres ich zu sehen oder Ihr wahres ich zu hören? Sie wollen kein Rätsel sein, aber niemand kann spüren und sehen, wie Sie wirklich sind.

Sie sind eine überaus sinnliche Frau mit sehr feinen Frequenzen und sie mögen es nicht, wie viele denken, sprechen und sehen. Sie leben tatsächlich in einer völlig anderen Welt, eine Welt die für andere nicht zugänglich ist, weil diese Personen bzw. Freunde nicht Ihre "Sprache" sprechen. Wer hört Ihre Stimme, wenn Sie rufen? Wer kann Sie sehen, wenn man Sie anschaut?

Und was die geistige Blindheit betrifft; Schließen Sie Ihren Augen und Sie werden anfangen zu sehen. Wenn Sie das schaffen und Sie verstehen meine Worte, werden Sie einen Schlüssel bekommen, mit der Sie sehr viele Türen, die heute noch verschlossen sind, öffnen können.

So sind auch meine Prognosen verschlüsselt. Nur der richtige Empfänger kann die Prognose lesen und verstehen, nicht aber ein Spinner, ein Lügner, ein Blinder, ein Tauber, oder die nur mal so eine Info wollen, weil sie neugierig sind..... Manche verstehen gar nichts und anschließend melden die sich nicht mehr. Das ist auch gut so!! Auf diese Art selektiere ich den Geistlosen von den echten Kunden, der verstanden hat, was "zwischen" den Zeilen geschrieben steht und nicht direkt in den Zeilen. In den direkten Zeilen steht nichts, für den Geistlosen nur unnützes Zeugs :-)

Ich bedanke mich bei Ihnen, dass Sie den richtigen Geist haben und nicht auf das hören, was sie täglich hören und nicht das sehen, was sie täglich sehen. Diese Gabe haben nur sehr sehr wenige Menschen und zu den wenigen Menschen zählen Sie dazu.


----- Original Message -----
From: <+xyz+x @ freenet. de>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, June 03, 2008 4:50 PM
Subject: +xyz+

Sehr geehrter Hr.Millbrandt.
Zuerst möchte ich mich für ihre offene und ehrlich Antwort bedanken.Ich habe mir ihre Antwort zigmal(zuerst mit Tränen)dann mit Einsicht und Überzeugung durchgelesen. Ich war etwas perplex wie-und was sie alles gesehen haben.Ausserdem gebe ich ihnen Recht das ich +xyz++xyz+r und +xyz++xyz+x gemacht +xyz+xx.Vorallem aber zu erfahren wie +xyz++xyz+ im Moment denkt und fühlt auch wenn es +xyz++xyz++xyz+. ++++gekürzt, da privat++++

....Ausserdem sind ihre Leserbriefe sehr interresant und auch aufschlussreich für mich gewesen.Ich schätze und achte ihre Arbeit sehr und bin froh das ich +xyz++xyz++xyz+. Ebenfalls war es sehr interresant auf ihrer Hompage zu erfahren was hinter dem wort Magie steckt.
Vielen Dank und ich freue mich auf ein Gespräch mit ihnen:-)
+xyz+xx

Anmerkung:
Liebe Frau X. Es sind nicht meine Leserbriefe, sondern von Lesern und Kunden, so wie Sie :-) Ich selber habe den Dank nicht verdient. Ich bin nur ein kleiner Handwerker, der ein paar "Reparaturen" in der Liebe vornimmt, wenn der Kunde es will. Sie sollten sich daher bei denen bedanken. Das ist zwar nicht möglich, da Sie die Personen nicht kennen, aber denken Sie daran, Sie sind nicht alleine auf dieser Erde. Es gibt viele Personen die zunächst auch ein paar Anfangserfahrungen machen mussten und am Ende, wenn die Beeinflussung fertig ist, ständig das Aufatmen kommt. Aber zunächst muss man noch durch die Zeit der Ungeduld.

Wenn die Einsicht gekommen ist, so wie bei Ihnen, können Sie, wie im oberen Fall, viele Türen öffnen. Den Schlüssel dazu haben Sie! Sie wissen nur noch nicht, wo der Schlüssel liegt bzw. wo er zu finden ist. Wenn Sie soweit sind, werde ich Ihnen den Ort sagen, wo er liegt, der Weg zurück zu Ihrer Liebe. Aber zunächst, so ist das leider leider...kommt ein sehr mächtiger Feind auf Sie zu. Dieser Feind nennt sich "Ungeduld". Ein Tag wird wie eine Woche, eine Woche wie ein Monat.....

Auch wenn Sie etwas perplex waren, weil ich Ihnen "etwas Erstaunliches"  geschrieben habe, was sie denn so gemacht haben und warum ihr Partner weg ist, sollten Sie gut nachdenken. Ich nehme keinen Fall an, wenn ich nicht davon überzeugt bin, dass Sie gut darüber nachgedacht haben. Das ist wichtig für Ihr weiteres Leben in der Zukunft! DENN; es geht nicht um das JETZT, sondern um das MORGEN. Was gestern war, das war einmal.

Denken Sie darüber trotzdem sehr genau nach, was ich Ihnen mitgeteilt habe. Auch Ihre Prognose hat einen Zeitschlüssel. Erst nach und nach können Sie meine Worte verstehen.


Dieses Mail stammt von einem Astrologen, der die deutschen Sprache noch nicht 100% mächtig ist. Möge der Leser das nicht so streng sehen :-)) Ich habe auch dieses Mail nicht korrigiert. In deutsch bin ich auch nicht so perfekt *g*. Aber wer ist das schon?

From: <+xyz+x @ arcor. de>
To: <+xyz+x @ ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, June 02, 2008 2:32 AM
Subject: +xyz++xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt
(Parapsychologe / Magier)

Ich bedanke mich für ihre E-Mail, danke für Ihre schnelle Antwort. Allein das ich mich einmal hingesetzt habe und richtig in mich hinein gehört war für mich wichtige, habe ich festgestellten wie sehr ich +xyz+x noch +xyz+ und ich nichts anderes wünsche als +xyz++xyz+. Für mich sind +xyz+ .... aber ich weis auf Grund Ihren Horoskope
(nicht Horoskop, sondern Prognose) was wert ist Ihren Arbeit, und was Sie können, den was ich bekommen dafür kann das mit kein Geld der Welt bezahlen. Danke in voraus. Auch für ihren Korrektheit. Den Sie haben die Situation von +xyz+x schon bei Ester mal E- Mail geschildert und Sie haben 100%e getroffen mit Ihre Aussagen.

Was Magie betrifft, so muß ich Ihnen sagen, glaube ich voll daran, da ich seit längere Zeit
(beruflich) mit Astrologie beschäftigen, und leben , habe diesbezüglich ich von meiner Kunde jede Menge darüber mitbekommen und erfahren, was alles mögliche ist auf dieser Welt.+xyz+x Dafür Danke Ihnen. Sie haben mein voller Vertrauen. Nach dem ich mich mit Astrologie beschäftigen .... mußte feststellen das eine Rückläufen Merkur ist von 27.5.2008 bis 20.6.2008
in dieser zeit sollen +xyz++xyz+.... Allgemeiner Anwendung in die Astrologie +xyz+....mein Vertrauen zu Ihnen ist sehr Groß . Danke für Ihre Ehrensache. Ich werde nur auf gründe den Rückläufer Merkur +xyz+xx +gekürzt+

Mit freundliche Grüsse
+xyz++xyz+

Anmerkung:
Wenn ein Kollege zu mir kommt, ist das natürlich eine Ehre. Ich freue mich schon auf die interessanten Gespräche unter Eingeweihten :-)) Übrigens: Ihre Prognose dauerte ca. 4 Std. Immerhin ganz schön viel geschrieben. Ich bin ganz froh, dass Sie mich geprüft haben, freu freu... Nun wissen Sie, ALLES echt ist.


----- Original Message -----
From: <+xyz++xyz+ @ networld. at>
To: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Sunday, May 25, 2008 10:15 AM
Subject: Danke allein fürs lesen

Sehr geehrter Herr Milbrandt!
Ich weiß, dass Sie im verdienten Wochenende sind und meine Anfrage ja vielleicht noch gar nicht gelesen haben aber ich muss Ihnen einige Zeilen schreiben was allein der Bericht
(Leserbriefe?) für sie bei mir ausgelöst hat.

Allein das ich mich einmal hingesetzt habe und richtig in mich hinein gehört habe war für mich erschreckend auf der anderen Seite befreiend. Habe mir sehr viele eigene Fehler eingestehen müssen und das die Trennung doch nicht so überraschend war. Aber eines hat es auch bewirkt, dass ich feststellen musste wie sehr ich meinen Gatten noch liebe und mir nichts anderes wünsche als das er wieder bei mir ist, das tut sehr weh und macht mich hilflos und mutlos wie noch nie in meinen Leben.

Auch das sie mir auf meine zwei Zeilen die ich am Anfang geschrieben habe gleich mit so einen ausführlichen Bericht geschrieben haben zeigt mir dass sie sich für die Menschen interessieren und Ihnen helfen wollen, dass fühle ich tief in meinen Herzen.

(erste Anfrage wurde gelöscht und ich bat um erneutes Ausfüllen des Formulars, da fehlerhaft)

Auch möchte ich ihnen mitteilen, dass wenn ich wieder einen Durchhänger habe mich auf ihre Homepage einlinke und nur Ihre Berichte lese. Die geben mir so viel Kraft und Zuversicht nur allein von lesen und dabei kenne ich Sie überhaupt nicht, ich fühle mich bei ihnen wirklich gut aufgehoben und verstanden.

Ich habe nur mehr Angst dass sie mich nicht nehmen da ich am Anfang nur sehr kurz geschrieben habe, womit ich mich noch einmal entschuldigen möchte!!

Ich hoffe bald von ihnen zu hören und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen
+xyz+x

Anmerkung:
Liebe Frau +xyz+... Es ist erstaunlich wie selbstkritisch Sie sein können und aus Fehlern lernen. Ihre Antwort kommt demnächst. Sie haben Recht, am Wochenende möchte ich schon mal etwas ausspannen, mein Web pflegen oder Dinge tun die ich sonst nicht erledigen konnte.

Hier finden Sie die Berichte von Kunden und Interessierte die einfach mal darüber berichten möchten was sie selber erleben. Betrachten Sie sich hier wie bei einer kleinen Familie die untereinander helfen. Die Berichte sollen Personen helfen, die sich in ähnlicher Situation befinden. Man kann untereinander lernen, auch wenn man sich nicht kennt.

Die Berichte habe ich teilweise mit Kommentaren versehen, falls jemand in eine falsche Richtung läuft bzw. sich verläuft. Manchmal kann ich leider nicht immer helfen, aber da wo es geht, versuche ich meine Kräfte einzusetzen, aber immer in Verbindung mit Weisheit.

Die Wahrheit ist nicht immer ganz einfach für den Leser. Ich habe das bei dem Thema weiße und schwarze Magie versucht zu erläutern, da sehr viele Menschen in dieser Richtung falsch denken. Erst nach dem Lesen ist klar, was weiße und schwarze Magie überhaupt bedeutet. Und wie Sie sehen, wenn man sich an bestimmte Regeln hält, doch nicht alles so schwierig ist. Der Kunde ist unwissend, kennt sich mit der Materie nicht so genau aus. Das wissen auch die Scharlatane, 0900-Nummer-Abzocker und manche aus der Esoterikbranche nutzen die Unwissenheit der Menschen aus.

Ich hingegen möchte mit der Wahrheit, so wie sie ist, helfen. Auch wenn die Wahrheit manchmal weh tut.... Wenn Sie die Wahrheit kennen oder kennen lernen, erst dann wären Sie in der Lage Ihr Problem zu lösen. Wie soll das denn sonst funktionieren?

Nicht böse gemeint :-))

Liebe Grüße

Hier nun die Antwort der Kundin von oben. Sie bestätigt das, was ich geschrieben habe.

----- Original Message -----
From: <+xyz++xyz+ @ networld. at>
To: "<+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, May 26, 2008 8:47 AM
Subject: Re: +xyz+



Sehr geehrter Herr Milbrandt!
Zuerst herzlichen Dank für die schnelle und sehr ausführliche Antwort!
Sie haben meinen Fall so genau beschrieben und ich muss mir eingestehen, dass ich sehr wohl Anzeichen von meinen Partner gespürt habe aber nicht darauf eingegangen bin. Und es immer vor mich her geschoben statt einmal richtig über uns zu reden. Ich habe mir Ihre Antwort mindestens 10Mal durch gelesen und ich bin 100% überzeugt, dass ich +xyz++xyz+.

Ich werde heute so gegen +xyz++xyz+ Sie anrufen und möchte noch einige Fragen an Sie stellen. Aber ich habe heute zum ersten Mal wieder etwas schlafen können und ein wenig Ruhe gefunden. Ich glaube fest an Sie und Ihre Arbeit!!!

Mit freundlichen Grüßen
+xyz+xx

Anmerkung:
Vielen Dank für Ihr Mail :-)
Hier kann man mal live miterleben, inwiefern eine Person mit der Wahrheit zurechtkommen kann und die Prognose sogar 10mal lesen musste. Hat sie mit der Antwort gerechnet?  Ich glaube nicht. Ein Hellseher kann Dinge sehen, die erst der Kunde verstehen und einsortieren kann. Darum muss jede Prognose sehr individuell ausgearbeitet werden und das merkt der Kunde sehr schnell.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+ @ web. de>
To: <+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, May 24, 2008 12:03 AM
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

...+xyz+ erstmal vielen dank für Ihre bemühungen! Sie haben das völlig richtig erkannt......
+xyz+

mit freundlichem gruss
+xyz+


----- Original Message -----
From: <+xyz+ @ +xyz++xyz+x.de>
To: <+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Friday, May 23, 2008 8:53 AM
Subject: +xyz+xx

Guten Morgen Herr Milbrandt,

ich habe heute Nacht schon Ihre Antwort gelesen, weil ich "wußte, daß sie da" ist. Dankeschön! Sie haben die Problematik sehr gut erkannt. +xyz+ Ich melde mich heute nachmittag oder morgen vormittag telefonisch bei Ihnen. +xyz+

Danke für Ihre Mühe. Bis dann.

Herzliche grüße
+xyz+x

Anmerkung:
Die Kundin schrieb eine Zeile und wusste wahrscheinlich unbewusst nicht, was sie schrieb. Sie hat mein "Signal" als Hellseher empfangen und sie wusste, die Prognose ist da. Die Prognose stellt ich nämlich zu genau dieser Zeit fertig. Manche Personen merken das, dass ich mich mit dem Problem grade befasst habe. Auch bei magischen Ritualen bekommen einige Personen mit, dass ich in dem Moment den Partner bearbeite (magisches Ritual durchführe). Fast täglich melden sich bei mir Kundinnen, die das bestätigen. Immer wieder werden so, die noch etwas ungläubigen Menschen davon überzeugt, dass hier etwas wirklich außergewöhnliches geschieht. Viele sind dann erstaunt und können nicht fassen, was zur Zeit grade geschieht. Für viele ist das der Beweis, dass es sehr viele Dinge zwischen Himmel und Erde gegen muss.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+ @ yahoo.de>
To: "< +xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, May 22, 2008 1:19 PM
Subject: AW: +xyz+xx

Hallo Herr Milbrandt.
Erstmal recht herzlichen Dank für ihre Einschätzung der Situation. Ich kann ihnen in allen Dingen zustimmen und habe mir nochmal viele Gedanken gemacht. Ich komme zu dem Schluss das wirklich +xyz+x der Mensch ist +xyz+xx. Die +xyz+x. +xyz++xyz+.. Ich wäre +xyz++xyz+..und lass mich +xyz++xyz+.

+xyz++xyz+

Ich vertraue ihnen und ihrer Arbeit...
Liebe Grüsse
S+xyz+xx

Anmerkung:
Die obigen Bestätigungen zeigen immer wieder die Treffsicherheit und immer wieder höre ich am Telefon die selbe Frage; "woher ich das alles weiß". Somit bestätigt sich auch, dass Hellsehen keine Hilfsmittel benötigt. Ein echter Hellseher kann das auch so, ohne Kartenmixerei und Glaskugelschau. Ich sehe Visionen und schreibe (sage) dem Interessierten Dinge, die "NUR der Interessierte" wissen kann und niemand sonst. Ich kenne das nicht anders, seit meinem 6.Lebensjahr ist das so.....


----- Original Message -----
From: "+xyz+xxz" <+xyz+ @ .com>
To: "+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, May 15, 2008 12:19 AM
Subject: Danke für die bisherige Hilfe

Sehr geehrter Herr Milbrandt,
nachdem Sie glücklicherweise für mich tätig wurden, sieht es so aus, als ob es einen Neuanfang für mich und +xyz+ geben kann. Dafür bin ich wirklich sehr dankbar.

Nach 2 Anläufen von ihm
(Partner), mich sehen zu wollen...die leider nicht funktionierten, weil es bei den Anläufen blieb :-) haben wir heute, nach 8 Wochen, endlich miteinander telefoniert. Wir haben viel gesprochen (und nicht geredet), nach anfänglicher Scheu auch wieder unsere Witzchen miteinander gemacht und ich bin gerade wirklich sehr glücklich! Weil ich weiss, dass es weiter gehen wird mit mir und +xyz+.

Weil er mir gesagt hat, dass er sich so schrecklich nach mir sehnt und seine Versuche mit anderen Frauen "etwas anzufangen" scheitern, und er immer nur mein Gesicht vor sich sieht...meine strahlenden Augen, mein glückliches Lächeln, wenn wir zusammen waren.

Ich bin froh, auf Ihren Rat gehört zu haben... Füsse still halten :-)

Tue ich auch weiterhin, denn es wirkt! Ich freue mich schon auf den Tag, an dem ER vor meiner Tür steht, mich anlacht und sagt: Knutschie...ich bin zurück :-)

Und ich glaube fest, dass ich DIESEN Fehler nicht noch einmal machen werde. Ich möchte ihn nicht mehr einengen..denn er gehört mir nicht. Er ist nicht mein BESITZ. Ich besitze ihn nicht wie ein Schmuckstück was man sich kauft. Wenn er bei mir ist, bin ich dankbar dafür, dass er hier ist. Aber ich werde sicherlich nicht mehr dauernd anrufen und ihn nerven.

Dafür, also für diese Erkenntnis, bin ich Ihnen, Herr Milbrandt, wirklich mehr als dankbar.

Ich freue mich auf den nächsten Teil meiner Lebensreise mit Ihnen!
+xyz+xx

Anmerkung:
Da haben Sie aber was Nettes geschrieben. Danke für die Blumen :-) *schnief*.  Sie haben vollkommen Recht. Füße etwas still halten, damit man am Anfang nicht gleich wieder hinfällt und "er" erstmal meine Kraft zu spüren bekommt. Wenn Sie dazwischen herumlaufen, ist es etwas schwieriger. Viele Kunden wollen mir das nicht glauben, das mein Konzept erste Sahne ist und ich "ihn" so richtig 'durchkneten' kann, aus der Ferne selbstverständlich. Das bedeutet, dass Ihre traurigen Gedanken am Anfang etwas störend waren und auch Ihre Nervosität. Es bringt wirklich nichts, wenn man auf- und ab läuft. Legen Sie sich zurück und genießen Sie die Zeit. Um so mehr Sie meinen Rat befolgen, umso mehr kommt der Erfolg. Tja, hätten Sie das  nur früher gewusst, gell? Aber.... ich sagte es ja schon. Gut das Sie sich dazu gezwungen und Ihren Ego etwas zurückgestellt haben. Nun können Sie verstehen was ich meine.

Nur mit einer ausgeklügelten Taktik kommt der "harte Kern" zum Vorschein und wird dann in der nächsten Zeit butterweich. Es ist fast immer das Selbe....." dann steht auch er einfach mal zack..zack.. vor der Tür. Zuerst lassen sie ihn los, DAMIT ICH ihn fangen kann. Können Sie das verstehen? Wenn Sie ihn binden, wie soll ihn so schnell mit dem "Lasso meiner Magie" einfangen? Lassen Sie ihn JETZT unbedingt weiterhin los, also Leine lassen.

> Ich möchte ihn nicht mehr einengen..denn er gehört mir nicht.

Männer sind manchmal wie Hunde (Streuner). Mit einer kurzen Leine, was soll ich sagen, können Sie keinen "Rottweiler" festhalten. Wenn's ABER bei Mama Chappi und Frolik gibt, freut's den Hund, auch wenn er bellt. Sind Sie denn so stark und schaffen das? Hm.. Ihr Frauen könnt doch mit ganz einfachen Dingen den Mann zum Wanken bringen, ohne zu murren oder zu bellen, oder? Verwenden Sie die Leine lieber für andere Dinge, später einmal, wenn es wieder "zur Sache" geht *zwinker*

Wie wär's denn mal auf diese Art? Klick Sie hier!

Als Mann, ich es gebe es zu, wünsche ich mir auch manchmal ein Hund zu sein. Also, liebes, kleines Kätzchen... Was tun Sie?

Liebes Grüße..... und bis dann.


 ----- Original Message -----
From: "+xyz+xx" <+xyz+ @ +xyz+xgmx.de>
To: "<+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, May 13, 2008 12:51 PM
Subject: Re: +xyz+x

Sehr geehrter Herr Milbrandt!

Vielen Dank für Ihre Mühe und die ehrliche Antwort. Es stimmt mich zwar sehr traurig, denn ich dachte mit +xyz+x habe ich die Liebe gefunden. Aber wenn es keinen Sinn hat, ist es vielleicht besser so. Ich hoffe das Schicksal hält für mich etwas Anderes bereit.

Mit freundlichen Grüßen,
+xyz++xyz+


Anmerkung:
Danke das Sie trotzdem so stark sind. Ich habe in 7 Monaten den Beginn einer neuen Partnerschaft gesehen. Diese kommt schleichend auf Sie zu. Den Mann kennen Sie bereits! Das was jetzt ist, ist nichts bzw. ist riskant.

>denn ich dachte mit +xyz+x habe ich die Liebe gefunden.

Nein, Sie haben es innerlich gewusst, dass es so ist, wie ich schrieb. Leider sah ich auch eine "Ausnutzung" Ihrer Gefühle. Finger weg!!! Der Mann hat Sie nicht verdient. Sie werden Ihre Liebe finden, oder besser gesagt, Sie stolpern direkt in seinen Armen.

Viel Glück für die Zukunft :-)


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz+xx @ yahoo.de>
To: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, May 13, 2008 1:32 PM
Subject: alles ok


Hallo Herr Milbrandt,

ein echt tolles Wochenende erlebt :-))
Ist super in Ordnung!

Lieber Gruß
+xyz+


Anmerkung:
Hm... wollen Sie mich neidisch machen? :-))
Es kommt so, wie ich es gesagt habe. Wer auf mich hört, so wie Sie, hat klare Vorteile. Warum? Weil ich sehe was auf Sie zukommen kann, negativ oder positiv und weil Sie anschließend auf mich gehört haben, also das taten was ich sagte.  So funktioniert das ganz gut. Ich erledige meinen Teil und Sie befolgen nur ein paar kleine Tipps von mir. Ich habe Ihnen ja schon gesagt, was er braucht, gell? :-)))

Darum war unser Gespräch wichtig. Da Sie sich an das "Rezept" gehalten haben, war der Erfolg eindeutig auf Ihrer Seite. Was müssen Sie jetzt tun? Glauben, zuhören und sich daran halten. Es ist nicht schwer, ein paar weise Worte zu lauschen und das dann in die Tat umzusetzen. Und; Mut kostet kein Geld, sondern nur eine kleine Überwindung :-) Stolz macht teuer und die Liebe geht. Der Stolz ist Ihr Feind....jagen Sie ihn zum Teufel.... (den Stolz)


----- Original Message -----
From: <+xyz+ @ versanet. de>
To: "+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, May 08, 2008 11:38 AM
Subject: Re: +xyz+xx


Lieber Herr Milbrandt,
lieben dank schon mal für Ihre prompte Antwort. Sie treffen mit Ihrer Analyse genau den Punkt.......+xyz+ habe mir schon lange Gedanken gemacht, ob ich +xyz+xx Den +xyz+xx habe ich durchaus bemerkt, wollte ihn allerdings nicht wahrhaben. Schliesslich ist +xyz++xyz+x.
+xyz+
lieben sonnigen Gruß
+xyz+

Anmerkung:
Gut, jetzt ist es wahr, das was Sie "vermutet" haben. Ich schaue auch direkt in die Seele, wenn es sein muss :-)  Sollten Sie Kundin werden, bekommen Sie noch mehr Wahrheiten zu hören. Ist das schlimm? :-)) Wie auch Sie erleben durften, ist die Wahrheit besser, als nur angemeiert zu werden. Kartenleger (Beispiel) machen das ja gerne. Da ich kein 'Lügen'leger bin, sondern Hellseher und 'Wahr'sager, konnten Sie selber meine Fähigkeiten erfahren.

Beachten Sie;
Hilfsmittel, wie Karten, führen an der Wahrheit vorbei. Karten spekulieren nur. Ich nicht!!!


----- Original Message -----
From: <+xyz+xx @ web.de>
To: <+xyz++xyz+ @ ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, May 08, 2008 3:34 PM
Subject: Re: +xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt!
Ich bedanke mich für ihre e-mail, es ist einfach erstaunlich wie Sie alles sehen können. Es tut mir Leid, dass ich sie noch 2 Mal angerufen habe, nachdem Sie mich als Kundin abgesagt haben. Wenn Sie meinen Fall nicht weiter bearbeiten möchten, dann haben Sie Ihre Gründe und dann muss es so sein. Ich bedanke mich bei Ihnen trotzdem und wünsche Ihnen Alles Gute und Viel Erfolg. Schade, dass es nicht geklappt hat Ihre Kundin zu werden.

Mit freundlichem Gruß
+xyz+


Anmerkung und Allgemein:
Danke danke... Aber... umso erstaunlicher bin ich über Ihr Verhalten gewesen. Sie wollten mich zu einer Auftragsannahme zwingen. Wie Sie gesehen haben, kann ich nicht jeden Auftrag entgegen nehmen, nur wenn das "menschliche" stimmt und ich in einem Gespräch VOR dem Auftrag erkenne, dass alles ok ist und ich mit Ihnen in den nächsten Wochen der Zusammenarbeit klar komme. Ich suche Kunden nach "menschlichen Faktoren" aus, nicht was sie im Geldbeutel haben. Besonders Personen aus der "oberen", gesellschaftlichen Schicht, die sehr viel Geld verdienen, begreifen (leider) nicht, das sie mit Geld nicht alles kaufen können. Geld ist nicht alles im Leben!! Ich bin nicht käuflich und wie ich schon weiter unten in den Leserbriefen schrieb, schlafe ich ruhiger, wenn ich auf bestimmte Aufträge (auch bestimmte Kundschaft) verzichte. Dieser Umstand mussten leider bereits hunderte Interessierte vor Ihnen erfahren, dass die Eintrittkarte bei mir nicht Geld, sondern Menschlichkeit ist.

Besonders nach Absagen werde ich manchmal beleidigt; Man betitelt mich als Betrüger, Scharlatan, Nichtskönner, Idiot usw., auch in manchen öffentlichen Foren; und nur deswegen, weil ich die Wahrheit gesagt habe oder einen Auftrag ablehnte.  Daher Danke für Ihr liebes Mail und das Sie nicht so reagiert haben.

Auch ich mache Fehler, wir sind alle keine Heilige. Es gibt aber bestimmte Grenzen die man nicht überschreiten sollte. DARUM habe ich mich dazu entschieden Ihren Auftrag nicht anzunehmen. Lassen Sie Ihr Geld stecken..... Sie sind, wie ich, ein freier Mensch und besitzen freie Gedanken. Ich mache das auch in meinen AGB klar. Sie dürfen Aufträge ablehnen oder auch zustimmen. Aber auch ich darf das. Ablehnen oder zustimmen!

Sie waren seriös. Sie taten mir auch sehr sehr Leid. Meine Ablehnung hatte andere Gründe. Ich weiß, diese Anmerkung mag zwar etwas hart klingen, aber wenn Sie gerecht darüber nachdenken, werden Sie die Gründe, warum ich das schreibe, verstehen.

Trotzdem wünsche ich Ihnen noch viel Glück und Erfolg für Ihre Zukunft.


----- Original Message -----
From: "+xyz+xx" <+xyz+x@ yahoo.de>
To: <+xyz+xx @ ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, May 06, 2008 11:56 AM
Subject: aktuell

Hallo Herr Milbrandt,
bisher siehts gut ganz gut aus, S+xyz+ ist wieder eingezogen (naja....die meisten Kleider sind noch bei seiner Mutter), und wir kommen uns auch langsam wieder näher. Von den Gefühlen her ist er aber nach wie vor noch nicht wieder ganz da. Aber er gibt sich Mühe, plant Teile vom Wochenende gemeinsam und die Stimmung ist auch gut und entspannt. +xyz++xyz+

Lieber Gruß
+xyz+x

Anmerkung:
Solange ist Ihr Auftrag ja nicht her, kaum 2 Wochen, darum kann er ja noch nicht ganz da sein. Es sieht doch ganz gut aus. Geben Sie ihn einfach noch etwas Zeit, denn für ihn ist es ja auch etwas ungewohnt. Mit Liebe und Verständnis werden Sie das schaffen. Und wie Sie sehen, klappen die Rituale doch ganz gut :-))


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz+xx @ yahoo.de>
To:  <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Sunday, April 06, 2008 6:41 PM
Subject: AW: +xyz++xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt,
danke für Ihre schnelle Antwort. Die Situation die Sie von +xyz+ geschildert haben, trifft 100% zu. Was Magie betrifft, so muss ich Ihnen sagen, glaube ich voll daran, da ich längere Zeit in +xyz++xyz+ gearbeitet und gelebt habe und diesbezüglich jede Menge darüber mitbekommen und erfahren habe.

Anmerkung:
Ja, dort wo Sie gearbeitet haben gibt es solche Dinge die Wahrhaftig wahr sind.


----- Original Message -----
From: <+xyz+x @ arcor.de>
To: <+xyz+x (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, March 27, 2008 10:33 AM
Subject: Aw: +xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt, mit Interresse habe ich Ihr Voranalyse gelesen und muß sagen es trifft genau den Punkt.......

Mit freuntlichen Grüßen
+xyz+x

Anmerkung:
Viele sagen 100% Trefferquote. Nun, ich behaupte das nicht, weil eine Trefferquote 100% nicht realistisch ist. Eine realistische Trefferquote sollte bei mind. 90% liegen. Dann wäre die Quote gut. Ich beziehe mich daher nur auf Aussagen von Kunden, die mir immer wieder eine absolute, hohe Trefferquote bestätigen. Wer, außer der Kunde, könnte sonst realistische bzw. hohe Trefferquoten bestätigen? Ich schreibe die Dinge, die ich sehe, und der Kunde kann erkennen, ob ich Unsinn geschrieben habe oder nicht. Wir sind alle Menschen. Auch Hellseher und Magier tragen keinen Heiligenschein. Daher kann hin- und wieder mal eine Schau bei nur 90% liegen.

Ein Beispiel:
Ich schreibe der Kundin X, ihr Partner kommt so in ca. 2 Wochen. Wenn er dann erst in 6 Wochen kommt, habe ich mich um 4 Wochen vertan. Die Kernaussage trifft zwar zu, er kam, aber der Zeitpunkt stimmte nicht exakt. Das war also keine 100% Prognose. Wichtig sollte die Kernaussage bleiben; er kam und nicht wann er kam. Nur der Herr Gott kennt die Stunde, wann etwas geschieht. Ich bin Herr Milbrandt und nicht Gott. Darum darf der Mensch, der nicht fehlerlos ist, mir ein paar Fehler zugestehen. Wer es besser kann, soll so tun oder schweigen.

Nicht böse gemeint :-)


----- Original Message -----
From: +xyz++xyz+
To: <+xyz+x (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, March 15, 2008 12:12 PM
Subject: RE: +xyz+x

Sehr geehrter Herr Milbrandt
Vielen Dank für Ihr langes und interessantes, aufschlussreiches Mail. Es war für mich beinahe erschreckend, wie viel Sie nur schon in diesen paar Fotos "lesen" konnten!.......

Anmerkung:
Danke für Ihre netten Blumen. Nichts ist erschreckender als die nackte Wahrheit. Sehen Sie das, was Sie nie gesehen haben. Ich mache das möglich....


----- Original Message -----
From: "+xyz+xx" <+xyz+ @ gmx. de>
To: "<+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, March 17, 2008 10:56 PM
Subject: Re: +xyz+xx

Lieber Herr Milbrandt,
vielen Dank für Ihre Antwort. Vieles von dem, was Sie schreiben, trifft exakt zu. Ich habe heute noch einmal mit +xyz+ gesprochen und er meinte tatsächlich, dass er +xyz+xx

Anmerkung:
Kundin befragte Partner ob es sich so verhält. Meine Prognose: VOLLTREFFER!
Obwohl ich den Partner nur vom Foto her kannte, nie mit ihm gesprochen habe, kannte ich ihn ganz gut. Die Kundin bestätigte meine Analyse über eine fremde Person.


----- Original Message -----
from: "+xyz+xx" +xyz++xyz+ (at)hotmail. com>
To: "+xyz++xyz+" <nospam+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Sunday, March 02, 2008 6:49 PM
Subject: +xyz+xx

Hallo Herr Milbrandt!
Ich weiß es ist Sonntag und sie sind nicht im "Dienst" aber ich muss Ihnen einfach sofort schreiben. Es hat sich heute nämlich einiges getan und ich zerplatze fast vor lauter Glück. Ich habe heute am Nachmittag geschlafen bis es plötzlich an der Wohnungstüre läutete - Es war +xyz+. Ja er war da, einfach so aus heiterem Himmel. Er war am Anfang eigentlich mit einem +xyz+x zu mir gekommen, weil ich +xyz++xyz+t .....

........Er sagte, deshalb wäre er heute gekommen um mir zu sagen, dass ich ihm +xyz+xx mehr +xyz+x sollte. Er war vier Stunden da ohne dass +xyz+x..... wusste. Anfangs haben wir sehr viel geredet und ich habe ihm endlich das sagen können, was ich mir in den drei Monaten jetzt vorgenommen habe ihm zu sagen. Dann haben wir uns geküsst und sind im +xyz+ gelandet. Allerdings hatte er (laut ihm) ein ziemlich schlechtes Gewissen +xyz++xyz+x er sagte +xyz+xx

Aber er sagte auch, dass +xyz+xx...... Ich werde Ihnen am Mittwoch, wenn ich Sie anrufe alles genau erzählen, aber ich musste Ihnen jetzt einfach einen kurzen "Zwischenbericht" geben ;) Ich hoffe dass alles so weiterläuft und er schluss endlich wieder bei mir landet aber für immer. Es war einfach so schön heute obwohl ich ziemlich nervös war. Denn es war wirklich wie ein Wunder. Drei Monate gar kein Kontakt und dann steht er plötzlich vor meiner Türe ohne wirklichen Grund. I+xyz++xyz+.......   ich bin voller Zuversicht, dass er wirklich wieder zu mir zurück findet. Es war heute eine so vertraute Situation und der Zorn und die Wut in seiner Stimme, welche anfangs noch zu hören waren, waren dann ganz verschwunden. Ich hab bei jedem Wort dass ich gesagt habe, genau überlegt und ich bin mir sicher ich habe richtig gehandelt. Ich danke Ihnen auf jeden Fall, dass es zu diesem ersten Schritt von seiner Seite schon gekommen ist und hoffe dass es so weiter geht. Vielen vielen Dank....
 
Ich rufe Sie dann Mittwoch an, falls ich mich früher melden soll - bitte einfach eine Mail schreiben.  ich wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntag Abend....
 
liebe Grüße
+xyz++xyz+

Anmerkung:
Liebe Kundin. Das ist das wichtigste was Sie geschrieben haben. Zitat; ...genau überlegt und ich bin mir sicher ich habe richtig gehandelt.  Sie haben exakt richtig gehandelt und haben sicherlich Ihre Zunge festhalten müssen. Ich verstehe :-) Sie sehen, wenn Sie brav sind und das so tun, wie ich sage, alles eben nicht so kommt, wie Sie dachten, negativ, sondern positiv. Lesen Sie den Rest Ihrer Leidgenossinnen, auch sie haben Erfahrungen wie Sie gemacht. "Urplötzlich steht er da..." Nun dürfte es Ihnen ja nicht schwer fallen, den Rest auch noch zu glauben :-)

Was Ihr "anderes Leben" betrifft, wir hatten schon darüber gesprochen, sollten Sie nun auch exakt das tun und so handeln. Kehren Sie um aus der Tiefe. Dort "unten" ist nichts, nur Leid und Stress. Haben Sie nicht ein besseres Leben verdient? Sie haben doch schon so vieles erkannt und es sind nur noch wenige Schritte für Sie. Glauben Sie mir, gehen Sie "nicht mehr" zurück in Ihr altes Leben und schauen Sie in Ihre Zukunft. Nicht in "die" Zukunft, sondern in "Ihre" Zukunft, ohne zu schauen was andere machen. Also, nur Mut und die Vergangenheit in die Mülltonne werfen.

Anmerkung 18.04.2008
Die Frau hat es geschafft!!!!!
Super :-)


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+ (at) hotmail. com>
To: <+xyz++xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, February 14, 2008 9:20 PM
Subject: +xyz+x


Hallo Herr Milbrandt!

Ich kann es kaum glauben, M+xyz+ hat sich heute bei mir telefonisch gemeldet!
Wie besprochen, habe ich ihm heute den +xyz++xyz+ (mit +xyz+xx dabei) und +xyz+xx vor die +xyz+ +xyz+xx. Und dann - er hat sich um ca. 15 Uhr bei mir gemeldet. Ich war - bin überglücklich! Ich zitterte, mein Herz schlug ganz schnell. Wir telefonierten eine Weile, na ja, eigentlich ganz schön lange. Es war so schön! Am Anfang war ich ganz schön nervös, aber nach einer Weile wurde ich ruhiger und es war so angenehm mit ihm zu sprechen. Er erzählte mir von der Arbeit (dass er derzeit sogar +xyz+xx hat), wir sprachen über +xyz+x ... und er bedankte sich .......(gleich am Anfang des Telefonates)! Wir haben uns für Sonntag am Abend verabredet. Ich kann es kaum erwarten und freue mich wahnsinnig darauf! Nach dem Anruf musste ich vor Glück fast weinen! Herr Milbrandt danke, danke, danke! Darf ich Sie noch fragen, ob ich etwas Besonderes bei unserem Treffen beachten soll?
Mit freundlichen Grüßen, +xyz+x

Anmerkung:
Danke für Ihren Mut und das Sie gehört haben. Na klar, rufen Sie mich an und fragen Sie. Meine Sprechzeiten kennen Sie ja. Leider war ich heute ab 17 Uhr außerhalb und konnte ausnahmsweise nicht ans Telefon gehen. Den Rest, wenn ich Ihnen etwas sage, sollten Sie dann auch glauben. Er ist soweit. Bitte nun keine Fehler machen und überreagieren. Den Rest besprechen wir am Telefon :-)))

Hier wird wieder deutlich, wenn eine Kundin zuhört und meine Weisheiten anwendet, dies in Verbindung mit meiner Liebesmagie, zum Erfolg führen kann. Diese Art und Weise der Bearbeitung ist kein Zufall, sondern Taktik. Der Erfolg kann sich also einstellen.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+x (at) gmx.net>
To: <+xyz+xx(at) ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, February 07, 2008 3:35 PM
Subject: +xyz+xx


Sehr geehrter Herr Milbrandt,

habe Ihren Rat befolgt und +xyz++xyz+x.
Wir hatten +xyz+ schöne +xyz++xyz+x zusammen, haben über meine Reise geredet und viel Zärtlichkeiten ausgetauscht. Es war für uns Beide sehr schön. Heute morgen im Büro haben wir über meinen +xyz+ gesprochen, der im August wieder nach +xyz+ zum +xyz+ geht und +xyz+ sage mir, er würde gerne mit mir hinfahren, um ihn hinzubringen und auch an einer Hochzeit teilzunehmen, ++gekürzt++.... Für mich waren die Stunden sehr schön und heute habe ich mich wieder wie eine +xyz++xyz+ benommen. Ich weiss nicht, ob alle diese Infos für Sie wichtig sind, aber es kann ja nicht verkehrt sein, Sie zu informieren.
Mit freundlichen Grüssen und einem grossen Danke Schön
+xyz+xx


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz++xyz+" <+xyz++xyz+s (at) +xyz+x.at>
To: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Monday, February 04, 2008 1:34 PM
Subject: Fw: +xyz+

Lieber herr milbrandt
ich möchte mich mal bei ihnen bedanken,für alles was sie bis jetzt für meine beziehung getan haben. +xyz+x und ich verbringen seit er sich für mich entschieden hat,eine sehr schöne zeit zusammen.ich liebe diesen menschen von tag zu tag mehr,weiss nicht was mit mir geschehen ist.habe noch nie für einen menschen so tiefe gefühle gehabt wie für olivier jetzt! ich spüre auch,dass bei ihm die gefühle zu mir auch wieder inniger werden. +xyz+x ....... bin wieder ein sehr glücklicher mensch geworden,danke.
liebe grüsse aus der schweiz
+xyz++xyz+

Anmerkung:
Die Kundin hat es wirklich verdient. Ich bete für sie....


----- Original Message -----
From: <+xyz+xx (at) +xyz+n.ch>
To: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, January 19, 2008 8:05 AM
Subject: AW: +xyz+


Sehr geehrter Herr Milbrandt,
herzlichen Dank für Ihre ausführliche Auskunft. Ich habe mit dieser Antwort gerechnet, es gespürt. Sie haben geschrieben ich solle mir die Zeit nehmen +xyz+   +xyz+x ob +xyz++xyz+ Sie haben auch geschrieben ich +xyz++xyz+.... Ich habe Ihre Web Seite die letzten Tage ausführlich studiert, und ich weiss +xyz+xx....Am Mittwoch werde ich +xyz+x wiedersehen dann will er +xyz+xx.... Darf ich sie auch am Montag Abend kontaktieren? Ich bin dann im +xyz+x und ich weiss +xyz+

+xyz+

Anmerkung:
Die Kundin gab zwar Ihre Fehler zu, nagt selber (noch) teilweise daran und darum wird es wohl so kommen, wie ich mir das bereits im Kopf vorstelle. Es gibt noch andere Dinge, woran sie keine Schuld trifft. Mir hat sehr gut gefallen, das sie versucht so korrekt wie möglich zu sein und eine Sprache in der eMail zu entwickeln, die man gut versteht, eine schöne und liebliche Sprache.


----- Original Message -----
From: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
To: <+xyz+x(at)+xyz+.at>
Sent: Wednesday, January 09, 2008 12:46 AM
Subject: M+xyz+x

Antwort auf eine Anfrage (Formular)

Sehr geehrte Frau +xyz+,

vielen Dank für Ihr Mail und die Schilderungen Ihres Problems, die Sie mir  .......+xyz+

Eine Bearbeitung Ihrer Angelegenheit möchte ich nicht durchführen.

Ich habe keine Zukunft für Sie beide gesehen, auch nicht ansatzweise bei einer evtl. Magie. ....... zitatende. Rest gekürzt, das wieso, weshalb, warum usw.

Antwort der Kundin:

----- Original Message -----
From: +xyz+(at)+xyz+.at
To: +xyz+ (at) ****sychologe @live.de
Sent: Wednesday, January 09, 2008 8:58 AM
Subject: M+xyz+

Sehr geehrter Herr Milbrandt,

vielen herzlichen Dank für Ihre Ehrlichkeit. Unter diesen Umständen, welche ich auch befürchtet, bzw. geahnt habe, möchte ich keinen weiteren Kontakt mit +xyz+ haben. Ich habe heute Nacht auch kaum geschlafen und mir sehr viele Gedanken darüber gemacht, ob ich auch wirklich weiterhin eine Beziehung, wenn auch eine +xyz+ möchte. Nun haben Sie mir die Entscheidung abgenommen, wofür ich Ihnen sehr dankbar bin. Vielen, vielen herzlichen Dank, dass Sie ...+xyz++xyz+x.

+xyz+

Anmerkung:
Ich weiß, dass die Liebe nicht immer so erscheint wie manche denken. Viele Blender täuschen und manche wissen nicht wie es in Zukunft weitergehen soll. Die Kundin hat verstanden und weiß, wie sie ihren Partner den Laufpass gegen kann und muss. Eine Bearbeitung für eine Liebesmagie wäre nicht ratsam.


---- Original Message -----
From: +xyz+(at)aol.com
To: +xyz+ (at) ****sychologe @live.de
Sent: Sunday, January 06, 2008 2:03 PM
Subject: +xyz++xyz+


Hallo Herr Milbrandt,
ich wollte Ihnen was unglaubliches berichten. S+xyz+ hat sich an Silvester bei mir gemeldet und sich entschuldigt das wir uns im alten Jahr nicht mehr sehen konnten und das es ihm sehr leid tut aber er hat die Grippe bekommen und er kommt nicht aus dem Bett. Am 04. Januar dann hat er mich zu sich nach Hause eingeladen und wir hatten einen sehr schönen zärtlichen und liebevollen Abend, den ich unter vollen Zügen genossen habe. Er hat mir nochmals versichert das er noch bis Ende Fasching also Anfang Februar noch so viel zu tun hätte aber dann mehr Luft für mich hat......+xyz+

Liebe Grüße und no a guats Neuß!!!
Grüße
+xyz+x


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz+x(at)+xyz++xyz+.de>
To: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Friday, January 04, 2008 3:43 PM
Subject: Re: +xyz+


Lieber Herr Milbrandt,
Ihnen ein frohes und hoffentlich doch noch ruhiges Jahr 2008 (zumindest am heutigen +xyz+) Der Karibik Urlaub war top of the top - am xx.12. war Vollmond - wir waren in +xyz++xyz+ - es passte alles. Ein richtiger Sunshine Urlaub. Gestern sind wir zurückgekommen - am 1.1.1994 hatten mein Mann und ich uns verlobt (vor 14 Jahren!). Und gestern abend xx hat mir mein Mann alles mit Worten gestanden - meine Empfindungen seit dem Sommer stimmten alle +xyz+ denn nur so habe ich es wiederentdecken können +xyz+...... > Ergebnis der letzten Nacht: Mein Mann will bei mir und unserer Tochter bleiben...+xyz+

Ihre Magie war bisher top of the top - bitte weitermachen ....+xyz+x

Viele Grüße, 1000 Dank!
+xyz++xyz+

Anmerkung:
Bei der Kundin schein einfach alles zu klappen, nicht nur die magische *Partnerrückführung. Die Kundin hat sich total verändert und ich erkenne sie gar nicht mehr, so wie sie einmal war. Ihre jetzige, positive Energie ist enorm und die Ausstrahlung wahnsinnig gut. Eigentlich bin ich jetzt etwas neidisch auf ihren Mann :-))  So kommt es, wenn ein Kunde den Worten der Weisheit glaubt und anschließend stellt sich der Erfolg ein. Immer wieder ist das so. Zum Glück hat die Kundin nicht nach links und rechts geschaut, sich nicht von falschen Freundinnen beeinflussen und beraten lassen. Sie ging ihren Weg, so wie ich ihr empfohlen habe.


----- Original Message -----
From: "+xyz+x" <+xyz+(at)gmx.de>
To: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, December 29, 2007 2:01 PM
Subject: +xyz+


Hallo Herr Milbrandt,
...+xyz+ Desweiteren wegen +xyz+, er hat sich mittlerweile wieder gemeldet.(Gott sei Dank)! Er war vorgestern (27.12.) für 5 Minuten kurz bei mir und gestern (28.12.) schrieb er mir Abends um kurz vor 20.30 Uhr eine SMS ob ich Lust auf einen Cappuccino hätte. Mich hatte es etwas gewundert weil er normalerweise um diese Uhrzeit nicht mehr vorbeikommt. Also hab ich es auf mich zukommen lassen. Ich dachte er will vielleicht mit mir reden über Gefühle oder so hatte etwas Hoffnung, aber dann war alles so wie vor fast 2 Wochen. Er musste seine Emails nachschauen (Er hat zu Hause kein Internet) dann setzte er sich zu mir auf die Couch wir tranken eine Tasse Cappuccino und haben Fern gesehen. Dann fing er an mich zu kitzeln und kurze Zeit später ist es wieder passiert wir schliefen miteinander. Ich merke in so einer Situation immer mehr wie sehr ich +xyz+ liebe es wird immer mehr von Tag zu Tag. ...+xyz+ .... Aber er blieb +xyz+xx da. Ich begleitete Ihn mit zur Türe und hab ihn ganz fest in den Arm genommen er mich auch so wie immer. Ich stehe dann +xyz+ an meinem Fenster und warte bis er weggefahren ist also bis ich die Rücklichter von seinem Auto nicht mehr sehe. Dabei ist mir aufgefallen das er ein Stückchen gefahren ist und weiter vorne da stand er dann ca 2 Minuten.... gestern und vorgestern dann fuhr er weiter. Heißt ja nicht das es etwas zu bedeuten hat aber irgendwo grübel ich trotzdem nach warum er sich dort hinstellte. +xyz+.... Ich weiß momentan gar nicht was ich fühlen soll wenn ich fühle er ist anders oder auch doch noch nicht. Naja Sie wissen jetzt jedenfalls Bescheid und ich hoffe ich konnte mich gut audsdrücken wie die Situation momentan ist denn ich weiß nicht ob es besser, schlechter oder noch beim alten geblieben ist. Werde mich bald wieder bei Ihnen melden ob es etwas neues gibt oder nicht. Wünsche Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Grüße
+xyz+

Anmerkung:
Zunächst ist es bei einer *Partnerrückführung wichtig, die Sehnsucht auf Rückkehr zu dem verlassenen Partner wieder zu aktivieren, ihn/sie daran zu erinnern, was einmal war. Auch wenn das erste Treffen nicht gleich sofort von Dauer ist, so ist jeder Anfang ein Erfolg. Wie die Kundin anmerkte, blieb er noch 2 Minuten im Auto stehen. Das bedeutet, dass der Partner anfängt zu grübeln, ob die Entscheidung richtig war, seine Liebe zu verlassen, ob er doch lieber zurückfahren soll. Er fängt an ein schlechtes Gewissen zu bekommen und eigentlich bereute er die Entscheidung zu gehen. Im Herzen wäre er am liebsten zurückgekehrt, aber da sind noch ein paar negative und hartnäckige Gedanken die sich erst wieder normalisieren müssen, auch etwas Scham spielt eine Rolle und man(n) will ja gleich sofort die Gefühle zeigen.

Die Kundin hat das einzig richtige getan, sie hat ihn erstmal gehen lassen und das ist exakt die perfekte Reaktion gewesen. Die Kundin sollte bedenken, dass der Liebeszauber ihn bereits beeinflusst und die Rückkehr ihres Partners ohnehin ins Haus steht. Jedes Hinterherlaufen würde jetzt nichts bringen, jedes "Betteln" würde ihn nur erschrecken und darum ist auch hier eine kluge Taktik wichtig. Die Kundin sollte hierbei auch nicht mit der Tür ins Haus fallen, sondern Geduld ist Tugend. Schließlich soll er kommen, er soll sie vermissen, er soll bereuen, er soll mit Rosen an der Türe stehen usw..... und er soll etwas mehr Verständnis für die Gefühle seiner Partnerin aufbringen und zugleich kann die Kundin auch über ihre eigenen Dinge, was sie gemacht hat, nachsinnen :-)


----- Original Message -----
From: +xyz+x
To: +xyz+ (at) ****sychologe @live.de
Sent: Saturday, December 29, 2007 5:18 PM
Subject: +xyz++xyz+


sehr geehrter herr milbrandt.
ich möchte mich jetzt schon mal bei ihnen bedanken...
anfang dezember, hatte ich sie um eine *Partnerrückführung beauftragt! vorher hatte ich die hoffung fast aufgegeben! danach entdeckte ich ihre homepage - ich hatte von anfang an ein sehr gutes gefühl dabei sie zu beauftragen. es war keine kopf sondern eine bauchangelegenheit. ich hatte selbst als "normal oft zweifelnde" person NIE an ihrem können gezweifelt, weil tief in mir wusste ich: sie schaffen es. (auch wenn es länger dauert!) ich als recht ungeduldige person bin selbst davon überrascht und total perplex wie schnell es ging (damit hatte ich nie gerechnet!!) seit weihnnachten haben wir kontakt, er mailt mir wieder öfter, erkundigt sich nach mir und hat mich schon für sonstige gemeinsame unternehmungen eingeladen... wir sind zwar noch nicht zusammen,aber ich weiß dass es so kommen wird. !!jeder fängt ja mal klein an!! ich freu mich schon auf den tag andem wir wieder zusammen sind und ich mein ganzes leben mit ihm verbringen kann!

ich danke ihnen von ganzem herzen!
liebe grüße C+xyz+x


Anmerkung:
Das Zauberwort, "etwas Geduld" aufzubringen, sollten jedem Kunden klar sein. Nichts passiert über Nacht, zack zack... auf die Schnelle. Eine *Partnerrückführung, wie das Wort ja schon sagt, soll den Partner wieder zurückbringen. Darum sollte mit Vernunft und mit einer Strategie an die zu beeinflussende Person, der Partner, herangegangen werden. Für jeden einzelnen Mensch (Partner) muss ich immer wieder eine neue Strategie entwickeln und davon bekommt der Kunden natürlich nicht all zu viel mit. Jede Person, egal wer es ist, reagiert auf den Einsatz meiner Liebesmagie anders. Ein "Peter" denkt und fühlt anders, als ein "Hans". Also kann ich Hans nicht so bearbeiten, wie Peter. Und so kommt es auch, dass manchmal die Geduld bei einer Kundin nicht ausreicht und es zu gefährlichen Reaktionen gegenüber des Partner kommen kann. Man wird aggressiv, launisch und die eigene Wohnung wird zum Gefängnis. Ich rate jeden meiner Kunden, nicht gleich am Anfang durchzudrehen. All das hat zwar nichts mit der o.g. Kundin zu tun, aber ich Stelle dieses Beispiel deshalb auf die Seite, weil die Ungeduld immer wieder bei vielen ein wichtiges Thema ist. Die Kundin hat mein Hinweise in dem Gespräch sehr genau verstanden, hat zugehört, und wie man sieht, setzt sie das Gehörte weise um.

Im Allgemeinen sollte der Kunde geduldig auf die Erstreaktionen des Partners warten und dann weise vorgehen, auch mich um Rat fragen. Also, niemals den Partner stürmisch überfallen oder ggf nerven. Ich verstehe ja, dass z.B. 4 Tage so lang sein können, wie 4 Wochen und manchmal wollen die Tage nie enden. Aber was sind ein paar Wochen gegen viele viele Jahre?


----- Original Message -----
From: <+xyz+x(at)+xyz+cccx.de>
To: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, December 19, 2007 8:04 AM
Subject: +xyz++xyz+x


Sehr geehrter Herr Milbrandt,

.....+xyz+ ...Aber erst einmal möchte ich mich sehr herzlich für Ihre Mühe bedanken. Natürlich bin ich erstaunt darüber, wie Sie das alles richtig erkannt haben. Ich habe auch sehr genau gespürt, +xyz+x.

+xyz+xx

Liebe Grüße....
+xyz+x

Anmerkung:
Natürlich müssen Sie das spüren und Sie werden sehen, nach ein paar Tagen, was Sie noch sehen / entdecken werden, wenn Sie meine Deutung aufgenommen haben.... In den ersten Minuten, Stunden ist das noch nicht der Fall.


----- Original Message -----
From: <+xyz+x(at)+xyz+.de>
To: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Wednesday, December 19, 2007 10:43 AM
Subject: +xyz++xyz+

Hallo Herr Milbrandt!
Ich muß Ihnen heute einfach schreiben. Sind Sie schon in meiner Angelegenheit tätig geworden? Mein Mann ist wieder in unser gemeinsames Haus seit Montag eingezogen und wir kommen uns wieder näher. Ich muß zwar noch einige Sachen für mich in den Griff bekommen, wie zum Beispiel die +xyz+x. Doch das Herz ist viel stärker, ich denke, wenn man es wieder richtig anpackt, kann es wieder klappen.

Viele liebe Grüsse aus +xyz+.
Mit freundlichem Gruß
+xyz+

Antwort:

----- Original Message -----
From: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
To: <+xyz+xx(at)r+xyz+.de>
Sent: Wednesday, December 19, 2007 6:12 PM
Subject: Re: +xyz++xyz+xx

Hallo Frau +xyz++xyz+,

ich fange immer nach Auftragsbestätigung an, wie auch bei der u.g. Kundin.

Und; warum wundern sie sich? :-))
Sie haben mich doch beauftragt?

Geht es zu schnell??

Gruß


----- Original Message -----
From: +xyz+xx(at)aol.com
To: +xyz+ (at)
Sent: Monday, December 17, 2007 8:55 AM
Subject: +xyz++xyz+

Hallo Herr Milbrandt!
Ich muß Ihnen unbedingt schreiben. Mein Mann hat sich am Sonntag bei mir telefonisch gemeldet. Wir werden heute eine Aussprache haben und ich bin voller Hoffnung. +xyz+xx
Wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest. Melde mich aber noch in diesem Jahr bei Ihnen.

Mit freundlichem Gruß
+xyz+x

Dann rasch eine Flasche Sekt kaufen und Schummerlicht einschalten. Vielleicht auch noch ein romantisches Essen bei Kerzenlicht? Viel Spaß und Glück dabei.


 ----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+xn" <+xyz+xx(at)gmx.net>
To: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Friday, December 14, 2007 9:53 PM
Subject: +xyz+x !!!!


Hallo Herr Milbrandt
Gerade eben hat sich +xyz+xx per SMS gemeldet. Danach hat er mich angerufen. Ich denke Sie haben mit der Beeinflussung noch nicht begonnen ? Oder ? Wir konnten ganz ruhig miteinander reden, er sagt betreffend seinen Gefühlen +xyz++xyz+. Ich denke und hoffe, dass durch Ihre Beeiflussung sein +xyz++xyz+ wird. Und dass er sich wieder für mich entscheiden kann ? Das Hauptproblem liegt bei Ihm wirklich +xyz+x. Er weiss nicht genau was er will, was er fühlt. +xyz++xyz+

Liebe Grüsse aus der Schweiz
+xyz+


Meine Antwort:

Hallo Frau +xyz+, 

nach Ihrer Auftragszustimmung wurde mit der Bearbeitung begonnen.

>>Das Hauptproblem liegt bei Ihm wirklich im +xyz+xx.

Das hatte ich ja korrekt gesehen und Ihnen geschrieben und nun sehen Sie ja das es stimmt. +xyz+xx

<aber +xyz+x ist wohl stärker ??

Was habe ich gesagt? Das ist die +xyz+. Aber nach nur 2 Tagen Beeinflussungszeit Ihres Partners nicht schlecht, gell?

Liebe Grüße
U w e  M i l b r a n d t

Antwort der Kundin:

----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz+xx(at)gmx.net>
To: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Saturday, December 15, 2007 12:16 PM
Subject: +xyz++xyz+


Hallo Herr Milbrandt,
+xyz++xyz+x Aber es hat mich wirklich erstaunt dass er sich gemeldet hat. Ich wünsche das auch die Weiteren Bearbeitungen die von mir gewünschten Erfolge bringen...... +xyz+

Wie soll ich mich jetzt verhalten, genügt es einfach nur mich im Hintergrund zu halten, und ihn im Moment in Ruhe lasse?

.....+xyz+ Ich bin ja mal gespannt, aber fürs erste bin ich doch schon sehr zufrieden.

Danke für Ihre Rückmeldung
+xyz+x

Anmerkung:
Ich habe dem Partner erstmal das Signal gegeben, sich bei der Kundin zu melden, was er dann auch tat. Ich wollte damit verhindern, dass die Kundin, die ohnehin schon sehr leidet, zu nervös und ungeduldig wird. Auch wenn die Angelegenheit gut funktioniert sollte die Kundin geduldig sein. Man sollte dem Partner nun etwas Zeit zum Denken lassen - und die Zeit, seine Sinne zu sammeln. Der Partner wird schließlich erst seit wenigen Tagen mit dem Liebeszauber magisch bearbeitet und das braucht nun mal seine Zeit. Der Partner kommt früh genug ins Haus gefallen und das könnte schneller geschehen als die Kundin denkt. Vielleicht wird das der Kundin doch zu schnell? Mein Tipp: Für eine langjährige Partnerschaft sollte die Bearbeitung nicht unbedingt über Nacht erfolgen. Die Sehnsucht nach Liebe kann ich voll verstehen. Die *Partnerrückführung, damit sie Erfolg hat, sollte taktisch und strategisch erfolgen.


----- Original Message -----
From: "+xyz++xyz+" <+xyz+x(at)+xyz++xyz+s.com>
To: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Thursday, December 13, 2007 9:54 AM
Subject: AW: V+xyz++xyz+


Guten Morgen Herr Milbrandt
Vielen Dank für die +xyz++xyz+ und Ihre schnelle Antwort. Sie haben mir schon geholfen, Dinge zu sehen, die ich aus meiner Sicht im Moment nicht sehen kann. +++gekürzt++
....

Viele liebe Grüsse
+xyz++xyz+

Anmerkung:
Erst jetzt weiß die Kundin was in Ihrer Beziehung los ist und nun ist sie in der Lage die Dinge richtig einzuschätzen.


----- Original Message -----
From: +xyz+(at)aol.com
To: +xyz+ (at) ****sychologe @live.de
Sent: Tuesday, December 11, 2007 3:16 PM
Subject: M+xyz++xyz+


Hallo Herr Milbrandt,
Ich muss Ihnen heute einfach schreiben. Nach unsererm Telefonat war ich gestern Abend sehr verwirrt. Doch heute fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Sie hatten recht, eine +xyz+ muss eine +xyz+ +xyz+. Nicht nur +xyz+x sondern auch im Herzen. Das habe ich schon vor einiger Zeit +xyz+xx. Ich will aus meiner +xyz++xyz+. Danke! Bis Freitag!

Anmerkung:
Liebe Kundin; So geht es vielen meiner Kunden. Sie sind verwirrt, weil erstaunt. Erst nach ein paar Stunden oder Tage fällt der Groschen. Wie Sie selber erfahren konnten ist Weisheit und das darüber Nachdenken fast schon wie eine Erleuchtung. Leider mussten Sie so viele Jahre darauf warten, bis Sie das erfahren durften, was ich Ihnen sagte. Jetzt wissen Sie, was das "Geheimnis" ist. Nun können Sie auch den richtigen Weg einschlagen und dann werden Sie an Ihr Ziel kommen. Aber mal ehrlich; Sie haben es immer gewusst, aber es schlummerte tief in ihrer Seele :-) Machen Sie das exakt so, wie ich gesagt habe. Dann werden Sie sich wundern, dass der Rest auch so kommt, wie prophezeit.


----- Original Message -----
From: +xyz++xyz+n
To: +xyz+ (at) ****sychologe @live.de
Sent: Monday, December 10, 2007 12:05 AM
Subject: RE: +xyz+


Hallo Herr Milbrandt

vielen Dank für Ihre Antwort auf mein Mail und Ihre Bemühungen. Ich habe Ihr Mail immer wieder gelesen und mir ganz viel gedanken gemacht...über +xyz+ und die Punkte die Sie erwähnt haben, vieles trifft zu und es war mir vorher auch klar dass +xyz++xyz+ wie Sie es gesagt haben...+xyz+ habe vorher selber oft mit den gedanken gespielt dass das tatsächlich sowas bei ihn sein kann, nämlich +xyz++xyz+ ...++gekürzt++

....Sie haben das aber erkannt und genau das gleiche was ich selber geahnt hatte, haben Sie mir erzählt..(bestätigt) was Sie z.B. über +xyz+xx geschrieben haben, dass +xyz++xyz+xx Sie +xyz+x ..genau das hatte ich damals selber zu (Partner) +xyz+x gesagt, +xyz+

ich möchte gerne mit ihnen telefonieren, bei Ihnen könnte ich mich aussprechen und das hat mir wirklich viel geholfen und das hat mir besonders gut getan....Vielen Dank dafür...
Ihre +xyz+

Anmerkung:
Eigentlich ergibt sich die Anmerkung von alleine, denn zwischendurch kommen immer wieder Rückmeldungen dieser Art darüber, dass ich "den Punkt" treffe und ich das so sehe und schreibe, wie es nur der Ratsuchende wissen kann. Das ich wieder zum 1001mal helfen konnte ist ein schöner Hinweis und das die Dame das Vertrauen schon jetzt hat, um sich auszusprechen. Ein echter Hellseher benötigt weder Karten, noch sonstige Hilfsmittel, um das zu sehen, was anschließend nur der Ratsuchende wissen kann. Fragen Sie mich nicht wie ich das mache = Hellsehen. Ich weiß auch nicht genau, wie das bei mir funktioniert. Ich "sehe" die Abfolge wie ein Video, Bilder in schneller Reihenfolge und setze das Gesehene dann schriftlich oder mündlich um. Am Schluss, wenn ich mir das Geschriebene nochmals durchlese, wundere ich mich manchmal darüber warum ich so einen "Käse" geschrieben habe :-) Ich selber kann damit nicht viel anfangen, aber Kunden, die das lesen. Und so kommt es, dass ich jeden Tag immer wieder die Bestätigung dafür erhalte, dass ich "den Punkt" treffe.

Auch heute, am 11.Dez.07 rief mich eine erstaunte Kundin an und meinte, dass sie es nicht fassen könne, was ich gesehen habe und woher ich das weiß. Das was ich sah, war 20 Jahre lang ihr persönliches Geheimnis und niemand wisse etwas darüber. Ich weiß ja selber nicht genau, warum ich das wusste, es ist eben so. Ich sage nur das, was ich sehe.....


Nächster Fall:
Manchmal gibt es Situationen da könnte ich explodieren. Es gibt Männer, die haben ihren Partner nicht verdient und deshalb kommt es immer wieder vor, dass ich exakt solche Fälle ablehnen muss. Nach eingehender Überprüfung der Angelegenheit musste ich feststellen, in was sich die Kundin überhaupt einlassen wollte. Als Hellseher weiß ich bereits vorher was auf sie zukommt, z.B. wenn der Partner nichts taugt. Der Partner der Kundin im folgendem Fall taugt nicht einmal zum Kartoffeln schälen. Lesen Sie selbst. Der meiste Text wurde aber gekürzt (Datenschutz und Privates).


Meine Antwort auf eine Formularanfrage:

----- Original Message -----
From: +xyz+ (at) ****sychologe @live.de
To: Dr. +xyz++xyz+
Sent: Tuesday, December 04, 2007 2:11 PM
Subject: Re: Fotos von +xyz++xyz+x


Sorry wenn ich Ihnen das jetzt schreibe.
Ich weigere mich, eine Zusammenführung mit einem Idioten zu machen.
Sie haben besseres verdient.

Eine Trennung ist 1000 mal besser, als mit so einen Typ zu hausen.

Gruß
U. Milbra ndt


Die Antwort der Kundin:

----- Original Message -----
From: Dr. +xyz++xyz+f
To: +xyz+ (at) ****sychologe @live.de
Sent: Tuesday, December 04, 2007 3:02 PM
Subject: Re: Fotos von +xyz+x


Ich weiß das Sie recht haben und ich weiß auch gar nicht warum ich dieses Miststück Liebe. Ich glaube es ist Hörigkeit und Abhängigkeit plus mein von ihm zerstörtes Selbstwertgefühl und die Angst keinen neuen kennen zu lernen, welcher mit meiner Vergangenheit klar kommt. Es ist nicht so das man +xyz+x, nein, im Gegenteil, ich weiß das ich hübsch bin, aber die Sache ist die, ++++. Das einzige was ich einem Mann geben kann ist +xyz+x. Entschuldigen Sie bitte die Offenheit.....+xyz++xyz+

Danke für Ihr Bemühen,
T+xyz+xx


Anmerkung;
Die Kundin braucht sich nicht entschuldigen. Soll sie schnellstens das Weite suchen und über Nacht fluchtartig das Haus verlassen. Da ich das Mail gekürzt habe, können Sie leider nicht lesen was Sache ist, einfach zum Weinen.... und Horror...schrecklich. Ich, als Hellseher, habe Dinge gesehen, die so schrecklich sind, bis hin zu schlimmsten Demütigungen. Die Frau tut mir Leid. In diesem Fall schlägt mich mein Gewissen und lehne deshalb eine *Partnerrückführung ab. Ich kann es nicht. Das Honorar, was ich nie annehmen könnte, sollte sie lieber woanders investieren, z.B. ein kleiner Urlaub, alleine.

Glücklicherweise habe ich meine Seele noch nicht verkauft....


----- Original Message -----
From: <s+xyz+x(at) web.de>
To: <+xyz+ (at) ****sychologe @live.de>
Sent: Tuesday, November 06, 2007 6:56 PM
Subject: d+xyz+


Guten Abend,
ich habe mich noch einmal mit ihrer Homepage befasst und muss einsehen, dass mir keine andere Möglichkeit offen ist. Wenn eine Trennung nicht möglich ist, dann soll es wohl so sein, dass er sich wieder einmal vor der Verantwortung drückt, zum Lohn dafür auch noch eine weitere Topfrau bekommt +xyz++xyz+ und ein sorgenfreies Leben führen kann, alle Schulden los ist und diese Beziehung auch noch fest ist (aus welchem Grund auch immer). Dann muss ich die Spielchen der beiden, die noch auf meine Kosten Urlaub machten und mich narrten eben hinnehmen. Na ja, so ist das leben. Alles umsonst. Mir blutet das Herz, wenn ich an mein Kind denke...dem u.a. ein Zimmer und ein Papa, der immer da ist versprochen wurde.  Egal, ich werde den Kontakt zu ihm abbrechen und wieder Ruhe und Frieden finden. Trotzdem vielen Dank für ihre Bemühungen und herzl. Gruß! +xyz+

Anmerkung:
Mir fällt es auch nicht immer leicht wahre Nachrichten mitzuteilen. Wenn die Chance vorbei ist und eine *Partnerrückführung leider nicht mehr möglich ist, dann sollte die Frau lieber ihren Frieden finden und einen Neuanfang wagen.  Ob es wirklich sinnvoll ist, eine *Partnerrückführung bzw. Trennung durchzuführen? Da die Sache kaum Aussicht auf Erfolg hat, schlage ich vor, den Neuanfang zu bevorzugen.

Aus dem Mail kann ich auch eine Enttäuschung herauslesen, auch mit einer gewissen Verbissenheit. Leider ist das Leben hart, man bekommt nichts geschenkt. Was will ich damit sagen? Ich kann viele Dinge positiv bearbeiten, aber leider nicht alles. Sie hat zwar die Möglichkeit den Auftrag zu erteilen. Die